SEX IN SERIE (eine Hörspielserie von Contendo Media)

      Markus G. schrieb:

      Warum hat man diese Thriller nicht weiterhin in der "normalen" Serie untergebracht? Braucht es dazu unbedingt ein Spin-Off? Ein Thriller kann viele verschiedene grundlegende Themen behandeln, wie Mord, Entführungen, Überfälle und eben auch das Thema "Sex".

      Mag sein, aber genau das Thema hat ja hier bekannterweise schon zu Diskussionen geführt, aus denen man folgern darf, dass manche Hörer lieber Hörspiele ohne Sex wollen, während Mord und Totschlag (oder wahlweise: Grusel und Horror) weniger problematisch sind. Wenn man die Thriller mit Erotikanteil in ein Spinoff auslagert, kann sich wenigstens keiner beschweren, er wäre nicht gewarnt gewesen.

      Und ein paar neue Kunden generiert es vielleicht auch.

      Markus G. schrieb:

      Dann hätte man vielleicht einen anderen Titel als "Sex in Serie" nehmen sollen. Schade, dass man sich hier die Möglichkeit nimmt, einmal komplett in eine andere Richtung zu gehen

      Wieso? Das kann man doch bei Bedarf unter einem anderen Serientitel immer noch tun, falls man das wirklich will. Hier dagegen möchte man eben speziell Thriller mit einem deutlichen Schuss Erotik machen und nicht Erotikhörspiele mit einer gelegentlichen Prise Mord.
      (Wenn eine Pizzeria mit bisher überwiegend vegetarischer Speisekarte beschliesst, den Anteil der mit Fleisch belegten Pizzen zu erhöhen und in eine eigene Rubrik der Speisekarte auszulagern, dann erwarte/erhoffe ich mir als Kunde der Pizzeria ja auch nicht, dass der Koch nun plötzlich auch Currywurst, Cevapcici und Döner anbietet...)

      Den Serientitel finde ich allerdings auch suboptimal (und ja, ich dachte auch zuerst an ein - durchaus originelles - Fake). Aber wenn es so ähnlich wie Mord in Serie heissen sollte, um es als SpinOff zu kennzeichnen, dann klingen ja so ziemlich alle Möglichkeiten irgendwie seltsam. Die klassische SpinOff-Benennung wäre "Mord in Serie: Sex" gewesen, und das geht ja nun gar nicht... mit "Sex meets Crime - in Serie" hätte ich mich eher anfreunden können, aber das ist schon wieder fast zu lang. Ein wirklich rund klingender ähnlicher Titel fällt mir gar nicht ein.

      Fader schrieb:

      1978 gab es einen innovativen und ziemlich teuren Film namens Sex World. Die Idee ist, wie der Name suggeriert, ein "Westworld-Themepark", in dem es nicht um Ritterzeit, Römisches Reich oder Wilder Westen geht, sondern um eben Sexfantasien.

      Von dem Film habe ich noch nie gehört - lief der auch hier?
      (Wenn ich Westworld richtig in Erinnerung habe, dann wurden dort aber auch schon einige Urlauber gezeigt, die mindestens die Ritterzeit bzw. das römische Reich offenbar auch zum Ausleben von Sexphantasien gebucht hatten...)
      .

      Markus G. schrieb:

      Beim Titel assoziiere ich nach wie vor weniger mit einem Thriller sondern mit Beziehungsgeschichten.


      Markus G. schrieb:

      Auch wenn ich den Titel nach wie vor sehr platt empfinde.


      Markus G. schrieb:

      Dann hätte man vielleicht einen anderen Titel als "Sex in Serie" nehmen sollen.


      Die Diskussion über den Titel der Serie hatten wir vor einem Monat bereits einmal. Meine Haltung zu dem Thema hat sich seither nicht geändert, man kann sie hier im Thread nachlesen.

      Was den Charakter der Serie betrifft, so wurde dieser von Contendo von Beginn an offen kommuniziert: SiS ist ein Spin Off von MiS und soll Erotik-Thriller präsentieren. Etwas anderes darf man von der Serie daher auch nicht erwarten - zumal der Begriff "Erotik-Thriller" sogar auf dem Cover steht.

      Darüber hinaus gehört es zum Wesen eines Spin Offs, dass es Personen, Settings oder andere Elemente der Ausgangsserie übernimmt, um dann einen anderen Fokus zu setzen. Im Falle von SiS liegt der Fokus auf Thrillern mit erotischem Anstrich. Und offenbar ist Contendo der Ansicht, dass es einen ausreichend großen Kundenkreis gibt, der explizit Erotik-Thriller sucht und kaufen möchte, weshalb man für dieses Thema eine eigene Serie gestartet hat. Dass man grundsätzlich Erotik-Thriller auch im Rahmen von MiS erzählen kann, ist dem Label klar, denn im Falle von "Mord in Serie 12: Gier" hat man das ja schon praktiziert.

      Die Frage ist weniger, warum man diese Erotik-Thriller nicht gleich in MiS erzählt, sondern was dagegen spricht, dafür eine eigene Serie zu starten. Und unterm Strich spricht absolut nichts dagegen. Im Gegenteil: Der Start einer neuen Serie verschafft Contendo eine größere Aufmerksamkeit als die Erhöhung der Schlagzahl von MiS, die ohnehin schon hoch ist. Immerhin ist es ja auch hier im Talk sehr gut angekommen, dass Contendo in diesem Jahr so viele neue Serien startet. Ohne SiS wäre es eine weniger. Wie immer man zum Titel der Serie oder der Story der ersten Folge steht: Rein strategisch hat Contendo wohl erst einmal alles richtig gemacht.
      Aktuelle Rezension im Blog:


      @SciFi Watchman: Überzeugt #jaja# #winkewinke#
      ​Wie immer man zum Titel der Serie oder der Story der ersten Folge steht: Rein strategisch hat Contendo wohl erst einmal alles richtig gemacht.

      Das habe ich auch nie bestritten. Daher auch mein Satz
      ​Und dass ist sicher auch eine marketingtechnisch sehr kluge Entscheidung von Christoph und CONTENDO.
      Im Gegensatz zur meist sehr guten "Mord in Serie", konnte mich "Sex in Serie" leider nicht begeistern. Zumindest Folge 1 kommt mir vor wie eine der schlechteren MiS Folgen mit etwas Sex.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Und da haben wir auch schon die Lesben Folge, ging ja nun doch schneller als gedacht.

      Spannend und sinnlich geht es im Februar 2016 weiter mit "Sex in Serie", dem heißen Spin-Off der Erfolgsreihe „Mord in Serie“.

      Am 12. Februar 2016 erscheint mit "Sex in Serie 2: Eiskalte Leidenschaft" bereits die 2. Folge, die erneut eine fesselnde Mischung aus knisternder Erotik mit packendem Thriller verspricht. Natürlich wie gewohnt filmreif mit einer Vielzahl prominenter Schauspieler und Synchronsprecher aufwändig und modern in Szene gesetzt und vertont. Lust, Liebe und Leidenschaft. Ein einmaliges Hör-Vergnügen für Erwachsene!



      Die Folge »Eiskalte Leidenschaft« erscheint am 12. Februar 2016 auf CD überall im Handel und digital in den gängigen Download-Shops.

      Klappentext:
      Nach der Trennung von ihrem untreuen Freund sucht Daniela nach einer neuen Bleibe. Die WG der mysteriösen Künstlerin Clara scheint genau das Richtige zu sein. Beide Frauen freunden sich schnell an und beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Doch das neue Glück als unabhängige Single-Frau wird schon bald von einer brutalen Mordserie überschattet. Die Schlinge um Danielas attraktiven Hals zieht sich immer weiter zu…

      Spieldauer ca. 60 Min.
      ISBN 978-3-945757-46-8
      12. Februar 2016

      Besetzung:

      Erzähler – Uve Teschner
      Daniela Mack – Yvonne Greitzke
      Clara Grunwald – Nina Goldberg
      Oliver Stoll – Jaron Löwenberg
      Marten Frings – Michael-Che Koch
      Alice Beauchamp – Katharina von Daake
      Robert Altmann – Till Hagen
      Darko – Bodo Wolf
      Schläger – Hanno Friedrich
      Designerin – Rita Engelmann
      Designer – Erik Albrodt
      Model – Uschi Hugo
      Model – Konrad Bösherz
      Stylist – Nils Kreutinger
      Notrufzentrale – Daniela Hoffmann

      Buch: Markus Topf
      Idee, Konzept, Regie: Christoph Piasecki
      Musik: Konrad Dornfels
      Sounddesign: Erik Albrodt
      Cover & Design: Kito Sandberg
      Produktion: © Contendo Media GmbH



      Quelle: facebook.com/ContendoMedia/pho…632791599/?type=3&theater
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Heute habe ich Zeit gefunden die Folge 2x zu hören. Auf das erste "Ohr" hin fand ich den Erotik-Thriller, als solchen würde ich ihn bezeichnen, unterhaltsam, spannend und am Ende doch ein wenig überraschend. Vom Pläne schmieden einmal sexuell etwas anderes zu versuchen bis hin zu den Verbrechen verging die Zeit im Grunde wie im Flug. Ich habe es als sehr kurzweilig empfunden. Zwei explizite Sexszenen hat man in einem kommerziellen Hörspiel meiner Erinnerung nach nicht so oft gehört. Auch der Anfang stand sehr stark im Zeichen von sexuellen Themen. Mit dem dem Titel der Serie in Bezug auf den Inhalt bin ich zwar nach wie vor nicht zufrieden, aber das ist mein Problem. Grundsätzlich ein interessantes Stück Hörspiel, dass Markus & Christoph uns hier darbieten.
      Beim zweiten Hören sind mir dann wie schon bei Mord in Serie 19 ein paar Ungereimtheiten aufgefallen. Die da wären:

      Spoiler anzeigen
      Als sich Michaela und Andreas nach der heißen nacht mit unterschiedlichen Partnern in der Küche treffen, sagt Andreas wortwörtlich zu Michalea "Die anderen schlafen alle noch". Als Michaela kurz darauf die ermordete Jette findet, sagt Andreas, dass als er aufwachte Jette nicht mehr bei ihm im Bett lag und er glaubte, dass sie aufgestanden sei. Also was nun? Warum sagte er zuerst sie schlafe noch und danach dass sie schon weg war als er aufwachte?

      Der Plan, der Vier Jettes Leiche verschwinden zu lassen, kann doch niemals funktionieren. Warum soll ihr Freund Rafael da mit spielen? Es ist doch klar, dass er wissen möchte, wer seine Freundin getötet hat. Noch dazu wo ihr Verschwinden irgendwann einmal ihm angelastet wird. Was soll er seinem Freundeskreis sagen, was Jettes Mutter? Irgendjemand wird eine Vermißtenanzeige aufgeben müssen und die Polizei wird ihm dann zur Rede stellen. Welchen Grund sollte er also haben sie verschwinden zu lassen. Er müsste lügen. Aber warum sollte er lügen? Andreas und Kurt haben Gründe warum sie den Mord und ihre Sexspiele verschweigen wollen, aber Rafael hat das nicht. Das war doch von Anfang an klar, dass dieser Plan nie und nimmer funktionieren kann.

      Und auch der unglaubliche Zufall, dass Kurt und seine Tochter genau bei diesem Sextreffen zugegen sind, dass beide von einander (fast) nichts wissen UND dass der Vater kurz nach Bekannt werden, dass er mit seiner Tochter geschlafen hat, diese erdrosselt, kommt mir sehr unwahrscheinlich vor. Es ist natürlich möglich, dass all diese Zufälle und Situationen eintreffen, aber im nach hinein betrachtet, empfinde ich es als an den Haaren herbei gezogen.


      Fazit: Ein kurzweiliger und spannender Thriller mit sexuellen Themen, der jedoch für mich Logiklöcher aufweist.

      Gibt es weitere Meinungen und was meint ihr zu meinen Spoiler-Fragen?
      Ich sehe das im Prinzip genauso. Kurzweilig ja, spannend ja, aber keine Geschichte, die einem lange in Erinnerung bleiben wird. Die Sexszenen fand ich eher langweilig, gestört haben sie aber auch nicht. Mal sehen, ob das mit den Girls in Folge 2 prickelnder wird :whistling:

      Die Spoilersachen sind alle meinem Hörempfinden entsprechend, aber sie wundern mich bei Markus (Edit: Topf!) auch nicht mehr wirklich, da hat er schon viel schlimmer gewütet 8)
      Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen!
      SEX IN SERIE oder WENN ES IM BETT NICHT MEHR LÄUFT, GIBTS EIN HÖRSPIEL...

      Gerade gehört. Im Grunde war es eine runde Sache, aber einfach zu belanglos. Die Sex-Szenen fand ich nicht schlimm, aber mich hat diese Folge nicht dazu animiert, mir weitere "Abenteuer" anzuhören. Der Twist am Ende war zwar nicht vorauszusehen und interessant, aber hat es leider auch nicht mehr gerettet. Positiv: Die Laufzeit und kaum Längen.

      Vergebe hier dennoch nur 4/10 Punkten.
      @markus G.

      Spoiler anzeigen
      ​Im Grunde stimme ich dir da völlig zu. Bei der morgendlichen Szene mit dem Kaffee musste ich auch die Stirn runzeln. Ebenso der Plan zum Verschwinden lassen der Leiche. Machte für den Mann keinen Sinn. Er wäre tatverdächtiger Nummer 1 gewesen. Außer er hätte sie am gleichen Tag als vermisst gemeldet, weil sie evtl. vom Baden nicht zurück gekommen ist. Oder er wäre aufgewacht und sie wäre fort gewesen. Aber gut sieht das alles nicht aus. Die plötzliche Entdeckung des Inzest war dann doch eher lächerlich. Das war im Grunde einfach zu viel des Guten. Ich habe zwar verstanden, dass die Tochter sich aufregt, aber warum macht sie Kurt so fertig? Immerhin gehören ja auch zwei dazu und wir wollen nicht vergessen, wer hier wen aus dem Schlafzimmer gelockt hat. Wenn ich böse bin, könnte ich sagen, dass es ihr ganz recht geschah. :P
      Ich hab es auch gestreamt und ich frage mich, warum man die Folge nicht in Mord in Serie untergebracht hat. Da wäre es eine der besseren Folgen gewesen.

      Den im Spoiler benannten Inhalten kann ich mich nur anschließen. Besonders das Ende überzeugt mich nicht. Da hätte es plausiblere Szenarien gegeben.
      Die Sexszenen waren zum Glück nicht so plump Wie befürchtet aber anturnend würde ich sie auch nicht bezeichnen. Besonders die zweite klingt zu aufgesetzt.
      Bei dem Serientitel hatte ich da ehrlich gesagt mehr erwartet.

      Netter Krimi für zwischendurch mit ein bisschen Sex. Besser als manch anders was ich in letzter Zeit gehört habe, aber es ist noch Luft nach oben.
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      So, auch dieses Werk von Contendo habe ich gestern Abend endlich hören können.

      Da mir die Folge Gier bei MiS sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt, wie die neue Reihe starten würde. Ich finde es sehr spannend, dass es nun einen Ableger zu MiS gibt, der sich speziell auf Erotik-Thriller verschrieben hat. Ich denke, dass es da schon eine neue Hörerschicht geben kann und bin sehr gespannt, wie die Reihe weiter verlaufen wird.

      Jetzt aber zu Folge 1. :)

      Mir hat sie super gefallen. Es gab alle Zutaten, die man von Mord in Serie kennt. Diese werden hier gewürzt mit einer Portion Erotik und ich fand, dass die Szenen gut gemacht waren und sich nahtlos in die Geschichte eingefügt haben.
      Der Verlauf der Story war kurz und knackig. Die Charaktere wurden für die Kürze der Zeit gut beschrieben und man hatte recht schnell ein passendes Bild der 6 Hauptcharaktere.
      Die Wendung zum Ende fand ich hervorragend und habe ich so nicht kommen sehen.

      Noch kurz etwas zu einer der aufgeworfenen Fragen von Markus G.

      Spoiler anzeigen

      Markus G. schrieb:

      Der Plan, der Vier Jettes Leiche verschwinden zu lassen, kann doch niemals funktionieren. Warum soll ihr Freund Rafael da mit spielen? Es ist doch klar, dass er wissen möchte, wer seine Freundin getötet hat. Noch dazu wo ihr Verschwinden irgendwann einmal ihm angelastet wird. Was soll er seinem Freundeskreis sagen, was Jettes Mutter? Irgendjemand wird eine Vermißtenanzeige aufgeben müssen und die Polizei wird ihm dann zur Rede stellen. Welchen Grund sollte er also haben sie verschwinden zu lassen. Er müsste lügen. Aber warum sollte er lügen? Andreas und Kurt haben Gründe warum sie den Mord und ihre Sexspiele verschweigen wollen, aber Rafael hat das nicht. Das war doch von Anfang an klar, dass dieser Plan nie und nimmer funktionieren kann.


      Spoiler anzeigen

      Rafael hat doch in den Plan aber nie eingewilligt. Er wurde ja bewusstlos geschlagen und danach nahm der Plan dann Formen an (Leiche verschwinden lassen, Boot mieten, aufs Meer raus fahren, usw.).
      Und Kurt hat ja genau aus den von dir genannten Gründen Rafael schließlich ermordet, weil er wusste, dass Rafael über kurz oder lang verhört worden wäre oder selbst die Polizei informiert hätte.
      Ich finde das eigentlich ganz logisch oder meintest du das anders und ich habe es missverstanden?



      Für mich eine gelungene erste Folge, die sicherlich auch bei MiS möglich gewesen wäre. Ich finde es aber gut, dass man schon mit dem Titel der Reihe klar macht, was einen erwartet und man so gewisse Geschichten ausgegliedert hat.

      Ich bin sehr gespannt, wie die zweite Folge sein wird. Der recht schnelle Output gefällt mir. :)
      @SashOne87: Danke für Dein Posting!

      Spoiler anzeigen
      ​Rafael hat doch in den Plan aber nie eingewilligt. Er wurde ja bewusstlos geschlagen und danach nahm der Plan dann Formen an (Leiche verschwinden lassen, Boot mieten, aufs Meer raus fahren, usw.).
      Und Kurt hat ja genau aus den von dir genannten Gründen Rafael schließlich ermordet, weil er wusste, dass Rafael über kurz oder lang verhört worden wäre oder selbst die Polizei informiert hätte.
      Ich finde das eigentlich ganz logisch oder meintest du das anders und ich habe es missverstanden?


      Ich denke Du hast mich verstanden. Für mich hört es sich seltsam an, dass die Vier überhaupt so eine Idee in Erwähnung ziehen und sich erwarten, dass Raphael da mit zieht. Sie wollten die Leiche verschwinden lassen und danach Raphael vor vollendete Tatsachen stellen? Und was wäre dann gewesen? Was erwarten sie wie Raphael reagieren würde? Und sie müssten sich doch der Konsequenzen vor allem für Raphael, wenn er ohne Freundin nachhause kehrt, im Klaren sein. Wie geschrieben, da muss es doch Allen von Anfang an klar sein, dass es SO, also Leiche verschwinden und Raphael ist damit einverstanden, nie funktionieren kann. Auf diese Idee kommen sie (bis auf Kurt verspätet) gar nicht. Das ist in meinen Augen sehr unwahrscheinlich und unlogisch. Da hätte ich es plausibler empfunden, wenn die Vier ein Mordkomplott gegen Raphael geschmiedet hätten und die Leiche seiner Freundin und seine auf hoher See verschwinden lassen wollen.


      Das ist für mich wie das Ende sehr unwahrscheinlich.
      Schöne Diskussion. :)

      Spoiler anzeigen

      Die Argumentation kann ich nachvollziehen.

      Aber ich finde, dass man nie vergessen darf, dass wir hier nüchtern über eine Sache sprechen und nicht in der Situation sind. Wer weiß schon, wie man in so einer Situation noch agieren kann? Ich hoffe mal, dass keiner von uns in so einer Situation bisher war. :D
      Spaß beiseite. Vielleicht denkt man in diesen Momenten nur noch daran, dass die Leiche ja verschwinden muss. Haus vielleicht nur noch einen Tag angemietet, Putzfrau kommt bald usw. Da muss man schnell handeln. Und da ist das Beseitigen der Leiche nunmal das Wichtigste. Da denkt man vielleicht nur Schritt für Schritt oder auch gar nicht mehr groß nach. Was danach kommt, ist vielleicht gar nicht in den Gedankengängen drin. Und wie man sieht, kam Kurt ja später, als er vielleicht mal einen Moment mehr über die Sache nachgedacht hat, genau zu den von dir genannten Problemen.

      Wie gesagt, ich verstehe deine Argumentation als hier vor dem Computer sitzender Mensch, aber in dieser Situation, in der sich die 4 bzw. 5 befinden, finde ich deren Handlung durchaus plausibel.
      ​Schöne Diskussion. :)


      Dito!

      Aber ich finde, dass man nie vergessen darf, dass wir hier nüchtern über eine Sache sprechen und nicht in der Situation sind. Wer weiß schon, wie man in so einer Situation noch agieren kann?


      Da hast Du vollkommen recht. Aber ich glaube mir würde die an den Tag gelegte Verhaltensweise eben nicht in den Sinn kommen, sondern eher dass was ich gepostet habe. Aber natürlich spielen Stress, Nervosität und natürlich auch Gruppendynamik eine gewisse Rolle. Aber irgendwie ist das zwar alles möglich, wie die "Sache" abgelaufen ist, aber ich kann mich damit nur schwer anfreunden.
      Folge 2 der Reihe ist die Tage auch in meinem Player gelandet.

      Die Folge hat mir auch wieder super gefallen. Die Story hat mir gut gefallen und das Ende bzw. die Auflösung habe ich so nicht kommen sehen. Ich hatte während der Handlung mehrere Vermutungen, die jedoch immer wieder über den Haufen geworfen wurden und die schlussendliche Auflösung hat mir gut gefallen, da ich sie in sich logisch fand und die Geschichte daher zu einem runden Ende gebracht hat.

      Die Geschichte wird, wie auch schon Folge 1, durch eine Prise Sex bereichert. Das wird auch hier wieder gut in die Story intergriert und ist für den Verlauf der Geschichte auch wichtig und fügt sich daher gut in die Story ein. Ich finde es gut, dass Sex nicht als künstliches Kaufmittel integriert wird, sondern für den Handlungsfortschritt auch wichtig ist.

      Ich kann daher auch diese Folge wieder empfehlen, da hier auch Abseits vom Sex eine gute Kriminalgeschichte geliefert wird. :)

      Stand der Dinge?

      Geht's mit der Serie weiter, oder bleibt's bei zwei Pilotfolgen?
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...