Neo-Nostalgie

      Neo-Nostalgie

      Angeregd durch den Bestandshörer-Thread und meinem Flashback zu Meteor Horror wollte ich mal fragen, ob jemand "nostalgische" Gefühle mit den Hörspielen der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts verbindet. Bisland wurde der Begriff Nostalgie ja nur für Hörspiele genutzt, die man zeitlich bis Anfang der 90er einordnen kann.

      Ich vermisse so ein bisschen die Aufbruchs-Atmosphäre der frühen 00er. Damals schien im HSP-Bereich der Himmel grenzenlos. Konkret damit verknüpft ist für mich Meteor mit der Horror-Serie und Sieben Siegel, monadenrecords mit seiner Monaden-Serie, den PSI-Akten von der R&B-Company, Point Whitmark, den ersten vier Gespenster-Krimis von LübbeAudio und als Schlusspunkt die frühen O23-Folgen. An Einzelhörspielen wäre das noch Jack the Ripper von Ripperrecords und Das Monster von Loch Ness von Maritim.
      Diese Zeit ist völlig hörspielfrei an mir vorbei gegangen; leider. Ich kannte Die drei ???, Jan Tenner, Europa/Poly/Teldec/... Hörspiele, aber als ich so 2012 begann mich für Perry Rhodans Silberedition zu interssieren, bin ich zufällig auf dieses Forum aufmerksam geworden und war echt verblüfft, dass es eine Hörspielszene gibt und mal so richtig viel Hörspiele 8o !
      Da hast du einiges verpasst. Im Guten wie im Schlechten.

      Man hat sich damals Hörspiele mit hoher Begeisterung angehört, die man heute vermutlich nicht mal mehr mit der Kneifzange anfassen würde. Meteor Horror ist da ein recht gutes Beispiel. Gab aber auch gute Sachen, wie Sieben Siegel, die trotz hoher Qualität leider nicht fortgesetzt wurden.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...