Wieviel Geld investiert Ihr in Hörspiele?

      Wieviel Geld investiert Ihr in Hörspiele?

      Ein genaues Limit pro Monat setze ich mir nicht mehr und rechne auch nicht mehr nach.
      Was fix anfällt ist das Sinclairabo inkl. TSB-CD-Neuauflage bei "Romantruhe" (also ca. 40 €).
      "Dragonbound" habe ich auch noch bei "Gigaphon" laufen.
      Der Rest verteilt sich auf Spontankäufe bei unserem gutsortierten Saturn und den guten Tobbe, der echt eine gute Adresse für meine Gebrauchthörspiele geworden ist.

      Aber 2000-2500 € oder sofast fast 5000 € hatte ich gern mal im Jahr für Hörspiele übrig.
      "John Sinclair Classics", Twilight Mysteries", Marco Göllner u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 130 .
      Da ich wirklich so ziemlich jedes neue Hörspiel kaufe das Erscheint summiert sich das ganze im Jahr auf ein paar tausend Euro. Dieses Jahr habe ich Angefangen wirklich alles was ich an Hörspiele kaufe in eine Exeltabelle einzutragen damit ich am Ende des Jahre selber mal weiss wieviel Geld ich ausgegene habe. Aber ich sag immer das andere Rauchen und Trinken, das tu ich beides nicht und investier mein Geld lieber in etwas von dem ich auch Längerfristg etwas habe.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Hörspielkäufe

      Bei mir sind 200-300 Euro monatlich auch keine Seltenheit mehr. 75% landen bei Pop.de, der Rest geht an Amazon (meistens ältere Sachen von Drittanbietern). Im "realen" Fachhandel kaufe ich fast gar nicht mehr, da ich dann meist gar keinen Überblick darüber habe, was schon auf dem Postweg ist. Und mit Listen laufe ich auch nicht mehr rum.
      ​Ich investiere aber nur in richtige CDs, Download-Portale haben bei mir (noch) keine Chance. Ich halte aber auch die Preise für Downloads überzogen. Das ist wie bei E-Books. Preislich stehen die zum "echten" Buch in keinem für mich nachvollziehbaren Verhältnis.

      Cap schrieb:

      Ich halte aber auch die Preise für Downloads überzogen.


      Na ja, die Download Preise könnten ruhig noch etwas günstiger ausfallen, wäre mir nur lieb, aber "überzogen" kann ich sie nicht nennen. Ich habe jetzt schon sehr viele Hörspiele über iTunes gekauft und spare in der Regel 3-4 Euro pro Folge, gegenüber der CD. Bei manchen Titeln ist es sogar noch deutlich mehr. Hinzu kommt noch, dass ich mein iTunes Guthaben fast ausschließlich über rabatierte Guthabenkarten auffülle. So, spare ich insgesamt noch mal was. Auf die Masse an Hörspiele, die ich so kaufe, macht dies schon einiges aus. Man darf die Download Preise natürlich nicht mit dem CD Gebrauchtmarkt vergleichen, da verliert der Download, wobei hier dann aber auch keine Gewinne mehr ans Hörspiel-Label fließen.
      Ein sehr interessanter Thread! Es zeigt mir auch wie meine Hörgewohnheiten sich geändert haben und damit auch meine Ausgaben. Waren es so 2006 rund 100 - 200€ pro Monat, so gebe ich aktuell ungefähr nur mehr rund 50€ Im Monat aus. Darin enthalten sind Abos für Audible und AmazonMusicUnlimted. Musste ich früher alles auf CD (und sonst nix anderes außer MC/DVDs) haben, so höre ich jetzt ebenso auf Download und Stream. Letzteres hat meinen Hörspielkonsum noch einmal gesteigert, meine Ausgaben jedoch deutlich reduziert. Wobei ich mir nach wie vor kein Limit setze. Wenn mir ein Hörspiel es wert ist, dann würde ich es mir kaufen, unabhängig vom Preis.

      Wie sieht es aktuell bei euch aus? Wie viel investiert ihr pro Monat? Haben sich eure Ausgaben auch im Vergleich vor 10 Jahren geändert?
      Ich habe mal zusammen gerechnet und dürfte so auf EUR 120,- pro Monat kommen. Da ist aber auch der spotify Premium Account, der audible Account, die startnext-Aktionen und die Bestellungen bei pop, thalia, amazon, polaris, ohrenkneifer, ... inbegriffen. Dachte es wären viel weniger! :huh:

      Aber es macht einfach eine Menge Spaß, die "Schnäpperle" (wie ich sie meiner Frau verkaufe :P ), bei Lieferung zu öffnen und zu begutachten/zu hören!!!
      Bei mir sind es etwa 50 - 80 €. Es gibt Hörspiele, die ich mir sofort beim erscheinen kaufe, wie z.B. John Sinclair oder das Gruselkabinett. Außerdem habe ich ein Audible Abo. Das lasse ich meistens 3 Monate laufen und mache dann 3 Monate Pause. Hörbücher interessieren mich nur bedingt, so daß ich dann warte, bis etwas neues Interessantes im Hörspielbereich erscheint.
      Den 15 Euro Familientarif im Stream, hier und da ein paar Kauf-Downloads oder CDs und dann komme ich so auf etwa 50 Euro im Monat. Audible Abo habe ich nicht konstant, sondern schließe dies immer wieder mal spontan ab, wenn ein tolles Hörspiel für mich dabei ist. Dann kommen in diesem Monat die Audible Kosten noch dazu.
      Schwankt aber auch schon mal und es gab bereits Monate, wo nur die Streaming Kosten anfielen. Der Streaming hat bei mir sehr viel geändert, gebe ich zu. Die Kosten sind nun sehr viel niedriger als früher, wo ich teilweise mehr als doppelt soviel wie heute für Hörspiele ausgegeben habe.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...