Inspector Lestrade - Ein Fall Für Scotland Yard - Hörspielserie

      Inspector Lestrade - Ein Fall Für Scotland Yard - Hörspielserie

      Wurde auch Zeit für eine neue Serie aus dem Holmes Kosmos. Das ganze erscheint unter Fritzi Records die wohl Teil der Romantruhe sind. Die Ähnlichkeit zu "Sherlock Holmes: Die neuen Fälle" wird wohl nicht zufällig sein. Und ob es bei Erfolg auch nur bei 3 Folgen bleibt, wie es das Cover momentan suggeriert, ist wohl auch fraglich. Das Buch stammt von Andreas Masuth.

      Inspector Lestrade: Ein Fall Für Scotland Yard : Folge 1 Der Augenblick des Todes (02.02.2018)



      Als man in einem Waschhaus die Leiche einer Frau entdeckt, ahnt Inspector Lestrade noch nicht, dass ihn diese auf die Spur eines gefährlichen Serienmörders bringen wird. Und auch wenn die Opfer willkürlich ausgewählt wurden, ein verstörendes Detail haben sie im Tode doch gemein: Ihre Augen sind schneeweiß. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dash macht sich Lestrade auf die Jagd nach einem Mörder, der sich bisher geschickt in den Schatten der Unauffälligkeit ducken konnte. Und der bereits wieder zum Sprung ansetzt, um sein wahnsinniges Ziel zu erreichen…


      Inspector Lestrade: Ein Fall Für Scotland Yard : Folge 2 Der Zorn des Anubis (06.04.2018)



      Lord Mockridge, ein achtbares Mitglied des Oberhauses wird bestialisch ermordet aufgefunden. Der Täter hat ihm sein Herz nicht nur aus der Brust geschnitten, er hat es ihm auch noch in die Hand gelegt. Nicht einmal den Butler hat der Mörder verschont. Die Ermittlungen erweisen sich als heikel, da die Spuren direkt ins Parlament führen. Dort aber stößt Lestrade auf eine Mauer des Schweigens. Niemand scheint etwas zu wissen noch Kontakt zu Lord Mockridge gehabt zu haben. Als der Mörder jedoch ein weiteres Mal zuschlägt, breitet sich Panik unter den Parlamentariern aus. Denn auch das zweite Opfer hält sein eigenes Herz in der Hand…


      Inspector Lestrade: Ein Fall Für Scotland Yard : Folge 3 Eine Kugel für den Liebsten (06.06.2018)



      Attentat auf den Premierminister! Nach seiner Rede vor versammeltem Publikum wird Warren Catrell von einem Scharfschützen niedergestreckt. Nur knapp überlebt er den Anschlag. Wer kommt für solch eine feige Tat in Frage? Politische Feinde? Oder waren es Anarchisten, denen bekanntlich jedes Mittel recht ist? Die Ermittlungen von Scotland Yard laufen auf Hochtouren! Inspector Lestrade steht unter immensem Druck, denn der Attentäter hat nicht vor, seine Mission unvollendet zu lassen…


      Quelle: romantruhe.de/serien/krimi-und…-den-liebsten-16020?c=606
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tobbe_“ ()

      Haha...

      Erste Reaktion: Ich musste echt lachen...

      Lestrade?? DER Lestrade?? Der bei Doyle bzw. bei den alten Maritim nie was auf die Reihe bekommen hat, wegen dem Hunderte unschuldig am Galgen hängen würden, wenn Holmes nicht wäre ("Der ist schuldig, das ist klar!")??

      Ein Vergleich dieser Art ist natürlich nicht unbedingt logisch, das ist mir klar. Kam mir nur automatisch in den Sinn....

      Wenn ihn jetzt noch Volker Brandt spräche...! Kann man eigentlich nicht bringen... obwohl mirs gefallen würde...!

      Design ist 100% Sherlock neue Fälle. Okay. Masuth. Na gut. Kann man wohl nicht gleich abschreiben (will ja auch keiner, zumindest ich nicht). Masuth ist immer gut, war ja das Motto.... 8) Wird sich schon was gedacht haben dabei....!

      1 von 3 klingt auch komisch. Wer macht denn sowas. Entweder "Hörspiel in drei Teilen" oder wie bei Sinclair. Aber sind das unterschiedliche Folgen/Einzelfolgen und man schreibt trotzdem "1. Fall von 3"? Komisch, na wir werden sehen.

      So zwiespältig, wie das alles klingen mag, bin ich gar nicht. Freue mich auf jeden Fall, wieder was von Masuth zu hören. Die Umsetzung wird interessant. Scheinen wohl nicht Allscore-Producer am Regler zu sitzen?! Fritzi Records sagt mir nichts....
      Hmm, nix gegen Fritzi (wer auch immer das ist), aber ohne Allscore werde ich sofort zum Bedenkenträger.

      ALLERDINGS habe ich GENAU SOWAS erwartet. Das war kein Zufall, dass AM plötzlich keine neuen Fälle mehr geschrieben hat, da schrillen bei mir seit Monaten die SPIN-OFF-Alarmglocken.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Klingt für mich erstmal interessant.
      Und warum Nicht?
      Klar Lestrade ist nicht der hellste. Aber gerade das wäre ja der Reiz.
      So könnte ich mir etwas humorvolles vorstellen. Und zwar mit den Sprecher der Neuen Fälle.
      Und der Fall beginnt mit Lestrade und seiner Überfordeung an einem Tatort. Doch diesmal will er alleine Punkten und versucht den Mord ohne Holmes zu lösen.
      Diesen holt er aber im 2ten Teil doch zur Hilfe.

      Und all das immer aus der Sicht von Lestrade. Das fände ich geil.
      Lestrade wird in den Büchern ja von Holmes zu den »Einäugigen unter den Blinden« bei Scotland Yard gezählt. In einer Spin-Off-Serie könnte er demnach beweisen, dass er diesen Titel zurecht trägt und durchaus auch in der Lage ist, ohne Holmes Fälle zufriedenstellend aufzuklären.
      Wer weiß, vielleicht stellt Watson Lestrades Fähigkeitenen bewusst schlechter dar als sie sind, damit Holmes mehr glänzen kann...

      Akita Takeo schrieb:

      Klar Lestrade ist nicht der hellste. Aber gerade das wäre ja der Reiz.

      BjoernErik schrieb:

      Lestrade wird in den Büchern ja von Holmes zu den »Einäugigen unter den Blinden« bei Scotland Yard gezählt. In einer Spin-Off-Serie könnte er demnach beweisen, dass er diesen Titel zurecht trägt und durchaus auch in der Lage ist, ohne Holmes Fälle zufriedenstellend aufzuklären.


      Ich denke, man wird ihn nicht allzu sehr als Trottel darstellen...oder?

      Wäre ja mal interessant, einen Haupthelden zu haben(und nicht den doofen Sidekick), der einfach n bißchen unfähig ist... Wäre dann wohl mehr Richtung Comedy oder Peter Sellers... (?)
      CD 1: Der Augenblick des Todes
      Als man in einem Waschhaus die Leiche einer Frau entdeckt, ahnt Inspector Lestrade noch nicht, dass ihn diese auf die Spur eines gefährlichen Serienmörders bringen wird. Und auch wenn die Opfer willkürlich ausgewählt wurden, ein verstörendes Detail haben sie im Tode doch gemein: Ihre Augen sind schneeweiß. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dash macht sich Lestrade auf die Jagd nach einem Mörder, der sich bisher geschickt in den Schatten der Unauffälligkeit ducken konnte. Und der bereits wieder zum Sprung ansetzt, um sein wahnsinniges Ziel zu erreichen.
      Autor: Andreas Masuth
      Sprecher: Lutz Harder, Michael Pink, Udo Schenk, Hartmut Neugebauer, Christian Rode, Peter Groeger, Anke Reitzenstein, Jürgen Thormann, Nicole Hannak, Gerald Paradies, Jörg Hengstler, Helmut Krauss, Tino Kießling
      Dieser Artikel erscheint am 2. Februar 2018

      CD 2: Der Zorn des Anubis
      Lord Mockridge, ein achtbares Mitglied des Oberhauses wird bestialisch ermordet aufgefunden. Der Täter hat ihm sein Herz nicht nur aus der Brust geschnitten, er hat es ihm auch noch in die Hand gelegt. Nicht einmal den Butler hat der Mörder verschont. Die Ermittlungen erweisen sich als heikel, da die Spuren direkt ins Parlament führen. Dort aber stößt Lestrade auf eine Mauer des Schweigens. Niemand scheint etwas zu wissen noch Kontakt zu Lord Mockridge gehabt zu haben. Als der Mörder jedoch ein weiteres Mal zuschlägt, breitet sich Panik unter den Parlamentariern aus. Denn auch das zweite Opfer hält sein eigenes Herz in der Hand.
      Autor: Andreas Masuth
      Sprecher: Lutz Harder, Michael Pink, Eckart Dux, Ilka Teichmüller, Nicole Hannak, Gerald Paradies, Hartmut Neugebauer, Reent Reins, Mogens von Gadow, Tino Kießling, Margrit Strassburger, Dirk Müller, Christian Rode, Peter Groeger
      Artikel ist in Vorbereitung

      CD 3: Eine Kugel für den Liebsten
      Attentat auf den Premierminister! Nach seiner Rede vor versammeltem Publikum wird Warren Catrell von einem Scharfschützen niedergestreckt. Nur knapp überlebt er den Anschlag. Wer kommt für solch eine feige Tat in Frage? Politische Feinde? Oder waren es Anarchisten, denen bekanntlich jedes Mittel recht ist? Die Ermittlungen von Scotland Yard laufen auf Hochtouren! Inspector Lestrade steht unter immensem Druck, denn der Attentäter hat nicht vor, seine Mission unvollendet zu lassen.
      Autor: Andreas Masuth
      Sprecher: Lutz Harder, Michael Pink, Bodo Wolf, Peter Weis, Santiago Ziesmer, Nicole Hannak, Tino Kießling, Gabriele Schramm, Bernd Vollbrecht, Helmut Krauss, Reent Reins
      Quelle: romantruhe.de

      Wenn die Sprecherangaben so stimmen, dann sind Holmes und Watson wohl in CD 1 und 2 aber nicht in CD 3 mit dabei.

      EDIT: Und wenn wirklich Gerald Paradies mitspielt scheint das Hörspiel (oder wenigstens einige Aufnahmen dafür) schon eine Weile auf Halde gelegen zu haben.
      Ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht. Vielleicht will man auch einfach was parat haben falls Rode und Groeger altersbedingt mal abdanken müssen.
      Hoffe allerdings sehr dass R und G, da sie ja in den ersten beiden Folgen mitsprechen, auch Holmes und Watson sprechen. Nicht weil ich unbedingt Holmes und Watson in einer Lestrade Serie brauche, sondern weil sie als Nebenrollen im Holmes-Universum denkbar schlecht besetzt wären. Stört mich ja nicht wenn Holmes und Van Dusen sich sprechermäßig mal 'aushelfen', das sind für mich 2 verschiedene Welten, aber bei Lestrade würde das nicht klappen.

      Jean St. Claire schrieb:

      Das ist doch alles Allscore oder wie, oder was? Sehr verwirrend.


      Das ganze wird, wie "Die neuen Fälle" auch schon, von Allscore für Fritzi Records produziert. Regie führt hier auch wieder Gerd Naumann. Das Label Fritzi Records ist im Vertrieb der Romantruhe. In den ersten beiden Folge tauchen Sherlock Holmes und Watson natürlich auch auf.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Naja, anderer Name und anderer Handlungsschwerpunkt.

      Allscore hat inzwischen auch eine eigene Unterseite für die Serie eingerichtet, mit einer kompletten Sprecherliste für die drei Folgen.

      allscore.de/hoerspiele/inspector-lestrade

      Der Augenblick des Todes

      Inspector Lestrade: Lutz Harder
      Inspector Dash: Michael Pink
      Sherlock Holmes: Christian Rode
      Dr. Watson: Peter Groeger
      Milton Rampling: Hartmut Neugebauer
      David Burnell: Udo Schenk
      Erzähler: Uwe Jellinek
      Helen: Anke Reitzenstein
      Constable: Bernd Vollbrecht
      Dr. Thomas Lovell: Jörg Hengstler
      McKinstry: Tino Kießling
      Katie: Nicole Hannak
      Commissioner Cedric Hawksley: Gerald Paradies
      Landstreicher: Jürgen Thormann
      Fanny: Winnie Ricarda Bistram
      Kutscher: Georg Tryphon
      Crocker: Stephan Paulsen
      Braddock, der Knochenbrecher: Helmut Krauss

      Regie: Gerd Naumann
      Buch und Idee: Andreas Masuth
      Musik: Christian Bluthardt
      Sounddesign, Mischung & Master: Tom Steinbrecher


      Der Zorn des Anubis

      Inspector Lestrade: Lutz Harder
      Inspector Dash: Michael Pink
      Sherlock Holmes: Christian Rode
      Dr. Watson: Peter Groeger
      McKinstry: Tino Kießling
      Dr. Thomas Lovell: Jörg Hengstler
      Commissioner Cedric Hawksley: Gerald Paradies
      Lord Mockridge: Hartmut Neugebauer
      Lilly: Ilka Teichmüller
      Claire: Nicole Hannak
      Gladis: Vera Bunk
      Lordkanzler Giffard: Eckart Dux
      Diener: Dirk Müller
      Shepperton: Manfred Lehmann
      Neferet: Winnie Ricarda Bistram
      Zeitungsjunge: David Wittmann
      Wesford: Reent Reins
      Mrs. Lestrade: Margrit Straßburger
      Wärter: Mogens von Gadow
      Jasper Galloway: Dirk Hardegen

      Regie: Gerd Naumann
      Buch und Idee: Andreas Masuth
      Musik: Christian Bluthardt
      Sounddesign, Mischung & Master: Tom Steinbrecher


      Eine Kugel für den Liebsten

      Inspector Lestrade: Lutz Harder
      Inspector Dash: Michael Pink
      McKinstry: Tino Kießling
      Mrs. Lestrade: Margrit Straßburger
      Commissioner Cedric Hawksley: Bodo Wolf
      Rebecca: Nicole Hannak
      Oberschwester: Gabriele Schramm
      Premierminister Warren Catrell: Peter Weis
      Schatzkanzler Eddins: Eckart Dux
      Constable: Reent Reins
      Lady Pamela: Ilka Teichmüller
      Nick, die Nase: Bernd Vollbrecht
      Braddock, der Knochenbrecher: Helmut Krauss
      Hamilton: Santiago Ziesmer

      Regie: Gerd Naumann
      Buch und Idee: Andreas Masuth
      Musik: Christian Bluthardt
      Sounddesign, Mischung & Master: Tom Steinbrecher


      Auffällig ist die plötzliche Umbesetzung von Commissioner Cedric Hawksley in der letzten Folge. Sicher, Gerald Paradies ist leider im Juni 2016 von uns gegangen. Aber wäre es bei einer derart langen Vorlaufzeit nicht möglich gewesen, den Part für alle Folgen nochmal neu einsprechen zu lassen?

      Tribble schrieb:

      Naja, anderer Name und anderer Handlungsschwerpunkt.


      Klar, aber du weißt, was ich meine. ;)

      Was Paradies angeht, ich denke, da gibt es auch Leute, die sagen würden "Geil, den noch mal zu hören." Also umbesetzen würd ich da auch nicht. So epochal wichtig ist die Reihe dann doch auch nicht, dass man sich da nicht umgewöhnen kann. Man hat schließlich auch die Hauptrolle umbesetzt (Volker Brandt), und ja, der Vergleich passt nicht 100%.
      Solide Folge. Es ist alles wie Rode-Holmes, nur das man halt Lestrade begleitet...

      Wenn das ne Holmes-Folge wäre, würde ich sagen, 2-. Aber Lestrade bzw. dessen Sprecher waren für mich bei Allscore immer nur B-Seiten-Material. Es klingt leider nicht eigen genug, um als Hauptakteur durchzugehen. Dann kommt auch noch ein noch farbloserer Assistent dazu....

      Wenn es der Brandt gewesen wäre, hätte ich gesagt, nur mehr davon! So kann es ruhig bei den 3 Folgen bleiben....

      Holmes scheint zwischenzeitlich in Ruhestand gegangen zu sein und sagt nur kurz Hallo, dabei dachte ich, er hätte sich aus London verabschiedet und würde jetzt Bienen züchten....
      Habe die 1. Folge gestern gehört und vom Hocker gehauen hat es mich jetzt nicht. Richtig schlecht war das aber auch nicht... die Story / Idee finde ich sogar ganz gut, aber das Hörspiel an sich ist mir etwas zu holprig, die Sprünge zwischen den einzelnen Szenen zu extrem, manchmal enden Gespräche abrupt und ohne Pause (oder kurze Zwischenmusik) geht es auch schon an einem anderen Schauplatz weiter.

      Ich habe das Hörspiel auf Apple Music gehört - kann natürlich sein, dass die Streaming Version irgendwie Fehler hat, oder so was. Mir kam das ganze stellenweise nicht "richtig fertiggestellt" vor.
      Wer übrigens meint, der Lestrade sei zu flach, man lernt ihn gar nicht kennen, wie wäre es mal mit etwas Privatleben etc.--- überlegt euch das noch mal..!

      In Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - Die siebzehn Salutschüsse kann man Mrs. Lestrade kurz erleben, ich habe selten eine abstoßendere Performance gehört... :cursing: Also wenn die Frau hassenswert von der ersten Silbe an angelegt war, chapeau, Mission erfüllt...

      Noch ein paar nervende Kinder dazu, vielleicht die aus Titanias Canterville, dann ist die Traumfamilie perfekt... :pinch:

      So richtig Bock auf die anderen Folgen hab ich grad nicht, je mehr ich drüber nachdenke, da hat man echt eine Chance verpasst...

      Andererseits denkt man an die größten Fälle von Scotland Yard, sei es unter Herrmann oder Highscore, da haben die Ermittler auch nie eine Charakterisierung erhalten....
      Also so schlecht empfand ich die Produktion nicht.Erinnerte mich eher an Ripper Street als an Sherlock Holmes ......vom Aufbau her.
      Und ich würde es sehr begrüßen wenn man mehr auf die Ripper Street Schiene fahren würde..... da lösen die Fälle ein Team von Leuten.

      Noch anzumerken ist ..... es wieder immer nach was neues gerufen aber wenn was neues kommt wird es nieder gemacht.
      Vielleicht sollte man Folge 2 erst mal hören bevor man das ganze als Fehlproduktion abstempelt.

      Arkham schrieb:

      Noch anzumerken ist ..... es wieder immer nach was neues gerufen aber wenn was neues kommt wird es nieder gemacht.
      Vielleicht sollte man Folge 2 erst mal hören bevor man das ganze als Fehlproduktion abstempelt.



      Ist die Frage, was du unter "neu" verstehst... An Lestrade ist nun wirklich gar nichts neu, alter Wein in ebenso ranzigen Hörspielschläuchen.... Ich bin auch Fan von altmodischen Krimis im non-Radio-Stil, mit den neuen Fällen oder auch Bedfort sind da zwei gute Sachen weggebrochen...

      Aber Innovationen erwarte ich bei solchen Serien nicht mehr... Das was man erwartet, das wird geliefert, und da ist auch im Prinzip nichts dran auszusetzen.

      Aber Lestrade hat nun so wirklich nichts, was einen darüber hinaus fesselt, weder Sprecherriege, noch Setting, Handlung etc....

      Glaubst du, in Folge 2 wird das Konzept über den Haufen geworfen? Nein, meine Aussage steht mit Folge 1 und das Hörspielgenre (oder meinetwegen auch Allscore) sind jetzt nicht gerade bekannt, dass man radikale Konzeptänderungen durchzieht, zumal alle Folgen eh schon lange "abgedreht" sind...

      Das hat auch nichts mit niedermachen zu tun, die Kritikpunkte sind da. Nur über die persönliche Gewichtung derselben kann man (wie immer) streiten.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...