DVD/Blu-ray-Thread

      Ich werd Morgen mal wieder auf DVD Beutezug gehen. Hoffentlich find ich was.

      Cold Prey, Fantastic 4 -Silver Surfer, Superman Returns, Transformers
      und Black Sheep waren so ziemlich die letzten Filme die ich gekauft
      hab. Somit hab ich erst mal über 600 Scheiben innerhalb bald 8 Jahren
      gekauft.

      War eigentlich ganz sparsam. #jaja#

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Evil“ ()

      Ich hab in 6 Jahren seit meiner DVD-Karriere gut 150 Filme gekauft und wenn mans genau bedenkt war das nicht wirklich sparsam. Zählt man dazu noch die Ausgaben für Leihdvds und ab und an mal einen Kinobesuch hab ich ganz schön viel an die Filmindustrie ausgegeben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DeLorca“ ()

      Hab mir gerade "Die Vögel" (nicht der Klassiker von Hitchcock) aus der Videothek angesehen. Ganz OK, man erfährt im Vergleich zum Original auch warum die Vögel "depat" wurden, aber trotzdem kann der Charme des Hitchcock-Thrillers in keinster Weise erreicht werden.
      Zimmer 1408



      Mike Enslin (John Cusack) hat zwei erfolgreiche Bücher über Hotels, in denen es angeblich spukt, veröffentlicht. Nach dem Tod seiner Tochter stürzt er sich noch kompromissloser in die Arbeit. Derzeit fasziniert ihn ein besonders mysteriöser Fall: Im Zimmer 1408 des New Yorker Dolphin Hotel sind unter seltsamen Umständen bereits 56 Gäste gestorben. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, schlägt Mike alle Warnungen des Hotelmanagers (Samuel L. Jackson) in den Wind und übernachtet in Nr. 1408 - ein kafkaesker Alptraum beginnt.



      Orginaltitel: 1408

      (USA 2007)

      Regie:
      Mikael Håfström

      Spielzeit: 94 Minuten

      Darsteller:
      Jasmine Jessica Anthony
      John Cusack
      Mary McCormack
      Samuel L. Jackson
      Tony Shalhoub
      William Armstrong

      Nach einer Kurzgeschichte von Steven King

      (Quelle: Film-check.de)


      Ein wirklich schöner Gruselfilm, wie man ihn leider viel zu selten antrifft. Mit Ausnahme einiger Längen "im Zimmer" ein rundum gelungener Film!!!

      Markus G. schrieb:

      Am Ostermontag hab ich mir "In 3 Tagen bist Du tot" angesehen #daumenhoch# #daumenhoch# #daumenhoch#


      Ich denke, der hatte bei dir schon einen Stein im Brett, weil er in Österreich spielt, was?
      Hab den damals in der Sneak gesehen und mir hat er gefallen.
      Zwar nicht die neueste Idee (deshalb hat er sonst wohl nur recht üble Kritiken geerntet), aber filmisch sehr gelungen.
      Schöne düstere Bilder, manchmal ungewöhnliche Kameraführung, die ebenfalls für den einen oder anderen Schauer sorgen kann.
      Die Schauspieler kannte ich alle nicht, aber sie machen ihre Sache gut.

      Markus G. schrieb:

      Habe mir heute "Invasion", einen Remake von "Body Snatchers" und "Die Körperfresser kommen" auf Blu Ray angesehen - toller Film :)

      P.S.: Es gibt bereits in der Videothek Blu Rays zum ausborgen #jaja#
      Leihe mir regelmäßig DVD´s bei Video Buster (ehemals Netleih). Die haben schon seit längerer Zeit Blu-Ray und HD-DVD´s im Verleihprogramm. Bin sehr zufrieden und leihe daher nur noch selten in meiner Videothek vor Ort. (Es gibt übrigens auch ein Kunden-werben-Kunden-Programm. Bei Interesse PN und ich schicke Euch einen Gutscheincode, mit dem man das Angebot 1 Monat lang komplett kostenlos testen kann ;) )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Freibeuter“ ()

      Evil: "Scream" auf österreichisch - 5 Maturanten erhalten am Tag ihrer Abschlussprüfung ein SMS mit dem Inhalt "In 3 Tagen bist Du tot". Der Film spielt in Oberösterreich, Ebensee/Gmunden und hat starken Salzburger/Oberösterreichischen Dialekt. Da ich die Gegend dort sehr gut kenne, bin einmal im Jahr auf Kurs dort, fand ich den Film seeeehr realistisch (trotz der "Schlitzer-Handlung").

      @Pelznase: Diesen Film gab es bei der VÖ 3 Tage umsonst im Mediamarkt zu holen, hab ich nicht gemacht und auch danach habe ich einen Bogen rum gemacht (warum weiß ich nicht). Nachdem ich aber gelesen hatte, dass er in Österreich und besonders in Amerika sehr erfolgreich war und ein zweiter Teil angedacht ist, wollte ich ihn mir unbedingt ansehen. In Deutschland war er nicht erfolgreich, weil, meine Vermutung, man Schwierigkeiten mit dem Dialekt hatte. In USA war er ja synchronisiert. Wem das nicht stört, der bekommt einen Schlitzerfilm mit ländlichem österreichischen Lokalkolorit spendiert.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...