hoerspieltipps.net

      hoerspieltipps.net

      16.03.2006

      Eine wichtige Änderung im Märzprogramm muss ich noch nachreichen: Der Start des dreiteiligen Hörspiels „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ auf RBB Kultur beginnt schon am 24. März 2006 und nicht erst am 31. März! An letztgenanntem Termin wird bereits der zweite Teil gesendet! Den dritten und letzten Teil gibt es dann am 07.04.2006 um 22:04 Uhr auf RBB-Kultur!

      Im weiteren April-Programm, das seit heute online ist, gibt es von mir folgende Tipps:

      Der April kommt gleich mit zwei Pumuckl-Folgen des BR aus den Jahren 1965 und 1968 daher: Am Samstag, 1. April 2006 um 14:00 Uhr läuft auf BR 2 „Pumuckl und der 1. April“ und am 16.04.2006, gleiche Zeit und Sender, „Das Ostergeschenk“

      Agatha Christie gibt es als Hörspiel selten genug. Eine der wenigen Umsetzungen ist „Der Mord an Roger Ackroyd oder Alibi“. Diese NDR-Produktion aus dem Jahr 1956 läuft am 01.04.2006 um 21:05 Uhr auf NDR-Info.

      Über das Leben auf einem Nazi-Internat berichtet das Feature „Befehl ist Befehl“ von Sandra Doeter. Die WDR Produktion erhielt den Kinderhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates 2005 und wird am 02.04.2006 um 08:05 auf MDR-Figaro gesendet.

      Bereits im März auf BR 2 zu hören, gibt es das Stück „Weltmeister“ noch mal am 02.04.2006 um 18:30 Uhr auf DLR-Kultur.

      Der Kinderhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates 2006 geht an das Stück Dakota Pink von Philip Ridley. Die SWR-Produktion läuft in MDR-Figaro am 09.04.2006 ab 08:05 Uhr.

      Zwei mal Mankell im April:
      „Die fünfte Frau“ läuft als Zweiteiler in SWR 1 am 09. und 16.04.2006 jeweils um 23:03 Uhr,
      „Die Rückkehr des Tanzlehrers“ – ebenfalls ein Zweiteiler – wird von WDR 5 am 23. und 30. April 2006 in der Hörspielserie um 17.05 Uhr gesendet.


      Einen Knaller hat der DLF zu bieten: Am 15. und 22. April 2006 läuft „Die vergessene Welt“ von Ripper Records als Zweiteiler jeweils ab 0:05 Uhr. Wer sich bislang diese fantastische Produktion noch nicht gegönnt hat, hat hier die Gelegenheit, dies nachzuholen!

      Noch zwei Produktionen, die schon in den Vormonaten auf anderen Sendern liefen und schon mit einem Tipp bedacht wurden:
      „Nordost“ von Torsten Buchreiner über die Geiselnahme im Moskauer Theater Dubrowka im Oktober 2002 wird am 15.04.2006 ab 21:05 Uhr auf NDR-Info gesendet,
      „Die Kinski-Bänder – Gottes letztes Interview“ läuft noch mal am 18.04.2006 ab 23: Uhr auf 1Live.

      Sherlock kommt auch wieder: Am Sonntag, 23. April 2006 ab 15:05 Uhr auf DLR-Kultur kommt die Folge „Wisteria Lodge“ aus der Reihe "Krimi-Sommer mit Sherlock Holmes und Dr. Watson" der Sender SWR, MDR und RBB aus dem Jahre 2004

      hier geht's zur hoerspieltipps.net

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pops“ ()

      Update 21.03.2006

      Ich habe mir die Produktion „Fragmente“ vom Hörplanet und auch die Serie „A. D. F.“ der Hörfabrik mal zu Gemüte geführt und ein paar Zeilen dazu verbrochen.

      Ferner gibt es noch ein paar Nachträge zum Radioprogramm im April.

      Ein Hinweis für den 22.03.2006 kam grad noch rein, ich zitiere mal den HSP-Freak:

      Radio Tipp: Morandis erster Fall, Radio Fritz, 19:00 Uhr
      diese veranstaltung im rahmen der fritz-info-woche wird
      zudem von radio fritz live im radio und als stream im
      internet uebertragen. schaltet also ab 19 uhr eure
      radioempfaenger an oder kommt live in den fritzclub.
      der eintritt ist frei!

      fritz.de

      als sprecher sind zu hoeren:

      david nathan (die dt. stimme von johnny depp)
      nana spier (die dt. stimme von buffy & drew berrymore)
      ranja bonalana (die dt. stimme von rène zellweger)
      detlef bierstedt (die dt. stimme von george clooney)
      tobias kluckert (die dt. stimme von joaquin phoenix)
      oliver Rohrbeck (die dt. stimme von ben stiller)

      die geraeusche werden live vom geraeuschemacher der
      drei fragezeichen-tour joerg klinkenberg produziert.
      als musiker sind frank ertel und dirk wilhelm mit auf
      der buehne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pops“ ()

      König Artus und die Ritter der Tafelrunde

      Noch ein Hinweis:

      „König Artus und die Ritter der Tafelrunde“ geben sich ein Stelldichein beim WDR

      Die sechsteilige WDR-Produktion gibt es bei WDR.Event - leider nur über Satellit und Internet - am Ostersamstag ab 15.00 Uhr am Stück!

      180 Minuten!

      Und um noch einen draufzusetzen auch noch in Dolby 5.1

      Hier die News von WDR.de:

      König Artus und die Ritter der Tafelrunde in Surround Sound

      15. April ab 15 Uhr bei „WDR Event" in DVB-S

      Wer etwas von Grünen Rittern oder Weißen Damen und geheimnisvollen Seen hören will oder von Abenteuerbestien von Narren, Zwergen und dem Heiligen Gral… der kann zu Ostern in die Welt der Zauberer und Ritter abtauchen. König Artus, Königin Guniver, der Zauberer Merlin, Lancelot, Gawain und Mordred schreiten an Karsamstag in den hohen Saal, wo die Tafelrunde und das Abenteuer auf alle wartet…

      Das Hörspiel König Artus und die Ritter der Tafelrunde wird dann komplett in bester Tonqualität (5.1) ausgestrahlt.
      5.1.-Ausstrahlung bedeutet, dass wir als Hörer uns wie ein Mitglied der Tafelrunde fühlen können. Denn aus fünf Lautsprechern + einem besonders großen Lautsprecher für die Bass-Töne dringen Stimmen, Musik und Geräusche zu uns. Zu hören ist das alles bei „WDR Event" im digitalen Satellitenhörfunkkanal (DVB-S). Wer keine 5.1-Ausstattung hat, kann trotzdem einschalten, denn parallel senden wir auch in gewohnter Audioqualität bei WDR Event in DVB-S und im Internet als Stream.

      Teil 1
      Das Schwert im Stein
      Teil 2
      Der Wald der Wilden Wünsche
      Teil 3
      Der Herr auf Camelot
      Teil 4
      Der Grüne Ritter
      Teil 5
      Lancelot und Guniver
      Teil 6
      Die drei Grashalme des König

      Produktion: WDR 2005
      Autor: Karlheinz Koinegg
      Regie: Angeli Backhausen
      Moderation der Sendung: Insa Backe

      Karlheinz Koinegg wurde 1960 am Niederrhein geboren und lebt heute als Schriftsteller in Köln. Für seine Hörspielbearbeitung von „Papa, was ist der Islam?" erhielt er 2004 den ARD-Medienpreis Civis.

      Update 19.04.2006

      Bislang gab hab ich mich ja bemüht, auf meiner Seite zum Thema Radio immer noch etwas mehr zu liefern. Ab jetzt geht es wieder rückwärts! Das möglichst komplette Radioprogramm abzubilden hat sich als eine extrem fummelige Arbeit herausgestellt. War es zunächst „Abfallprodukt“ meiner Recherche nach Tipps, habe ich nun einige Seiten im Netz gefunden, die diese Aufgabe besser wahrnehmen können. Daher beschränke ich mich in Zukunft wieder auf meine Tipps für die kommenden Wochen. Vielleicht werden diese ja auch dann wieder etwas ausführlicher!

      Die Radiotipps im Mai befassen sich mit:


      Der Pfirsichdieb von Dorothy Leigh Sayers

      Mord ist ein Kinderspiel von Tauno Yliruusi

      Space Azubis - Helden ohne Meisterbrief von Christoph Jacobi und Stefan Wilke

      Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk

      Puma von Ulf Miehe

      Die Verteidigung hat das Wort von Maurice Roland und André Picot

      Professor van Dusen beschwört einen Geist von Michael Koser

      Ups! Update vergessen...

      19.05.2006

      Die ersten Tipps für Juni sind online.

      U. a. finden sich dort folgende Produktionen
      Mordspiel von Holger Siemann
      Kuckuckskind von Andreas Knaub
      Das Triumvirat spinnt von Gisbert Haefs
      Die Stimme aus dem Grab von Agatha Christie
      Inspektor Jury spielt Katz und Maus von Martha Grimes
      Perry Clifton und das ungewöhnliche Vermächtnis Teil von Wolfgang Ecke
      Bauer Pärts Geige von Joy Markert
      Der Kaiser von Dallas von Christian Blees
      Carvalho 5 – Der Schuss aus dem Hinterhalt von Manuel Vázquez Montalbán
      Das Triumvirat von Gisbert Haefs
      Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord von Fred Vargas

      Der ein oder andere Tipp kommt aber noch…

      Update 30.05.2006

      Da reiche ich noch schnell einige Tipps für den Juni nach!

      Da wäre dann noch

      Nice von Jen Sacks
      Fingerübungen von May B. Lundt
      Hier irrt Maigret von Georges Simenon
      und
      Titanic Viperngrund von Wolfgang Zander

      Außerdem hat sich der Rettungskreuzer auch auf meine Seite verirrt.

      Hercule und Kalle

      Der diesjährige Krimi-Sommer wird nunmehr nur vom SWR und MDR produziert. Die Reihe, die bereits einige berühmte Detektive, wie Sherlock Holmes, Pater Brown oder Lord Peter, vorgestellt hat, kredenzt in diesem Jahr ein besonderes Schmankerl:

      Hercule Poirot wird über acht Wochen und Folgen ermitteln. Eine kleine Besonderheit, denn Agatha Christie als Hörspiel hat schon fast Seltenheitswert.

      Die Rolle des Meisterdetektivs wird von Felix von Manteuffel gesprochen.

      Los geht es mit „Eine Tür fällt ins Schloss“ im MDR-Figaro am 02.07.2006 um 22.00 Uhr.

      Es folgen:

      09.07.2006, 22.00 Uhr – 24 Schwarzdrosseln

      16.07.2006, 22:30 Uhr (!?) – Der Traum

      23.07.2006, 23:00 Uhr (!?) – Der verräterische Garten


      Ferner sendet der MDR im Juli noch eine Perle aus den Archiven: Meisterdetektiv Kalle Blomquist – in einer Produktion des NDR von 1954, unter der Regie von Kurt Reiss und mit einem gaaanz jungen Andreas von der Meden. Ferner wirken noch Cornelia Boje, Thomas Piper, Herbert A. Böhme, Franz Schafheitlin und Eva Pflug mit.

      Das ganze läuft als Zweiteiler am 23. und 30.07.2006 ab 08.05 Uhr.
      Noch ein Nachtrag zum Krimi-Sommer mit Hercule Poirot:

      Die Serie wird ebenfalls vom SWR 2 ausgestrahlt, dort startet die Serie am 15.07.2006 ab 23.03 Uhr. Für die, die es bis dahin immer noch nicht geschafft haben, wiederholt SWR 1 das Ganze ab dem 16.07.2006 ebenfalls ab 23.03 Uhr.

      Aber nicht nur Poirot tummelt sich im Sommer, es gibt auch ein mehrfaches Wiedersehen mit dem berühmtesten Amateur-Kriminologen der Welt: Prof. van Dusen tummelt sich an drei Sonntagen im DLR:

      02.07.2006 – Prof. van Dusen und die verschwundenen Millionäre
      09.07.2006 – Prof. van Dusen und der Zirkusmörder
      16.07.2006 – Prof. van Dusen sieht doppelt.

      Die Sendungen beginnen jeweils um 15.05 Uhr.

      Update 10.07.2006

      Nachzutragen ist noch, dass der HR 2 eit dem 02.07.2006 wöchentlich sonntags um 22.00 Uhr fünf Folgen der neu produzierten Serie "87. Polizeirevier" nach den Büchern von Ed McBain (1926-2005) sendet.

      Die einzelnen Folgen:
      02.07.2006 - Die lästige Witwe
      09.07.2006 - Heißer Sonntagmorgen
      16.07.2006 - Ich war's, ich war's
      23.07.2006 - Hitze
      30.07.2006 - Dead man's song

      Als Sprecher sind u. a. Rudolf Kowalski, Wotan Wilke Möhring, Rüdiger Vogler und Doris Schade zu hören. Die Regie hat Ulrich Lampen.

      Bei den Radiotipps habe ich mir die erste Folge des Krimi-Sommers mit Hercule Poirot angetan. Die Serie läuft zurzeit sonntags auf MDR-Figaro und wird ab dem 15.07.2006 auf SWR 2 und ab dem 16.07.2006 auf SWR 1 ebenfalls gestartet.

      Update 12.07.2006

      BR 2 sendet am 12.07.2006 um 20:00 Uhr (in der Wiederholung 13.07.2006, 15:30 Uhr) Friedrich Dürrenmatts Klassiker „Abendstunde im Spätherbst“ in der Produktion des NDR aus dem Jahre 1957.

      Im Anschluss folgt ein Essay von Dieter Hasselblatt: „Dürrenmatts Hörspiel als Musterbeispiel spannungsvoller Schreibekunst“ aus dem Jahr 1981

      Radiotipps gibt es noch für Ende Juli: „Ringkampf“ nach Thea Dorn und „Blaubarts Gärtner“ von Christoph Güsken

      Update 14.07.2006

      Neue Tipps für Hörspiele, die in den kommenden Wochen gesendet werden, sind online:

      Süßes Gift von Tom Peuckert
      Solo Hand von Bill Moody
      Ein perfekter Freund von Martin Suter
      Heimerans Höhle von Joy Markert
      Kein Mann steigt zweimal in den selben Fluss von Edward Boyd
      Betrug von Caroline Gawn
      Tote schlafen leicht von John Dickson Carr

      Uuuuuuuuund:

      Das Triumvirat von Gisbert Haefs!!!

      Ferner habe ich die Termine für die Krimi-Sommer-Reihe mit Hercule-Poirot für den SWR nachgetragen.
      Noch ein Tipp für den 20.07.2006: Kaugummimonat von Werner Buhss:

      Einen schönen Krimi mit viel Nordseeflair hat Martin Zylka hier in Szene gesetzt. Man hat beim Hören fast den Eindruck, die salzige Luft riechen zu können. Das Intrigenspiel auf einer Insel, wo jeder jeden kennt, ist nicht nur einer sehr guten Story zu verdanken, sondern lebt auch von seinen guten Sprechern.
      Trotz allen Krimiernstes, sind auch sehr gute heitere Momente vorhanden – alleine die Szene auf der Kuhweide macht einen Heidenspaß – wann hat man im Hörspiel schon mal so schön jemanden Kotzen gehört? Allein das ist schon Motivation genug, das Radio anzuschalten!

      Donnerstag, 20.07.2006 - 23.04 Uhr - SR 2
      Noch ein paar Nachträge für den Monat August:

      Experten 4 – Ein Kriminalfall wie manch anderer von Rolf Becker (BR 2 am 02.08.2006 um 20.00 Uhr, Wdh. 03.08.2006, 15:00 Uhr)

      Das Unternehmen der Wega von Friedrich Dürrenmatt (SWR 2 am 17.08.2006 um 21.03 Uhr)
      Am 04.08.2006 um 20.05 Uhr bringt der WDR 5 (Wdh. 05.08.2006 um 10:05 Uhr) einen „Klassiker“ aus dem Jahr 1980: Das Geheimnis der englischen Silberschalen von Stefan Murr.

      Noch ein Un-Tipp für den Monat August: Der Tod hört mit läuft am 17.08.2006 um 23.00 Uhr auf 1Live – nur garantiert ohne mich!

      Eine Woche später wird es auf diesem Sendeplatz deutlich besser mit: Auch die Toten dürfen hoffen von Charles Willeford.
      Noch ein bisserl was für den August (, September und November):

      Tod auf der Warteliste von Veit Heinichen – Der Zweiteiler läuft ab dem 23.08.2006 auf BR 2.

      Moby Dick – schwimmt gleich zweimal im Äther: Die Fassung des Rundfunks der DDR von 1978 wird am 27.08.2006 in HR 2 – und auch am 25.11.2006 in SWR 2 (gut, bis dahin ist noch weit, aber bevor ich’s verschussele – ok, so schlimm wäre das auch nicht) gesendet.

      Zeugin der Anklage – ein Klassiker von Agatha Christie in einer Umsetzung des ORF am 18.08 (Wdh. 19.08.) auf WDR 5 – und taucht auch im September in BR 2 auf!)

      Ferner gibt es bei den kommerziellen Produktionen einen Tipp, obwohl es gerade keine kommerzielle Produktion ist: Last call von Nubbelitá-Productions – Das Hören ist kostenlos aber keineswegs umsonst!
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...