SPACE TROOPERS (Hörbuchserie)

      SPACE TROOPERS (Hörbuchserie)

      Ich habe bisher die Staffel 1 und 2 (jeweils 6 Folgen) angehört und war von Staffel 1 angetan, und Staffel 2 mehr als enttäuscht. Nun steht aber die dritte Staffel vor der Veröffentlichung (03.11.2016) und obwohl ich geschworen habe, den &%?= nicht mehr zu hören, werde ich es wohl dennoch tun. Es gibt da zum einen den wundervollen Uve Teschner als Sprecher und die kleine Höffnung, dass der Autor, P.E. Jones (aka Petra E. Jörns), sich die Kommentare zur Staffel 2 zu Herzen genommen und wieder zurück zur SciFi gefunden hat. Außerdem kostet eine Folge gerade mal 1,95 (bzw. 1,82 mit Abo).

      audible.de/pd/Science-Fiction/…s-13-Hoerbuch/B01MF60Z7I/


      Space Troopers (S1E1-2)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Teil 1 und 2 sind gehört und ganz unterhaltsam. Wer es gerne ordinär mag, ist hier richtig. Die Stimmlage, die Uve Teschner für den Hauptakteur John Flanagan benutzt, ist in meinen Ohren etwas nervig, wird aber im Laufe der Zeit etwas hörbarer. Verwundert hat mich auch die Tatsache, dass man bei diesem Stand der Technik (Raumschiffe, Kolonisierung von Planeten, ...) immer noch mit konventioneller Munition auf Alien-Jagd geht. Hätte da eher an Energiewaffen o.ä. gedacht. Ich bleibe erst einmal dabei. Copy! Over & Out!
      Space Troopers (S1E3)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Teil drei wird heftig eklig(!), sprich es geht richtig zur Sache! Am Schluss wird man so richtig neugierig auf Teil vier!
      Space Troopers (S1E4)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Wenn man bedenkt, was John bei seinem ersten "Freigang" angestellt hat, ist es nicht weit her mit menschlichen Verhalten. Aber die Folge hat es schon in sich. Sehr viel Gewalt und menschliche Abgründe. Es werden viele unterschiedliche Charaktere beleuchtet und die Geschichte wird komplexer. Mich hat es gepackt und ich muss unbedingt weiter hören.
      Space Troopers (S1E5)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Eine eher un­spek­ta­ku­läre Folge. Wieder entgeht John nur gaaaaanz knapp dem x-ten Mordanschlag. So langsam sollten sie ihn (John) oder den Täter umlegen. Denn spannend ist das nicht mehr. Und noch immer gefällt mir die Art, wie Teschner John interpretiert, nicht wirklich. Vielleicht muss das aber so sein.
      Space Troopers (S1E6)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Hat mir dieses mal wieder besser gefallen. Action, Intrigen und Missverständnisse. An John wird wieder herumgedoktert, Ophelia zupft an Ohren, Chadim öffnet sich und Kim hackt. Weiter gehts nächsten Monat.


      Space Troopers (S2E1)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      ... und gehört. Uve Teschner gefällt mir bei Folge 7 besonders gut. Was sich aber langsam als störend herausstellt, ist die "Beziehung" zwischen John und "Oph". Bereits in Kapitel 1 wird an Johns Ohr "gezupft". Die Geschichte entwickelt sich aber ganz gut und endet mit einem spannenden Cliffhanger.
      Space Troopers (S2E2)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Für mich als SF-Fan haben sich mit diesem Teil Abgründe aufgetan. Was sollte das denn? Da ist wohl das Rollenspiel mit der guten Petra E. Jörns aka P.E.Jones durchgegangen. :thumbdown:
      Space Troopers (S2E3)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Teil 8 und nun auch Teil 9 ist für mich eine Art Ben Hur als Hörspiel. Die gesamte Mannschaft ist versklavt und muss Gladiatorenkämpfe auf Leben und Tod austragen oder mal die Beine spreizen. In Teil 9 kauft/kämpft John die Mannschaft nach und nach frei. Aber frag nicht wie! Es ist kein SF (mehr). Aber am Ende von Teil 9 kommt eine Suchmannschaft von der Erde und schießt _aus Versehen_ ein befreundetes Alien-Raumschiff ab. Es könnte also wieder interessant werden. Ich bleibe aber dabei, da ich wissen will, wie es mit Goldblum weitergeht. Sie ist so langsam in Ungnade gefallen. Und Johns Schwester (die kleine Nu**e) wird anscheinend von ihrem hochkriminellen Bruder (der andere) gesucht, der auch nicht davor zurückschreckt, sie umzulegen. Der hat, glaube ich, die Mutter im Frauenhaus mächtig aufgemischt.
      Space Troopers (S2E4)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Allda Vadda! Was für eine langatmige, unspektakuläre Folge! Es geht einzig und alleine darum, die zerstörerischen Naniten aus Johns Körper zu entfernen. Dafür muss müsste John zu Kreuze kriechen, was er natürlich nicht macht, eher im Gegenteil, und sich verhält wie ein kleines, bockiges Kind. Für mich _der_ Tiefpunkt der Serie, weil einfach so gar nichts voran geht. Ich hoffe mit Abschluss der zweiten Staffel, geht es zurück in den Weltraum ...

      Space Troopers (S2E5)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Teil 11 ist auf erledigt. Beginnt stark mit einem ungewollten Angriff von Hartfields Verband auf diese Aliens mit den blöden Namen. Ich tippe mal, dass Goldblum wieder dahinter steckt, die aber auch schon einen "Einlauf" bekommen hat und sich nicht mehr allzu viel erlauben kann. Danach geht es weiter mit der Befreieung Johns durch Orph, Kim und Kollegen. Was auch funktioniert. Orph nervt mal wieder mächtig. Zwischendurch wird Kims Mutter von einem Staatsanwalt aus der Psychatrie "befreit". Sie ist die Chefin der Bank, die die Kredite für die Vereinten Nationen aufgekündigt hat. Hintergrund war der Bericht (siehe Anfang der Serie) in dem es darum ging, dass die Vereinten Nationen mit vollem Wissen die Besiedlung eines Planeten befürwortet haben, obwohl dieser von den Aliens besetzt war (oder so ähnlich :S ). Diesen Bericht hat John im ersten Teil in die Hände bekommen, versteckt und Kim hat diesen dann im Laufe der Serie seinem Vater zukommen lassen, der daraufhin die Kredite für die Vereinten Nationen aufkündigte. Kims Vater wurde deswegen ermordet und seine Frau übernahm die Geschäfte. Da auch sie die Kredite nicht wieder zur Verfügung stellte wurde sie durch die Regierung zwangseingewiesen. So ist mir das jedenfalls in Erinnerung. Kann sich aber auch etwas anders abgespielt haben. Grundsätzlich dürfte es aber stimmen. Alles ganz klar, oder?! Zum Schluss geht es noch einmal richtig zur Sache, da John das Alien-Artefakt (eine Art Armband - ähnlich wie Leelas bei Futurama) mit Hilfe der Ihm durch das Militär implantierten Technik bedienen kann und wie bei Street Fighter den Move von Ryu und Ken "Hadoken" beherrscht (unter anderem). Da die Aliens auch scharf auf das Artefakt sind wird eine Vereinbarung getroffen. Dafür das John den Energieschild (erschaffen mit dem Artefakt) um ein Alienschiff deaktiviert, erhält er das Gegenmittel, um die Naniten, die seinen Körper aufzehren, zu stoppen.
      Space Troopers (S2E6)
      ÜRSPRÜGLICH BEI DEN HÖRGRUSLERN GEPOSTET
      Uppps, ganz vergessen (oder eher verdrängt). Teil 12 ist auch durch. Wow, was für ein Mist, Mrs. P.E. Jones. Neben der absolut dümmlichen Story der zweiten Staffel wird hier mit Namenskonstrukten der Aliens um sich geworfen, dass es nur noch im Fast-Forward-Modus zu ertragen ist. John war ja die ganze Zeit über mürrisch, was er aber in der letzten Staffel und besonders im letzten Teil für ein Verhalten an den Tag legt, grenzt an Oral-Geistige-Körperverletzung. Was für ein Arschloch. Es nervt einfach nur! Ich bin raus, wie man so landläufig sagt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „daneel“ ()

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...