SHERLOCK HOLMES (eine Hörspielserie von MARITIM) ...

      Erstmal Danke für die ganzen Rückmeldung. Wie ich sehe, gibt es da keine eindeutigen Meinungen :)
      Ich weiss, ich hab das schon mal gesagt, aber scheinbar ist dieses Gerücht immer noch nicht aus den Köpfen raus: In den letzten Nummern wurde nichts aus dem Archiv zusammengebastelt. Das waren völlig normale Produktionen, die das Licht der Welt auf gleichem Wege erblickt haben, wie die Folgen zuvor. Einzig, dass es eigenständige Bücher waren, die an Doyle angelehnt sind und nicht aus seiner Hand.

      "Der Tod zu Gast auf Mallory Manor" ist wie richtig bemerkt schon lange lange aufgenommen, allerdings bislang nicht abgemischt. Das stellt wohl auch eine Riesenarbeit dar, für die bislang niemand die Zeit und die Muße gefunden hat. Das Ding hat Geld gekostet und ich bin sicher, dass man irgendwann mal dieses Geld in Form einer Veröffentlichung wieder reinholen möchte. Aber wann, dazu vermag ich keine Aussage.
      Ich denke, bevor man über eine Fortführung der Serie mit neuen Sprechern nachdenkt, sollte man sich aber erstmal diese Zeit und Muße nehmen.

      Ich habe zufällig erst vor kurzem in einem anderen Forum über diese Folge gesprochen, und kann mich nur selbst zutieren:
      [...]Das Teil würde ich auch in nicht-interaktiver-Form sofort nehmen.
      Man muss sich nur mal die Sprecherliste durchlesen: Philipp Brammer, Niels Clausnitzer, Michael Habeck, Joachim Hansen, Fritz von Hardenberg, Friedrich Schoenfelder...
      Ernsthaft Leute, das ist doch einfach nur zum heulen :(

      Ich kann mir durchaus andere Sprecher in den Rollen vorstellen, gab und gibt ja auch mehrere gute Sprecher in den Rollen. Aber ich bin trotzdem auch der Meinung, dass es keinen wirklichen Sinn hat, nochmal den Kanon mit anderen Sprechern zu machen. Da ist der Markt wirklich übersättigt.
      Gegen gute Pastiche-Fälle ist aber nichts einzuwenden, dann gerne auch mit neuen Sprechern, wenn die Qualität dort stimmt. Christian Rode und Peter Groeger sind sicherlich ein großártiges Gespann gewesen, aber es kann trotzdem noch andere geben. Nur halt, wie gesagt, bitte keine Kanon-Fälle mehr.
      Ich muss gestehen, dass mir die neuen Folgen (ab 61) vollkommen durchgerutscht sind. :sleeping: Durch einen Zufall habe ich Sie bei Amazon gesehen und nach einem Blick in meine Sammlung dann bestellt... :saint: Warum sagt mir denn keiner, dass diese Serie weitergeht... #aapiks#
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk

      bocksbox schrieb:

      Nur mal so ins Blaue gefragt, ohne jetzt hier irgendwas andeuten zu wollen ...

      Könntet Ihr Euch die Sherlock Holmes-Serie von Maritim auch mit anderen Hauptrollen vorstellen? Hörspielreihen gehen ja auch z.B. nach dem Tod von Stimmen weiter. Bestes Beispiel Gisela Fritsch ...

      Nein, dass geht gar nicht. Die beiden sind für mich DIE Holmes&Watson-Stimmen. Selbst Passetti fand ich nicht so gut wie die beiden...
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk

      bocksbox schrieb:

      Niemand hat die Absicht die 60 Fälle nochmal von vorne neu aufzulegen .... sollte das so rübergekommen sein


      "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten....sollte das so rübergekommen sein!" :D

      Ich bin ja grad überrascht, wieviel vom guten Stoff den Experten hier durchrutscht.. Michael verpasst Holmes 61-65, in Floris Podcast kennt man tw. Amadeus überhaupt nicht, über die Reichweite von Werbung hier im Forum wurde ja auch grade gesprochen... ja was ist denn da los?? :whistling:

      Chris schrieb:

      Ich werde mich dazu auch noch äußern <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/grin.png" alt="^^" />


      Kleines Update nach drei Monaten. Meine Wortspende steht weiter aus, die wird aber kommen. Erst hör ich mir aber die 65 an.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie - das ist Brutalität
      Als der Meister sich verlor - Folge 65

      Nach den wieder besseren Folgen 63 und 64, und den schwachen 62 und 61 nun also wohl der endgültige Abschluss der Serie bei Maritim.
      Die letzte Folge kann erneut mit dem gewohnt guten Gespann Groeger und Rode aufwarten. Viel mehr aber auch nicht. Zwar sind auch die anderen Sprecher gut, können jedoch der Produktion auch keinen Glanz verleihen.
      Es kommt vieles für mich, wie ein Hörbuch rüber. Erneut wenig Effekte. Meistens hört sich die Hintergrundkulisse an, wie auf nem Rummel. Schwach.
      Von mir daher nur 4 von 10 möglichen Punkten.

      Gesamtfazit der Folgen 61-65: Hätte nicht seien müssen. Mit neuen Geschichten hätte man besser ganz der Romantruhe das Feld überlassen sollen. Bei der Nr. 60 hätte Schluss sein sollen.

      Akita Takeo schrieb:


      Gesamtfazit der Folgen 61-65: Hätte nicht seien müssen. Mit neuen Geschichten hätte man besser ganz der Romantruhe das Feld überlassen sollen. Bei der Nr. 60 hätte Schluss sein sollen.


      Du sprichst mir aus der Seele. Genauso habe ich das im Regal auch gehandhabt - mit der 60 ist Schluss und mit der Romantruhe geht es weiter. Das heißt - die 61 steht dort auch, die betrachte ich aber nicht als reguläre Folge, sondern als Special. Aus dem Blickwinkel ist sie dann durchaus nett gemacht. (Der runde Abschluss für das "Gesamtwerk" ist das Grußwort von Daniela Wakonigg am Ende.)

      LarsH schrieb:

      Zitat von Akita Takeo: „
      Gesamtfazit der Folgen 61-65: Hätte nicht seien müssen. Mit neuen Geschichten hätte man besser ganz der Romantruhe das Feld überlassen sollen. Bei der Nr. 60 hätte Schluss sein sollen.“

      Du sprichst mir aus der Seele.…


      Ich habe in den letzten Tagen die Folgen 61 bis 63 gehört. Die 61 fnde ich auch ganz witzig und einen guten Abschluss. Aber die beiden anderen sind nicht überzeugend...
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk
      2015 wird für mich wohl ein Sherlock Holmes - Jahr werden und ich freue mich auf die ganzen Hörspiele! :)
      Die Maritim - Holmse habe ich bis Folge 60 gekauft und wenn ich die gehört habe, entscheide ich ob ich mir die 61- 65 noch "antun" will. ;)
      .......................

      Keiner ist weiter von der Wahrheit entfernt als jener, der alle Antworten weiß.
      ( Laozi )


    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...