Neues von der Hörspiel-Jury

      prince004 schrieb:

      Tja, mein Lieber, man muss nicht bei Amazon verifizierter Käufer sein um dort eine Rezension schreiben zu dürfen und ein Hörspiel, der dir nicht gefallen hat, kann einem anderen wiederum gefallen. Ist das so abwegig?

      Wenn ich Kommentare mit "Lieber" anfange, meine ich es gar nicht so. Könnte das bei Dir auch der Fall sein? Ich beziehe mich nicht auf Meinungen von Privatpersonen, sondern von Blog- und Webseitenbetreibern. Immer die gleichen Schreiber, immer sehr gute Bewertungen, egal welches Hörspiel. Wer schreibt, der bleibt!
      @daneel: Ich habe nichts gegen dich, sondern wollte nur auch mal meinen Senf dazu geben. Außerdem schriebst du "Kommentargeber" und nicht "Blog- und Webseitenbetreiber".
      Diese Blog- und Webseitenbetreiber bekommen doch ein Rezensionsexemplar, also warum erwartest du dann, dass diese bei Amazon "verifizierter Käufer" sind?
      Privatpersonen können woanders kaufen und bei Amazon ihre Meinung schreiben. Ist doch verständlich bei manchen hohen Preisen, oder?

      Auch wenn ich mit "Lieber" anfange, meine ich es so wie ich es meine ;) Ich bin für eine positiv gestimmte Diskussion und nicht für die negative, daher meine positiv gemeinte Wortwahl.

      News vom 21. Februar 2016

      Ein Hörspiel, das in diesen tristen Tagen die Welt ein bisschen freundlicher macht, ein Hörspiel, das die Endorphinausschüttung anregt, das das Hautbild verbessert und die eigene Aura in Regenbogenfarben schillern lässt, ein Hörspiel, bei dem Zimmerpflanzen gedeihen wie nie zuvor und bei dem der ansonsten ausdauernd quengelnde Nachwuchs selig schlummernd ins Häkelkissen sabbert. So ein Hörspiel, ja, das wär's gewesen!
      Stattdessen spricht die Hörspiel-Jury über die neue Geister-Schocker-Folge "Hostile Area" von Romantruhe Audio. Naja, auch okay.

      Hörspiel-Jury Volume 87: Geister-Schocker (60) – Hostile Area

      News vom 20. März 2016

      Die Hörspiel-Jury spricht in der aktuellen Podcast-Ausgabe über den dritten Fall der neuen Serie "Sherlock und Watson". Unbeantwortet dabei bleibt allerdings die Frage: Was braucht die Welt eigentlich noch nötiger als eine weitere Sherlock Holmes-Hörspielserie? Abwaschbare Gummibärchen? Ein Auto mit von außen verstellbarem Innenspiegel? Katzenfutter mit Mäusegeschmack? Vielleicht klären wir das beim nächsten Mal.

      Hörspiel-Jury Volume 88: Sherlock & Watson (3) – Die Spur des Teufels

      News vom 24. April 2016

      Auf eine Achterbahnfahrt mitten durch die Hölle soll man bei der neuen Horrorserie Foster gefasst sein, so heißt es in Imagas Presseinformation. War es wirklich eine gute Idee, die zweite Foster-Folge in der Hörspiel-Jury zu besprechen? Bei Achterbahnfahrten wird den Herren Juroren leider immer übel. Fragt sich also, ob der schicke Flokati des HöJü-Studios die neue Ausgabe des Audio-Podcasts unbesudelt überstanden hat oder ob Myxin und Jay sich benommen haben wie Linda Blair im Exorzisten…

      Hörspiel-Jury Volume 89: Foster (2) – Das Erlöschen des Lichts

      News vom 29. Mai 2016

      Dieses Mal spricht die Hörspiel-Jury über das aktuelle Science Fiction-Hörspiel aus dem Hause Ohrenkneifer: Iris. Ob Vornamen als Hörspieltitel vielleicht ein neuer Trend werden könnten? Falls ja, freuen wir uns, demnächst in der Hörspiel-Jury über den neuen Fantasy-Kracher Heike sprechen zu dürfen und über den spannungsgeladenen Psycho-Thriller Jutta sowie über den blutrünstigen Horror-Schocker Claudia und über das aufwühlende Endzeit-Drama Uschi. Die Hörspiel-Jury bleibt dran!

      Hörspiel-Jury Volume 90: Iris

      News vom 27. Juni 2016

      Alle Achtung! Es ist echt beeindruckend, wie viel Hörstoff Titania Medien schon für das Gruselkabinett produziert hat. Will man die 109 erschienenen Folgen (Stand Juni 2016) in einem Rutsch durchhören, müsste man dafür fünf Tage und neun Stunden einplanen; also in etwa so viel Zeit wie man braucht, um eine Woche blau zu machen oder um zu lernen, El Condor Pasa fehlerfrei auf den Fußzehen zu pfeifen oder um 484 mal hintereinander den aktuellen Podcast der Hörspiel-Jury zu hören. Wow! Das ist wirklich lange…

      Hörspiel-Jury Volume 91: Gruselkabinett (108) - Der Kapitän der Polestar

      News vom 24. Juli 2016

      Viele würden die Hörspiel-Jury gerne zum Mond schießen. Stattdessen landet sie dieses Mal auf dem Asteroiden Pallas. Welche zehn Lieblingshörspiele nimmt eigentlich Raumkadett Mark Brandis mit zur abgelegenen Raumstation? Wie ist dort der WLAN-Empfang? Wie lange dauert die Auslieferung einer Pizza Margherita nach Pallas? Und wer hat es versäumt, auf der Raumstation für einen ausreichenden Vorrat an Toilettenpapier zu sorgen? Diese und andere wichtige Fragen übergeht die Hörspiel-Jury in der neuen Ausgabe des Rezi-Podcasts.

      Hörspiel-Jury Volume 92: Mark Brandis Raumkadett (9) - Endstation Pallas
      @Hoerspiel-Jury

      ich höre gerade wieder mal einige ältere Ausgaben durch
      (u.a. noch die mit Torao - also auch bis zu den ganz alten).

      Ihr trefft bei weitem seltenst meine Meinung, aber das ist ja auch OK.
      Interessant kann es ja trotzdem sein andere Sichtweisen zu vernehmen.

      Nun, bin ich gerade bei Vol. 44 : "Mord in Serie - Folge 1".
      Da diskutiert ihr euch gegen Ende quasi nen Wolf, was den Cast&Credit-Track angeht.
      Das ihr das nicht braucht, sinnlos ist, es echt nervt, ..... weil ja auch ein Booklet vorliegt
      und man bei DL ggf. im Internet nachlesen kann, ........
      Da wollt ich euch mal so btw - auch wenn die Folge schon was älter ist -
      einen Denkanstoß geben :
      Schon mal drüber nachgedacht, dass Hörbücher & HSP
      auch eine wundervolle Erfindung für Sehschwache und Blinde sind ?! ,
      die vlt. auch gerne wissen möchten Wer Wen gesprochen/gespielt hat ....
      und denen einfach mal so im Booklet nachgucken schwer bis unmöglich fallen dürfte ....

      Sicher könnten die sich das auch alles von irgendjemandem vorlesen lassen
      (oder man bastelt an Booklets mit Blindenschrift (aber soweit is man (noch) nicht)),
      aber nicht jeder Blinde/Sehgeschädigte hat/braucht einen "Betreuer", viele leben
      ganz alleine ... ........... und da übernehmen halt Radio-Produktionen bzw. -sender
      und wenige Label wie u.a. Contendo in solchen Fällen das Vorlesen ..... ;)
      Wenn man da mal so darüber nachdenkt, dann kann man sich dementsprechend nämlich auch so leppsche Kommentare sparen
      - und wenn es zu sehr nervt, den Track und auch den mit der Musik einfach überspringen .... ;)

      .....

      czelleböuvf ..... :)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „LskH“ ()

      Ich habe mir gerade Eure Besprechung von "Mark Brandis - Raumkadett Folge 9" angehört. Tatsächlich ist es angesichts der durchgehend hohen Produktionsqualität der Serie schwierig, für eine Rezension noch neue Ansatzpunkte zu finden. Diese Erfahrung habe ich selbst auch schon gemacht. Aber ich finde, Ihr habt das ziemlich gut hinbekommen.

      Euren Standpunkt in der Frage, an welche Zielgruppe sich die Serie primär richtet, teile ich weitgehend. Ich glaube nämlich auch nicht, dass "Raumkadett" sich deshalb an ein junges Publikum richtet, nur weil der Protagonist jung ist. Nicht das Alter des Protagonisten ist entscheidend, sondern der Charakter der Serie und die Themen, die in den Folgen angesprochen werden. Und die setzen schon eine gewisse Reife voraus. Ich finde es nur bezeichnend, dass im Hinblick auf "Raumkadett" das Zielgruppen-Thema immer wieder angesprochen wird. Bei anderen Serie ist das aus irgendeinem Grund nicht so...
      Ich finde es interessant, dass die wiederholten Seitenhiebe auf gewisse Geister- und Dämonenjägerserien seitens ihrer Fans so unkommentiert bleiben.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

      Fader schrieb:

      Ich finde es interessant, dass die wiederholten Seitenhiebe auf gewisse Geister- und Dämonenjägerserien seitens ihrer Fans so unkommentiert bleiben.


      Könnte daran liegen, dass es den Fans egal ist, was Kritiker über ihre Lieblingsserien und deren Strukturen schreiben, sie einfach trotzdem kaufen -- und zudem den "Troll" vielleicht nicht füttern wollen.

      BTT: Haben uns über die launige Besprechung gefreut!
      Sieht so aus. Anscheinend ist man Haue gewöhnt.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

      Interplanar schrieb:

      BTT: Haben uns über die launige Besprechung gefreut!


      @Interplanar

      Habt Ihr nicht realisiert, das die Hörspiel - Jury Euch des "Abschreibens"
      bezichtigt?
      =O

      Es ist doch wohl die Höhe, das es übehaut möglich ist, das man Seiner Schlitzohrigen Eminenz
      so etwas altertümliches, unter Politikern ja gewöhnliches Verhalten unterstellt?
      Das ist nicht nur launig, nö, das ist absoluter Frevel!
      :evil:

      Wenn die Jury dieses polytechnisch politische Spitzenwerk wirlich gehört hätte,
      hätte sie nämlich realisiert, das Seine Eminenz einzig die Echoerscheinungen des leider
      noch im Beta- Stadium befindlichen AK - 31 - Systems auswertete, als er die Folge 9 der
      "Raumkadetten" schuf!
      Seine Eminenz ist ein multidimensionaler Hacker, der einfach die mangelhafte
      Echokompensation eines Kommunikationssystems als Seitenkanal ausnutzte -- er ist kein politischer
      Mogel - Aspirant, als den ihr Ihn hinstellt!

      >>>>>>> So geht es nicht! <<<<<<

      Hörspieljury!
      Ich erwarte daher als Wiedergutmachung eine erneut launige Rezension
      der nächsten Folge der "Raumkadetten"!
      Und bitte dann vorschlafen, damit keine weiteren Deadlocks auftreten.

      Solltet Ihr mauern, werdet Ihr in Eurer Bibliothek Bücherwürmer und auf Eurem
      Computer Pferdekopfnebel vorfinden!

      Buratino, der Bücher - Vorlese - Anlagen hasst wie die Pest!

      #frechheit# #danke# #dafuer# #juhu# #tschuldigung# #urlaub3#
      ................................................ #spinne2# ........................................................

      ..

      Hoerspiel-Jury schrieb:

      Keine Ahnung, wo es zu einer Bezichtigung des Abschreibens gekommen sein soll... #schulterzuck#
      Jay erwähnt lediglich, dass er sich an einer Stelle an einen Film erinnert fühlte und betont im gleichen Atemzug, dass er damit NICHT sagen will, dass etwas geklaut wurde.


      Gewisse Beiträge einfach nicht ernst nehmen bzw. betrachten. Ihr macht gute Arbeit.
      Gewisse Beiträge einfach nicht ernst nehmen bzw. betrachten. Ihr macht gute Arbeit.


      Am besten gleich bestimme User nicht beachten. Ich finde es ja traurig dass es hier immer wieder Leute gibt die diesen Usern überhaupt antworten. die ignorieren Funktion wurde ja leider von den Softwareherstellern adabsurdum geführt.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...