Hörspielansichten

      Hörspielansichten

      ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt etwas dazu schreibe, aber ich habe durch Zufall hier gelesen, dass "Projekt Meru" nicht weitergeht. Vor Jahren habe ich die erste Folge gehört und dann wieder aus den Augen verloren und nun ärgert es mich, dass ich, wenn ich schon wieder davon lese, die ganze Geschichte niemals erfahren werde.
      Darum geht es mir aber gar nicht so sehr.
      Es ist im Laufe der Zeit einfach viel passiert. Am allerschlimmsten finde ich aber nach wie vor, dass "Die schwarze Sonne" nicht vollendet wurde. Mein erstes Crowdfunding war bei "Dr. Morbius", da mir die ersten Folgen sehr gut gefielen und es als "Lockangebot" bei erfolgreichem Crowdfunding eine Box geben sollte, in der man die bisherigen CDs stellen konnte und die fehlenden auch und ausserdem sollte es eine Bonus-CD mit Interviews geben (soweit ich mich erinnere) und von den Machern signiert sollte die Box auch noch sein. Na ja... viele werden es ja auch mitbekommen haben.. es kamen dann die ganz normalen CDs ohne Box und dergleichen. Das konnte ich auch noch verschmerzen, weil ja zumindest die Geschichte weiterging. Die nächste Geschichte, die auf die lange Bank gelegt wird, war dann "Terra Mortis", die ich auch sehr spannend finde und wo es jetzt ja auch weitergeht, so wie es scheint. Das nächste Crowdfunding war "U-666", was diesmal auch klappte und ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht und die nächsten beiden Folgen von "Insignium" habe ich auch schon vorbestellt. "Ordensschwester Amelie" trauer ich auch noch ein wenig hinterher, aber da es ja in sich abgeschlossene Fälle waren, ist das nicht ganz so schlimm.
      Ich möchte niemandem einen Vorwurf machen, jeder Produzent und/oder jedes Label wird seine Gründe haben und es kann immer mal etwas passieren, was zur Einstellung einer laufenden Serie führt - da hab ich echt Verständnis für.
      Ich lese hier nur immer, dass viele mit z. B. "Die drei Fragezeichen" oder "John Sinclair" unzufrieden sind. Ich habe beide Serien abonniert und freue mich jedesmal, wenn eine neue Folge im Briefkasten liegt, denn ich weiß, dass ich gut unterhalten werde, auch wenn es hier und da mal eine schwächere Folge gibt. Ich kann mich halt auf diese beiden Serien verlassen.
      Ich habe aber auch viele neue Sachen kennengelernt, z. B. finde ich "Hydrophobia" richtig gut und auch "Die Schläfer" ist richtig spannend. "Die Arwinger" und auch die Hörspiele nach Kai Meyer ("Die Alchemistin" und "Loreley") sind super. "End of time" und "Leon Traumgänger" möchte ich auch noch als "gefällt mir richtig gut" nennen.
      Was möchte ich mit diesem langen Text eigentlich sagen ?
      Ich möchte einfach nur mal meine Meinung sagen, meine Ansichten teilen. Ich habe mich über vieles geärgert aber auch viel Neues kennengelernt und als feste Konstante habe ich zwei etablierte Serien (bei "John Sinclair" mit den Classics und TSB ja eigentlich zusammen 5 Serien), auf die ich mich immer verlassen kann.
      Solange es immer wieder neue Sachen gibt, die mich überzeugen, kann ich über einzelne Ausfälle hinwegsehen, denn im Großen und Ganzen hält sich alles die Waage.
      Also... nicht den Kopf hängen lassen ;)
      Nur mal kurz mein Senf zu Dr. Morbius: Die Serie wurde als 10-Teiler geplant. Man wollte auch die schicke, limitierte Box bringen. Um einzuschätzen, ob genügend Interesse vorhanden ist, startete man eine eigene Homepage mit einer Art Voting. Jedoch wurde das Voting manipuliert und deutlich weniger Leute hatten die Box danach vorbestellt.
      Ein Sponsor hatte von Anfang an zugesagt die Box mit zu finanzieren, doch dieser sprang kurz vor Produktionsbeginn ab.
      Simeon Hrissomallis musste nun alles alleine finanzieren und war gezwungen, die 10-CD-Story auf 6 CDs umschreiben zu lassen und kürzen zu müssen. Und aus einer schicken Box wurden daher sechs Einzel-CDs. Trotzdem hat man die sechs CDs durchgeboxt, diese in den Handel und die Story zum Abschluss gebracht. Das muss ich ihm noch heute hoch anrechnen, dass er es nicht einfach unvollendet ließ wie es einige andere Produzenten bei manchen Serien praktizierten. Oder dass man die Nebenrollen plötzlich mit Amateuren besetzt.

      Nee, da hat bis zum Schluß trotz der Misere hinter den Kulissen alles gepasst! Komischerweise hat mir Udo Schenk als Sprecher von Dr. Morbius hier erstmals am Besten gefallen. Ich hatte ihn vorher nie so im Ohr. Auch Peter Groeger als Inspektor Lynn war immer eine Bereicherung. Und dieses gechillte Klavier-Intro ist für mich nachwievor eines der besten Intros im Hörspielbereich. Da fällt mir ein: Die Serie muss ich unbedingt mal wieder anhören! :)
      Solange es immer wieder neue Sachen gibt, die mich überzeugen, kann ich über einzelne Ausfälle hinwegsehen, denn im Großen und Ganzen hält sich alles die Waage.

      Das ist für mich kein Grund für Heiterungen.
      Für mich wiegt sich das Positive nicht mit dem Negativen auf - oder umgekehrt.
      Letztlich kann ich natürlich über Einzelfälle hinwegsehen,
      aber weniger des Könnens, als des Müssens wegens - bleibt ja nix anders übrig.
      Und es kommt drauf an, WAS ein Einzelfall ist ....
      Wird eine Serie mit open end zurückgelassen oder kann man sich den Rest auch leicht denken.
      Nehme ich zB BURNS, dann bin ich weniger enttäuscht, sauer und wütend, weil es nicht weitergeht,
      sondern ich wurde vorher schon vergrault, weil die Serie zunehmend nur noch aus Lückenbüßern und Kaugummi besteht.
      Ich will gerne wissen wie alles zusammenhängt und wie es endet, aber durch das durchgeführte Konzept,
      fühle ich mich eher verarscht als unvollständig zurückgelassen ....
      Bei Sinclair weiß ich, dass es die HSP niemals bis zum Ende schaffen, hoffe aber trotzdem auf einen adäquaten Punkt
      im Sinclair-Versum, wo dann die letzte Folge Sinn macht .... - das erhoffe ich mir jedoch auch von HUNTER.
      Und aktuell warte ich nur auf 2 Serien-Komplettierungen : Amadeus und Terra Mortis
      ... ansonsten kaufe ich, wenn überhaupt, seit geraumer Zeit fast nur noch
      Reihen und fadenfreie Serien, abgeschlossene (Mini)Serien und Einzel-HSP.




      audioroman.de schrieb:

      die 10-CD-Story auf 6 CDs umschreiben zu lassen und kürzen zu müssen. Und aus einer schicken Box wurden daher sechs Einzel-CDs.

      Laut deiner Formulierung wurde aus der Box nichts, weil statt aus den restlichen 8 nur 4 wurden.
      Eine Box sollte es aber trotz der nur 6 Folgen insgesamt geben ... ;)
      u.a. : DR. MORBIUS (eine Hörspielserie von Zauberstern Records) ...

      ( allerdings war es doch nicht Simeon alleine, der alles finanzzieren musste ??
      war es nicht das komplette R&B+ZS-Crew ?? .................... )


      Ich finds gut so wie es ist und auch das Vorgehen ist bsphaft ... :)
      ähnlich macht es ja auch der Hörplanet mit Amadeus
      - die könnten ja auch sagen, dass es sie mehr kostet als Gewinn bringt,
      aber sie kämpfen sich ans Ziel :)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Ich persönlich finde, dass der Markt derzeit eine Menge hergibt und es kommen immer neue und interessante Serien hinzu. Hierzu gehört für zum Beispiel "Twilight Mysteries". Ich gehöre jetzt zu den Leuten, die ne ganze Menge unterschiedliche Serien hören. Und wenn es einen durchgehenden Handkungsstrang gibt, dann möchte ich auch wissen, wie es denn bitte weitergeht. Von daher war ich bzw. bin ich bei Burns sehr enttäuscht, weil ich diese Reihe wirklich gut und vor allem außergewöhnlich fand. Ebenfalls sehr enttäuscht war ich bei der "Schwarzen Sonne".
      Speziell bei Sinclair kommt es mir so vor, dass man die Kuh halt melkt, solange sie auch Milch gibt. Bei der Edition 20ü0 bin ich nach 100 ausgesgiegen, weil es mir nicht mehr gefallen hat. Nun höre ich noch die TSBs und die Classic-Reihe. Bei der Academy werde ich demnächst mal reinhören, erwarte aber nicht viel.
      Ansonsten bin ich mit dem Markt sehr zufrieden.
      "Die Serie wurde als 10-Teiler geplant. Man wollte auch die schicke, limitierte Box bringen. Um einzuschätzen, ob genügend Interesse vorhanden ist, startete man eine eigene Homepage mit einer Art Voting. Jedoch wurde das Voting manipuliert und deutlich weniger Leute hatten die Box danach vorbestellt.Ein Sponsor hatte von Anfang an zugesagt die Box mit zu finanzieren, doch dieser sprang kurz vor Produktionsbeginn ab. Simeon Hrissomallis musste nun alles alleine finanzieren und war gezwungen, die 10-CD-Story auf 6 CDs umschreiben zu lassen und kürzen zu müssen. Und aus einer schicken Box wurden daher sechs Einzel-CDs. Trotzdem hat man die sechs CDs durchgeboxt, diese in den Handel und die Story zum Abschluss gebracht. Das muss ich ihm noch heute hoch anrechnen, dass er es nicht einfach unvollendet ließ wie es einige andere Produzenten bei manchen Serien praktizierten."

      Wenn man das im Vorfeld weiß, dann geht man als Hörer/Unterstützer auch anders an die ganze Sache ran, als wenn man es erst im Nachhinein mitbekommt. So aber bleibt der Beigeschmack, dass man halt etwas anderes bekommen hat, als zugesagt war.
      Aber dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Endergebnis.

      T-Rex schrieb:

      Ich persönlich finde, dass der Markt derzeit eine Menge hergibt

      Nicht nur derzeit. :)
      In jeder Zeit gab es eine Menge HSP - ich kenne kein Jahrzehnt, wo dies nicht der Fall war.
      Das Einzige, dass es vlt. den individuellen Geschmack nicht getroffen hat / trifft.
      Das immer mal wieder der Boom nachgelassen hat, liegt ja nicht an den mangelnden Produkten,
      sondern dem Desinteresse und Nichtkonsumieren ....
      Für den interessierten Käufer hat es immer eine Art Boom gegeben - nur eben für die Macher nicht.
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Wenn man in älteren Threads und Postings liest, wird einem bewusst wie schnelllebig doch unsere Zeit ist und wie rasch sich Situationen und somit auch „Hörspielansichten“, wie dieser Thread ja heißt, ändern können.

      Die Eingangs angeführte Schwarze Sonne wurde beendet und bekam nun sogar eine zweite Staffel. Ebenso erfreut sich Morbius nach kurzzeitigem Exitus bester Gesundheit. Vieles also was vor Jahren plötzlich “unfertig“ beendet wurde, konnte heute fortgesetzt werden. Ich kann mich noch sehr über meinen Unmut über LÜBBE erinnern dass Mann poe, O23 etc. plötzlich abgesetzt hat und wir Hörer ohne Ende dastanden. Damals war ich richtig sauer und hätte mir einen Haxn ausgerissen damit die vielen Unvollendeten weiter gehen können. Aus heutiger Sicht freue ich mich über die Fortsetzungen zu O23, Schwarze Sonne, Morbius, Twilight Mysteries, Schwarze Serie und und und, aber es ist trotzdem nicht mehr das selbe wie früher. man kann das Rad der Zeit nicht mehr zurück drehen. Jahre später ist eine Serie einfach nicht mehr das selbe wie einst. Die Sprecher sind älter oder ausgetauscht, die Autoren ausgewechselt oder haben den „Faden auf Grund der Warterei verloren“, die Produktionsart ist eine andere, die Geschmäcker haben sich verändert und vieles mehr. Der Start der neuen Europa Gruselserie hat gezeigt wie schwer es ist den Ansprüchen gerecht zu werden. Sollte Burns wieder kommen, wird man trotz anfänglicher Freude mit den selben Schwierigkeiten zu kämpfen haben. So traurig es vielleicht ist, aber wahrscheinlich ist es besser Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen. Oder noch besser sich der Genialität der aktuellen Serien bewusst zu sein und alles versuchen, dass diese nicht vorzeitig eingestampft werden. Denn sie können nicht mehr SO zurück kommen, wie sie einmal waren.

      Markus G. schrieb:

      So traurig es vielleicht ist, aber wahrscheinlich ist es besser Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen. Oder noch besser sich der Genialität der aktuellen Serien bewusst zu sein und alles versuchen, dass diese nicht vorzeitig eingestampft werden. Denn sie können nicht mehr SO zurück kommen, wie sie einmal waren.

      Dies deckt sich 100% mit meiner Meinung. Mit gewissen Einschränkungen, die Jonas Folgen 41 und 42 haben mir wahnsinnig viel Freude bereitet (allerdings war die zeitliche Lücke da auch überschaubar), die neuen PVD-Fälle liebe ich auch so sehr.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...