Die NACHTMAHR-Reihe

      Die NACHTMAHR-Reihe

      NACHTMAHR

      Das Label "Wolpertinger Hörbücher" hat 2009 die Hörspiel-Reihe "Nachtmahr" auf den Markt geworfen.
      Unter dem Motto "Die vergessenen Klassiker der Horror-Literatur" hat man hier von Anfang an hohen Aufwand betrieben.
      Wer "moderne" Gruselgeschichten sucht ist hier falsch, die Reihe beschäftigt sich gezielt mit "Klassikern",
      vor allem jenen, die zuvor nicht als Hörspiel vermarktet wurden.
      Es wurden bekannte Sprecher aus dem Filmbereich verpflichtet, auf eine dezente Geräuschkulisse und stimmungsvolle Musik geachtet,
      und sehr schöne Veröffentlichungen mitsamt Goodies wie Karten der Gegend um die es geht produziert.
      Alle drei CDs werden jeweils mit einem anderen stimmungsvollem, gut passenden Gothic-Rock angehauchten Musikstück beendet.
      Bedauerlicherweise sind in dieser Reihe nur drei Hörspiele erschienen, und von "Wolpertinger Hörspiele" hat man nie wieder etwas gehört.

      NACHTMAHR 1 - DER SKARABÄUS



      Nach dem Roman von Richard Marsh, welcher erstmals 1897 erschien.

      In den Straßen Londons geht etwas unheimliches vor. Paul Lessingham denkt, dass seine Vergangenheit in Ägypten damit zu tun hat-
      doch wer ist die geheimnisvolle Frau die ihm immer wieder begegnet? Und warum verschwinden Nachts immer wieder Menschen in London?

      Die CD enthält neben einem umfangreichen, aufwändigen Booklet einen "London Hammersmith Street Plan",
      auf welchem die wichtigsten Orte dieser Geschichte eingezeichnet sind.
      Nicht, dass man diesen Plan zwingend bräuchte- wenn er fehlt verpasst man nichts-
      aber es zeugt von einer sehr liebevoll produzierten Hörspielreihe, welche sich wohl von der Konkurrenz absetzen wollte.
      Mit gerade mal 50 Minuten Laufzeit fällt der "Skarabäus" kurz und knackig aus, für Langeweile hat man hier keinen Platz gelassen.
      Man muss aber damit klarkommen, dass hier die unheilvolle Atmosphäre im Vordergrund steht-
      Spannung ist stets vorhanden, "Action" gibt es hier aber nicht.

      8/10

      NACHTMAHR 2 - DAS GRAUEN VON DUNWICH



      Nach der Kurzgeschichte von Howard Philips Lovecraft, welche erstmals 1928 erschien.

      Der junge Arzt Dr. Morgan kommt in dem kleinen, abgelegenen Ort Dunwich an.
      Dort mietet er sich ein Zimmer um die Ruhe zu genießen und sich zu erholen-
      doch es dauert nicht lange, bis er in eine mysteriöse Geschichte verwickelt wird.
      Wilbur Whateley ist auf der suche nach einem Arzt, da sein Vater im sterben liegt.
      Morgan wird zwar von seiner Vermieterin vor den Whateleys gewarnt, begleitet Wilbur aber trotzdem.
      Er kann dem sterbenden zwar nicht mehr helfen, doch die Warnungen vor der Familie interessieren ihn,
      so dass er beginnt Informationen zu sammeln.
      Über die Whateleys gibt es einiges zu erfahren- von Hexerei, missgestalteten Familienmitgliedern,
      großen Viehkäufen der Familie ohne dass sich deren Herde vergrößert,
      dem geheimnisvollen Buch Necronomicon und einem ihm unbekannten namens Yog-Sothot ist die Rede...

      Die CD soll neben dem wieder sehr schönen Booklet eine "Wanderkarte" von Dunwich enthalten,
      auf welcher die wichtigsten Orte dieser Geschichte eingezeichnet sind. Diese fehlt allerdings bei meinem Exemplar.
      Wenn man sieht für welche Preise ein komplettes Exemplar dieser CD gehandelt wird, kann ich mit der fehlenden Karte ganz gut leben.
      Auch hier hört man wieder bekannte Sprecher, aber irgendwie wirkt "Dunwich" von der Produktion her etwas steriler als der Vorgänger.
      Ebenfalls recht ähnlich sind die Laufzeit mit knapp über 50 Minuten und der eher ruhige, aber atmosphärische Aufbau der Geschichte.
      Auch "Das Grauen von Dunwich" ist somit durchaus empfehlenswert- sofern man mit der ruhigen Erzählart klarkommt.

      7/10

      NACHTMAHR 3 - VERLORENE HERZEN



      Nach der Kurzgeschichte von Montague Rhodes James, welche erstmals 1893 erschien.

      Der 11-jährige Steven verlor seine Eltern und Schwester bei einem Hausbrand, den nur er überlebte.
      Er scheint Glück im Unglück zu haben, denn sein exzentrischer Onkel Abney will Steven bei sich aufnehmen.
      Abney's Haus macht zwar keinen guten Eindruck und wirkt unheimlich, aber immer noch besser als in ein Heim zu müssen.
      Eines Tages macht Steven auf dem Gelände des Hauses allerdings zufällig eine Entdeckung welche ihn beunruhigt...

      Auch hier liegt wieder ein zusätzliches Faltblatt im Booklet der CD, diesmal mit Notizen und medizinischen Zeichnungen.
      Die Inszenierung des Hörspiels ist ebenfalls wieder gut gelungen, auch die Sprecher überzeugen allesamt.
      Allerdings ist in diesem Fall die Geschichte selbst die große Schwachstelle.
      Mit der wieder sehr ruhigen Erzählweise konnte man ja rechnen wenn man schon die beiden Vorgänger kennt-
      dass hier aber alles ziemlich vorhersehbar ist verhindert weitgehend den Aufbau einer Grundspannung,
      obwohl das ganze durchaus versucht, wie eine klassische, britische Gruselgeschichte daherzukommen.
      Leider macht sich, trotz hohem Produktionsniveau, eher langeweile breit-
      trotzdem sehr schade dass die Reihe hiermit nach nur drei Geschichten schon beendet wurde.

      5/10
      Dieser Beitrag ist ein Anti-Terror-Anschlag des Asozialen Netzwerks!

      Meine Hörspiel und Hörbuchsammlung
      Aus der Gruselkabinett-Reihe kenne ich bisher nur "Der Rabe", und den habe ich wieder hergegeben.
      Man könnte meinen da haben Pornosynchroniseure das Stöhnen für Hardcore-Produktionen geübt. :whistling:
      Wenn mir da mal wieder was in die Finger kommt höre ich natürlich trotzdem rein, aber der erste Eindruck war eher übel.

      Und klar, atmosphärisch ist auch "Verlorene Herzen", an der kompletten Machart gibt es nichts auszusetzen- aber die Story fand ich eben arg dünn- und komplett vorhersehbar. :/
      Dieser Beitrag ist ein Anti-Terror-Anschlag des Asozialen Netzwerks!

      Meine Hörspiel und Hörbuchsammlung
      @Retro #roll# Da hast Du die einzige Folge erwischt, die wirklich, wirklich schwach in meine Ohren war. Da gibt es so viele sehr gute Folgen. Die Reihe ist ein absolutes Muss für jeden Gruselfan und auf Grund der Machart auch schön retro. Lies Dich mal hier ein:

      Titania Medien - Special zur 100. Folge Gruselkabinett

      Mein Favorit “Die Familie des Vampirs

      Würdest Du streamen würde ich Dir raten, einmal reinzuhören und zu testen :)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...