Radio Tatort

      Ich wollte nur mal mitteilen, dass ich den aktuellen Radio Tatort 'Queenie' richtig gut fand: Interessante Charaktere, gute Sprecher, passende Umsetzung, im zweiten Teil dann auch noch richtig spannend. Hat sich gelohnt, auf diesem Niveau darf es gerne weitergehen.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)
      Den hab ich gestern auch mal wieder nach einer ewigkeit gehört und fand ihn auch sehr gut!
      Seit ich keine Frühschichten mehr habe höre ich kaum noch die Tatorte. So hatte ich mich immer mit dem RadioTatort wecken lassen und zum wach werden gehört.
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      daneel schrieb:

      Der aktuelle ARD Radio Tatort "Queenie" darf aus Jugendschutzgründen nur noch zwischen 20 und 6 Uhr zum Herunterladen angeboten werden.
      So was lässt mich immer sehr gespalten zurück: Einerseits finde ich es gar nicht mal so unberechtigt, andererseits sollte klar sein, dass solche Einschränkungen im Internet einfach nicht funktionieren und deshalb keinen Sinn ergeben. Mittlerweile wird ja sogar gefordert, jugendgefährdende ebooks nur noch ab 22.00 Uhr in den diversen Internetshops verkaufen zu dürfen. Relativ verzweifelte Versuche, analoge Maßnahmen in die digitale Welt zu transportieren.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)
      Solche Eischränkungen haben auch schon im Analogen Zeitalter nicht funktioniert - ich sach nur Videorekorder. Im Internet funktioniert das natürlich schon 3x nicht - Downloadmanagern seis gedankt.
      Was ebooks betrifft ist das doppelt Käse, da es im stationären Buchladen ja keine Altersbeschränkungen gibt. Dann können Sie auch Zigaretten und Alkohol wieder für jeden frei zum Verkauf anbieten - nur Leute die das im Internet bestellen müßen vorher Postident machen :rolleyes:

      Aber sowas kommt halt immer bei Aktionismus von Leuten die nur auf PR aus sind rum. Ich sach nur "Von der leyen" mit Ihrem Internetstoppschild :wacko:
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      daneel schrieb:

      Der aktuelle ARD Radio Tatort "Queenie" darf aus Jugendschutzgründen nur noch zwischen 20 und 6 Uhr zum Herunterladen angeboten werden. Das Thema scheint "besorgten Eltern" nervös zu machen. Naja. Willkommen in der Realität.


      Das ist beim TV Tatort auch so und sorgt dafür, dass ihn sich Leute in anderen Zeitzonen zum Mittagessen anschauen müssen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Andere Zeitzonen? Dürfen die überhaupt auf die Mediatheken von ARD/ZDF zugreifen? Eher nicht oder - nur mit Deutscher IP Adresse...

      Wo wir dann auch wieder beim "Stoppschild" sind - die einzigen die aktuell wissen wie man ordentlich Inhalte Blockt sind die Chinesen aber die EU will das jetzt ja auch - siehe England :D
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      warbird schrieb:

      Andere Zeitzonen? Dürfen die überhaupt auf die Mediatheken von ARD/ZDF zugreifen? Eher nicht oder - nur mit Deutscher IP Adresse...

      Den IP-Adressen-Block gibt es nicht bei allen Inhalten von ARD/ZDF. Wenn Sportrechte involviert sind natürlich und bei zugekauften Filmrechten.

      warbird schrieb:

      Wo wir dann auch wieder beim "Stoppschild" sind - die einzigen die aktuell wissen wie man ordentlich Inhalte Blockt sind die Chinesen

      Nicht wirklich. Mit dem richtigen VPN-Anbieter ist die Great Firewall löchtig wie ein Schweizer Käse. Die chinesische Zensurbehörde ist zwar mal mehr und mal weniger angriffslustig, aber auf der anderen Seite sitzen halt keine Beamten, sondern fähige Programmierer 8)
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      ARD Radio Tatort [02.2016] Sterben kann jeder

      Bilder
      • ARD_Radio_Tatort_[2016.02]_Sterben_kann_jeder.png

        510,85 kB, 900×900, 54 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „daneel“ ()

      Hmh, 'Sterben kann jeder' fand ich jetzt recht merkwürdig. Der eigentliche Kriminalfall, insbesondere das Motiv sowie die letztliche Auflösung waren schon überzeugend, die Idee mit den falschen Diagnosen scheint mir auch wirklich mal neu zu sein und nicht aus anderen Krimis entliehen (korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Aber die Umsetzung vom Skript bis hin zu Sounduntermalung, Schnitten und Dialogen: Gott, war das langweilig und schnarchnasig inszeniert.

      Schade, für mein Empfinden wurde das gute Thema ziemlich verschenkt. Ging das anderen auch so oder hat er euch gefallen?
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)

      ARD Radio Tatort [04.2016] Solo für Broschek

      Bilder
      • ARD_Radio_Tatort_[2016.04]_Solo_für_Broschek.png

        606,07 kB, 900×900, 44 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „daneel“ ()

      Folge 99 - Traumhochzeit vom rbb, Autor: Tom Peuckert

      Tom Peuckerts Oberkommissar Alexander Polanski ist seit Beginn der Reihe dabei, wobei die Fälle abwechselnd von Peuckert und von Wolfgang Zander geschrieben werden. Beides gute Leute, Peuckert hat ein wenig mehr vom gewissen Extra.

      Der Fall ist dann auch ein sehr gelungener, wenn man das in einer eigenen Liga der Unantastbaren spielende "Dead Link" rausnimmt, eigentlich der bisher beste in 2016. Sprechertechnisch bin ich einfach ein Fan Shorty Scheumanns Lehmann, aber hier sind einfach alle Rollen perfekt besetzt und die Regie von Nikolai von Koslowski verdient ein Sonderlob.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      ARD Radio Tatort [06.2016] Hundert von hundert

      Bilder
      • ARD_Radio_Tatort_[2016.06]_Hundert_von_hundert.png

        553,2 kB, 900×900, 49 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „daneel“ ()

      ARD Radio Tatort [07.2016] Alt ist kalt

      Bilder
      • ARD_Radio_Tatort_[2016.07]_Alt_ist_kalt.png

        699,14 kB, 900×900, 41 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „daneel“ ()

      Vorderbäumen als V-Mann im Altenheim, das wird so unfassbar geil, ich springe schon im Dreieck, bevor ich die erste Minute gehört habe.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Tod im Sechzehner


      Uli Klinke, junger Verteidiger beim Fußball-Regionalligisten Union Stuttgart, bricht mitten in einem Spiel tot zusammen. Herzversagen infolge von Doping.
      Bei ihren Ermittlungen stoßen Nina Brandle und Xaver Finkbeiner auf ahnungslose Eltern, eine verlassene Freundin, einen Trainer, der fest daran glaubt, dass der Fußball sauber ist, einen Arzt, der schon mehrfach mit Doping-Fallen in Verbindung gebracht wurde und einen Staatsanwalt, der die Ermittlungen nicht unbedingt erleichtert.

      Finkbeiner: Ueli Jäggi
      Brändle: Karoline Eichhorn
      Sieger: Matti Krause
      Mike Batzner: Jo Jung
      Holger Voss: Holger Kunkel
      Dr. Wenzel: Nico Eleftheriadis
      Stefan Blümmel: Felix von Manteuffel
      Petra Klinke: Isabella Bartdorff
      Miriam Ünel, Mitarbeiterin NADA: Claude de Demo
      Spurensicherer KTU: Thomas Höhne
      Guido Stützle, Sportjournalist: Martina Eitner-Acheampong
      Wanh Gangal: Soogi Kang
      Martin Klinke: Christian Koerner
      Staatsanwalt Henning Falk: Holger Kunkel
      Bruno, Wettbürobetreiber: Sebastian Mirow
      Stadionansager: Christian Pietschmann
      Thomas: Stefan Roschy
      Anna Steinbach: Susanne Schieffer
      Hausmeister: Alexander Schuhmacher
      Der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als ein zwielichtiger Sportjournalist ankündigt, in seinem Internet-Blog noch ganz andere betrügerische Machenschaften im Fußball zu enthüllen. Natürlich wollen Finkbeiner und Brandle den Mann umgehend sprechen, ein Telefonat mit ihm führt über Andeutungen indes nicht hinaus. Dann reißt die Verbindung ab.

      Ton: Daniel Senger
      Technik: Bettina Krol und Andreas Bernhard
      Musik: Peter Kaizar
      Regieassistenz: Nicole Paulsen
      Regie: Alexander Schuhmacher
      Dramaturgie: Ekkehard Skoruppa
      Welche Infos hat der Journalist gesammelt? Können sie den Tod des Fußballers aufklaren? Oder handelt es sich doch nur um einen notorischen Verschwörungstheoretiker, dessen Recherchen ihm bisher vor allem Verleumdungsklagen einbrachten?


      Quelle: ard.de/home/radio/Tod_im_Sechzehner/3404698/index.html


      Hier geht's zum direkten Download: mp3-download.ard.de/radio/radiotatort/sechzehner.19244s.mp3
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...