Holy Horror - Eine Hörspielserie von Holysoft

      Hier habt ihr einmal im direkten Vergleich den alten und neuen Rahmen. Feedback ist erwünscht :)
      Bilder
      • Holy Horror Coverdesign Version 1.jpg

        939,06 kB, 2.112×1.080, 120 mal angesehen
      • Holy Horror Coverdesign Version 2.jpeg

        395,37 kB, 1.599×1.209, 124 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Holysoft“ ()

      Ich bin kein Design Experte aber mein spontaner Eindruck war bei beiden Rahmen: Mmmmh schade, das ganze schöne Cover wird zu viel verdeckt. So richtig wollen mir beide Rahmen nicht gefallen. Aber wenn es einer sein müsste dann lieber Version 1
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Ich bin immer wieder über eure Cover Artworks begeistert. Mir gefällt die Rahmenbreite von der 2. Version besser, aber wie der Rahmen platziert ist, gefällt mir bei der 1. Version wiederum besser, da er nicht komplett um das Cover herum geht. Mir würde eine Mischung aus beiden gefallen. Wenn ich mich aber entscheiden muss dann vermutlich Version 1.

      Ihr wolltet ja soweit ich weiss Blutspritzer imitieren. Beim 2. Cover design wirkt es für mich eher so als ob ich durch ein gesprungenes Fenster gucken würde.
      Danke für die Blumen :)
      Gegen einen Rahmen an sich habe ich nichts, wenn ich die Cover der letzten Helden richtig im Kopf habe gab es ja auch dort eine Art Rahmen da wirkte es als ob das Bild eine Art Gemälde wäre.

      Dadurch dass der Rahmen weiss gehalten ist, würde ich sagen ist er markant genug, er sollte in meinen Augen bloss nicht vom Rest ablenken. Gerade das Cover von die Maske des roten Todes hat es mir schwer angetan
      Und da stört mich der Rahmen, der zweiten Version, dadurch dass er um das komplette Bild geht, habe ich das Gefühl es wird mir etwas vorenthalten. Hast du einen heimlichen Liebling bei den Covern?
      Jööö, Danke @Holysoft! Da muss ich natürlich auch rein hören. Die Serie interessiert mich und die Geschichte ebenfalls #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Schöne Produktion! Ich habe früh rein gehört. Die Geschichte bietet die typischen Lovecrafft Ingredienzien und zudem eine tolle Sprecherauswahl. Ich hätte mir das eine oder andere Mal mehr unheimliche und düstere Musik gewünscht um die Situationen noch zu verstärken.
      Auf jeden Fall eine Produktion, die Lust auf die kommende Reihe macht :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      habe heute morgen Cthulhus Ruf gehört, gefällt mir gut, mag ja die Cthulhu Geschichten sehr gerne. Die Sprecher haben mir gefallen und auch die Atmoshpäre

      Gestern Abend Das Schloss des Todes gehört. Auch hier wurde ich gut Unterhalten mit tollen Sprechen. Die Story gefällt mir.
      Lässt irgendwie auf weitere Folgen hoffen. Gibt es da dann noch weitere Folgen von in der Reihe?

      Bei den Covern gefällt mir die erste Variante besser, da nicht so viel von den schönen Motiven verdeckt wird.

      Hatte mir auch die Folgenliste auf der Homepage mal angeguckt, da sind dann schon einige bei, worauf ich mich freue :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sepithane“ ()

      Marco Göllner ist via "Facebook" drei Sprecher seiner Dracula-Adaption bekanntgeben.

      Michael Prelle wird Dracula verkörpern.

      m.facebook.com/story.php?story…375756&id=100005661010180

      Peter Weis und Patrick Bach sind als Abraham Van Helsing und Jonathan Harker zu hören.

      m.facebook.com/story.php?story…749475&id=100005661010180

      m.facebook.com/story.php?story…029461&id=100005661010180
      "Die drei ???", "Rick Future", Luise Lunow u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 132 .
      Schöner Hörspielnachmittag Dank @Holysoft! Mir hat diese Folge ausgesprochen gut gefallen. Endlich ein Dupin, der nicht langweiligst runterliest, wie der sonst so großartige Manfred Lehmann in der gleichnamigen Serien. Dieser Dupin hier ist lebhaft, frech, witzig und teilweise auch arrogant wie genial. Die bekannte Geschichte wurde ins „Hier & Jetzt“ versetzt. Das hat ihr gut getan. Es war spannend, manchmal auch unheimlich und kurzweilig. Wenn mir etwas nicht so gut gefallen hat, so waren es die Geräusche
      Spoiler anzeigen
      des Affen. Diese waren sehr undefinierbar. Vielleicht bewusst gewählt damit man nicht zu früh weiß wer dahinter steckt. Da aber ohnehin die meisten die Geschichte bereits kennen, hätte mir eine passendere „Geräuschkulisse“ mehr zugesagt.
      und die sehr spartanisch eingesetzte Musik. Ein Umstand, der mir schon oft bei Davids Hörspielen aufgefallen ist. Diese würden für mein Dafürhalten ruhig etwas mehr musikalische Untermalung aushalten.

      Ein schönes Goodie, das wir hier zu hören bekommen. Ich werde mir die Holy-Horror Serie auf CD kaufen :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...