Die Blutlinie - Hörspielserie nach Cody Mcfadyen

      Die Blutlinie - Hörspielserie nach Cody Mcfadyen

      Da darf man gespannt sein wie das so wird.

      Die Blutliene : Folge 1 Im Auge des Sturms (26.10.2018)



      Die Blutliene : Folge 2 Wohin willst du? (26.10.2018)



      Die Blutliene : Folge 3 Ist da jemand? (26.10.2018)



      Die Blutliene : Folge 4 Ohne mein Team (26.10.2018)

      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Na da freue ich mich drauf und bin gespannt wie das umgesetzt wird. Sind schon etwas härter die Bücher.
      #danke# @Tobbe_ für die Infos.
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)
      So, gestern habe ich dann auch endlich die erste CD gehört. Also ich muss ehrlich sagen, dass mich die Stimmen wirklich erschreckt haben. Karrenbauer ist ne tolle Sprecherin - aber doch bitte nicht als Smoky. Nur mit dem Kopf schütteln konnte ich bei der Sprechrin von Callie, die aus meiner Sicht noch weniger gepasst hat. Ich komme gerade nicht auf den Namen. Callie ist doch eine rothaarige Schönheit klingt aber eher nach einer durchzechten Nacht mit drei Schachteln Kippen. Ich weiß gar nicht, ob ich das noch weiter hören kann.
      Wie haben euch die Interpretationen gefallen?
      Ich habe bereits die gesamte Story gehört. Die Geschichte lässt mich zwiespältig zurück. Grundsätzlich ist es eine solide gute Produktion. Die Geschichte ist sehr brutal und spart nicht mit fürchterlichen Szenen. Spätestens bei der Szene mit dem „Hund“ wurde mir fast übel. Die handelnden Ermittler haben viel erlebt bzw. erlebt der Hörer im Laufe der Geschichte sehr viel über die Menschen dahinter. Ich fand das Hörspiel als Ganzes in Ordnung, am Ende war es für mich aber „nur“ ein durchschnittlicher Hörspass, wenn man bei einem solchen Thema überhaupt von Spaß sprechen kann. Warum? Für mich passte einfach zu vieles nicht zusammen. Leider kann ich keinenSpoiler setzen also lasse ich es vorerst einmal die vielen Ungereimtheiten aufzuzählen. Es gab aber einige.

      Ich hatte zudem wirklich Schwierigkeiten mit Kathy Karrenbauers Stimme. Sie hat was. Aber für meinen Geschmack ist diese Stimme für diese Rolle zu maskulin. Auch wenn sie wirklich gut gesprochen hat, hätte ich mir eine femininere Stimme gewünscht. Ich habe immer Beate Hasenau in der Rolle gesehen. Und die passt da irgendwie nicht hinein. Von daher gehe ich mit T-Rex konform.

      Ich musste auch immer an John Sinclairs „Ich jagte Jack the Ripper“ denken. Aber letztere gefiel mir deutlich besser. Wie geschrieben, gab es für mich zu viele Ungereimtheiten, die mich störten.
      Ich kenne alle Hörbücher mit Franziska Pigulla, daher wusste ich ja was mich erwartet. Kathy Karrenbauer als Smokey war schon sehr "stark", aber doch auch passend. Ich habe sie mir schon mehr in die Richtung vorgestellt. Die Umsetzung hat mir gut gefallen, etwas kurzweiliger als die Hörbücher. Die fand ich in jedem Fall echt genial. Bis auf das letzte, leider.
      Bei den anderen Charakteren war es etwas gemischter, mal gut mal nicht ganz so gut. Insgesamt aber doch solide. Die anderen Teile werde ich mir auch kaufen. :)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...