Radio Tatort

      Der „Tatort“ kommt ab Januar im Rundfunk – Einmal im Monat ein Hörspielkrimi



      In den fünfziger und sechziger Jahren waren sie Straßenfeger wie später die Fernsehkrimis. Paul Cox und Paul Temple waren Rundfunkdetektive, deren Hörspielabenteuer die ganze Familie vor die Radiokästen lockten. An die Zuhörerzahlen der damaligen Zeit komme man heutzutage zwar nicht mehr heran, dennoch ist „die Beliebtheit des Krimi-Genres im Radio ungebrochen“, meint der Hörspielchef des Süddeutschen Rundfunks (SWR), Ekkehard Skoruppa. Grund genug für die Landesrundfunkanstalten, nach dem bekannten Fernsehvorbild die Hörspielreihe „ARD Radio Tatort“ zu starten.
      Die Pilotfolge „Der Emir“ vom WDR geht am 16. Januar auf Sendung, zeitgleich unter anderem auch auf den Wellen von Bayern2, hr2-kultur, SR2, Kulturradio, SWR2 und WDR5. Danach soll es pro Monat eine 55 Minuten lange Folge geben, die innerhalb von fünf Tagen auf den neun Sendern ausgestrahlt wird. Und wer den Sendetermin verpasst, kann das Hörerlebnis sieben Tage lang im Internet unter radiotatort.ard.de nachholen.
      Die Macher haben sich vorgenommen, das TV-Vorbild nicht einfach nur zu kopieren, sondern die Radioversion neu zu gestalten.

      Quelle: PZ vom 17.11.07

      Ich bin gespannt. Den Tatort gibt es ja schon als Hörbuch-Reihe beim DAV. Hörspiele finde ich interessanter.
      Ist natürlich schade, dass du´s verpasst hast...kann da für die Zukunft aber mal wieder folgenden Tipp geben:

      hoerspiel-freunde.de/43eKru9ZamG/jgs_portal.php

      Dort findest du rechts ein Special zum Radiotatort...dort findest du dann auch weitere Sendetermine und andere tolle Infos. Auch der heutige Radio:Tipp war der Radio-Tatort...hättest du also nicht verpassen müssen...

      Hoffe, du schaffst eine der Wiederholungen...

      Gruß

      Muck
      hörspiel-freunde sind auch nur Menschen ;)
      Und? Wie fandet ihr den ersten Tatort?
      Ich meine, die ARD hat die Serie ja schwer gehyped.
      Aber sowas besonderes fand ich den nun nicht. Er war solide mit ordentlichen Sprechern, aber ich sehe noch nicht was den "Tatort" von anderen Krimis abheben sollte.
      Ganz witzig fand ich, dass die den Komissar Fischer aus der kommenenden Folge des MDR schon mal vorgestellt haben.
      #winkewinke#

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cmx“ ()

      HSP-Freak schrieb:

      Die Musik finde ich noch ganz gut. Ansonsten ein typisches Radiohörspiel, ohne das es mich jetzt vom Hocker reisst.
      Der Fall selbst hat mich auch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Das Lokalkolorit wurde aber gut eingefangen und ein paar Dialoge sind einfach herrlich.

      "Bist du aus Beirut?"
      "Ja, woher kommst du?"
      "Dussburrg" #lach1#
      Professur für Hochstapelei und Trickbetrug an der Universität Bukarest.

      Himmelreich und Höllental

      hat einer von euch die aktuelle folge gehört? ich gestern. mein fazit... ok, vom hocker hat es mich nicht gerissen.
      was mich aber richtig gestört hat ist der dialekt. ich musste mich richtig konzentrieren um zu verstehen was die reden. dieses ewige ...sss... und ...sch... mag ja für jemanden der aus der gegend kommt zu verstehen sein, ich hatte damit probleme.

      auch wenn damit gezeigt werden soll aus welcher region das hörspiel kommt, war es meiner meinung zu viel des guten.

      Hoax

      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --

      RE: Himmelreich und Höllental

      Hoax schrieb:


      was mich aber richtig gestört hat ist der dialekt. ich musste mich richtig konzentrieren um zu verstehen was die reden. dieses ewige ...sss... und ...sch... mag ja für jemanden der aus der gegend kommt zu verstehen sein, ich hatte damit probleme.

      auch wenn damit gezeigt werden soll aus welcher region das hörspiel kommt, war es meiner meinung zu viel des guten.

      Hoax

      Ich komme aus der Gegend, doch es hat mich auch gestört. Auch wenn ich hier geboren bin, wurde mir kein Dialekt in die Wiege gelegt.
      Es hat mich etwas gewundert, dass man beim Radio-Tatort wieder diesen Bienzle-Lokalkolorid rausholt, während man beim neuen Stuttgarter Fernseh-Tatort (morgen um 20:15 Uhr in der ARD) einen anderen Weg geht.
      Ja, gibt es #jaja#

      Ich habe am Anfang genauso reagiert...dachte mir: "Boah...und das ne knappe Stunde lang"...allerdings war ich dann sehr schnell "drin" und mir ist´s dann letztendlich gar nicht mehr gross aufgefallen...meiner Meinung nach der bisher beste Radiotatort!

      Also: gewundert hat´s mich doch auch ein bisschen...aber gestört eigentlich nicht!

      Und dass man sich drauf konzentrieren muss, kann ja eigentlich nur von Vorteil sein :D Die Dinger sind ja nicht dafür gemacht, sie nebenbei zu hören...
      hörspiel-freunde sind auch nur Menschen ;)
      Ich weiß der Thread ist alt..

      Aber heute um 23 Uhr gibt es eine neue Folge unter radiotatort.ard.de/ bis zum 27.04.2009 (23 Uhr) .
      Laute und leise weibliche Schreie
      In Wiesbaden werden zwei ältere Damen erwürgt, die beide vor dreißig Jahren von Fotograf Camillo Falk porträtiert wurden. Er und sein Sohn, Hauptkommissar Raimund Falk, geraten ins Fadenkreuz der Ermittlung.
      Nunja ich höre gerade "Hexenjagd" aus dieser Reihe und komme mir als Norddeutscher arg diskriminiert vor. Ich verstehe ja nur jedes 2 Wort! Hallo? Ich kann kein "Bayrisch"... :(

      P.s oh der neue hört sich jetzt schon super an! Fängt mit einem Ulrike Meinhof O-Ton an. Ich geh ins Bett und lausche mal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „schanall“ ()

      Schlössers Geheimnis...Noch zwei Tage zum Download

      Der derzeitige Radiotatort vom SWR mit dem Titel Schlössers Geheimnis, den der von Tatorturgestein "Bienzle" bekannte Autor Felix Huby geschrieben hat,
      steht noch ganze 2 Tage (Sonntag und Montag bis 23 Uhr) zum Download bereit. Verfolgt den neuen Fall von Xaver Finkbeiner und Nina Brändle, die seit Anfang der Serie vom Bild des "Bienzle" gezeichnet sind.

      Link: RadioTatort.de

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...