Requiem

      Vielleicht kann ja ein alter #blinker# Bekannter was dazu schreiben.

      Mit Legendären Sprecher in Rollen die man nicht erwartet hat.

      Requiem Teil 1: Nacht des Schreckens



      Requiem Teil 2 : Margots Blutfest





      Ist auch ein Geheimtipp von Maritim Phase 2. :thumbup:

      Wie sieht es aus für eine Fortsetzung Sebastian Pobot ... #daumenhoch#

      SchattenMan schrieb:

      Vielleicht kann ja ein alter Bekannter was dazu schreiben.

      Ich frag ihn mal. ^^

      SchattenMan schrieb:

      Mit Legendären Sprecher in Rollen die man nicht erwartet hat.

      Yes. — Der große Rolf Jülich in seiner letzten, sehr bewegenden Rolle. Des weiteren: Die wundervolle Daniela Hoffmann, Christian Rode, Peter Groeger, Gernot Endemann und viele andere.

      Die Hörspielfassung des außergewöhnlichen Vampir-Horrors ist sehr schön und atmosphärisch.

      Ich empfehle jedoch noch lieber die ROMAN-Fassung mit dem Titel „LILIENBLUT” (von: Ascan von Bargen). Darin gibt es Vampirisches, Spannendes, Dekadentes, Blutiges und Furchterregendes aus dem Paris des fin de siècle. [Ich betone hier meinen Namen, da es auch andere Romane gibt, die später von anderen veröffentlicht wurden und denselben Titel tragen.]



      Am Besten wird es sein, ich überarbeite das alles noch einmal ganz neu und veröffentliche alles mit ganz neuen Titeln, um Verwechslungen mit anderen vorzubeugen. Ich denke, auch „Insignium”, „Dark Trace” und manch andere Geschichte aus meiner Feder wird spannenden Lesestoff für viele Romane hergeben.

      SchattenMan schrieb:

      Wie sieht es aus für eine Fortsetzung Sebastian Pobot ...

      Mach da mal lieber ’n gedanklichen Haken dran. Unwahrscheinlich, höchst unwahrscheinlich bis ausgeschlossen. Erlaube mir aber, die Details, näheren Umstände, Hintergründe usw. in den Umhang der Diplomatie zu hüllen. Noch besser: in den Umhang des Schweigens. — Ich arbeite seit Anfang der 2000er-Jahre erfolgreich mit Carsten Hermann zusammen. Und das wird auch künftig weiterhin so bleiben. Kleine Sonderprojekte nebenbei waren eine nette Erfahrung. Aber sie stellen eine reine Ausnahme-Erscheinung dar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()

      SchattenMan schrieb:

      Schade zu hören hier gäbe viele Möglichkeiten.
      Hast du ein Link für das Buch wo man es kaufen kann.

      Hier sieht man die Vielfalt von @Ascan von Bargen


      Vielfalt habe ich den Leuten in jedem Fall zu bieten; sei es Fantasy, Dark Fantasy, Horror, Krimi, Thriller, Abenteuer, Action, Western, Erotik oder eine anregende Mixtur aus diesen verschiedenen Elementen. (Wobei Erotik im Hörspielbereich eher stiefmütterlich behandelt und bestenfalls in geringer bis geringster Dosierung „geduldet” wird, weil „Schmuddelkram”.)

      Das Buch ist derzeit über den Amazon Marketplace erhältlich.

      „Viele Möglichkeiten”: Selbstverständlich gibt es die grundsätzlich immer. Alles zu seiner Zeit.

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...