SEX IN SERIE (eine Hörspielserie von Contendo Media)

      Ich musste auch ein wenig schmunzeln, als ich den Titel sah - in der Tat kommt er sehr plakativ herüber, dazu vielleicht ein klein wenig billig (die von Schallfilm erwähnte fehlende Doppeldeutigkeit kam mir auch in den Sinn).

      Die dahinter liegende Idee finde ich aber gar nicht verkehrt. Die eine MiS-Folge, die ich bislang kenne, und die Märchen fand' ich gelungen (gut, die GKs haben bei mir noch nicht eingekickt), also glaube ich mal, dass Contendo hier etwas Interessantes abliefern wird. Spannend wird es meiner Meinung nach in dem Punkt, genug Geschichten dafür zu finden, ohne dass es zu gezwungen wirkt. Beim ersten Satz der Inhaltsangabe musste ich tatsächlich lachen, ohne dass ich es eine sehr spätpubertäre Reaktion sehe: "Das Sexleben von Michaela und Andreas lässt schon seit geraumer Zeit zu wünschen übrig."

      Dennoch bin ich mal vorsichtig gespannt :) !
      Alles über unsere Produktionen findet ihr auf rrr-audiovisuelle-medien.de.

      Findet uns auf Facebook unter https://www.facebook.com/RRRAudiovisuelleMedien.

      Ein neues Hör-Vergnügen für Erwachsene kommt ab dem 15.01.2016 in den Handel!

      Posted by Delta Music on Donnerstag, 17. Dezember 2015
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      audioroman.de schrieb:

      Ich glaube ein richtiger Autor hat keinen Mangel an Ideen. Herr Rellergerd sagte auch einmal, dass er noch nicht das Ende eines Romans fertig hat, er schon die Idee für den nächsten im Kopf hat.

      Herrn Rellergerd und sein Output in Ehren -- aber er wäre vermutlich der Letzte, der behaupten würde, dass er Literatur schreibt. Für ihn gilt sicherlich auch das, was Robert Heinlein über seine Texte geschrieben hat, die er unter Zeitdruck entwickeln musste: "They didn't want it good, they wanted it Wednesday."

      SciFi Watchman schrieb:

      Eindeutige Sex-Szenen wirken schnell schwülstig, peinlich und/oder überzogen, während Erotik in hohem Maße von Unausgesprochenem lebt. So etwas lässt sich in einem reinen Audio-Medium schwer transportieren, bzw. erfordert einen extrem guten Erzähler und natürlich entsprechende Texte.

      Dies zu schaffen bedeutet in der Tat eine fein entwickelte Balance zwischen "anregend" und "subtil".

      Erotik ist wie eine Fata Morgana, die verschwindet, wenn man sie berühren will. Erotik bezeichnet ein Spiel, bei dem tatsächlich noch der Weg das Ziel ist. (Quelle)
      Gerade eben gehört, eine tolle Folge ;)
      Tolle Sprecher, gut durchdachte Geschichte, tolles Sounddesign und tolle Musik ;) Was will man mehr :)

      Thriller, Erotik, Krimi, überraschende Wendungen, schöne Dialoge, auch hier alles schön ausgewogen.

      Auch hier eine klare Empfehlung, für alle die keine Probleme mit Sex in Hörspielen haben ;)
      Ich habe es gestern auch gehört und es hat mir ganz gut gefallen. Das ganze kommt nicht so billig daher wie ich befürchtet hatte, ob die Hörspielwelt nun wirklich auf sowas gewartet hat steht auf einem anderen Blatt.

      Ich orakel mal den Fortgang der Serie, erst werden noch ein paar Heteropaar ihren Spaß haben. Dann kommt irgendwann, der Traum vieler Männer, ein dreier mit zwei Frauen, dann folgt bei Zeiten die Lesbenfolge und dann bin ich gespannnt ob die Macher auf so mutig sein werden eine Folge zu bringen in der es um schwule Männer geht. Aber die treffen dann wahrscheinlich auf Frauen die sie bekehren wollen und weil das nicht klappt werden sie gemeuchelt.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Hmmm ich muss ja sagen dass ich es als hetero Frau schon attraktiv/erotisch finde wenn zwei Männer zugange sind. So rein optisch finde ich das sehr ästhetisch.
      Das scheint in anderen Kulturkreisen auch mehr verbreitet oder weniger tabuisiert zu sein. So gibt es eine eigene Manga Unterkategorie die sich inhaltlich um homosexuelle Männer dreht, aber überwiegend von jungen Frauen konsumiert/gelesen wird.
      Ohne jedoch dass in den Geschichten eine Frau vorkäme, die die Männer wieder ans andere Ufer bringt oder so. Also schon anders als die klassische Männer phantastie in das Liebesspiel zweier Frauen einzusteigen und ihnen zu zeigen wo der Hammer hängt.

      Lange Rede kurzer Sinn, ja zu homosexuellen Erotikhörspielen aber bitte ohne rückständigem umpoolen durch das andere Geschlecht.
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      Lola schrieb:

      Tobbe_ schrieb:

      dann bin ich gespannnt ob die Macher auf so mutig sein werden eine Folge zu bringen in der es um schwule Männer geht. Aber die treffen dann wahrscheinlich auf Frauen die sie bekehren wollen und weil das nicht klappt werden sie gemeuchelt.


      als crossover mit mord in serie? :D


      Möglich ist ja alles, aber ich glaube eher nicht.

      Es wird vielleicht sowas sein wie das es ein Heteropaar ist und der Mann festgestellt hat das er schwul (oder Bi ist) und eine Affäre mit einem Mann hat, die Frau kommt dahinter und meuchelt dann seine Affäre weil sie nicht damit klar kommt.

      Variante B wäre natürlich auch dass das ganze in der Schwulenszene spielt und dann ein Mord an einer schwulen Callboy passiert.

      Aber irgendwie bezweifel ich das man das in der Serie machen wird weil Schwulemänner sicher nicht so gut ankommen bei der Hörerschaf wie z.B Lesben. Das ist doch auch wieder so eine Fantasie das ein Mann eine Lesbe "umpolt". Wir werden sehen was so kommt.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      prince004 schrieb:

      Auch hier eine klare Empfehlung, für alle die keine Probleme mit Sex in Hörspielen haben

      Da gibt es ja zwei "Problem"-Lager :
      Die die gar keinen mögen und die die die Umsetzung(en) "daneben" finden.

      Solange es gut gemacht ist, habe ich nichts dagegen. :)

      Hulapalu
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      " DU! DU! DU! "


      Popeliger Hawu mit Cerebral-Bulimie

      Meine Meinung zu "Sex in Serie Folge 1: Spiel der Begierde"

      Nachdem mich Markus Topf mit "Mord in Serie 19: Countdown gegen die Zeit" so gar nicht überzeugen konnte, haut er nun in "Sex in Serie 1: Spiel der Begierde" wieder einen ordentlichen Thriller raus. Unterm Strich handelt es sich um ein Kammerspiel, denn zuerst befinden sich die tragenden Figuren alle zusammen in einem Strandhaus, später dann auf einem Segelboot. Ein Mord geschieht, doch wer der Täter oder die Täterin sein könnte, bleibt bis kurz vor Schluss im Dunkeln, denn fast alle der abwechslungsreich gezeichneten Charaktere hätten ein Motiv. Die Auflösung bricht Topf dann zwar etwas übers Knie, was aber der Laufzeit des Hörspiels geschuldet ist, die mit ca. 50 Minuten knackig kurz ausfällt. Die Rollen sind mit Uschi Hugo, Viktor Neumann, Rainer Fritzsche, Tanja Dohse u. a. gut besetzt, die Soundkulisse von Erik Albrodt sorgt sehr schön für Atmosphäre.

      Mit diesen Ingredienzien würde das Hörspiel sehr gut in die Reihe "Mord in Serie" passen, denn es ist in meinen Augen nicht erwachsener als das Gros der MiS-Folgen. Das ist es vielleicht für jene, die den Begriff "erwachsen" durch "es kommen explizite Sex-Szenen darin vor" definieren. Davon hat die ersten Folge von "Sex in Serie" zwei zu bieten, bei denen sich meinerseits erfreulicherweise kein Zustand des Fremdschämens einstellte. Knisternde Erotik verströmten die Sequenzen für mein Empfinden jedoch auch nicht unbedingt.

      "Sex in Serie Folge 1" konnte mich als Thriller gut unterhalten. Dass im Verlauf der Handlung Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden, macht das Hörspiel aber nicht unbedingt zu "etwas anderem" oder "etwas neuem". Dafür hätte es vor dem Privatfernsehen und dem Internet herauskommen müssen. ;)
      Aktuelle Rezension im Blog:


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „SciFi Watchman“ ()

      Ich werde in naher Zukunft auch einmal reinhören. Was mir aber auf Grund der bisherigen Kritiken durch den Kopf geht, hat SciFi Watchman wohl auch bereits gedacht:

      ​Mit diesen Ingredienzien würde das Hörspiel sehr gut in die Reihe "Mord in Serie" passen, denn es ist in meinen Augen nicht erwachsener als das Gros der MiS-Folgen.


      Warum hat man diese Thriller nicht weiterhin in der "normalen" Serie untergebracht? Braucht es dazu unbedingt ein Spin-Off? Ein Thriller kann viele verschiedene grundlegende Themen behandeln, wie Mord, Entführungen, Überfälle und eben auch das Thema "Sex". Beim Titel assoziiere ich nach wie vor weniger mit einem Thriller sondern mit Beziehungsgeschichten. Ich bin gespannt ob man jetzt auch eine romantische Komödie, in dem Sex ein Thema sein kann, ein Drama, in dem Sex ein Thema sein kann, ein "Erotik-Hörspiel", in dem Sex ein Thema sein kann usw. auch in diese Serie integrieren wird und damit sich weg vom Thriller/Mord/Totschlag bewegt. Dann würde ich diesen Titel für mich besser verstehen. Wenn es immer Thriller mit dem Thema Sex sind, dann hätte ich es bei Mord in Serie belassen und dort die Schlagzahl erhöht.
      Sehe ich ganz genau so. Und dass ist sicher auch eine marketingtechnisch sehr kluge Entscheidung von Christoph und CONTENDO. Auch wenn ich den Titel nach wie vor sehr platt empfinde. Aber braucht es dazu einen Mord in Serie Ableger? Wie geschrieben, da wäre eine Reihe "Sex in Serie", die mehr bietet als Thriller, sondern die alles rund um das Thema Sex liefert, also wie schon oben geschrieben, Romantik, Komödien, Erotik, Drama usw, also wo es nicht zwangsweise um Verbrechen geht (dieses Thema ist ja mit Mord in Serie praktisch ohnehin belegt). Aber vielleicht war Folge 1 nur eine "Form" und in den nächsten Folgen geht es zwar weiterhin um Sex aber um andere Genre, die Erotik und Sex ebenfalls behandeln können. Die Zeit wird es weisen. Ich bin gespannt.
      Dann hätte man vielleicht einen anderen Titel als "Sex in Serie" nehmen sollen. Schade, dass man sich hier die Möglichkeit nimmt, einmal komplett in eine andere Richtung zu gehen, denn Erotik-Thriller hat es schon einige gegeben, auch in Mord in Serie oder Mindnapping, aber eine Serie in der Sex in anderen Genrevertreter vorkommen noch nicht. Erotik-Thriller Folgen hätte man auch in Mord in Serie bringen können, Erotik-Dramen oder Sex-Komödien nicht. Diese hätten dann sehr gut in eine Reihe wie "Sex in Serie" gepasst und hat es so auch noch nicht gegeben. Schade. Aber ich werde hören und vielleicht sind die Folgen so einzigartig, dass sie in Mord in Serie nie hinein gepasst hätten. Christoph und Markus haben sich sicherlich etwas dabei gedacht. Mal hören...

      Zutiefst gespaltene Haltung der Gesellschaft

      "Sex sells", aber das Wort wird auch z.B. von Forensoftware wegzensiert. Anders als Mord oder Vergewaltigung, die vollkommen "normal" Teil des Sprachgebrauchs sind. Das ist das eigentlich Gruselige an diesem Aspekt unserer Gesellschaft.

      Bei dem Titel der Hörspielserie hätte ich mir was anderes erhofft als die wohlbekannte Vermischung von "Erotik" mit Kriminalität, aber das verlegerische Risiko, auf dem Hörspielsektor z.B. den Gedanken dieses Films (*) aus dem XXX-Sektor in den Mainstream zu holen, ist vielleicht doch zu hoch?

      * = 1978 gab es einen innovativen und ziemlich teuren Film namens Sex World. Die Idee ist, wie der Name suggeriert, ein "Westworld-Themepark", in dem es nicht um Ritterzeit, Römisches Reich oder Wilder Westen geht, sondern um eben Sexfantasien. Eine harmlose Expositionsszene aus dem Film verbirgt sich hinter den Spoilertags.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...