Käptn Kroog

      @daneel: Das Punkte-System, dass Chris dort aufgestellt, hatte ich noch gar nicht gesehen. Meine Wertung bezog sich eher auf meine eigene Skala. Und, die erste Folge hat mir persönlich wirklich gut gefallen, ich würde sie sogar in die Schublade der Hörspiele legen, die ich mir nochmals anhören werde. Von daher passt bei mir die 8 schon. ;)

      Der Autor von Käptn Kroog wünscht einen guten Abend!

      Liebe Leute, erst einmal vielen Dank, dass ihr euch mit meinem/unserem Käptn (Christian Urban ist Co-Autor der ersten Folge und mein Mitstreiter beim Kogge-Verlag) so intensiv beschäftigt. Und dann noch mit so vielen guten Worten. Vielen Dank! Das motiviert uns, weiterzumachen. Eure konstruktive Kritik und eure Anregungen helfen uns aber auf jeden Fall weiter. Für den Anfang zur Erläuterung bei einer der möglichen Logikfehler: Hans Kroog wirft im Vorraum zu Frau Petersens Büro etwas herunter - er ist halt kein gewiefter Ermittler... Seine Nichte zunächst auch nicht; aber das wird sich spätestens ab Fall III verändern. Wenn ihr Fragen habt, immer raus damit, ich bzw. wir werden uns bemühen, sie zu beantworten.

      Weiterhin viel Spaß, und bleibt uns gewogen.


      Grüße von Markus Keiner-Rockenbach für das Käptn Kroog-Team

      By the way: Wir freuen uns über auch über Likes und mehr auf unseren Facebook-Seiten:

      facebook.com/markuskeiro
      facebook.com/K%C3%A4ptn-Kroog-971834409502835/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „markuskeiro“ ()

      Ich dachte vom Titel des Threads erst, dass diese eine Kinderserie ist, aber die Beschreibung der Hoerspiele hoert sich richtig gut an. Ein bisschen erinnert mich das an Peter Lundt. Sehr bodenstaendige deutsche Krimis mit Charme. Ich werde mir die ersten Folgen kaufen und mal reinhoeren. Ich bin gespannt. Ich bin auch beeindruckt, dass die Geschichte der ersten 8 Folgen schon vorgeplant sind.

      @markus Keiro - Welcome! Schoen, dass du dich hier zu Wort meldest!

      Der Käptn sagt Moin!

      Moin Cherusker und auch allen anderen! Ein Vergleich mit Peter Lundt ehrt uns. Ich muss immer innerlich lachen, wenn ich daran denke, dass neben seinem Büro ein Pornokino ist, und er, wann immer er Klienten hat, bei der Betreiberin um Ruhe bitten muss. Schön skurril und doch realitätsnah. Schade, dass es nicht weiter ging. Und doch geht unsere Serie in eine etwas andere Richtung. Was und vor allem wer am Anfang noch charmant ist, bekommt bald Risse. Mehr sei nicht verraten. Vielen Dank an alle, die es mit uns probieren und unsere Serie käuflich erwerben.

      Es grüßt euch der Käptn, ähm.. Markus Keiner-Rockenbach
      Danke für deine Antworten und Äußerung hier im Forum Markus.
      Ja, der Vergleich mit Lundt lag mir auch schon auf der Zunge.
      Bezüglich der Weiterentwicklung und der Risse bin ich mal gespannt, was da auf uns zukommt. Ich hoffe nicht, dass Hans und seine zu "Superermittlern" werden. Denn das, würde, aus meiner Sicht, einiges vom versprühten Charme nehmen.
      Toll, dass sich mit @markuskeiro mal wieder ein Autor hierhin wagt. Da kann ich meine Frage ja direkt bei dem loswerden, der es wissen muss: Ist es denn richtig, was im Eingangspost geschrieben wurde, dass das Ganze eine Rahmenhandlung hat und die Reihe mit Folge 8 beendet wird? Oder sind es doch Einzhelhörspiele?

      Ich habe mir die Folgen nach den positiven Rückmeldungen hier auch gekauft, aber da ich zum 'Binge-Listening' neige würde ich gegebenenfalls mit dem Hören warten, bis die Reihe komplett ist.

      Edit: Die Frage hat sich erledigt, auf eurer Website ist die Antwort ja zu finden. Hätte ich auch mal vorher schauen können.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)

      markuskeiro schrieb:

      Für den Anfang zur Erläuterung bei einer der möglichen Logikfehler: Hans Kroog wirft im Vorraum zu Frau Petersens Büro etwas herunter


      Das ist uns nicht entgangen, ändert aber nix daran, dass die folgende Reaktion etwas, nun ja, beli hat ja die richtigen Worte gefunden.

      Aber geschenkt, das Fass wollte ich eigentlich gar nicht aufmachen. Recht ordentlicher Beginn, Punkt. Zukünftig halt beim Lektorat immer noch kritischer hinterfragen, ob das jetzt stimmig ist oder ob ihr den Hörern einen vom Pferd erzählt, dann passt das schon. Auf die Entwicklung der Personen in Fall III hast uns jetzt jedenfalls neugierig gemacht.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Käptn Kroog wünscht einen sonnigen Sonntagmorgen!

      Liebe Leute, erst einmal den "Neuhinzugekommenen" ein herzliches Willkommen und vielen Dank für euer Interesse am Käptn.
      Für mich ist es selbstverständlich, mich als Autor den Hörern zu stellen! Ist es denn ein Wagnis, sich hier zu präsentieren?... Zu euren Fragen und Anmerkungen: Es gibt keinen übergerodneten Fall, aber ab Fall III wird Kroog von seiner Vergangenheit eingeholt. Im Fall IV rückt die Familiengeschichte von Franziska und Kroog tragische nahe. Damit dürfte auch erläutert sein, warum aus niemandem ein Superermittler wird, eher im Gegenteil. Trotzdem wird jede Kriminalhandlung pro Folge aufgelöst, was nicht bedeutet, dass alles wieder gut ist! Vielleicht hilft das einigen von euch weiter. Und ja, nach Folge 8 ist Schluss, was nicht heißt, dass alle tot auf dem Rücken liegen... Aber ich mag Serien, die einen Abschluss haben!
      Binge Listening kannte ich bisher nicht, ich lerne doch immer wieder neues kennen. Euch einen schönen Sonntag und bleibt bei uns. Markus Keiner-Rockenbach
      Hm,

      mich hat die erste Folge nach ca. 15 Minuten verloren. Ich will da jetzt nichts schlecht reden aber für mich ist es wohl nichts. Hab nach 15 Minuten anhören bei Spotify wieder aus gemacht. Keine Ahnung, war irgendwie nicht mein Stil. Klang in meinen Ohren leider doch recht langatmig und konnte mich nicht fesseln.
      Erste Folge und erste 15 Minuten hin oder her - aber wie gesagt - ich fands langweilig und hab dann lieber etwas anderes angehört. Ist wohl nicht mein Ding - aber ich kann ja auch die Radiotatorte nicht leiden und der blinde Detektiv war auch nichts für mich - da gibt's einige Folgen gratis auf Audible aber ich habe nicht mal eine Folge durchgehalten.

      Dann lieber zum Xten mal ??? oder nochmal Danger anhören - hab ich mehr davon, denn die ziehen mich irgendwie rein in die Geschichte und kommen mir kurzweilig vor.

      Nix gegen Kroog - wie gesagt ich hab nicht mal Folge 1 zu Ende gehört, da zu langweilig. Aber wem diese Art gefällt dem wünsche ich viel Spaß dabei :)
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Hatte die ersten beiden Folgen gestern im Briefkasten und habe sie mir heute Morgen gleich angehört.

      Ja, sie ähneln in ihrer Art schon etwas Peter Lundt. Mir haben sie somit sehr gut gefallen. Man ist schnell mit den Charakteren vertraut. Wer auf nicht so hektische, regionale Krimihörspiele steht, wird an Käptn Kroog sicher seine Freude haben.

      Der erste Fall war spannend.
      Spoiler anzeigen
      Ich habe in der Anfangsszene allerings den "Russen" erst für einen Mexikaner oder ähnliches gehalten. Der Akzent klang für mich erst so gar nicht russisch. Später ging es dann.
      Apropos, Sprachfarbe. Bei der nächsten Szene mit Karin und Käptn Kroog habe ich mich sehr über den hamburger Dialekt von Karin gefreut. Aber als der Käptn dann in feistem Hochdeutsch sprach, war ich doch etwas enttäuscht. Da hätte ich mir entweder alle komplett Hochdeutsch oder alle mit hamburger Dialekt gewünscht. So gemischt klang das irgendwie komisch. :/
      Das alles hat mich aber nicht von meiner Meinung abbringen lassen, dass die erste Folge als Einstieg durchaus gelungen war und ich sofort bei der zweiten Folge weiter gehört habe.

      An dieser habe ich nichts auszusetzten. :) Sie hat mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen. Die Auflösung war hart, aber durchaus reell. Es gibt halt an Geschmäckern nichts, was es nicht gibt.

      Ich freue mich jedenfalls schon auf die Fortsetzung und hoffe, dass wir hier auch die Info bekommen, wann die nächste Folge gekauft werden kann. :thumbup:
      ___________________________________________________________________________________________________

      Justus: "Was waren das für Vögel?"
      Bob: "Och, das habe ich sie nicht gefragt - aufgeführt haben sie sich wie Adler!"
      Morton: "Das waren Sittiche, wenn mir diese Bemerkung erlaubt ist."

      aus: Die drei ??? - Das Gespensterschloss
      Fall 1 :

      ich machs diesmal anders als sonst und gebe meine Meinung teils über Zitatverbindungen ...

      beli schrieb:

      der mittendrin auftauchende Wunsch, die Kommissarin zu erwürgen, spricht auch für die Überzeugungskraft des Dargestellten

      Wenn du u.a. die Stelle meinst, wo sie Alibu nicht richtig zu Wort kommen lässt, dann bin ich ganz bei dir.

      hoerspielkassette schrieb:

      Die Sprecher waren angenehm

      Jo, das sind sie - jedoch hab ich was länger bei Kroog gebraucht.
      Nicht was die Stimme selber angeht, die war ebenfalls sehr angenehm, sondern bei einem
      alten Seebär erwarte ich ein passendere Stimme - so wie zB der Opa der Alster-Detektive.
      Und folgendes kam auch noch hinzu :

      S.R.-Fan schrieb:

      den hamburger Dialekt von Karin gefreut. Aber als der Käptn dann in feistem Hochdeutsch sprach, war ich doch etwas enttäuscht


      S.R.-Fan schrieb:

      Ich habe in der Anfangsszene allerings den "Russen" erst für einen Mexikaner oder ähnliches gehalten

      Jepp, ging mir ganz genauso. Das klingt definitiv nach einem Südländer und auch später ändert sich das zwar,
      aber das klingt auch nicht unbedingt nach Russe, Pole oder Ostblock allgemein.
      Schon ein sehr eigenartiger Akzent - nicht wirklich zuzuordnen ....

      hoerspielkassette schrieb:

      die Musik gut...

      Die Musik für sich gesehen/gehört, Ja.
      Als Zwischenmusik find ich sie meist eher unpassend - langweilig.
      Es ist ein seichter Krimi, der aber seine Aktions-Elemente hat.

      markuskeiro schrieb:

      zur Erläuterung einer der Logikfehler: Hans Kroog wirft im Vorraum zu Frau Petersens Büro etwas herunter - er ist halt kein gewiefter Ermittler... Seine Nichte zunächst auch nicht

      Klar war das ein Missgeschick und unglücklich noch dazu, aber er war zu emotional, dann den Killer anzuschreiben/konfrontieren.
      Aber auch das kann man noch 'verschmerzen' - hingegen aber die Nichte ....
      Sie ist Kommissarin und wurde nach 3 Jahren zur Hauptkommissarin befördert - mE sollte man da schon 'gewieft' sein.

      Was mir nicht ganz klar war :
      Wieso hat Karin Hans nen dicken Packen Fotos zukommen lassen ?
      Klar, das ist der Aufhänger für Hans zu 'ermitteln', aber wo steckt jetzt rein rational der Sinn darin ??

      markuskeiro schrieb:

      aber das wird sich spätestens ab Fall III verändern, . . . . Im Fall IV . . . .

      Ich dachte ja, Ende des Jahres gäbe es die näxten 2 Folgen,
      scheinbar lieg ich da falsch und es kommen nur 2 pro Jahr ... ??
      - Die FB-Seite wird ja auch nicht grad gut gepflegt/aktualisiert



      Insgesamt finde ich das HSP zwar gelungen, aber dennoch etwas 'träge' und habe mir doch etwas mehr versprochen.
      Die Geschichte/Handlung ist auch nicht ganz mein Thema - das wird bei Fall 2 hoffentlich anders/besser.
      Peter.Lundt-Stil passt schon ganz gut , eben recht Radio-Style mäßig - u.a. auch was die Länge angeht.


      Die Folge hat zwar ihre Schwächen und Stärken , aber zumindest auf den 2. Fall bin ich gespannt
      und wenn der MIND. genauso gut ist (besser aber besser) als wie Fall 1, dann bleib ich bis 8 dabei. :)


      1 ist fm eher mittelmäßiger bis guter Durchschnitt und kann einfach nicht mehr geben als
      3-max.3,5 von 5 Steinen - Note 3
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Fall 2 :
      ...

      Ja, der trifft schon eher meinen Geschmack - deutlich besser und spannender bzw. irgendwie 'lebendiger' oder 'intensiver'.

      An die Stimme von Kroog hab ich mich mittlerweile zwar gewöhnt und sie klingt auch insgesamt etwas dunkler und kräftiger als noch im 1. Fall,
      aber ich kann mir nicht helfen, so richtig einen alten Kapitän hab ich definitiv nicht vor Augen ....
      Auch finde ich ihn hier brummeliger und grummeliger bzw. grantiger, was man deutlich bei den Szenen mit dem Hund merkt.

      Der Fall - im wahrsten Sinne des Wortes - beginnt sehr stark und man weiß nicht, in welche Richtung das Ganze führen soll/wird.
      Man merkt zwar schnell, dass es was mit Jakobs Vater auf sich hat, aber was und wieso und warum, das bleibt lange offen.
      Personen, Handlungen, Situationen und Zusammenhänge sind so gestrickt, dass es genau das richtige fm ist,
      um mich an einem Krimi dieser Art, zu erfreuen - es gibt keine Längen, keine unnötigen Handlungen oder Personen und doch weiß man nicht,
      wie der Hase läuft - kurzweilig, spannend , vielseitig und doch in einem bestimmten Maße simpel und zugleich doch mehr.


      Wenn die kommenden Folgen mindestens genauso gut sind, dann wird das ne tolle Serie in meiner Sammlung.
      Vorausgesetzt natürlich die neuen Folgen erscheinen auch irgendwann mal - im September sollten die Folgen 3+4 kommen
      und im Januar 5+6 und dann im vermutlich diesem Monatsrhythmus die letzten beiden 7+8.
      Hm... ist bis jetzt leider nix draus geworden und der letzte FB-Eintrag der Macher ist vom Sommer.


      Nun, der 2. Fall ist jetzt nicht DAS HIGHLIGHT des Jahres, aber sehr gut und besser als der Vorgänger.
      4 von 5 Cappies - Note 2(+)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Markus hat sich bei mir gemeldet. Wirklich viele Infos gibt es leider nicht. Momentan befindet sich Christian (der Autor) im Babystress und die Sprecher sind stark gebunden. Dazu kommen natürlich noch zwei weitere Faktoren: das liebe Geld und der eigentliche Beruf, was ja bei Markus auch das Schreiben von Romanen ist. Was er fest zugesichert hattest aber das es weitergeht - nur eben mit einiger Verzögerung. Er bittet uns um Geduld.
      Danke. :)

      Bei sowas hab ich natürlich Verständnis dafür.

      Aber das (also dein sehr kurzer!! Text) kann man/er nicht mal kurz - wenigstens auf der eigenen FB Seite - posten ?!? ||
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...