OSCAR WILDE & MYCROFT HOLMES - Sonderermittler der Krone (eine Hörspielserie von Maritim/Highscore Music)

      Fader schrieb:

      Ist schon auffällig, dass hier über die Hörspielserie mehr diskutiert wird als bei den Freunden (wo der Captain ja Fragen beantworten könnte).

      Just sayin'.


      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Dabei bettelt er mit seiner offenen und freundlichen Art doch so sehr darum mit ihm ausgiebig Meinungen zu tauschen...

      Und egal wie oft er betont das er das alles amüsant findet. irgendwie riecht man die Galle bis hierher, die ihm vor Wut im Halse zu kleben scheint.

      Ich finde es eher amaüsant das man sich echt die blöße gibt Dinge zu kommentieren die in anderen Foren passieren. Man scheint viel Zeit zu haben überall mitzulesen, dabei ist man doch angeblich ach so beschäftigt. Nun gut. Wenden wir uns den wichtigen Dingen des Lebens zu.

      Hat sich eigentlich mal jemand gefragt, wie man auf die Idee kommt einen fiktiven Charakter mit einer mal realen (wenn auch schon gestorben) Person zu einer Serie zu verweben? War das Amadeus auch so?
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      so richtig warm bin ich mit beiden folgen nicht geworden, die vorfreude wurde leider nicht erfüllt.

      der wilde selbst gefällt mir eigentlich, mit ihm habe ich keine probleme, eher mit mycroft. der spricht tatsächlich in jeder situation gleich. ich ahne, warum, aber so funktioniert es für mich in der umsetzung nicht. ich habe auch den sherlock-mycroft vor augen, und dazu den superben sting, und dagegen fällt er doch sehr ab. er ist mir auch viel zu "aktiv", mycroft würde eher nicht die außenteams anführen.

      die beiden geschichten sind unterm strich unglaublich dünn, besonders auch angesichts der langen laufzeit. die story selbst wäre mit drei sätzen zusammengefasst. wirklich ermittlungen finden nicht statt,
      Spoiler anzeigen

      in folge 1 findet wilde den hinweis im schreibtisch des mordopfers, in folge 2 geht man einfach zum vorab geplanten ziel der reise und folgt dann dem hund
      . da hätte ich doch deutlich mehr erhofft.

      die storys sind auch eher holprig erzählt:
      Spoiler anzeigen

      in folge 1: warum schafft es der geniale mycroft nicht, eine wasserdichte identität zu schaffen?
      in folge 2: der doktor ist sehr erschrocken und überrascht, als er die bissspuren sieht und geht sofort telegrafieren. daraus muss man schließen, dass er bis dahin nicht wusste, wer/was für das verschwinden verantwortlich ist. später kennt er aber briefe, die man nach dem ausbruch unter der matratze gefunden hat? warum wird überhaupt einm solcher psychopath weggesperrt, wo man doch in england die todesstrafe für weit geringere vergehen verhängt? wie kam es nun zum ausbruch? warum ist der jäger, der unter anderem in der ersten zuflucht der familie war und da viel schlimmes gesehen hat auf dem bauernhof so verstört, als er getötetes nutzvieh sieht? wen wilde doch eine waffe hat und zudem ein großwildjäger dabei ist, warum erschießen sie moore nicht einfach in der höhle? wozu noch der große auftritt von wilde? und ich stimme mit den begleitern überein, dass die these, dass durch einen im hintersten winkel der highlands mordenden psychopathen eher kein krieg zwischen schottland und england ausbrechen wird.

      dann zur prämisse:
      Spoiler anzeigen
      ich habe noch nicht nachvollziehen können, weshalb mycroft unbedingt wilde für den posten will. er mag ihn nicht, er hält ihn für ein cretin, er ist mit seinen methoden nicht einverstanden, wilde darf sich nicht öffentlich zeigen, weil er ja angeblich im gefängnis sitzt, wilde ist dazu noch "prominent". dadurch fehlt mir bereits grundlegend die möglichkeit, mich auf die sache einzulassen. aber halt: wilde hat den berühmten sherlock an der uni getroffen und sich die deduktion erklären lassen. in folge 2 darf er dann auch den sherlock geben, allerdings nur neben dem fall. das fand ich schon deshalb unpassend, weil es zu sehr nach sherlock klang, von dem man sich doch eigentlich absetzen wollte. trotzdem darf wilde den sherlock geben. schöner wäre es gewesen, wenn man wilde ein eigenes alleinstellungsmerkmal zugedichtet hätte. das würde dann seine auswahl erklären und ihn nicht als ersatz-sherlock darstellen


      ich stimme mit chris überein, dass die dialoge deutlich spritziger sein könnten. gerade folge 2 zieht sich doch sehr mit viel unterhaltung, ohne dass aber diese unterhaltung mehr wäre als reine wissenvermittlung. und an diesem punkt stimme ich stollentroll zu: ich musste am anfang auch an amadeus denken, und zwar weil es sich beiden beiden um historische personen mit eher unangepasstem verhalten und losem mundwerk handelt. andere parallelen sehe ich nicht, aber gerade in punkto wortwitz ist hier noch luft nach oben, zumal wilde hierfür durchaus potential hat.

      insgesamt hatte ich viel größere (zu große?) erwartungen. mir gefällt die grundidee sehr gut, eine historische mit einer fiktiven person zu verbinden, darin sehe ich viele möglichkeiten. das setting ist angenehm düster, wilde ausreichend unagnepasst, um eine bemerkenswerte ermittlerperson abzugeben. aber an der story und dem zusammenspiel hapert es noch so sehr aus meiner sicht, dass sich keine große begeisterung eingestellt hat. daher oder trotzdem bin ich sehr auf folge 3 gespannt
      You're offended. Well so fucking what?

      Tobbe_ schrieb:

      Hat sich eigentlich mal jemand gefragt, wie man auf die Idee kommt einen fiktiven Charakter mit einer mal realen (wenn auch schon gestorben) Person zu einer Serie zu verweben? War das Amadeus auch so?

      Also egal ob verwoben oder anders ...
      irgendwann begann es fiktive oder reelle (historische) Personen
      als "Aufreißer" für was Neues zu nehemen ...
      Abraham Lincoln als Vampir- und Zombiejäger
      die Serie GRIMM, etc. etc. etc. .....
      Dies übertrug man dann auch auf HSP
      Poe bekam ein gehörtes Gesicht - erst als Serie, dann als Begleiter von Dupin
      mit Freud wurde eine Krimiserie erschaffen
      Amadeus erlebt seine Abenteuer
      Doyle macht selber auch auf Detektiv,
      nun Wilde ....
      irgendwann ist Alexandre Dumas als Musketier, Graf Christo, etc. unterwegs
      oder Donald Trump macht ne Comedy-Tour mit Jerry Lewis
      und und und


      Um also auf deine Frage zu kommen,
      gefragt habe ich mich ganz zu Anfangs mal.
      Mittlerweile ist es schon lange nix Neues mehr ...
      - man kann es gut finden oder nicht
      - ich frag mich höchstens, wie man hier ausgerechnet auf Wilde kam ?
      aber das bekommt man entweder noch beantwortet oder man nimmt es einfach hin .... ^^
      Grundsätzlich ist es wohl so, dass bereits bekannte Namen, einfach ziehen
      oder zumindest schon mal anlocken ....
      oder aber auch genau das Gegenteil, man wird eher abgeschreckt .....
      Allen kann basieren ... :whistling:
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Chris schrieb:

      Oh, das ist mir gar nicht aufgefallen. Das ist in der Tat sehr daneben, denn ich kann mir wahrlich nicht vorstellen, dass dieser Maler unser Hörspielautor ist.

      Zumal es so schwierig ist, sich einen zu basteln ...
      wenigstens hätte man nicht die gleiche Schreibweise übernehmen brauchen ....
      Oder aber es ist sein richtiger Name und der bisherig verwendete Name ist ein Pseudonym ...
      Falls aber nicht, finde ich es sehr einfältig ...
      - zumal man heutzutage jederzeit nachgooglen kann, ob ein Name bereits existent ist oder nicht ...
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      reid schrieb:

      so richtig warm bin ich mit beiden folgen nicht geworden, die vorfreude wurde leider nicht erfüllt.


      Ich stimme mit all Deinen in Spoilern verpackten Punkten überein. Wollte das mit Schottland-England-wohl-kaum-ein-Krieg erst auch schreiben, dann aber nicht so ins Detail gehen ;)

      Das Mycroft in einem spezialgelagerten Sonderfall auch mal ein Außenteam anführt, das geht aber schon in Ordnung. Für seine Rolle hätte man sich aber wirklich Thomas Nero Wolff krallen können, schließlich ist der ja in Hörspielen eh aktiv.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      Für seine Rolle hätte man sich aber wirklich Thomas Nero Wolff krallen können, schließlich ist der ja in Hörspielen eh aktiv.


      Das wäre aber ganz bestimmt gar nicht gegangen weil....und ausserdem nicht wegen....und überhaupt manchen sich Leute viel zu viele Gedanken die sich gar keine Gedanken machen brauchen weil der Supervisor sich schon genug Gedanken über das wiso und warum gemacht hat. Die Meinung vom Supervisor hat man auch nicht in Frage zu stellen.

      Hast wohl noch nie Sherlock Holmes und Co gehört, oder? Sonst wäre diese Frage gar nicht aufgekommen. ;)
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Viel estaunlicher finde ich es, wenn Fragen.etc. nicht in dem Forum beantwortet werden, indem sie gestellt wurden. :P

      Gibt es die Hörspiele bei Spotify?
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.
      Mal ehrlich Leute,
      bei manche Kommentare frage ich mich. .... Habt ihr beim hören geschlafen !?

      Warum verkleidet sich man als Frau !?
      Weil eine Frau zu der Zeit keine Bedrohung war.

      Warum ist die Identität nicht wasserdicht ! ?
      Spannunsbogen .......

      Warum will es unbedingt Wilde !?
      Weil er wie Sherlock Holmes die Kunst der Deduktion kann..

      Warum kam man auf Wilde !?
      Vermutlich wegen seiner Aphorismen.
      Und da Amadeus leider ausläuft und eine Lücke hinter lässt .....

      Arkham schrieb:

      Mal ehrlich Leute,
      bei manche Kommentare frage ich mich. .... Habt ihr beim hören geschlafen !?

      Warum ist die Identität nicht wasserdicht ! ?
      Spannunsbogen …

      Na, das ist etwa so logisch wie "warum haste das jetzt gemacht?" -- "Ja weil es steht doch im Drehbuch!"

      Und egal wie gut die Serie war und ist, AMADEUS hinterlässt keine kommerziell spürbare Lücke außer bei einem Teil der Hörspielhardcorefans, denn im anderen Fall wäre sie kommerziell erfolgreich für eine Weiterführung gewesen, und Hörplanet hätte Amadeus zum zweiten Standbein erklärt. Nur weil sich wir paar Hörspielhansel dafür auf die Schultern klopfen, ist es noch kein Kulthit.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
      Ich habe es gemacht weil ich es schade finde wie die Serie zerrissen wurde.
      Deduktion
      Moppern kann jeder .

      Amadeus
      Kann mich nicht erinnern was von kommerziell geschrieben zu haben.
      Es war /ist eine schöne Abwechslung.


      Zum Thema Hörplaneten .... da gebe ich Dir recht.
      Ist für mich mit Ende Amadeus abgehakt.

      LskH schrieb:

      ich frag mich höchstens, wie man hier ausgerechnet auf Wilde kam ?

      Er bietet sich vielleicht schon darum an, weil er zu Lebzeiten eine "schillernde Persönlichkeit" war - also potentiell interessant, weil jeder schon mal in irgendeinem Zusammenhang von ihm gehört haben wird, und man so auch Material für "Nebengeschichten" hat. Und außerdem kann man bei ihm eine gewisse Intelligenz und Beobachtungsgabe annehmen, die man für die Art von Sprüchen, die von Wilde überliefert sind, vermutlich braucht - einen früher als Trottel bekannten Prominenten kann man schlecht zum Geheimagenten der Krone machen. ;)

      Arkham schrieb:

      Warum ist die Identität nicht wasserdicht ! ?
      Spannunsbogen .......

      Wurde da nicht mehrfach angedeutet, dass es auch auf höchster Ebene undichte Stellen gibt? Soo wasserdicht kann man eine Identität wahrscheinlich gar nicht machen, dass sie auch einer Überprüfung von Menschen standhält, die auf gleicher Zugriffsebene wie die Identitätsfälscher arbeiten...

      beli schrieb:

      weil er zu Lebzeiten eine "schillernde Persönlichkeit" war

      Bei Kriminalfällen bevorzuge ich eher Dezentigkeit,
      schillernd ist mir zu auffällig :D

      Gabs nicht aber andere populäre Persönlichkeiten,
      die sich vlt. besser geeignet hätten ... ?
      zB Enid Blyton, Anne Perry, Patricia Highsmith, Dorothy L. Sayers .....
      ok, die Epochen stimmen extrem nicht,
      aber das darf man nicht so eng sehen,
      wenn man eh schon nicht real bleibt .. :whistling: :D
      außerdem, brauchen die sich nicht erst in Frauen zu verwandeln/kleiden .... :D
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      LskH schrieb:

      Bei Kriminalfällen bevorzuge ich eher Dezentigkeit, schillernd ist mir zu auffällig

      Mochtest Du den Tatort-Schimanski? ;)
      Nun, diese Serie ist ja keine Krimiserie, sondern eine Mischung aus mehreren Genres, da darf einer der Ermittler auch gern den abenteuerlichen Aspekt der Serie repräsentieren (für den Krimi-Anteil haben wir ja schon Mycroft und diesen seltsamen Pathologen).

      LskH schrieb:

      Gabs nicht aber andere populäre Persönlichkeiten, die sich vlt. besser geeignet hätten ... ? zB Enid Blyton, Anne Perry, Patricia Highsmith, Dorothy L. Sayers .....

      Das hätte mir nun wieder gar nicht gefallen - es gibt Namen, die ich lieber nur als die Namen von Buchautoren im Hinterkopf behalten will.
      (Okay, Anne Perry ist da ein schechtes Beispiel...)

      LskH schrieb:

      außerdem, brauchen die sich nicht erst in Frauen zu verwandeln/kleiden.... :D

      Dafür müssten sie (jedenfalls damals) zu anderen Gelegenheiten als Mann verkleidet herumlaufen, um überhaupt ernstgenommen zu werden. Und die körperliche Kraft wäre wohl auch niedriger, was gelegentlich stören könnte....
      .

      beli schrieb:

      Mochtest Du den Tatort-Schimanski?
      Ah geh ..., Wilde ist Schimanski ? ... ;D

      beli schrieb:

      es gibt Namen, die ich lieber nur als die Namen von Buchautoren im Hinterkopf behalten will.

      beli schrieb:

      Dafür müssten sie (jedenfalls damals) zu anderen Gelegenheiten als Mann verkleidet herumlaufen
      Eben. Eben. ..... :D
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      LskH schrieb:

      Ah geh ..., Wilde ist Schimanski ? ... ;D

      Hihi... man kann sich kaum größere Gegensätze denken, oder? :D
      Aber jeder ist auf seine Art irgendwie schillernd. ;)

      Was die fehlende weibliche Komponente angeht: Ich gebe zu, dass eine Verstärkung des Teams durch eine kampfsporterprobte Amazone ganz interessant sein könnte, insbesondere wenn die vielleicht noch eine Männerhasserin ist und eine ähnlich spitze Zunge hat wie Oscar Wilde. :D .

      beli schrieb:

      Hihi... man kann sich kaum größere Gegensätze denken, oder?
      :D

      beli schrieb:

      Was die fehlende weibliche Komponente angeht

      Wie wäre es mit bspw. mit : Jeanne d’Arc ?
      Ok, ist zwar auch wieder eine ganz andere Epoche .... , aber bitte,
      wenn man schon fiktiv tiv fikt, dann dürfte es keine Grenzen geben ... ;) :D

      Irene Adler - wenn auch eine ACD Figur - könnte ich mir allerdings sehr gut als eine
      Protagonistin in einer (eigenen) Serie vorstellen !!!! :)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Naja, an Charakteren kann man ja schrauben ;)

      Ja, das liegt an der Bild- und Tonqualität des verwendeten Materials
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...