Oliver Döring‘s Phantastische Geschichten

      Oliver Döring‘s Phantastische Geschichten

      Nicht mehr lange, dann geht es ja am 26.04. mit der neuen Serie „Phantastische Geschichten“ los, worauf ich mich schon richtig freue. :)

      Die erste Folge „Jori“ kann man nicht nur als Download bereits vorbestellen, wer will kann hier auch schon mal ein Ohr riskieren und in die ersten Tracks reinhören.

      Folge 1: Jori
      itunes.apple.com/de/album/folg…nature-edition/1458143840
      Heute geht es los. Hat schon jemand die CD bekommen? Ich bin schon sehr gespannt darauf.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Guten Morgen Ich habe heute morgen die erste viertel Stunde auf Spotify gehört, es fängt schon mal vielversprechend an. Die Sprecher sind gewohnt TOP :thumbsup: und zur Story möchte ich nichts Spoilern. Meine allgemeinen Befürchtungen zur Serie sind nur, das es schwer ist komplexe Geschichten in einer abgeschlossen Folge zu Erzählen. Das habe ich doch richtig verstanden, das jede Folge eine abgeschlossene Geschichte ist oder?
      Danke für Deine erste Einschätzung. Ja, ich gehe ebenfalls davon aus, dass es abgeschlossene Geschichten sein werden. Zudem meine ich mich erinnern zu können, dass Oli auch HG Wells Geschichten in die Reihe integrieren möchte.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Das wollen auch die Döring-Fans hören. Etwas Döring Untypisches, besonders bei Folge 1 wäre wohl nicht dienlich. Das hat vielleicht auch The Borders bei den Folgen 2 und 3 womöglich geschadet.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      @Tobbe_ hatte vollkommen recht. Klassische Döring Kost, toll gemacht, nicht komplett neu, aber auch keine „Kopie“.

      Ich habe heute die erste Folge gehört. Die erste Hälfte ist eine regelrechte „Achterbahn“, viel Action, hohes Tempo, tolle Soundkulisse. Großes Hörspielkino, das mich wirklich voll in den Bann gezogen hat. Danach wird es etwas ruhiger, lässt das Tempo ein wenig nach. Das Ende war für mich vorhersehbar, lässt ein paar Fragen unbeantwortet, kann mich aber durchaus zufrieden zurück lassen, wenngleich ich diese Formen des Abschlusses nicht sonderlich mag.
      Die Sprecher sind allesamt bekannte Stimmen. Sehr schön war es Franziska Pigulla noch einmal hören zu dürfen. Ihre Stimme klang „fit“ wie früher, weshalb ich davon ausgehe, dass die Aufnahmen schon längere Zeit zurück liegen.
      Die Geräuschkulisse ist gewöhnt gelungen. Gerade die akustischen Effekte beim „verstecken“ sind großartig geworden.
      Die Musik ist sparsam eingesetzt. Das Hörspiel kommt fast ohne aus. Wenn eine Musik da ist, dann sorgt sie aber für Atmosphäre und Emotion.

      Wie fällt mein Fazit aus? Gute bis sehr gute Hörspielunzerhaltung, die einem besonders zu Beginn in Atem hält. Es ist aber sicher kein Meilenstein. Aber ein toller Auftakt. Ich muss aber zugeben, dass ich mich frage wie in Anbetracht dieser Geschichte eine Story von HG Wells dazu passen sollte?! Ich kann mir das nicht ganz vorstellen. Für mich hätte diese Geschichte wunderbar zu The Border gepasst. Ich gehe auch davon aus, dass Oliver die Geschichte ursprünglich zu The Border konzipiert und aufgenommen hat. Dafür würde auch die noch gesunde und schöne Stimme von Franziska Pigulla passen. Scheinbar hat er sich erst durch die neue Vereinbarung mit Sebastian Pobot entschlossen eine neue Reihe aus dem Boden zu stampfen und Jori als Auftakt zu liefern.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die erste Hälfte des Hörspiels erinnerte mich auch an Oliver Dörings John Sinclair EDITION 2000 Folge 50 Zombies in Manhatten, als Sandra Schwittau zu Beginn mit ihrem Apokalypsebericht ganz ähnlich für Gruselstimmung sorgt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Habe die 1. Folge "Jori" eben auch gehört.

      Wie nicht anders zu erwarten war, bekommt man hier großes Ohrenkino zu hören. Oliver Döring versteht sein Handwerk. Die Geschichte ist spannend erzählt. Das Rad wird zwar nicht neu erfunden, aber wer Endzeitgeschichten mag, dem wird das Hörspiel sicherlich gefallen. Leider musste ich aber feststellen, dass mich diese Art von Geschichten doch etwas langweilt. Mein eigener Geschmack eben. Aber trotzdem würde ich das Hörspiel weiterempfehlen.

      Die Sprecher sind allesamt großartig und passend besetzt. Auch Franziska Pigulla ist hier noch einmal zu hören. Die Atmosphäre im Hörspiel ist von beklemment bis hoffnungvoll sehr gut umgesetzt. Man kann die jeweilige Stimmung gut nachvollziehen. Musik ist mir jetzt im Nachhinein gar nicht aufgefallen. Das bedeutet dann wohl, dass sie sehr gut eingesetzt wurde.

      Wer Endzeitgeschichten und gute Hörspielumsetzungen mag, der sollte sich dieses Hörspiel anhören. Das Ende hat mir zumindest sehr gut gefallen. Mal schauen, was die Reihe noch so für Hörspiele bereit halten wird. Wenn es thematisch auch noch in eine etwas andere Richtung geht, werde ich dran bleiben.
      ___________________________________________________________________________________________________
      Meines Wissens nach stehen die Geschichten für sich. Es wird also ziemlich sicher keine Fortsetzung mit Jori geben. Es werden aber auch Geschichten von HG Wells als Mehrteiler kommen. Laut @Zak siehe Posting weiter unten, kommt als nächstes Der Unsichtbare als Folge 2 & 3.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      daneel schrieb:

      Einmal davon abgesehen, dass mir diese Geschichte überhaupt nicht gefällt, wird sie auch noch unsinnigerweise in zwei einzel CDs mit fortlaufender Nummerierung herausgebracht. Diese Vorgehensweise hat mich schon bei Mark Brandis genervt.


      Schuld ist der Konsument selbst.
      Zwei Einzel-CDs werden eher gekauft, als eine Ausgabe die 16 Euro kostet. Klingt komisch, is aber so....
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de

      Neu

      OFFTOPIC
      Da gebe ich Dir recht. Ich hatte mir schon überlegt, bei Mark Brandis, ob ich die Zweiteiler in eine Doppel-CD-Hülle packe, aber dann hätte ich das Problemchen mit den fortlaufenden Nummern. Mal sehen, ob ich das noch in Angriff nehme; schon wegen der Platzersparnis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „daneel“ ()

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...