Hörspiele für TV-Serienjunkies

      Hörspiele für TV-Serienjunkies

      Nehmen wir einmal an, wir hätten drei Personen, die jeweils Fan einer der großen "gucken wir die neue Staffel gleich stapelweise"-Serien sind, die aber in ihrem Leben noch nie als Erwachsene ein Hörspiel genossen haben.

      - Fan #1: männlich, Fan von "Game of Thrones"
      - Fan #2: weiblich, Fan von "Sherlock (BBC)"
      - Fan #3: Geschlecht egal, Fan von "House of Cards"

      Und Ihr stündet vor der Aufgabe, jedem Fan EIN Hörspiel an die Hand zu geben, das sie überzeugen soll, dass Hörspiele weder eindimensional noch Kinderquatsch sind.

      Wie würden Eure Empfehlungen ausfallen, UND WARUM?
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

      Fader schrieb:

      - Fan #2: weiblich, Fan von "Sherlock (BBC)"


      Ich denke bei Holmes-Fans ist das Geschlecht maximal egal. Aber egal, ich würde dem BBC-Sherlock-Fan in Sachen "weder eindimensional noch Kinderquatsch" eine ordentliche Hörspielwatschen verpassen mit Sherlock Holmes Chronicles 21 - Der Fall Hieronymus Bosch (CD Version mit Booklet). Wenn sie dann Abbitte geleistet hat, darf sie zur Belohnung ein paar neue Fälle mit Rode / Groeger hören.

      Achja, das "warum". Das kann man bei Bedarf aus meiner Wortspende zu dieser überragenden Folge herausfiltern.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Fader schrieb:


      - Fan #1: männlich, Fan von "Game of Thrones"
      - Fan #2: weiblich, Fan von "Sherlock (BBC)"
      - Fan #3: Geschlecht egal, Fan von "House of Cards"



      Du willst nicht aufgrund eines von sicher vielen Interessen als komischer Nerd, der Kinderhörspiele hört, kategorisiert werden, genausowenig ist es möglich, nach obiger Ettiketierung einen Typus festzustellen, noch sollte man das tun. Wider den Stereotypen!! Dann kommst du auch noch mit Geschlechtern... Schon verloren!

      Wenn ich eins schon immer gehasst habe, dann diese Formulierungen ala "Wenn Ihnen dies gefällt, gefällt Ihnen bestimmt auch jenes..." Nein, jenes hat mir höchst selten gefallen!

      Ich würde jedem die gleichen Hörspiele geben, ERWACHSENENhörspiele. Keine Jugendbande, fünf Freunde oder son Kram. Jedenfalls nicht als einziges. Wenn es darum ginge, ein Spektrum abzudecken, dann schon. Im Kontext. Habe ich letztens gemacht. Da war also auch Sinclair "Der Anfang" dabei (ist bei mir immer dabei, da erwachsen gemacht und doch vorbereitend auf die Tatsache "Man hört da sehr viel Trash in dem Bereich").
      "Der Anfang"?



      Ganz ehrlich? Mit dem pathetischen Dialog mit Klischeesätzen und den Holzschnittcharakteren? Das soll jemanden überzeugen, der oder die NICHT schon eine Affinität für Gruselzeug hat? Verstehe ich nicht. Hoffentlich habe ich da was falsch verstanden. Es geht ja nicht darum, den drei Beispielpersonen zu erklären, so und so sieht der Markt aus, sondern das, was die drei eint, nämlich ein Faible für hochkomplexe Unterhaltungsserien, mit etwas auf dem Hörspielmarkt in Verbindung zu bringen.

      Wenn jemand sagt, okay, ich habe EIN Hörspiel, das ich allen drei Beispielfiguren geben würde, ist das auch gut. Da wäre ich sogar besonders gespannt.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

      Fader schrieb:

      Das soll jemanden überzeugen, der oder die NICHT schon eine Affinität für Gruselzeug hat? Verstehe ich nicht. Hoffentlich habe ich da was falsch verstanden.


      Ja. Es geht ja darum, dass sich jemand so gar nicht auskennt, oder nur die Bibi aus Kindertagen kennt. Da ICH, wie gesagt, nicht aufgrund so einer spärlichen Vorinfo EIN Superhörspiel finden kann, streue ich. Da ist auch der Sinclair dabei. Denn dieses Genre wird in der unsrigen Hörspielwelt nun mal bedient. Und man kann es auch als Warnung verstehen "Was, du findest das Trash? Dann höre erstmal xxxx!!"


      Fader schrieb:

      Es geht ja nicht darum, den drei Beispielpersonen zu erklären, so und so sieht der Markt aus, sondern das, was die drei eint, nämlich ein Faible für hochkomplexe Unterhaltungsserien, mit etwas auf dem Hörspielmarkt in Verbindung zu bringen.


      Ist doch dasselbe. Ich packe das bei, wo ich denke, es hat Qualität (ja verdammt, Sinclair "Der Anfang"!!!! :thumbup: ) Mach du dein One-Shot, damit lockst du keinen hinterm Ofen vor. Ich mit meiner reichhaltigen Auswahl aus 20 Stück aber auch nicht, denn es hat ja keiner von den beschäftigten Menschen Zeit, da was zu hören. Es ist eine harte Welt! Ich will auch niemanden mehr bekehren, von daher.

      Neu

      #nachdenk# Leider kenne ich alle 3 Serien nicht. OK, Sherlock habe ich 3 Staffeln gesehen, aber als richtiger Fan würde ich mich auch nicht bezeichnen. So muss ich bezüglich dieser 3 Serien auch ein wenig ins Blaue raten.

      Bei GoT würde ich wohl MacBeth von Audible wählen. Das Hörspiel ist einfach so genial und gut, dass man mit dieser Wahl nix falsch machen kann.

      bei Sherlock würde ich die (fast) gleichnamige Serie Sherlock & Watson wählen. Beides ist ähnlich angelegt, beides eine neue Interpretation und beides spielt im Hier und Jetzt.

      Bei House of Cards würde ich die Radioserie Caiman Club wählen. Ich kenne die TV-Serie nicht, könnte mir aber vorstellen, dass man hier ebenfalls ein politisches Ränkespiel und Intrigen liefert.

      Was meint ihr?

      Gleichzeitig würde ich mal die Frage in die Hörspieltalk-Runde stellen welche Hörspiele ihr denn TV-Junkies in die Hand drücken würdet, die Fans von

      Miami Vice

      Magnum

      Monk

      wären???
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...