Sternenschweif (39) - Funkelnder Wasserzauber

      Sternenschweif (39) - Funkelnder Wasserzauber

      Catherine, die Nichte von Frau Fontana, hat Laura eingeladen. Bei ihr entdeckt sie ein Kästchen mit einer Münze, die Catherine in einer Kiste im Keller von Frau Fontana entdeckt hat. In dem Kästchen entdeckt sie außerdem noch eine seltsame Rinde. Doch um was für einen Baum handelt es sich und was haben Rinde und Münze miteinander zu tun. Laura nimmt die Münze mit und zeigt sie einem Münzhändler, der damit ebenfalls nichts anfangen kann. Welches Geheimnis verbirgt sich hier? Liegt in diesem Geheimnis
      vielleicht auch der Schlüssel, um den Tieren des Waldes zu helfen, da der Fluss immer weniger Wasser führt?!

      Cover, Titel und Klappentext präsentieren sich unverändert. Insbesondere das Cover wird der Zielgruppe gefallen.

      Sprechertechnisch gefällt mir die Produktion. Insbesondere Anita Hopt in der Rolle der Laura und Henry Dahlke als Sternenschweif gefallen mir gut. Sie interagieren richtig gut miteinander. Durch die Geschehnisse führt weiter Erzählerin Annette Gunkel, die ihre Sache wirklich gut macht. Ein wenig mehr Erzähleranteil würde mir persönlich besser
      gefallen. Die übrigen Akteure haben, wie innerhalb dieser Reihe üblich, eher kleinere Rollen, Doch alle hinterlassen einen ordentlichen Eindruck. Hier bekommen wir unter anderen Maja Sommer, Sonngard Dressler, Luca Kron, Gordon Piedesack oder Gabi Franke zu hören. Insgesamt eine gute Gesamtleistung in diesem Bereich.

      „Funkelnder Wasserzauber“ ist das mittlerweile 39. Abenteuer von Laura und ihrem magischen Pony Sternenschweif. Auch wenn der Beginn der Geschichte nicht langweilig ist, so benötigt man dann doch recht lang, um zum eigentlichen Kern der Geschehnisse zu kommen, die sich um eine erneute Aufgabe von Laura und Sternenschweif dreht. Die Tiere des Waldes sind in Gefahr, denn der Bach führt immer weniger Wasser. Können Laura und Sternenschweif den Tieren helfen?

      Der Grundgedanke gefällt mir erneut sehr gut und hier in dieser Folge steht die Natur an erster Stelle. So gibt es während des Waldausfluges auch noch eine Menge lehrreicher Erzählungen.

      Musikalisch bekommen wir ein paar schöne Zwischenstücke zu hören, die sich aber dezent im Hintergrund halten. Zu den Geschehnisse aber jederzeit passend.

      Insgesamt eine ordentliche Folge der Reihe, die Sternenschweif-Fans Freude bereiten wird.
      Bilder
      • sternenschweif39.jpg

        72,43 kB, 600×600, 50 mal angesehen
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...