Twilight Mysteries (5) - Abiliator

      Twilight Mysteries (5) - Abiliator

      Dave Edwards und auch Dr. Zephyres Frau Elisabeth erwachen aus dem Koma. Dave verfügt über Fähigkeiten, die er aber nicht kontrollieren kann. Doch auch Elisabeth ist nicht Elisabeth. In ihr steckt der Geist von Linh Hon, der die Kontrolle über ihren Körper übernommen hat. Klar ist, dass der Geist aus dem Körper vertrieben werden muss. Dazu soll der Abiliator ein letztes Mal zum Einsatz kommen. Doch dafür fehlt ein entscheidendes Teil, um die notwendigen Werte zu erreichen. Und dieses befindet sich in einem Militärlager…

      Gutes Cover und ein passender Titel der Folge. Dazu ein Klappentext, der die Vorfreude auf das Hören steigert.

      Der sprecherische Bereich ist herausragend und jeder Akteur ruft hier Bestleistungen ab. In den Hauptrollen sind es weiter Marc Schülert als Dr. Morton Zephyre, Kim Hasper als Dave Edwards und Tanya Kahana als Nina Sallenger. Ein richtig tolles Trio und die Interaktionen der drei Hauptakteure machen großen Spaß. In dieser Folge ist auch wieder Dirk Hardegen als G. Hornbuckle mit dabei und hat deutlich mehr Text zu bewältigen. Er ergänzt das Haupthandlungstrio wirklich vortrefflich. Felix Würger bekommen
      wir als Linh Hon zu hören und der macht seine Sache ebenfalls richtig gut. Kerstin Draeger übernimmt der Part der Elisabeth Zephyre. Die weiteren Sprecher haben eher recht wenig Text zu bewältigen. Hier bekommen wir unter anderen Victor Hacker, Katharina von Daake, Paul Burghardt, Reent Reins oder Erik Albrodt zu hören. Insgesamt eine sehr gute Leistung in diesem Bereich.

      Folge 5 der Reihe gefällt mir ausgesprochen gut. Nahtlos knüpft man an die Geschehnisse der vergangenen Folge an und hier geht es wirklich Schlag auf Schlag. So wird sich nicht lange mit einer Einleitung aufgehalten, sondern es geht sofort in die Vollen. So startet man im Krankenhaus und es wird die Hoffnung geweckt, dass Dr. Zephyres Frau aus
      dem Koma erwacht wird. Doch diese Hoffnung wird dem Hörer schnell genommen. Dazu kommt noch Dave mit seinen neuen Fähigkeiten, die er leider mal so gar
      nicht unter Kontrolle hat. Nur der Abiliator kann jetzt noch helfen. Sehr gelungen, dass man ihn mal erst an Dave testet. Diese Situation sorgt für einige Lacher. Anschließend bekommen wir dann Wechsel zwischen den Situationen von Dave und Nina in der Militäranlage und Dr. Zephyre zu Hause dargeboten. Dies ist sehr gelungen und insbesondere die Situation um Dr. Zephyre sorgt für mitfühlende Momente. Und dann gelingt der Folge auch noch, dass mir Nina sympathischer wird, was in den Vorgängerfolgen nicht der Fall war und das gibt ebenfalls ein klares plus.

      Eine richtig gekonnte Mischung aus Spannung, Action und einer ordentlichen Portion Humor (insbesondere der kurze Passus mit Daves Fähigkeiten ist sehr amüsant) sorgen für absolut kurzweiligen Hörspielspaß, der keine Längen aufweist.

      Der Musik- und Soundbereich, für den Tom Steinbrecher verantwortlich ist, zeichnet sich durch klasse Stücke und eine vortreffliche Atmosphäre aus, die jederzeit zu gefallen weiß.

      Insgesamt eine klasse Folge der Reihe. Bitte weiter so!!!
      Bilder
      • tm5.jpg

        12,53 kB, 221×220, 56 mal angesehen
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...