Guter Kundenservice

      Guter Kundenservice

      Moin

      heute ist mir ja mal was echt lustiges passiert, wollte auf DAZN eine Wiederholung gucken, doch leider war es wieder mal nicht zu sehen, weil nicht ladbar...
      Mal den Kundenservice angeschrieben und mal klar gemacht, dass ich mir extra und nur deswegen DAZN Abo zugelegt hatte, 20 Minuten schon die Antwort bekommen. Die sind echt fix.

      Zitat aus der Antwort-Email:
      ... ich helfe dir sehr gerne weiter.
      Ich habe deinen Account deaktiviert und dir den Betrag ersattet. Der Betrag sollte in den kommenden 3-5 Werktagen auf deinem Konto sein.
      Sportliche Grüße
      Marc W. vom DAZN-Team


      jaaaaa, auch eine Möglichkeit

      Tendre poulet schrieb:

      ... ich helfe dir sehr gerne weiter.
      Ich habe deinen Account deaktiviert und dir den Betrag ersattet. Der Betrag sollte in den kommenden 3-5 Werktagen auf deinem Konto sein.
      Sportliche Grüße
      Marc W. vom DAZN-Team


      jaaaaa, auch eine Möglichkeit


      Es kann mehrere Gründe dafür geben, wenn so etwas passiert. Der erste und wichtigste Grund dafür ist simpel: Du bist da Kunde, erwartest eine gewisse Leistung und der Anbieter möchte, dass du ZUFRIEDEN bist. So erhältst du sofort kulanterweise dein Geld zurück und bist aus der Anmeldung raus. -- Der Anbieter kommt somit

      a) dir entgegen (Kundenzufriedenheit / Kulanz), und
      b) einer Kündigung deinerseits // lästigen Auseinandersetzungen, die potentiell folgen könnten, zuvor.

      Geschäftlich betrachtet, ist es weitaus klüger, sich unter manchen Umständen von einzelnen Kunden zu trennen, die unzufrieden sind; dafür aber viele andere Kunden zu haben, die mit dem Angebot glücklich und zufrieden sind. Jedoch muss so eine Trennungs-Aktion von Seiten des Anbieters blitzschnell und entschlossen erfolgen, ehe der angerichtete Schaden zu groß zu werden droht.

      Nun kenne ich nicht deinen Wortlaut, mit dem du dich an den Kundenservice gewendet hast. (Hast du womöglich sogar mit einer Kündigung "gedroht"?) Es mag sein, dass sie (den Tonfall) deine(r) Worte als "Warnsignal" aufgefasst haben, dass du da gerade (oder vielleicht schon seit einiger Zeit -- "leider war es WIEDER MAL nicht zu sehen") ziemlich unzufrieden bist -- und so haben sie beschlossen: "Weg. Sofort weg mit diesem Kunden. Gib ihm sein Geld wieder und gut ist."

      Denn im Normalfall würde man sicher mit einem Kunden reden, den man halten möchte; sich für die technische Panne entschuldigen; versuchen, es wieder gutzumachen, was vielleicht schiefgelaufen ist. Ihm mit kleinen Aufmerksamkeiten entgegenkommen, usw.

      Aber es kann im Geschäftsleben durchaus Fälle geben, wo man sofort (aus Erfahrung) weiß: "Stop jetzt. Gar nicht erst diskutieren, erklären, rechtfertigen ... Sofort das Schwert raus und die Verbindung kappen." -- Denn dann herrscht sehr schnell wieder Ruhe und Frieden. Ansonsten aber kann aus einer Lappalie ein Krieg entbrennen, der sich langfristig hinzieht. Und das ganze womöglich nur, um eine Handvoll Dollar mehr zu erhalten. So etwas lohnt sich nicht; da schickt man lieber schnell den unzufriedenen Kunden weit weg, und begrüßt dafür zehn neue Kunden, die aber glücklich und zufrieden sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()

      Solch ein Verhalten vom Kundenservice habe ich auch schon erlebt. Die machen es sich eben ganz einfach. Statt das Problem anzugehen, wird die Mitgliedschaft gekündigt. Ist einfacher und die wenigen Beschwerden sind vom Tisch. Alles sehr Anonym. Die legen ja beim "Service" teilweise auf, wenn man etwas tiefer bohrt. Ist eben ein Spiegel unserer schnelllebigen Zeit. Friss oder verpiss Dich! Aber umgekehrt mach ich mich auch nicht krumm für so einen Multi. Wenn das Programm nicht mehr passt oder gerade Ligapause ist (bei dem Beispiel DAZN), wird für zwei Monate die Mitgliedschaft gekündigt und gut ist. Kann mich ja jederzeit wieder anmelden.
      Ich glaube auch, dass hier von entscheidender Bedeutung ist, dass man DAZN sowieso monatlich kündigen kann und es keine jahrelangen Knebelverträge gibt, die plötzlich das doppelte im Monat kosten, wenn man angeblich nicht rechtzeitig mit einem eingeschriebenen Brief mit Rückschein, den ein auf einem Dinosaurierer reitender Zwerg an Sir Kenneth Yellowhammer persönlich übergeben hat, gekündigt hat.

      Und natürlich ist DAZN wohl in einer Phase des Geschäftsmodells, bei dem es komplett egal ist, ob man 100 Mio. oder 200 Mio. Verlust macht. Es gibt ja immer die paar CD-Freaks, die rumjammern, "ihr kriegt soooo viel für nen Zehner im Monat bei Spotify, denkt denn keiner an die Kinder nerviger Blödmusikmacher?"

      Für das was man für 10 € bei DAZN im Monat bekommt, da müsste Spoti die Hälfte kosten.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Ich habe mich bei DAZN auch schon das eine oder andere Mal geärgert, wenn ein Event, welches ich unbedingt sehen wollte und wofür ich den Dienst eigentlich gebucht hatte, nicht funktioniert. Aber das machen andere Events wieder wett. Passiert eben und eine technische Antwort von einer Hotline ... Nicht wirklich.

      Hatte mal für einen Bekannten bei einer technischen Hotline angerufen (wegen einer Buchhaltungssoftware: Lexware). Zum Schluss habe ich ihm (dem Sozialpädagogikstudent im 27. Semester) die Lösung präsentiert und im geraten diesen zu notieren, für andere Anrufer. ^^

      EDIT
      Audible hat einen wirklichen vorzeige Kundenservice. Die sind bemüht das Problem zu lösen und kommen Dir mit Guthaben oder ähnlichem entgegen, wenn das Problem gelöst ist; zusätzlich!
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...