Fake-News-Projekt "Platin Hörspiele"

      LskH schrieb:

      Das Jahrzehnt / die Jahrzehnte zu wissen könnte das Spekulieren ebenfalls einfacher machen ....


      Da gab es schon eine Aussage zu:

      Da uns nun häufiger die Frage erreichte wann denn die TV Serien liefen die wir nun in Hörspielform wieder aufnehmen hier eine Zeitangabe:

      Die Serie zu Projekt 1 lief Mitte der 90er Jahre und hat es auf weit über 150 Folgen gebracht.
      Die Serie zu Projekt 2 lief von 2010 an in knapp 60 Folgen.


      Quelle: facebook.com/permalink.php?sto…0014813768638&pnref=story
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      News von "Platin Hörspiele"

      Die Idee mit der Schwarzwaldklink gefällt uns eigentlich aber leider weilen Klaus-Jürgen Wussow, Eva-Maria Bauer und Evelyn Hamann nicht mehr unter uns und ohne diese Charaktere lässt sich das schwer machen :)

      Auch wir haben "Ich heirate eine Familie" geliebt aber das kann man schleht weitererzählen da man einen zu großen Zeitsprung machen müsste um es realischtisch weiter erzählen zu können.

      Wir haben auch keine Buchertonungsrechte von Serienromanen gekauft ;)


      Quelle: m.facebook.com/permalink.php?s…0014813768638&pnref=story

      Ricky, der Hengst (Mehrteiliger Sketch), Bert Stevens u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 123

      Tobbe_ schrieb:

      Da uns nun häufiger die Frage erreichte wann denn die TV Serien liefen die wir nun in Hörspielform wieder aufnehmen hier eine Zeitangabe:

      Die Serie zu Projekt 1 lief Mitte der 90er Jahre und hat es auf weit über 150 Folgen gebracht.
      Die Serie zu Projekt 2 lief von 2010 an in knapp 60 Folgen.


      OK, danke.

      Mit der Info, hätte ich mir natürlich alles sparen können ... :rolleyes: :D


      Ohne ein Serien-Junkie zu sein, komm ich da ohne intensive Recherche trotzdem nicht weiter
      - außer dass mir zu Projekt 1 spontan "General Hospital" einfiele (90er Jahre und weit mehr als 150 Folgen)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Okay, soviel also zu 2004/06 sei viel zu neu und Klassiker der 80er. Ich sollte wirklich nicht als Orakel anfangen....

      Die Serie zu Projekt 1 lief Mitte der 90er Jahre und hat es auf weit über 150 Folgen gebracht.
      Ich fürchte, dies könnte so ziemlich alles mögliche sein.

      Die Serie zu Projekt 2 lief von 2010 an in knapp 60 Folgen.
      Das ist schon interessanter. Zum einen haben wir ein konkretes Jahr, was die Suche vereinfacht. Zum anderen muss sie einige Jahre gelaufen sein um so viele Episoden zu erreichen, aber auch nicht zu lange wenn sie jetzt bereits wieder eingestellt ist.

      Ich habe mal die entsprechenden Wikipedia-Kategorien überflogen, was 2010 in den USA und Großbritanien alles gestartet ist. Es sind verdammt viele, aber irgendwie sticht hier ein Name heraus, an den ich kaum zu glauben wage:
      Downton Abbey. Richtiges Jahr, 52 Folgen, international Bekannt, Handlung die sich beliebig fortsetzen lässt, und definitiv kein Krimi oder Horror.
      Einziges Problem ist, die Serie endete erst 2015, das wäre laut dem Zeitplan aus dem Anfangspost alles etwas sehr knapp. Außerdem wohl nicht gerade billig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tribble“ ()

      LskH schrieb:

      - außer dass mir zu Projekt 1 spontan "General Hospital" einfiele (90er Jahre und weit mehr als 150 Folgen)
      Dass mit den über 150 Folgen stimmt zwar (über 800 trifft es sogar eher), aber die Serie lief eher Ende der 80er/Anfang der 90er, und passt damit nicht ganz ins Zeitfenster. Und damit beziehe ich mich ausschließlich auf die deutsche Ausstrahlung. In den USA läuft die Serie seit 1963 (!) ununterbrochen und hat längst über 13.000 (!) Folgen. Ich denke, die können wir daher ausschließen.
      Falls es eine Krankenhausserie sein sollte, dann hielte ich spontan "Emergency Room" (1994–2009, 331 Folgen) noch für den wahrscheinlichsten Kandidat.

      Da ja viele hier auf Science-Fiction spekulieren, würde ich außerdem mal "Stargate SG-1" (1997–2007, 214 Folgen) ins Rennen schicken wollen. Ist zwar auch ein eher größerer Name, aber MGM nutzt das Franchise im Augenblick nicht selbst. Außerdem es gab bereits mal eine Audio-Reihe des britischen Labels Big Finish, die Rechte sollten also im Bereich des Möglichen liegen.

      Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist das natürlich alles nur haltlose Vermutungen. Bei der geringen Faktenlage könnte es genauso gut "Melrose Place" oder "Beverly Hills, 90210" sein. Ich fürchte, bevor nicht wenigsten ein paar Sprechernamen bekanntgegeben werden, werden sich hier keine vernünftige Rückschlüsse zulassen lassen.


      Wenden wir uns also lieber wieder Projekt 2 zu, denn hier alte ich die Wahrscheinlichkeit noch immer für größer, es zu erraten.

      Tribble schrieb:

      Ich habe mal die entsprechenden Wikipedia-Kategorien überflogen, was 2010 in den USA und Großbritanien alles gestartet ist. Es sind verdammt viele
      Ich habe mir die Listen jetzt nochmal genauer angesehen. Es sind noch immer verdammt viele. Jedoch sind die meisten davon hierzulande eher völlig unbekannt, und die bekannteren Titel sind überwiegend Krimis und/oder noch am laufen. Außerdem ist "knapp 60" doch eine recht ungewöhnliche Folgenzahl.

      Es gäbe ein paar Zeichentrickserien, auf die die Kriterien zuträfen, wie "The Avengers: Earth's Mightiest Heroes", "Ben 10: Ultimate Alien", "Scooby-Doo! Mystery Incorporated" oder "Transformers: Prime". Aber diese dürften sich von selbst erledigen, denn sie sind alle Teil von großen und teuren Franchisen, die noch aktiv genutzt werden.

      Lange Rede, kurzer Sinn: Geht man also nach dem Ausschlussverfahren, bleibt in meinen Augen die Teenie-Sitcom "Victorious" (2010–2013, 57 Folgen) als einziger realistischer Kandidat übrig. (Wobei ich persönlich ja doch lieber für "Downton Abbey" wäre...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tribble“ ()

      Projekt 1: Mit den neuen Informationen wird das spekulieren nicht unbedingt leichter. Da gibt es noch viele Möglichkeiten. Tribble hat ein paar interessante Namen genannt.

      Projekt 2: Ich glaub nicht, dass es nach den neueren Infos so leicht sein soll, auf den richtigen Kandidaten zu tippen. Vielleicht ist es eine Serie aus Kanada, die deshalb nicht auf der wikipedia-Liste steht...
      Vielleicht ist es eine Serie aus dem europäischen Ausland.

      Tribble schrieb:

      Okay, soviel also zu 2004/06 sei viel zu neu und Klassiker der 80er. Ich sollte wirklich nicht als Orakel anfangen....


      Nein,nein, du liegst schon richtig, Klassiker nach Anfang bis Mitte der 1990er gibt es eigentlich gar nicht. Also halt nicht die Kategorie Vorabendserie, das ZDF hat ja irgendwann auf alte Freitagskrimis umgestellt und die ARD bringt irgendwelchen Scheißdreck wie "Verbotene Liebe" und so. Jugendserien gibt es ja auch keine mehr.

      Gut möglich also, dass ich die beiden Serien gar nicht kenne.

      Das wäre übrigens mein Wunsch gewesen: de.wikipedia.org/wiki/Die_dreibeinigen_Herrscher

      Das hätte ich mir auch gut vorstellen können: de.wikipedia.org/wiki/Hospital_der_Geister

      Und in einer Welt ohne Copyright und Lizenzgedöhns das: de.wikipedia.org/wiki/Twin_Peaks
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      und die ARD bringt irgendwelchen Scheißdreck wie "Verbotene Liebe"


      Naja ob Vorabendsoaps wie "Verbotene Liebe" nun Schreißdreck sind ist auch immer subjektiv.
      Mich hat sowas jahrelang kurzweilig gut unterhalten nach einen stressigen Arbeitstag.
      Also warum nicht sowas als Hörspiel?

      Guck dir "Rote Rosen" z.B. an, das ist ein 100 % Gewinn tourismustechnisch für die ARD und Lüneburg.
      Ricky, der Hengst (Mehrteiliger Sketch), Bert Stevens u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 123

      Heinz Marquardt schrieb:

      Projekt 2: Ich glaub nicht, dass es nach den neueren Infos so leicht sein soll, auf den richtigen Kandidaten zu tippen. Vielleicht ist es eine Serie aus Kanada, die deshalb nicht auf der wikipedia-Liste steht... Vielleicht ist es eine Serie aus dem europäischen Ausland.
      Vielleicht Aber schau dir mal das Deutsche Fernsehprogamm an: 90% davon stammen entweder aus Amerika oder England (und selbst letzteres dient eigentlich nur für Krimi-Nachschub). Klar schafft es auch mal der ein oder andere Exot auf Arte oder ZDFneo, aber das sind zumeist kurze Mini-Serien. Nichts, was auch nur annähernd in die Nähe von 60 Folgen kommt.

      Und besonders letzteres ist der Knackpunkt. Wie ich bereits sagte, ist knapp 60 eine sehr ungewöhnliche Zahl. Die meisten Serien werden entweder eingestellt, lange bevor sie diese Zahl erreichen, oder laufen ewig. Und wenn wir es dann noch auf ein konkretes Jahr eingrenzen können, erscheint das Angebot plötzlich extrem überschaubar.

      So überschaubar, dass tatsächlich fast mit irgendeinem Trick zu rechnen wäre. Aber ich wüste einfach nicht, welchen...
      ...hmmm ich hab eine Serie übersehen, die ggf. lizensierbar wäre, aber ob die das an ganz große Frischlinge geben würden hmmm
      - Stargate SG-1 (1997-2007)
      - Stargate Universe (2010)

      ....die erlauben auch eigene Geschichten, was alle anderen in der Regel nicht machen!
      Aber ob MGM die Rechte überhaupt vergeben darf, der Roland Emmerich will ja sein Reboot...
      ....ansonsten fällt mir aber nix bekanntes ein, das über 150 Folgen hat....

      Edit: Meine Idee wurde via FB gerade dementiert
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Detlef“ ()

      Wie wäre es denn mit "Eine himmlische Familie"?

      Ansonsten:

      Auch wenn wir noch nicht Aktiv in den Foren sind so wollen euch gerne die Möglichkeit geben uns Fragen zu stellen. Also wenn ihr Fragen habt dann stellt sie hier oder in den Foren und wir werden Bemüht sein diese zu beantworten. Versteht aber bitte das wir nicht auf alles sofort Antworten können oder auch noch nicht wollen.


      Quelle: facebook.com/permalink.php?sto…0014813768638&pnref=story
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Hier ein neuer Eintrag.

      Wir würden heute gerne auf ein paar Dinge eingehen die wir so in den Foren gelesen haben oder die uns hier erreicht haben.

      Warum habt ihr euch entschieden, Hörspiele zu machen?
      Das lässt sich ziemlich einfach beantworten: Wir wollten endlich mal was anderes Hören als die übliche Krimi- und Groschengruselkost. Es muss doch mehr geben als diese beiden Genres in solch einer Masse zu präsentieren, wie es momentan der Fall ist.

      Was hört ihr selbst für Hörspiele?
      Wir fanden Mark Brandis einer großartige Serie, das ist Sci-Fi vom Allerfeinsten. Aber leider ist die Hauptserie zu Ende gegangen. "Fallen"von Marco Göllner ist großartig gemacht, wir mochten „Gabriel Burns“, aber das ist eine leidige Geschichte. Im Grunde sind wir Querbeet-Hörer.

      Was hört ihr nicht so gerne?
      Wir sind der Krimis wirklich überdrüssig, es gibt wohl kaum ein Verbrechen, das noch nicht von diversen Sherlocks, van Dusens, Ladys oder von wem auch immer gelöst wurde.
      Groschengrusel ist bei uns auch nicht mehr so gefragt. Leider bleiben diese oft hinter den Möglichkeiten zurück. Entweder sind die Storys Jahrzehnte alt und dann dröge umgesetzt oder es geht ins genaue Gegenteil und ein Schockeffekt jagt den nächsten.

      Nun zu ein paar Dingen aus diversen Foren:

      Natürlich sind die Lizenzen die wir erworben haben alle bekannt, es macht für uns auch keinen Sinn Dinge zu vertonen nach denen kein Hahn kräht. Von daher wird es wohl kein Baywatch, Beverly Hills, Waltons, Hercules oder Xena. Es wird auch keine vertonte Animationsserie.

      Eine wöchentliche VÖ ist zwar ambitioniert, war aber von Anfang an unser Wunsch. Es macht auch in soweit Sinn, weil wir nicht möchten, dass unsere Hörer lange auf eine Fortsetzung warten sollen. Wir sind selber Hörspielhörer und wissen, dass es nichts Schlimmeres gibt, als am Ende der Folge wieder einer langen Wartezeit entgegenzusehen.

      Wie in einer guten TV Serie gibt es einerseits eine Rahmenhandlung, andererseits aber auch eine gewisse Anzahl von Folgen, die eher für sich stehen. Am Ende läuft alles logisch zu einem großen Ganzen zusammen.

      Der Preis der Hörspiele wird für CDs bei 7,99€ liegen, der Download-Preis bei 3,99€ oder 4,99€.

      Wie angekündigt wird, sofern noch möglich, das originale Sprecher-Ensemble in den Hörspiele zu hören sein. Keine Laiensprecher!

      Das Layout wird den jeweiligen Serien angepasst, es ist uns wichtig das hier alles stimmig zusammenpasst. Wir haben uns aber durchaus mit unserem Grafiker ein paar Überraschungen einfallen lassen.

      Nach 3 Jahren Vorbereitungszeit kann man wohl nicht von einem euphorischen Fanprojekt sprechen. Das möchten wir nochmal ausdrücklich klar stellen: Jedes Hörspiel, das wir machen, wird professionell produziert.


      Quelle: facebook.com/permalink.php?sto…0014813768638&pnref=story
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...