Hör:Tipp 05/2016

      Hör:Tipp 05/2016


       
      Hör:Tipp Mai 2016
      der Hörspiel-Freunde


      Der "Hör:Tipp" ist eine Hör-Empfehlung, der monatlich vom Team und Mitgliedern der Hoerspiel-Freunde.de,
      des Hoerspieltalk.de und der Hörspiel-Gemeinschaft e.V.
      bzw. den Betreibern der Hörspielseiten
      ffm-rock.de, hoerbuchjunkies.com, hoernews.de, hoerspiel3.de, hoerspielhoelle.de, hoerspielmaniac.de, hoerspielsachen.de, hoerspieltipps.net, hoerzentrale.de, literra.info, Lukes Meinung, ohrcast.wordpress.com, rezinator.de, reziratte.de, sarasalamander.de, tofunerdpunk.blogspot.com, zauberspiegel-online.de ausgewählt wird. Dabei gibt jeder für alle im entsprechenden Monat erschienenen Hörspiele eine maximale Punktanzahl von 15 pro Hörspiel ab. Aus diesen wird dann ein entsprechender Mittelwert gebildet. Die Platzierungen ergeben sich entsprechend den höchsten und damit besten Mittelwerten.

      Mit Wertung werden jeweils die Hörspiele aufgeführt, die von den Stimmabgebern mindestens zwei Bewertungen im entsprechenden Monat erhalten haben. Eine Rezension zur Begründung der vom Stimmabgeber vorgenommenen Bewertung ist möglich, aber nicht zwingend notwendig.


      Und hier unsere Besten im Mai 2016
       
       



        1

      Task Force Hamm (Schall & Wahn)
      (Durchschnittsnote: 13,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        2

      Hermann Hesse - Siddhartha (Der Hörverlag)
      (Durchschnittsnote: 13,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        2

      Horst Mönnich - Der vierte Platz (pidax)
      (Durchschnittsnote: 13,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        2

      Iris (Ohrenkneifer)
      (Durchschnittsnote: 13,00)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf hoerspielsachen.de
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        2

      Martin Baltscheidt - Krähe & Bär (Oetinger Audio)
      (Durchschnittsnote: 13,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        6

      James Hilton - Der verlorene Horizont (pidax)
      (Durchschnittsnote: 12,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        6

      John Dos Passos - Manhattan Transfer (Hörbuch Hamburg)
      (Durchschnittsnote: 12,50)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        6

      Karl Richard Tschon - Das zweite Motiv (pidax)
      (Durchschnittsnote: 12,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        9

      Heliosphere 2265 (6) - Die Bürde des Captains (Greenlight Press)
      (Durchschnittsnote: 12,00)

      Rezension auf hoerspielsachen.de
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        10

      Andi Meisfeld (9) - und der Fluch der Briefmarken (Steinbrecher Entertainment)
      (Durchschnittsnote: 11,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        10

      Andreas Eschbach - Das Jesus-Video (4) - Exodus (Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 11,50)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        10

      Andreas Eschbach - Das Jesus-Video (1) - Spuren (Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 11,50)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        10

      MindNapping (21) - Die schwarze Witwe (Audionarchie)
      (Durchschnittsnote: 11,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        10

      Norman Liebold - Navigator (wortpersonal)
      (Durchschnittsnote: 11,50)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        10

      Team Undercover (17) - Die Spur des Bären (Contendo Media)
      (Durchschnittsnote: 11,50)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        16

      Andreas Eschbach - Das Jesus-Video (2) - Die Heilige Stadt (Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 11,25)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        17

      Andreas Eschbach - Das Jesus-Video (3) - Die Mission (Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 11,00)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        18

      Die drei ??? (181) - Das Kabinett des Zauberers (Europa)
      (Durchschnittsnote: 10,80)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com
      Rezension auf tofunerdpunk.blogspot.com


       
       



        19

      Twilight Mysteries (2) - Thanatos (Maritim)
      (Durchschnittsnote: 10,75)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf hoerspielsachen.de
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        20

      Professor van Dusen: neue Fälle (6) - schlägt sich selbst (Highscore Music)
      (Durchschnittsnote: 10,67)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        21

      John Sinclair (108) - Satans Knochenuhr (Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 9,67)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        22

      Oscar Wilde & Mycroft Holmes (3) - Das Geheimnis des Alchemisten (Maritim)
      (Durchschnittsnote: 9,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        23

      Gespenster-Krimi (8) - Die Blutbestie (Contendo Media/Audionarchie)
      (Durchschnittsnote: 9,00)

      Rezension auf hoerbuchjunkies.com
      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        23

      Offenbarung 23 (64) - Der Schwarze Tod (Highscore Music)
      (Durchschnittsnote: 9,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Snow“ ()



        25

      Offenbarung 23 (65) - Reichtum (Highscore Music)
      (Durchschnittsnote: 8,50)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        26

      John Sinclair (22) - Der Würfel des Unheils (Tonstudio Braun/Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 8,00)



       
       



        26

      John Sinclair (21) - Hügel der Gehenkten (Tonstudio Braun/Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 8,00)



       
       



        28

      John Sinclair (24) - Im Land des Vampirs (Tonstudio Braun/Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 7,50)



       
       



        29

      Daniel Dafoe - Robinson Crusoe (Maritim)
      (Durchschnittsnote: 7,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        30

      John Sinclair (23) - Der Leichenbrunnen (Tonstudio Braun/Lübbe Audio)
      (Durchschnittsnote: 6,50)



       
       



        31

      Geister-Schocker (62) - Der Fluch des Geistes (Romantruhe Audio)
      (Durchschnittsnote: 6,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        32

      Spuki (1) - Das Schreckgespenst von Schloss Fürstenfurt (Maritim)
      (Durchschnittsnote: 4,00)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       


      Weitere Neuerscheinungen im Mai 2016



        -

      Abenteuer! - Mission im Weltall: Eine Entdeckergeschichte mit Alexander Gerst und Sigmund Jähn (Jumbo)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Alfred Döblin - November 1918: Eine deutsche Revolution - Karl und Rosa (Der Hörverlag)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Asterix (20) - Asterix auf Korsika (Karussell)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Die drei ??? Kids (51) - Tatort Kletterpark (Europa)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Die drei !!! (43) - Nixensommer (Europa)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Emil rettet Thüringen (Knabe Verlag)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Ilse Döring - Esmeralda (Maritim)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Kasperli - de unghorsami Prinz (Magic)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Kasperli - die verschwundeni Prinzessin (Magic)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Lady Bedfort (91) - und das Geständnis des Richters (Hörplanet)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Lady Bedfort (90) - und die Rache des Zinkers (Hörplanet)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Oscar Wilde - Ein idealer Gatte (SWR)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Die Playmos (51) - im Fußballfieber (floff)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Der schwarze Bumerang (3) - Entführung, Bewahrung, Abschied (Maritim)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Der schwarze Bumerang (2) - Freundschaft und Feindschaft in Australien (Maritim)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Der schwarze Bumerang (1) - Aufbruch nach Australien (Maritim)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Sherlock Holmes - neue Fälle (25) - Die siebzehn Salutschüsse (Romantruhe Audio)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Sherlock Holmes & co. (23) - Tödliche Trauben (Romantruhe Audio)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Spuki (3) - Das Schreckgespenst in Nöten (Maritim)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Spuki (2) - Das Schreckgespenst rettet Schloss Fürstenfurt (Maritim)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Takimo (27) - Roulette (Polaris)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Tony Ballard (24) - In den Klauen der Knochenmänner (Romantruhe Audio)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       



        -

      Vergessene Märchen (1) - Der Wandergeselle/Vom Knaben, der das Hexen lernen wollte (RRR)
      (Durchschnittsnote: -,-)

      Rezension auf ohrcast.wordpress.com


       
       



        -

      Was ist was Junior (26) - Wir machen Musik (Karussell)
      (Durchschnittsnote: -,-)



       
       

      Mein Kommentar zum "Hör:Tipp 05/16"

      Vorab meinen herzlichen Dank an alle, die sich Monat für Monat am Hör:Tipp beteiligen. Diesen Aufwand auf sich zu nehmen, ist beileibe keine Selbstverständlichkeit. Und auch mal ein spezielles Dankeschön an @Snow, der die Ergebnisse hier immer sehr übersichtlich und optisch ansprechend präsentiert.


      Von den 32 bewerteten Produktionen waren im Mai sechs Radiohörspiele. Und sie alle konnten sich in der Spitzengruppe platzieren: Platz 1, 2 Hörspiele auf einem geteilten zweiten Platz und drei Produktionen, die sich den sechsten Platz teilen, berechtigen zu der Aussage, der abgelaufene Monat hätte (zumindest im Hinblick auf die Top 10) fast vollständig im Zeichen der ÖR-Hörspiele gestanden. Zumal von ihnen Noten zwischen 13,5 und 12,5 eingefahren wurden. Unter den Radiohörspielen waren auch erneut Wiederveröffentlichungen jahrzehntealten Materials von Pidax. Und erneut lassen sie viele aktuelle kommerzielle Hörspiele hinter sich – teilweise sogar recht deutlich. Man ist in solchen Situationen ja manchmal geneigt anzunehmen, in die Bewertung sei vielleicht ein Nostalgiebonus eingeflossen. Doch daran glaube ich in diesem Falle nicht. Auf den Grund dafür gehe ich später noch ein.

      Das gute Abschneiden von „Iris“ dürfte wahrscheinlich niemanden hier im Forum überrascht haben. Die Note von 13,0 ist mehr als verdient. Für mich als SF-Fan ist das gute Abschneiden von „Heliosphere 2265 – Folge 6“ (Platz 9/12 Punkte im Durchschnitt) natürlich auch sehr erfreulich; „Navigator" auf Platz 10 mit einer Note von 11,5 freut mich auch.

      „Das Jesus-Video“ ist gleich vier Mal in den Charts vertreten. Die Adaption von Eschbachs Roman wurde von Lübbe zwar auf vier separat erhältlichen CDs in den Handel gebracht; jede einzelne davon zu bewerten, ergibt für mich allerdings wenig Sinn. Die vier Teile liegen in der Benotung ohnehin dicht beieinander, doch selbst, wenn es einen krassen Ausreißer nach unten gäbe, könnte ich den als Hörer ja nicht auslassen, weil mir dann ein Teil der Gesamterzählung fehlen würde. Eine Gesamtnote für alle vier Folgen hätte es aus meiner Sicht auch getan.

      "Twilight Mysteries 2" kam mit 10,75 gegenüber dem Serienstart (10,67) etwas besser weg, rutschte im Ranking aufgrund starker Konkurrenz dennoch mächtig ab. Von Platz 11 ging es runter auf Platz 19. Folge 3 ist seit einigen Tagen draußen, wird also wohl Gegenstand des nächsten Hör:Tipp sein. Mal schauen, wie es dann ausschaut.

      „Professor van Dusen: Die neuen Fälle 6“ hatte mir persönlich sehr gut gefallen, weil die Denkmaschine mit einem Gegner auf Augenhöhe konfrontiert wurde. Für die Hör:Tipp-Juroren war es dagegen eine recht durchschnittliche Folge, die mit 10,67 Punkten etwas schlecht abschneidet als ihr Vorgänger (11,0 Punkte). Von Platz 9 stürzt die Serie auf Platz 20 ab.

      Extrem verwundert hat mich die schlechte Note für „Wilde & Holmes 3“. Folge 1 kam im Hör:Tipp 03/16 mit 10,67 Punkten auf Platz 13, Folge 2 im gleichen Monat mit der Note 12,5 auf Platz 3. Während nach meinem persönlichen Empfinden „Folge 3: Das Geheimnis des Alchemisten“ auf dem Niveau des Vorgängers rangiert, war der allgemeine Tenor hier im Forum sogar dergestalt, dass Folge 3 eine deutliche Steigerung gegenüber den ersten beiden Folgen sei. Für die Hör:Tipp-Jury aber augenscheinlich ganz und gar nicht: Gerade einmal 9,5 Punkte wurden im Durchschnitt vergeben. Was die Abstimmenden dermaßen gestört hat, dass sie sogar Folge 1 besser als die neue Produktion fanden, erschließt sich mit nicht. Hat jemand von Euch eine Antwort darauf?

      Ich sprach weiter oben davon, dass ich nicht an einen Nostalgiebonus glaube. Der Grund dafür sind die Noten für die TSB-Sinclairs, die zumeist sehr dürftig ausfallen. Diese Wiederveröffentlichungen finden sich inzwischen gewohnheitsmäßig am Ende der Hitliste wieder, wo sich auch „Geister-Schocker“ häuslich eingerichtet hat. Sollte ich mich irren und es wurde beiden TSB-Sinclairs doch ein Nostalgiebonus eingepreist, dann will ich gar nicht wissen, wie die Noten ohne diese „Zugabe“ aussehen würden.

      Bemerkenswert finde auch, was dieses Mal alles nicht bewertet wurde: „Lady Bedford 90 & 91“, „Sherlock Holmes – Die neuen Fälle 25“, „Tony Ballard 24“ und „Sherlock Holmes & Co. Folge 23“ gelang es nicht, zwei Juroren zu finden, um sich von ihnen bewerten zu lassen. Kein Interesse? Oder gab es im letzten Monat zu viel an reizvollerem Material?


      Damit wäre ich am Ende angekommen und bin schon neugierig auf die Charts des nächsten Monats. Schauen wir mal, was ich dann bemerkenswert finde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „SciFi Watchman“ ()

      SciFi Watchman schrieb:

      Extrem verwundert hat mich die schlechte Note für „Wilde & Holmes 3“. (...) Gerade einmal 9,5 Punkte wurden im Durchschnitt vergeben. Was die Abstimmenden dermaßen gestört hat, dass sie sogar Folge 1 besser als die neue Produktion fanden, erschließt sich mit nicht. Hat jemand von Euch eine Antwort darauf?

      Ich habe keine - höchstens die Idee, dass es vielleicht gar nicht dieselben Rezensenten sind wie die vorher.
      (Persönlich hätte ich den Wilde/Holmes übrigens noch vor van Dusen einsortiert...)
      Die "Bewerter" sind im Regelfall die gleichen Personen. Jeder bewertet natürlich nicht alle Produktionen so der nur die, die er auch gehört hat. Mit dem "Jesus-Video" stimme ich dir nicht zu. Man könnte das machen. Dann müsste man das aber bei jedem Mehrteiler machen, um die Konstanz zu wahren. Und oft kommen Mehrteiler auch sehr zeitlich versetzt. Ich für meinen Teil stimme aus diversen Gründen nicht mit ab.
      SciFi, schau Dir doch das Panel an, Seiten, die großteils gar nicht mehr aktiv sind, sich mal zurückziehen, dann wieder da sind, um einem befreundeten Label etwas Gefälligkeits-PR zu vermachen. Das erklärt auch die guten Noten für Pidax, gerade diese Hörspiele werden sicherlich vor allem deshalb so gut bewertet, weil die CDs sauteuer sind und sich das Label wohl recht großzügig zeigt und brav auch verschickt, wenn nie Rezensionen erscheinen. Gehört werden sie ja sowieso nicht, die einzigen Rezensionen sind in der Regel die vom ohrcast selbst.

      Bitte nehmt diese Liste nicht ernst. Die Methodik sollte keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass man hier keinerlei inhaltliche Relevanz erwarten darf. Und nicht vergessen, Produktionen, die keine CD verschenken, kommen a prioir nicht vor (außer vielleicht durch eine ohrcast-Note). Sollte die CD irgendwann aussterben (was ich den Labels aufgrund der Marge natürlich nicht wünsche), wäre ein positiver Nebeneffekt, dass uns die Schwachsinnsliste endlich erspart bleibt.

      SciFi Watchman schrieb:

      Die vier Teile liegen in der Benotung ohnehin dicht beieinander, doch selbst, wenn es einen krassen Ausreißer nach unten gäbe, könnte ich den als Hörer ja nicht auslassen, weil mir dann ein Teil der Gesamterzählung fehlen würde. Eine Gesamtnote für alle vier Folgen hätte es aus meiner Sicht auch getan.

      Das ist zwar richtig, aber andererseits lässt die Qualität der Geschichte dermaßen nach, dass unterschiedliche Bewertungen gar nicht so dumm sind. Die Noten hier in der Liste sind natürlich totaler Quatsch und offensichtlich ausgewürfelt.

      beli schrieb:

      (Persönlich hätte ich den Wilde/Holmes übrigens noch vor van Dusen einsortiert...)

      Was erlauben...! #schiri# #ziegel#
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Das erklärt auch die guten Noten für Pidax, gerade diese Hörspiele werden sicherlich vor allem deshalb so gut bewertet, weil die CDs sauteuer sind und sich das Label wohl recht großzügig zeigt und brav auch verschickt, wenn nie Rezensionen erscheinen.


      Wenn es danach geht, kann man natürlich bei jeder Liste mit Bewertungen Zweifel bekommen, dass sie nicht irgendwelcher Manipulationen unterliegt. ;)
      Stimmt diese Behauptung den wirklich???
      Im übrigen empfinde ich die Pidax Preise jetzt nicht als "sauteuer", oft bekommt man sie im Angebot auch schon für einen 10ner, im Download sind sie nochmals wesentlich günstiger.

      Bemerkenswert finde auch, was dieses Mal alles nicht bewertet wurde: „Lady Bedford 90 & 91“, „Sherlock Holmes – Die neuen Fälle 25“, „Tony Ballard 24“ und „Sherlock Holmes & Co. Folge 23“ gelang es nicht, zwei Juroren zu finden, um sich von ihnen bewerten zu lassen. Kein Interesse? Oder gab es im letzten Monat zu viel an reizvollerem Material?


      Wenn ich mir meinen derzeitigen Hörspiel-Konsum so betrachte, dann denke ich, dass letzteres durchaus zutreffen mag. Ich habe auch noch so viele ungehörte neue Hörspiele auf Vorrat, wie schon lange nicht mehr. Darunter übrigens auch die zwei aktuellen Bedfords.


      Ich finde das Projekt "Hör:Tip" insgesamt gut. Dass, die Reihenfolge der Liste nicht immer mit der meinen übereinstimmt, damit kann ich ehrlich gesagt leben. Vielleicht kann man bei den Bewertungen zukünftig noch vermerken, von wie vielen das jeweilige Hörspiel bewertet wurde. Dadurch bekäme es für mich noch eine höhere Aussagekraft.

      Chris schrieb:

      SciFi, schau Dir doch das Panel an, Seiten, die großteils gar nicht mehr aktiv sind, sich mal zurückziehen, dann wieder da sind, um einem befreundeten Label etwas Gefälligkeits-PR zu vermachen. Das erklärt auch die guten Noten für Pidax, gerade…


      Du redest Quatsch, Chris! :)

      Ich denke, ich spreche im Interesse aller Gefälligkeits-PR-Beauftragten :D

      Chris schrieb:


      beli schrieb:

      (Persönlich hätte ich den Wilde/Holmes übrigens noch vor van Dusen einsortiert...)

      Was erlauben...! #schiri# #ziegel#

      Dachte ich mir doch, dass Du das nicht unkommentiert lässt... :D

      Also nur fürs Protokoll: Den neue van Dusen finde ich sehr gut (besonders das Ende ^^ ), den dritten W/H finde ich so ziemlich genauso gut - aber wenn ich spontan entscheiden müsste, welches der beiden Hörspiele ich jetzt sofort ein zweites Mal hören möchte, dann würde ich ohne Zögern den Wilde nennen. Also bekommt der von mir doch mindestens einen halben Punkt mehr...

      Chris schrieb:

      die Schwachsinnsliste
      Du bist wohl eine dumme Menschen .... :D


      Jeder hat so seine Meinungen, aber ich glaube zB Snow hat keine Langeweile,
      und erstellt das Ganze, weil er nix Besseres zu tun hat ....

      Letztlich sind diese Listen nichts anderes als Rezis selber.
      Es sind persönliche Meinungen und jeder kann sich aussuchen wie viel er davon hält
      und ob es ihn beeinflusst oder nicht ....
      Wenn man diese Listen als Schwachsinn oder Quatsch betitelt,
      dann kann man dies auch über jede einzelne Rezi sagen.
      Das fände ich zu allg. und daher auch unfair ....
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LskH“ () aus folgendem Grund: Meinung

      LskH schrieb:

      Jeder hat so seine Meinungen, aber ich glaube zB Snow hat keine Langeweile

      Ich versteh auch nicht, warum er da so beratungsresistent ist :D

      LskH schrieb:

      Du bist wohl eine dumme Menschen ....

      Vom Flegel aus der letzten Hörspielbank bepöbelt zu werden, das ist ja fast eine Auszeichnung. Aber ich will seinen Eltern keinen Vorwurf machen, ich kenne sie ja nicht 8)

      LskH schrieb:

      Wenn man diese Listen als Schwachsinn oder Quatsch betitelt, dann kann man dies auch über jede einzelne Rezi sagen.

      Ich denke, das ist gerade der Unterschied. Eine Amateur-PR-Rezension ist das eine, zumindest wird man da herauslesen können, ob derjenige das Hörspiel überhaupt gehört hat oder nur den Klappentext umformuliert und "wie immer sehr, sehr geil" ergänzt hat. Und natürlich haben die Leute in der Regel das Hörspiel auch gehört. Hier reicht es aber, schnell ein paar Punkte zu ergänzen, ein Aufwand von 120 Sekunden pro Monat, wenn man es darauf anlegt.

      Bei ein paar Leuten wie Detlef und Markus glaube ich gerne, dass es korrekt abläuft. Andere Seiten sind nicht erreichbar oder "Die Internet-Seite wird aktuell überarbeitet!", werden seit ewigen Zeiten nicht mehr aktualisiert, rezensieren fast keine Hörspiele...

      Im übrigen will ich hier keineswegs den Moralapostel machen, sicherlich wäre ich auch zu mir netten Labels gewogen und hätte mehr Empathie als bei Labeln, die mir nix schicken. Natürlich würde ich deren Hörspiele auch nicht kaufen und bewerten angesichts der 40 Millionen andere Hörspiele, die eh schon rumliegen bzw. bei Bedarf auf Spoti abhörbereit liegen. Nur mit der Methodik den "Hörtipp des Monats" ausrufen, you must be joking.

      Das Radiohörspiele auch nur dann mitmachen dürfen, wenn sie von Privatfirmen monetarisiert werden, auch ganz herzig. Jeder Hamm-Radiotatort war in der realen Welt im Monat seines Erscheinens der "Hörtipp des Monats", aber jetzt Jahre später ist es diese Box...

      Aber witzig finde ich wenigstens die Formulierung "Team und Mitgliedern der Hoerspiel-Freunde.de, des Hoerspieltalk.de", sind ja bekanntlich allerbeste Freunde 8o
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      T-Rex schrieb:

      Die "Bewerter" sind im Regelfall die gleichen Personen. Jeder bewertet natürlich nicht alle Produktionen so der nur die, die er auch gehört hat.

      Tja, und wenn dann diejenigen, die das letzte Mal die Folgen von Serie X sehr gut fanden, diesmal zufällig noch nicht zum Hören der neuesten Folge gekommen sind, dafür aber zwei andere Leutchen mal 'reingehört haben, aber mit der Thematik nix anfangen können? Dann stürzt die Serie in der Bewertung ab, obwohl sie vielleicht sogar besser geworden ist.

      hoerspielkassette schrieb:

      Vielleicht kann man bei den Bewertungen zukünftig noch vermerken, von wie vielen das jeweilige Hörspiel bewertet wurde. Dadurch bekäme es für mich noch eine höhere Aussagekraft.

      Sehe ich auch so. Wobei ich die Liste dennoch nur als ersten Anhaltspunkt und eine speziellere Übersicht von Neuerscheinungen sehe, weil ich bei dieser semi-anonymen Bewertungsform eben nicht feststellen kann, ob die Benoter bei Hörspielen mit mir auf einer Wellenlänge liegen.

      Chris schrieb:

      Das Radiohörspiele auch nur dann mitmachen dürfen, wenn sie von Privatfirmen monetarisiert werden, auch ganz herzig.

      Das wird weniger mit den Privatfirmen zu tun haben als mit der Verfügbarkeit der Hörspiele. Was hilft mir eine Supernote für ein Hörspiel, was irgendwann vor der Abgabe der Punkte mal bei einem mir nicht zugänglichen Radiosender lief, der keinen oder zu kurzfristigen Download anbietet? Der Sinn der Liste soll doch vermutlich sein, mir Höranreize zu geben, und da ist es schon extrem günstig, wenn das Hörspiel nach dem "Erscheinungsdatum" überhaupt noch normal verfügbar ist.

      Chris schrieb:

      Eine Amateur-PR-Rezension ist das eine, zumindest wird man da herauslesen können, ob derjenige das Hörspiel überhaupt gehört hat oder nur den Klappentext umformuliert und "wie immer sehr, sehr geil" ergänzt hat.

      Autsch. Da habe ich mich kürzlich tatsächlich das erste Mal in meinem Leben dazu hinreissen lassen, diese Formulierung (wenn auch ohne "wie immer") für einen Hörspielkömmentar zu verwenden, und dann suchst Du ausgerechnet die als Negativbeispiel aus... hoffentlich nur ein unglücklicher Zufall... #basie# :D

      Chris schrieb:

      Bitte nehmt diese Liste nicht ernst. Die Methodik sollte keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass man hier keinerlei inhaltliche Relevanz erwarten darf. Und nicht vergessen, Produktionen, die keine CD verschenken, kommen a prioir nicht vor (außer vielleicht durch eine ohrcast-Note). Sollte die CD irgendwann aussterben (was ich den Labels aufgrund der Marge natürlich nicht wünsche), wäre ein positiver Nebeneffekt, dass uns die Schwachsinnsliste endlich erspart bleibt.

      Warum sollte man den HÖR:TIPP nicht ernst nehmen. Er ist genauso ernst zu nehmen wie jede einzelne Rezension. Klar, kann man darüber diskutieren, ob und wie die Stimmen zusammen kommen, aber Dein "Totschlagargument" ist ja immer: Alles gefakt ! Natürlich bleibst Du uns den Beweis dafür schuldig, warum auch etwas beweisen, wenn es schon reicht, ständig Zweifel zu streuen und immer und immer wieder das gleiche zu behaupten. Der HÖR:TIPP ist jedenfalls die einzigste "Liste" in der Bewertungen verschiedener Hörspielfans einfliessen und damit nicht plump manipulierbar. Ob jetzt alle Hörspielseiten aktuell gehalten sind, oder womöglich gar nicht mehr existieren, ist dabei doch völlig irrelevant, denn die Macher hinter diesen Seiten hören weiterhin Hörspiele und bewerten sie eben im HÖR:TIPP :saint: ...

      Chris schrieb:

      Aber witzig finde ich wenigstens die Formulierung "Team und Mitgliedern der Hoerspiel-Freunde.de, des Hoerspieltalk.de", sind ja bekanntlich allerbeste Freunde

      Und was ist daran witzig #gruebel# ...
      Ich finde es gut das man sich zu Gunsten des gemeinsamen Hobby auf einen gemeinsamen HÖR:TIPP geeinigt hat und trotz diverser Meinungsunterschiede waren es letztlich die Hörspiel-Freunde die uns dazu eingeladen haben #daumenhoch# ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      HP. Göldner schrieb:

      Und was ist daran witzig ...
      Ich finde es gut das man sich zu Gunsten des gemeinsamen Hobby auf einen gemeinsamen HÖR:TIPP geeinigt hat und trotz diverser Meinungsunterschiede waren es letztlich die Hörspiel-Freunde die uns dazu eingeladen haben ...


      Genau!
      Diese beiden Boards haben so ersklassige Spezialisten in Sachen Höspiel
      hervorgebracht wie Snow oder Watchy...

      Es wird Zeit, das das Kriegsbeil endlich in die Tonne zu werfen
      und gemeinsame Hörspielpolitik zu machen!

      Mein Respekt gilt allen Beteiligten.
      ..

      Buratino schrieb:

      HP. Göldner schrieb:

      Und was ist daran witzig ...
      Ich finde es gut das man sich zu Gunsten des gemeinsamen Hobby auf einen gemeinsamen HÖR:TIPP geeinigt hat und trotz diverser Meinungsunterschiede waren es letztlich die Hörspiel-Freunde die uns dazu eingeladen haben ...


      Genau!
      Diese beiden Boards haben so ersklassige Spezialisten in Sachen Höspiel
      hervorgebracht wie Snow oder Watchy...
      ..


      Die Boards haben die Leute wohl kaum hervorgebracht sonderndie Leute sich selbst und die Boards leben davon.
      Und so lange sich einige für den Nabel der Welt halten...Ach ich erspare mir das.

      Jeder soll halt Seins machen. Ich finde den HÖR:TIPP gut, werde mich aber trotzdem nicht beteiligen.
      Und gewisse Dinge, die Chris anspricht, lassen sich auch nicht von der Hand weisen...
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...