Schloß des Schreckens

      Schloß des Schreckens

      "Susan Moore kommt als Krankenschwester für die geistesgestörte Tochter des Besitzers von Duncarlie Castle auf die einsame Insel Sanctuary Island. Das Mädchen erzählt unglaubliche Geschichten von mysteriösen Morden, die sich auf der Insel zugetragen haben sollen. Susan kommen mit der Zeit Zweifel: Ist das Mädchen wirklich verrückt?"

      Das Hörspiel von Ralf Weiden und Stefan Schlesinger entstand als Hobbyprojekt und steht seit eltichen Jahren auf Ralf Weidens Homepage zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die zwei Folgen bringen es zusammen auf eine Laufzeit von circa 90 Minuten. Leider konnte ich weder auf der Homepage noch anderweitig Angaben zu den (insgesamt 12) Sprechern finden.

      'Schloß des Schreckens' ist in fast jeder Hinsicht als Amateurproduktion erkennbar: Die Dialoge sind teils recht umständlich, die Leistungen der Sprecher würde ich als 'bemüht' einordnen wollen. Musikuntermalung gibt es nicht. Die Geräuschkulisse ist recht ordentlich geraten. Erstaunlich finde ich, dass die Qualität des mp3-Downloads (56 kbps) tatsächlich völlig ausreichend ist: Da scheppert nichts, es gibt keine Zischlaute und es klingt auch nicht blechern. Man merkt dem Hörspiel die Arbeit, die investiert wurde, durchaus an. Aber es bleibt halt eine Produkion, die mit begrenzten Mitteln zum Ziel kommen musste.

      Inhaltlich gehört 'Schloß des Schreckens' in die Rubrik 'Romantic Thriller'. Das Rad wird hier nicht neu erfunden, aber doch ein vernünftiger Spannungsbogen aufgebaut und schlussendlich auch eine gelungene Auflösung präsentiert. Um atmosphärische Dichte ist das Hörspiel zwar bemüht, aber aufgrund der teils schlechten Dialoge, schwachen Sprecherleistungen und fehlender Musik kann diese nur selten aufgebaut werden. Das bewegt sich alles in allem auf dem Niveau von Groschenromanen wie 'Irrlicht' oder 'mystery thriller'.

      Wer über die Unzulänglichkeiten der Produktion hinweghören kann und sich einfach nur 90 Minuten auf eine spannende Geschichte einlassen möchte, kann mit diesem Hörspiel seinen Spaß haben. Wem insbesondere professionelle Sprecherleistungen wichtig sind, braucht hier hingegen kein Ohr zu riskieren.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...