Eure Meinung zum Augensammler

      Eure Meinung zum Augensammler

      Ich habe soeben den Augensammler gehört und würde gerne eure Meinung darüber lesen.

      Ich bin bin ein großer Fitzek-Fan und höre selbe Bücher sehr gerne. In diesem, einem frühen Werk, überrascht er mich aber mit 2 Dingen:

      Spoiler anzeigen
      ​Einerseits dass erstmalig ein Hauch von Übernatürlichem vorkommt. Damit meine ich die Vorhersage der Blinden.

      Und andererseits dad Ende, dass erstens „offen“ und zweitens „schlecht“ ist.


      Ich finde es toll, dass er nicht gleich schreibt, aber irgendwie hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht.

      Wie hat es euch gefallen?
      Ich habe das Hörspiel noch nicht gehört.
      Habe aber vor längeren daß Buch gelesen und habe mich auch über das Ende geärgert.
      Einer der Gründe warum Ich mich an das Hörspiel noch nicht getraut habe .
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)
      Auch wenn ich noch nicht viel vom Augenjäger gehört habe, aber ich kann meine oben gestellte Frage schon mit einem klaren JA beantworten. Die Handlung geht zumindest zu Beginn weiter und wartet mit Überraschungen (für mich) auf. Sehr spannend, da muss man einfach weiter hören :)
      Gerade eben habe ich den Augenjäger fertig gehört. Die Geschichte schließt nahtlos an den Augensammler. So ergibt nun alles einen Sinn und man bekommt ein abgeschlossenes Ende. Wie bei Fitzek üblich, gibt es viele Überraschungen und Wendungen. Man kann zurecht von „konstruiert“ schreiben, aber dadurch bleibt kein Stein auf dem anderen und ich empfand es wie immer bei Fitzek unglaublich kurzweilig und sehr spannend. Ich möchte gar nicht aufhören zu hören sondern alles am Stück lauschen.

      Obwohl ich Folge 1 als Hörspiel und Folge 2 als Hörbuch gehört habe, war beides ein tolles Hörerlebnis. Einmal mehr ist es für mich unerheblich ob Hörspiel oder Hörbuch, wenn die Geschichte sehr gut ist, dann funktioniert beides bei mir wunderbar.

      Ich kann also nur allen Hörer/innen vom Augensammler raten, auch den Augenjäger zu hören. Nur so ergibt es wirklich einen Sinn.

      Spoiler anzeigen
      ​Ohne den Augenjäger gehört zu haben, bleibt der Hörer des Augensammlers unwissend und irrt sich über die handelnden Personen. Die Guten werden böse und die Bösen sind eigentlich die Guten.
      Kurios ist das „erste“ Ende, das mir Tränen in die Augen trieb. Das hätte mir besser gefallen. Aber ich kann auch mit dem zweiten Ende gut leben. Klar es ist nicht „Hollywood“, aber im Grunde ist es in Anbetracht der Ereignisse immer noch ein gutes Ende. So gefällt es mir. Und bei Fitzek ist das Ende eigentlich immer positiv, wenn auch manchmal „eingeschränkt“.



      Das könnte man erwarten. Aber ganz sicher bin ich mir nicht. Im Grunde hätte es Sinn gemacht, wenn man beide Geschichten auf einmal vertont hätte. In Wahrheit ist es eine ganze Geschichte für mich, auch wenn dies erst nach dem Hören des Augenjägers bewusst wird.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...