Sebastian Fitzek - Die Therapie

      Sebastian Fitzek - Die Therapie

      Ein älteres Hörbuch, welches ich die letzten Nächte immer abends vor dem Einschlafen gehört habe.

      Es handelt um das spurlose Verschwinden eines 12-jährigen Mädchens. Ein Fall, der nicht geklärt wurde - eine Leiche gibt es nicht.

      Gelesen wird das Buch von Simon Jäger, dessen Stimme mich aufgrund ihrer Wandlungsfähigkeit immer wieder fasziniert.

      Schnell ist man in die Handlung versunken, die sich im Laufe der Zeit immer mehr zuspitzt. Bei 4 CDs mit einer Laufzeit von ca. 290 Minuten (bearbeitete Fassung) bleibt keine Zeit für Langeweile. Einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass man doch recht schnell erkennt, was die Uhr hier geschlagen hat, da dieses Element schon oftmals verwendet worden ist. Der Spannung tut dies allerdings keinen Abbruch.

      Wer sich für gute und spannende Krimikost begeistern kann, der ist hier bestens aufgehoben.
      Bilder
      • therapiefitzek.jpg

        57,47 kB, 500×496, 71 mal angesehen
      Ich bin eh dafür, dass alle Fitzeks als HSP erscheinen
      - bisher sind es ja leider nur 2 :(

      Fm müssen es nicht unbedingt immer ungekürzte Fassungen sein,
      aber besser als gar kein HSP ...
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Sebastian Fitzek - Die Therapie

      LskH schrieb:

      Ich bin eh dafür, dass alle Fitzeks als HSP erscheinen
      - bisher sind es ja leider nur 2 :(


      Ich komme auf 4, "Das Kind", "Amokspiel", "Seelenbrecher" und "Passagier 23".
      Es sei denn du meinst die CD-Versionen?
      Ricky, der Hengst (Mehrteiliger Sketch), Bert Stevens u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 123

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flori1981“ ()

      Ich bin in einer Uebergangsphase. Ich kaufe die meisten Hoerspiele immer noch auf CD, habe mich aber damit abgefunden, dass der Trend zum Download geht und ich ansonsten solche Hoerspieljuwelen wie MacBeth, Alien, die Fitzek Hoerspiele, Six Degrees, Starling, Monster 83, Glashaus nicht haette geniessen koennen. Ueber iTunes kann man die Downloads super leicht runterladen, und auch ueber das iPhone super bequem abspielen. Also fuer mich gilt: Hauptsache Hoerspiel, egal ob CD oder Download.
      Cherusker :

      Richtig, da ist etliches bei, was ich gerne hören würde, aber
      solange es noch so zahlreiche HSP auf CD gibt, wie es aktuell der Fall ist,
      und ich kaum mit dem Hören nachkomme, solange kann ich den Verzicht verschmerzen.
      Sollte irgendwann mal die CD-Produktion schrumpfen oder gar komplett eingestellt werden
      - wie damals bei MC-CD zB - dann wäre es vlt. eine Überlegung wert.
      Ich bin mittlerweile auch nicht mehr komplett gegen DLs , aber doch sehr eingeschränkt.
      Um komplett umzusteigen, müssten mich kommende Produkte schon sehr reizen
      u/o mir meine Sammlung nicht mehr ausreichen - letzteres dürfte unwahrscheinlich sein .... :D
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Ich will auch gar keinen ueberreden. Ich mag auch das Gefuehl einer edlen CD im Regal. Ein virtuelles Regal sieht halt auch nicht so gut aus. Im Auto hoere ich auch lieber CDs, aber es gibt Gelegenheiten, bei denen ich flexible sein muss, enweder beim kochen, beim buegeln, oder bei denen ich rumlaufen muss (aufraeumen oder aehnliches), und da ist ein iPhone und Download hoeren fuer mich praktischer. Im Moment laufen die alten Robin Hood Hoerspiele auf meinem iPhone (nachdem ich mit Alien nun fertig bin). Ganz schon krasser Schnitt. Alien 2016 gegen Robin Hood aus den 70ern. Aber beides macht unheimlich Spass. :)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...