SEX IN SERIE (eine Hörspielserie von Contendo Media)

      SEX IN SERIE (eine Hörspielserie von Contendo Media)

      Die nächste neue Serie von Contendo Media


      Sex in Serie 1: Spiel der Begierde (VÖ: 15. Januar 2016)




      Januar 2016 stehen die Zeichen bei Contendo Media ganz auf „Hörspiel für Erwachsene“.

      So stehen nicht nur neue Folgen der beliebten und erfolgreichen Reihen
      „Mord in Serie“ (Thriller) und „Gespenster-Krimi“ (Horror) und der Start
      der neuen Serie „Morgan & Bailey – Mit Schirm, Charme und Gottes
      Segen“ (Krimi) auf dem Programm, auch das erste heiße Spin-Off der
      Erfolgsreihe „Mord in Serie“ wird das Licht der Welt erblicken:
      "Sex in Serie"

      Prickelnd spannende Erotik trifft auf kinoreifen Hochglanz-Thriller. Sex meets Crime.

      Die beiden ersten Folgen sind dabei aus der Feder von Markus Topf (Mord
      in Serie, Gespenster-Krimi, Morgan & Bailey), der gekonnt für eine
      fesselnde Mischung sorgt, die von Regisseur Christoph Piasecki mit einer
      Vielzahl prominenter Schauspieler und Synchronsprecher aufwändig und
      modern in Szene gesetzt wird.

      Lust, Liebe und Leidenschaft.
      Lassen Sie sich fesseln von knisternder Erotik in packenden Thrillern,
      filmreif mit bekannten und beliebten Synchronstimmen in Szene gesetzt
      und gewohnt aufwändig vertont. Ein einmaliges Hör-Vergnügen für
      Erwachsene!

      Sex in Serie 1: Spiel der Begierde (VÖ: 15. Januar 2016)

      Klappentext:
      Das Sexleben von Michaela und Andreas lässt schon seit geraumer Zeit zu wünschen übrig.

      Um Schwung in ihre Beziehung zu bringen, entschließen sie sich zum
      Partnertausch. Dazu verabreden sie sich mit zwei fremden Paaren in einem
      Strandhaus an der Lübecker Bucht.
      Doch das erotische Wochenende entwickelt sich schnell zum Albtraum, als ein Mord geschieht.
      Denn nur einer von ihnen kann der Täter sein...

      ISBN: 978-3-945757-45-1
      VÖ: 15. Januar 2016

      Darsteller:
      Michaela Gothe – Uschi Hugo
      Andreas Gothe – Viktor Neumann
      Rafael Maurer – Rainer Fritzsche
      Leticia Huber – Tanja Dohse
      Kurt Abel – Hanno Friedrich
      Jette Ullrich – Uta Dänekamp
      Isabelle Bruns – Arianne Borbach
      Heinz Friedrichs – Pat Murphy
      Erzähler – Uve Teschner

      Buch: Markus Topf
      Idee, Konzept, Regie: Christoph Piasecki
      Musik: Konrad Dornfels
      Sounddesign: Erik Albrodt
      Cover & Design: Kito Sandberg
      Produktion: © Contendo Media GmbH

      Erste Rezensionsauszüge:

      „Knisternde Erotik und spannender Thriller - hier stimmt die Mischung“
      Hoerbuchjunkies

      „Sex & Crime in Hörspielform. Heiße Neuigkeiten von den Machern von ‘Mord in Serie’.“
      Hoerspielsachen.de

      „Erotik und Krimi vom Feinsten. Gute Sprecher und ausgefeilte Story machen es möglich.’“
      Zauberspiegel Online

      „Packender Hochglanz-Thriller in prickelnder Atmosphäre mit Starbesetzung.“
      Hoerspiele.de

      „Knallharter Thrill mit sexy Details, so geht Hörspiel für Erwachsene!“
      Leser-Welt



      Quelle: Contendo Media Facebookseite

      Oh là là…

      muss ja sagen, dass Gier von MiS eine meiner Lieblingsfolgen der Reihe ist und die Zusammenfassung dieses Werks sich in der Tat auch spannend anhört- könnte ein schönes Setting sein.

      Trotzdem für den Titel allein: #roll# Erster Gedanke: Heute ist der 14. und nicht der 1.4. …
      Ich muss zugeben, dass ich erst einmal herzlich gelacht habe, als ich die Thread-Überschrift auf der Portalseite las. Und ich habe zunächst nachgeschaut, ob es sich dabei um einen extrem verspäteten oder arg verfrühten Aprilscherz handelt.

      Denn bei aller Liebe (*Grins*) ist "Sex in Serie" ja wohl ein selten dämlicher Titel. Er würde sich vielleicht für einen Billig-Porno oder eine Doku über das Schicksal von Prostituierten entlang der Europastrasse E55 eignen, aber doch nicht für eine Reihe von Erotik-Thrillern. Immerhin ist der Titel schön plakativ. Primitiv zwar, aber plakativ.

      Grundsätzlich ist das Konzept der Reihe nicht schlecht, denn für so etwas gibt es sicherlich ein Publikum. Was die Umsetzung angeht, wird es allerdings schwierig. Eindeutige Sex-Szenen wirken schnell schwülstig, peinlich und/oder überzogen, während Erotik in hohem Maße von Unausgesprochenem lebt. So etwas lässt sich in einem reinen Audio-Medium schwer transportieren, bzw. erfordert einen extrem guten Erzähler und natürlich entsprechende Texte. Ich bin gespannt, wie und ob Contendo das hinbekommt.

      Derweil denke ich mal über Serien nach, die Contendo noch so bringen könnte. Erste Ideen wären

      - eine Serie über einen Imbissbudenbesitzer, der nebenbei als Privatdetektiv arbeitet: Brutzeln in Serie
      - eine Serie über eine Reinigungskraft, die Gedanken lesen kann: Feudeln in Serie
      - einen Fußballmanager, der zudem Geheimagent ist: Bolzen in Serie

      Okay, das war jetzt fies. Aber über den Titel "Sex in Serie" muss ich wirklich erst einmal hinwegkommen...
      Aktuelle Rezension im Blog:


      Ich glaube an einen Fake.
      Soll das ne Anspielung auf die angebliche Prüdhaftigkeit der Hörspielhörer und die Kritik über den hohen output von contendo sein?

      Wenn es doch echt sein sollte, könnte es ganz interessant sein, vorausgesetzt dass es gut gemacht und nicht billig oder trashig umgesetzt ist.
      Aber der Titel ist mal echt Banane.
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      Nee es ist kein Scherz :D

      Also ich freue mich auf die Serie, denn es gibt keine Erotik-Thriller-Reihe auf dem Markt. Jedenfalls nicht als Hörspiel.
      Da es ein Spinoff der Reihe Mord in Serie ist, ist der Titel in dieser Form am passendsten, weil man ja dann direkt mit MiS verbinden kann.

      Die Hörproben hören sich gut an und ich wünsche Contendo auch mit dieser Reihe viel Erfolg ;)

      SciFi Watchman schrieb:

      "Sex in Serie" ja wohl ein selten dämlicher Titel

      Hätte Contendo "Sex and Crime" genommen, gäb es wieder Plagiatsvorwürfe gegenüber Offenbarung 23 (Folge 25) .....

      ... dann allerdings hätten wir wirklich mal einen Vergleich
      - da Mark Brandis schon nix mit O23 zu tun hat, vlt. dann wenigstens nun dies .... :whistling: :D


      Der Titel ist allerdings in der Tat nicht der Beste - ist vlt. aber auch nur Gewöhnungssache ....



      @ die, die glauben es sei ein Fake :
      erklärt mir mal wie Amazon dabei mitmacht ?!
      - ob die Zeit und Laune haben sowas zu unterstützen ?
      und dann auch noch in der Vorweihnachtszeit ! ... - wo eh die Hütte brennt ..... ???
      und die Hörproben, die es schon gibt, wurden auch nur aus Langeweile gemacht .... ?
      - man weiß es nicht ..... ;)
      # L.s.k.H. = Lesungen sind keine HSP !
      # L.H.s.z.l. - Z.l.H.s.Z.l. = Lange HSP sind zu lang - Zu lange HSP sind ZU lang !

      " DU! DU! DU! "




      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      Nachdem ich kurz gekuckt habe, dass heute nicht der erste April ist, finde ich diese Idee super! Alle beschweren sich, dass mal die ausgetretenen Pfade verlassen werden müssten und Hörspiele als Erwachsenenunterhaltung etablieren soll. Und Contendo geht hin und tut etwas! :thumbsup:
      Ich bin gespannt, ob die Serie ein Erfolg wird, vorallem außerhalb der "Szene".
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.
      So also ich bin jetzt wieder zuhause, habe mir alles genau durchgelesen (oder meine es getan zu haben) und denke nun auch nicht mehr, dass es ein Fake ist. Zu viel Aufwand wurde hier betrieben um jemanden an der Nase herum zu führen.

      Warum dachte ich zuerst an einen Fake? Weil der Titel in meinen Augen wirklich a) vollkommen platt ist und b) einem vollkommen andere Assoziationen liefert, als man mit der Serie eigentlich bezwecken möchte. Wenn ich es richtig verstanden habe, möchte man Erotik-Thriller auf den Hörspielmarkt bringen. Der Titel klingt nach einer Porno-Hörspielserie für mich. Und dies habe ich CONTENDO nicht zugetraut, weil dafür hier wohl nicht die richtigen Kunden zu finden sind. Warum man "Sex" alleine im TItel stehen ließ, erschließt sich mir nicht so genau. Hier hätte es in meinen Augen bessere Titel gegeben, die man zusammen mit "in Serie" in Anspielung auf die bekannte Reihe "Mord in Serie" bringen hätte können. "Sex and Crime in Serie", wie man es hier vorschlägt, wäre viel besser gewesen, weil man sofort weiß um was es in der Reihe gehen soll. Auch Erotik-Thriller in Serie wäre in meinen Augen besser gewesen. Aber man wird sich dabei sicher etwas gedacht haben. Vielleicht kann man mit diesem Titel auch neue Hörer gewinnen, die sich sonst nie ein Hörspiel angehört hätten.

      Grundsätzlich finde ich die Idee einen Erotik-Thriller "in Serie gehen zu lassen" durchaus gut. Es gibt in dieser Richtung wenig bis gar nichts. Ich werde ganz sicher rein hören, wie und was man geboten bekommt. Wenn wir Erotik-Thriller im Stile von Basic-Instinct zu hören bekommen, dann wäre das wirklich was! Skeptisch bin ich nur wieder einmal ob man die Masse an Hörspielserien- und reihen, die nun gestartet werden, wirklich alle unter einen Hut bringen kann. Vergleiche mit MARITIM sind schon mehrfach gefallen. Andererseits warum nicht aus den Fehlern von MARITIM lernen und es besser machen. Ich traue dies Christoph wirklich zu, dass er CONTENDO so "breit" aufstellt, dass man in Zukunft zu einem richtigen Big Player im Hörspiel-Business wird und dabei gleichzeitig auch (finanzielle) Erfolge einfahren kann. Ich drücke auf jeden Fall fest die Daumen und finde den Elan den man an den Tag legt, gelungen! Ob es wirklich schlau ist, alle Serien von einer einzigen Person, Markus Topf, schreiben zu lassen, wird sich zeigen. Vielleicht hat Markus schon fleißig Vorarbeit geleistet oder er schafft es wirklich parallel viele unterschiedliche Serien gleichzeitig zu schreiben und sie so zu gestalten, dass sie ihre typischen Merkmale behalten können und die Grenzen zwischen Mord in Serie, Sex in Serie oder andere Serien nicht verschwimmen und sie somit austauschbar macht. Das fände ich schade. Ich bin gespannt und wünsche Markus ein gutes Händchen!
      Haha. Ich habe auch erstmal gelacht, als ich das gelesen habe and dachte an einen Witz, aber da heute nicht 1. April ist und da viel Detail zu lesen ist, hoert sich das real an. Die Serie ist so was von gekauft !!!! Ich bin da sofort dabei. :thumbsup: Ich mag es wenn Thriller nicht immer kindgerecht sind, sondern es mal richtig zur Sache geht und ich fand "Gier" auch eine grossartige Folge von MiS. Ein richtig guter Thriller sollte auch ein gehoerige Portion Erotik enthalten. Man sollte dabei bitte nur die Handlung nicht vergessen, aber da mache ich mir bei Contendo keine Sorgen. Ich bin sozusagen die Personifizierung der Zielgruppe fuer diese neue Serie, haha.

      Definitiv kein Fake: Hier ist der Link zu Amazon.de:

      amazon.de/Sex-Serie-1-Spiel-Be…rds=sex+in+serie+contendo

      Cherusker schrieb:

      Haha. Ich habe auch erstmal gelacht, als ich das gelesen habe and dachte an einen Witz, aber da heute nicht 1. April ist und da viel Detail zu lesen ist, hoert sich das real an. Die Serie ist so was von gekauft !!!! Ich bin da sofort dabei. Ich mag es wenn Thriller nicht immer kindgerecht sind, sondern es mal richtig zur Sache geht und ich fand "Gier" auch eine grossartige Folge von MiS. Ein richtig guter Thriller sollte auch ein gehoerige Portion Erotik enthalten. Man sollte dabei bitte nur die Handlung nicht vergessen, aber da mache ich mir bei Contendo keine Sorgen. Ich bin sozusagen die Personifizierung der Zielgruppe fuer diese neue Serie, haha.


      Kann ich nur voll und ganz zustimmen, auch ich gehöre zur Zielgruppe :D

      prince004 schrieb:

      Da es ein Spinoff der Reihe Mord in Serie ist, ist der Titel in dieser Form am passendsten, weil man ja dann direkt mit MiS verbinden kann.

      So weit, so klar. Während Mord in Serie allerdings eine Abwandlung von "Serienmord" ist – was den Titel schön doppeldeutig macht – fehlt bei Sex in Serie so eine Herleitung. Vielleicht mit ein Grund, warum der Titel nicht genauso clever wirkt und manch einem etwas zu plakativ ist. Aufhorchen lässt er aber allemal. ^^


      audioroman.de schrieb:

      Ich glaube ein richtiger Autor hat keinen Mangel an Ideen. Herr Rellergerd sagte auch einmal, dass er noch nicht das Ende eines Romans fertig hat, er schon die Idee für den nächsten im Kopf hat.

      An Ideen wird es einem Berufsautor in der Tat nur selten mangeln. Die Herausforderung dürfte eher in der Überführung der Idee in ein Buch oder Skript liegen. Und je mehr ein Autor abzuliefern hat, umso größer wird nun einmal die Gefahr, dass er in Routine verfällt und sein Stil verflacht. Insbesondere die Figuren und ihre Sprache büßen gerne an Plastizität und Natürlichkeit ein, wenn der Schreibprozess zur Fließbandarbeit wird; von sich wiederholenden dramaturgischen Lösungen ganz abgesehen. Im schlimmsten Fall – eines der bekannteren Beispiele ist Wolfgang Hohlbein – greift der Autor irgendwann sogar auf Textbausteine zurück, um sein Pensum zu bewältigen. Was in meinen Augen einer künstlerischen Bankrotterklärung gleichkommt.

      Aber gut, Strich drunter, ich will Markus Topf nicht Unrecht tun. Neben den ersten drei Folgen von Mord in Serie kenne ich bislang nur seine Beiträge zu MindNapping und Gespenster-Krimi. Zu wenig, um ein abschließendes Urteil fällen zu können. Und womöglich ist er ja einer der Glücklichen, die erst unter Druck zur Höchstform auflaufen. Dann hätte er seine besten Hörspiele noch gar nicht geschrieben. Ich bin gespannt. :)
      Kann mich nur anschließen- klingt zumindest nach was Neuem :)

      Da ich weder was mit Mindnapping noch mit Mord in Serie anfangen kann. Und sex in Hörspielen ist nichts für mich- dann doch lieber als Video :D

      Die einzigen die das mit Erotik brauchbar in Hörspielen hinbekommen haben waren Europa in Larry Brent und Macabros. Da hats irgendwie gepasst und die Machart ist auch gelungen gewesen.

      Werde trotzdem mal in eine Folge reinstreamen, vielleicht gefällts mir ja doch.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      warbird schrieb:

      Die einzigen die das mit Erotik brauchbar in Hörspielen hinbekommen haben waren Europa in Larry Brent und Macabros. …

      Äh. Bitte?

      Geschmäcker sind ja verschieden, aber sind die Sprüche und das nachfolgende Vögeln denn ernsthaft erotisch (statt pornographisch) zu nennen?
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...