Die 90iger Jahre - wie habt ihr dieses Jahrzehnt erlebt?

      Die 90iger Jahre - wie habt ihr dieses Jahrzehnt erlebt?

      Die 90iger waren... 21
      1.  
        ... einfach nur geil! (6) 29%
      2.  
        ...angenehmes Jahrzehnt! (6) 29%
      3.  
        ...mittelprächtig! (5) 24%
      4.  
        ...gar nicht toll! (2) 10%
      5.  
        ...fürchterlich! (1) 5%
      6.  
        ...kann ich nicht sagen, war zu jung oder noch gar nicht auf der Welt! (1) 5%
      Angeregt durch @Flori1981s Frage bei unserem Stupid-Spiel, fände ich es doch nett wenn wir mal die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren würden und schauen wie sie im Nachhinein betrachtet so waren. Ich starte mal mit einer Umfrage. Persönliche Meinungen und Erzählungen sind aber explizit erwünscht #knie#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wenn ich es so recht überlege, war es eigentlich ein traumhaftes Jahrzehnt. Endlich raus aus der Schule, dem Studieren frönen, ich bin mit meiner Frau zusammen gekommen, Österreich hat sich 2x für die Fußball-WM qualifiziert, ich habe Internet und Hörspielforen entdecken dürfen, das Hörspielfieber ist zurück gekommen, die Spielkonsolen hatten noch Herz, ich habe tolle Reisen mit vielen Freunden und mit meiner Fußballmannschaft gemacht, ich hatte sportliche Erfolge, war fit wie ein Turnschuh und Handys hatten noch keine so große Bedeutung in meinem Leben!

      Vielleicht war das sogar das Jahrzehnt meines Lebens! Wie seht ihr das für euch?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die 90er waren das erste Jahrzehnt, was ich so bewusst von Anfang bis Ende mitbekommen habe. Aber ich fand es nur so mittelprächtig.

      Angefangen als Schülerin, in der zweiten Hälfte dann den Abschluss gemacht und die Berufsausbildung angefangen. Musikalisch war das so gar nicht meins. Bin Anfang der 90er Fan von 60er- und 70er-Jahre-Musik geworden. Und habe irgendwie auch in den 90ern noch lieber die Musik aus den 80ern gehört bzw. selbst Musik gemacht.

      Hörspieltechnisch war es fast komplett das Jahrzehnt der Pause, habe erst in den 2000ern wieder mit Hörspielen angefangen. Das einzige, woran ich mich positiv zurück erinnere: Es war das Jahrzehnt, in dem der PC bei mir einzog. Richtungsweisend für meine Zukunft und unendlich viele Stunden von PC-Games. :thumbup:
      ___________________________________________________________________________________________________
      Das beste Jahrzent - Gymnasium von 90 - 99. Soweit sorgenfreies Leben als Schüler, noch keine Verantwortung. Gegen Ende der 90er am WE unterwegs mit Freunden, Kneipen, Diskos, jede Menge Konzerte. Führerschein, das erste Auto (Golf II - 500DM, der hatte beim Kauf schon 180.000km runter :-D)

      Ausserdem Star Trek TNG und auf Super RTL die Gummibärenbande... direkt danach Captain Balu, Darkwing Duck und Chip & Chap :D

      ... wer von euch summt jetzt gerade die Titelmelodie mindestens einer der genannten Serien?! :P
      In dem Jahrzehnt bin ich zum Hörspiel zurückgekommen, nachdem bestimmt 10 Jahre Pause war. Das fing mit dem Herrn der Ringe an, dann die Säulen der Erde, bis es dann mit Sinclair 2000 erst richtig losgegangen ist. In dem Jahrzehnt habe ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht und habe meine ersten Geschichten als Leser-Story der Woche in den Sinclair Heften untergeracht.
      Toller Thread.
      Die 90iger waren ein absolut intensives Jahrzehnt, wobei ich die 80iger auch richtig super fand.

      In den 90igern wurde ich erwachsen. Auch mein Wachstum ging nochmals richtig los. Bis ich 16 war (Baujahr 1974) war ich mit der einer der Kleinsten in meiner Klasse und dann im 1.HJ 1990 bin ich enorm gewachsen, so dass ich zum Schulabschluss 1990 (Realschule) einer der Größten in der Klasse war, unglaublich. Dann erste Freundin gehabt.
      Das Leben war relativ sorgenfrei. Dann ging es weiter zur Höheren Handelsschule. Nach Abschluss suche nach Ausbildungsplatz (sehr spannende Zeit) Führerschein gemacht und mobiler geworden. Erster Urlaube ohne Eltern, z.B. alleine mit Freunden Rund um den Bodensee gefahren mit dem Rad, da war gerade die WM 1990. Ferienjobs gemacht um Geld für einen Walkman zu verdienen.
      Viel viel viel Sport, habe Anfang der 1990er den Triathlon für mich entdeckt und habe unglaublich viel trainiert. 1993 dann erster Marathonlauf und überhaupt eine sehr prägende Zeit. Auch musiktechnisch sehr geil. Die 80iger und 90iger sind bis heute meine liebste Musikzeit. Mitte 1992 Rückkehr zum Hörspiel und auf Trödelmärkten heimlich Kassetten gekauft, war ja eigentlich peinlich :D
      Kein Handy, viel Freizeit einfach draußen verbracht, ganz viel mit Freunden unternommen (Kino, Disco, Feiern, Sport, Plaudern, abhängen, Videoabende und und und).
      Oh man ich könnte einen riesen Roman schreiben.
      Die 90iger hatten auch dunkle Seiten für mich. (langwierige Krankheit etc.) Aber im Großen und Ganzen einfach fantastisch. Bis heute denke ich wahnsinnig gerne an diese Zeit zurück, aber auch meine Kindheit in den 1980ern. Wundervolle Zeit
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      für mich waren sie ganz Angenehm, die erste Hälfte noch Schülerin, bin Jg, 1974, die zweite Hälfte Ausbildung.
      1999 wurde meine erste Nichte geboren. In diesem Jahr fing ich nach ca 10 Jahren Pause auch wieder mit dem Hörspiele hören an mit drei ??? und Bibi Blocksberg.
      Auch gab es dort tolle Filme wie z.b. Bram Stoker's Dracula, Hook, König der Löwen u.a. Ich liebe Filme der 90er.
      Und ich hatte mit 18 meinen ersten eigenen Fernseher und in den 90ern auch den ersten VHS Recorder.
      In den 90ern hab ich reichlich Münzen in die Spielhallenautomaten versenkt, als damals die Automaten technisch und grafisch noch das non plus ultra waren. Und dann noch für teures Geld Super Nintendo Module in unsrem damaligen Videospielladen gekauft ( bis zu 150 DM ).
      Und eine kleine Videothek hatten wir in unsrem Kaff auch noch bis ca 1993 oder 94. Die revolutionäre DVD kam erst Ende 90.

      In Österreich waren die Spielhallen glaub ich ohne Altersbeschränkung, oder Markus?

      [Gestern nach Feierabend hab ich auf Super Nes noch Gradius III gezockt. Und ich kanns noch. :) ]
      Gute Frage, weiß ich gar nicht. Auf jeden Fall hatten die Spielkonsolen einen regelrechten Boom. Es gab viele eigene Konsolengeschäfte, wo man sich die neuesten Spiele kaufen, ausleihen oder testen konnte. Da habe ich mir dann das N64 oder das 3DO aus Amerika importieren lassen.

      In den 90igern habe ich mir dann auch meine VAMAHA Heimkinoanlage angeschafft, meinen ersten SONY DVD-Player, die erste deutschsprachige DVD, die es damals gab, nämlich 12 Monkeys für viel Geld und meine MAGNAT VINTAGE Boxen. YMAMAHA und Boxen sind immer noch in Gebrauch.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die 90er waren spannend für mich (Jahrgang 1980) ... irgendwas war immer: erst Micky Maus gelesen und dann zur Bravo gewechselt, Konfirmation, erste Partys, Führerschein und erstes Auto, Schulabschluss und Ausbildung.

      Maxi CDs... oh Gott, wie viele Maxi CDs habe ich gekauft... Magic Affair, 2Unlimited, Maxx, Fun Factory und wie diese ganzen Eurodance Gruppen hießen... herrlich :D
      Kinofilme... Sister Act, Der mit dem Wolf tanzt, Con Air und zum Ende dann noch Scream...

      Dann bin ich in den 90ern zum Star Trek Fan geworden, ach ja jeden Tag auf SAT 1... und immer wenn eine neue Staffel kam wurde erst die ganze Serie wiederholt 8|

      Ach ja, super Jahrzehnt, das ich nicht missen möchte. Zurück will ich allerdings auch nicht. Bin ganz zufrieden im Hier und Jetzt, aber die 90er waren schon prägend.

      Hyper hyper. #mosch#
      Die Mehrheit scheint dieses Jahrzehnt positiv in Erinnerung zu haben. Wahrscheinlich weil wir damals alle auch noch jünger, gesund und ungezwungener waren. Schauen wir mal wie die anderen Jahrzehnte im Vergleich dazu abschneiden ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      DIe 90er fand ich musikalisch und kulturell weitgehend grauenhaft.

      Ich war ziemlich angefressen als Grunge kam und dann alle in ihren ätzenden Holzfällerhemden zusammenstanden und den Tod von Kurtchen Cobain schwer heulend zelebrierten.

      Dann diese ätzende Stefan Raab/alles Fun/die Doofen-Blödelwelle....... Zum Kotzen!

      Privat persönlich waren 90er überwiegend totale Schrottjahre, geprägt von Depressionen, Selbstzweifeln, menschlichen Enttäuschungen und Verlusten. Vielleicht habe ich auch deswegen kaum gute Erinnerungen.

      Ja gut, Pink Floyd brachte die "Division Bell" raus und 1995 habe ich das erste Mal Marillion live gesehen. Gab also doch noch schöne Erinnerungen.

      Generell aber ein kulturell und politisch schwieriges Jahrzehnt, dessen alles Fun/alles geht/RTL/Sat1-Attitüde mit 9/11 ein garstiges Ende fand.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...