2019 Eurovision Song Contest

      Markus G. schrieb:

      Donnerstag wird es für Paenda ernst. Ich bin mal skeptisch ob sie es schaffen kann. Die Konkurrenz ist gut. Mal sehen und hören...


      Wenn sie den Live-Gesang nicht verhaut, sehe ich sie auch sicher weiter. Ich drücke ihr in jedem Fall ebenfalls die Daumen. Genauso wie der Schweiz.

      Stollentroll schrieb:

      Schon überraschend, dass Belgien und Ungarn raus sind, aber meinen Geschmack haben beide Songs auch nicht getroffen.


      Bei Belgien überrascht es mich nicht. Die hätten für das Lied einen anderen Sänger nehmen sollen. Der junge Eliot wirkte nervös und überfordert.

      Aber die Qualität des zweiten Semis empfinde ich als besser als beim ersten. Das wird ein hartes Hauen und Stechen um die zehn Plätze heute Abend.
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver
      2. Halbfinale ist am 16.5.2019 (Donnerstag) durchgelaufen.

      Raus sind:


      - Armenien
      - Irland
      - Moldau
      - Lettland
      - Rumänien
      - Österreich
      - Kroatien und
      - Litauen

      Neben den „Big Five” (Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien) sind am Samstag mit dabei:

      - Schweiz
      - Dänemark
      - Schweden
      - Malta
      - Russland
      - Albanien
      - Norwegen
      - Niederlande
      - Mazedonien und
      - Aserbaidschan

      Die genauen Startnummern der einzelnen Teilnehmer werden am Freitag, 17.5.2019, festgelegt und bekanntgegeben.

      Markus G. schrieb:

      Hat wohl nicht sollen sein. Hab’s mir fast schon gedacht, unser Lied war wohl zu speziell.


      Ich fand es schade. Auf die zurückgenommenen Niederlande fahren alle ab (Buchmacherfavorit), aber das ebenfalls zurückgenommene - und toll inszenierte - Österreich wird links liegen gelassen.

      Aber schön, dass die Schweiz endlich mal wieder im Finale ist. Der Auftritt war bombig!
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver

      Ascan von Bargen schrieb:

      Oder ging es bei der „Wahl” nur um interne Gefälligkeiten, weil da einer einen kennt, der wiederum einen kennt, der früher mal mit dem Vater der „S!sters” zusammen im Kegel-Club gewesen ist ... und dem zuständigen NDR-Chef-Redakteur noch den einen oder anderen Gefallen schuldig ist? Hmm....?
      Naja, als Verschwörungstheorie mag das taugen, aber ansonsten ist es ziemlich unsinnig. Man kann sich zu Recht über die Art und Weise ärgern, wie die Sisters in den Vorentscheid gelangen konnten, aber die letztliche Entscheidung fiel, weil Publikum und Panel sie auf Platz 1 gevotet haben - so einfach ist das und hat mit Kungeleien nichts zu tun. Außer die Votings wären manipuliert gewesen, aber dafür gibt es doch keinerlei Hinweise?

      Zur Versöhnung für alle, denen der deutsche Beitrag nicht gefällt (dazu zähle ich mich auch): Hier eine Version, mit der ich mich anfreunden kann :)

      Sehr schade um Österreich, das hat der gute Beitrag wirklich nicht verdient. Da hatte ich sogar mal wieder mit abgestimmt und für Paenda gevotet. Auf jeden Fall eine Künstlerin, deren Alben ich mir demnächst mal in Ruhe anhören werde.

      Meine Tipps für morgen Abend:
      • Den ESC gewinnen die Niederlande.
      • Deutschland belegt zwar nicht den letzten Platz, landet aber bei einer 20er-Platzierung
      • Mein Außenseitertipp ist Dänemark. Das ist so simpel und zuckersüß, dass es schon wieder funktionieren könnte.
      • Und mein persönlicher Favorit ist Slowenien (obwohl ich den Auftritt schon suboptimal finde).
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)

      Stollentroll schrieb:

      Naja, als Verschwörungstheorie mag das taugen, aber ansonsten ist es ziemlich unsinnig. Man kann sich zu Recht über die Art und Weise ärgern, wie die Sisters in den Vorentscheid gelangen konnten, aber die letztliche Entscheidung fiel, weil Publikum und Panel sie auf Platz 1 gevotet haben - so einfach ist das und hat mit Kungeleien nichts zu tun. Außer die Votings wären manipuliert gewesen, aber dafür gibt es doch keinerlei Hinweise?


      Ehrlich? (Ohne Ironie. Ich weiß das nämlich nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()

      Ja, das war tatäschlich so. Es gab beim Vorentscheid drei 'Entscheider', die zu gleichen Teilen am Ergebnis beteiligt waren:

      1. Publikumsvoting
      2. Eurovisionsjury (das ist eine Jury mit insgesamt 100 Mitgliedern aus den anderen Teilnehmerländern)
      3. NDR-Jury (=Panel) (20-köpfig, international besetzt)

      Mit 2. und 3. wollte man dafür Sorge tragen, dass der Siegertitel auch in möglichst vielen Teilnehmerländern gut ankommen wird.

      Die Sisters haben im Publikumsvoting und vom Panel jeweils 12 Punkte abgeräumt, die Eurovisions-Jury hatte ihnen hingegen nur 6 Punkte gegeben. Da waren sich Publikum und Jury also einig, nur die Eurovisionsjury sah Ali Ryan vorn.

      EDIT: Ich habe den Beitrag noch mal korrigiert, in der ersten Fassung hatte ich Eurovisionsjury und NDR-Jury durcheinander gebracht.
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stollentroll“ ()

      Stollentroll schrieb:

      1. Publikumsvoting
      2. Eurovisionsjury (das ist eine Jury mit insgesamt 100 Mitgliedern aus den anderen Teilnehmerländern)
      3. NDR-Jury (=Panel) (20-köpfig, international besetzt)


      Darf ich diese Erklärung noch etwas optimieren?

      1. Deutsches Televoting
      2. Eurovisionsjury (100 Personen, deren Geschmack sehr nahe an dem der europäischen Televoter beim ESC liegt)
      3. Internationale Jury (20 Personen, die bereits mindestens einmal beim ESC für ihr Land Juryfunktion hatten und deren Geschmack repräsentativ für die internationalen Juroren ist)

      1. und 3. hatten S!sters an Platz 1, 2. auf Platz 5. Daraus könnte man schließen, dass S!sterz morgen zumindest einige Jury-Punkte, aber kaum Televoting-Punkte bekommen werden.

      Kontrovers waren außerdem, dass Lena wohl während der Show via Social Media für S!sters geworben hat, womöglich zum Schaden der Televoting-Zweitplatzierten Lilly among Clouds. Zudem hatte mindestens einer der internationalen Jury-Mitglieder (Johannes Strate) eine Verbindung zu einer der S!sters und denen auch 12 Punkte gegeben. Wären das nur 10 Punkte gewesen, hätte Makeda die Höchstpunktzahl der internationalen Jury bekommen.

      Ich will jetzt nicht beurteilen, ob das wirklich so viel Einfluss genommen hat (oder andere Faktoren wie die letzte Startnummer für S!sters). Aber würde man das rein hypothetisch "rausrechnen", hätte stattdessen Makeda morgen für uns gesungen. Aly hat bei unserem Vorentscheidformat einfach nicht überzeugt (bzw. nur ein Drittel der Gremien) und that's it.
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thorsten B“ ()

      Thorsten B schrieb:

      Zudem hatte mindestens einer der internationalen Jury-Mitglieder (Johannes Strate) eine Verbindung zu einer der S!sters und denen auch 12 Punkte gegeben.

      Meine Verschwörungstheorie geht anders: Die meisten der internationalen Jury-Mitglieder haben sich gedacht Klasse, die S!sters sind so schön scheiße, damit gewinnen die nie! und haben darum ihnen ihre 12 Punkte gegeben. Schön blöd, wenn man sich eine internationale Jury in den Vorentscheid holt..... :P

      Meine Favoriten für den morgigen Abend sind:
      Bilal Hassani - "Roi" (Frankreich)
      Chingiz - "Truth" (Aserbaidschan)
      Duncan Laurence - "Arcade" (Niederlande)

      Auch ok:
      Kobi Marimi - "Home" (Israel)
      Hatari - "Hatri mun sigra" (Island) -> finde ich ok, aber in dem Umfeld haben sie leider keine Chance

      Gewinner der Herzen:
      Australien (wegen der Bühnenshow)

      Für die Halbzeitshow im Finale hätte ich mir nochmal die Shalva Band gewünscht. Madonna wird leider allen die Show stehlen.

      Schlimmste musikalische Beiträge im Finale:
      Dänemark und Deutschland

      Leider schon ausgeschieden:
      Eliot - "Wake Up" (Belgien)
      Conan Osiris - "Telemoveis" (Portugal)
      Jurij Veklenko - "Run With The Lions" (Litauen)
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.

      Ascan von Bargen schrieb:

      Wie „Waladi waladi habibi ta’aleena” * San Remo gewinnen konnte ... keine Ahnung.


      San Remo geht ja über mehrere Tage. In der finalen Telefonabstimmung unter den letzten Drei hatte er auch am wenigsten Stimmen. Aber die Jurys haben ihn in der San-Remo-Woche massiv hochgewertet.

      Italien, Schweiz und Island sind derzeit meine Favoriten. Buchmacher-Favorit Niederlande dann knapp dahinter.
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...