SHERLOCK HOLMES & JOHN H. WATSON (eine Hörspielserie von Hermann Media) ...

      SHERLOCK HOLMES & JOHN H. WATSON (eine Hörspielserie von Hermann Media) ...

      Das Ende naht! ........... noch nicht 8)

      bocksbox schrieb:

      Ich freue mich mitteilen zu dürfen, dass Sherlock Holmes, die Serie, die jahrelang unter dem Label des Maritim Verlag innerhalb der Verlagsgruppe Hermann veröffentlicht wurde und bislang auf 65 Folgen kommt, weiter geht! Hermann Media befindet sich in der Beauftragungsphase der Drehbücher für zehn (10!) neue Hörspielfolgen mit Sherlock Holmes und Dr. Watson. Ebenso läuft die Suche nach einem neuen Pärchen für die Hauptrollen. Aufnahmen zu den Hörspielen sind ab Anfang 2016 geplant, die Veröffentlichung der neuen Folgen, soll dann im Laufe des Jahres stattfinden.

      BOCKSBOX.de-News ...
      Ich weiss gar nicht was ich dazu sagen soll. Ich bin skeptisch ob das wirklich sein muss, die Folgen ab 61 waren mehr schlecht als Recht von der Story her und meine persönlich Meinung ist einfach das man es auch einfach mal gut sein lassen kann mit dieser Leichenflederei. Maritim hat 60 gute Holmes Hörspiele gemacht und sollte jetzt nicht Anfangen das Geschaffene mit neuen Folgen, die nicht Mithalten können, kaputt zu machen.

      Manchmal ist es eben besser sich was Neues (neues im Sinn von neuer Serie) auszudenken anstatt die ollen Kamellen immer wieder aufzuwärmen.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Da bin ich aber überrascht, dass es weiter geht. Ich kaufe Holmes mit Rode und Groeger nur meiner Frau zu Liebe, die hört Sherlock Holmes am aller Liebsten. Komischerweise, fand sie die Folgen 62-64 überhaupt nicht gut und war eher enttäuscht, zumal die Geschichte um Holmes Verschwinden (ich glaube Folge 62), irgendwie so gar kein Fall war. Aber gut, ich höre da nur zum Einschlafen mit rein und kann das nicht Beurteilen, da ist meine Frau eher Expertin bzw. sie geht an sehr viele Hörspiele völlig ohne Vorbehalt dran, was ich sehr erfrischend finde. Und ich staune manchmal was sie gut findet und was nicht.

      Auf jeden Fall sagen ihr die neuen Fälle viel mehr zu.

      Ich will die Fortsetzung auch gar nicht schlecht reden, aber für mich braucht es keine. Da schließe ich mich der Meinung von Tobbe so weit an. Und mit einem neuen Duo wird es wahrscheinlich eine große Umgewöhnung für die Hörer geben. Nun ja da ich auch nicht die Masse bin, liegt die Wahrheit über den Erfolg da draußen :D . Und ich wünsche Bocksbox auf jeden Fall viel Erfolg.

      Zum Abschluss interessiert mich trotzdem noch eine Sache, wird Nummerierung mit dem neuen Sprecherduo fortgeführt oder beginnt ihr da wieder bei Folge 1?
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Also ich würde mich selber ja nun wirklich als Hardcore-Sherlockianer bezeichnen. Aber ganz ehrlich: Lasst es bitte gut sein. Spendet das Geld für die Produktionskosten lieber irgendwelchen hungernden Kindern in Afrika, oder macht sonst was sinnvolles damit.

      Um Augenblick gibt es bereits nicht weniger als fünf verschiedene Versionen von Holmes auf dem Markt, die zusammen auf über 30 (!) Hörspiele pro Jahr kommen. Die Phantastiks mussten sogar eingestellt werden, da sie durch mangelnde Verkaufszahlen WinterZeit nur Verluste einbrachten.

      Maritim hat mit seinen 60 Folgen eine spitzen Leistung erbracht, und Christian Rode und Peter Groeger haben eine, zwar nicht immer Originalgetreue, aber zutiefst liebenswerte Performance abgeliefert.

      Jedoch war bei aller Liebe alles, was ab Folge 61 kam, Handlungstechnisch eher unterirdisch. Aber man hat es trotzdem gekauft, weil halt Rode und Maritim und so...
      Aber die neuen Hörspiele können ja noch nicht einmal diese Punkte vorweisen. Also was, was in aller Welt, bringt euch auf die aberwitzige Idee, dass der Hörspielmarkt NOCH EINEN Holmes brauchen könnte?

      PS. Und wenn ihr schon unbedingt Holmes bringen wollt, dann veröffentlicht endlich "Der Tod zu Gast auf Mallory Manor", welches seit nun 8 Jahren im Archiv vergammelt.

      bocksbox schrieb:

      Verstehe ich jetzt noch weniger. Die produzierenden Personen sind doch die gleichen. Ob mit oder ohne rotes Logo auf einem Cover.


      Das macht mir gerade noch mehr Angst denn diese Personen haben ja wohl auch die Folgen 61-65 "verbrochen". Ich finde auch es gibt momentan genug Holmes da braucht es nicht noch die Wiederbelebung einer anderen Serie die früher mal gut war.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      In der Diskussion um die Maritim-Holmes Fortsetzung wird der Profit ganz vergessen. Ich bin mir sicher dass die Fortsetzung nicht ausschließlich aus rein künstlerischen Erwägungen gemacht wurden. Auch die Vorgängerfolgen, Mimi Rutherford oder später Brown, um nur die erfolgreichsten zu nennen, hatten sicherlich Charme und Unterhaltungswert, wurden aber auch deshalb produziert um damit Profit zu machen. Ich kann es nachvollziehen, dass man eine erfolgreiche Serie aus finanziellen Gründen fortsetzen möchte. So lange der Kunde kauft, und Holmes trotz vieler verschiedener Versionen ( die es im übrigen nur deshalb gibt, weil Maritim und Carsten Hermann diesen Hype mit ins Leben gerufen hat) sehr beliebt ist, kann ich es nachvollziehen. Ob ich es brauche, steht auf einem anderen Blatt, aber ich freue mich für die engagierte und sympathische Bocksbox wenn sie damit Erfolg hat.
      @markus G: so wird es wohl sein. Wie erwähnt wünsche ich Bocksbox damit auf jeden Fall den gewünschten Erfolg.

      By the Way: Neue Pater Brown und Mimi Rutherfurt Fälle gibt es aktuell auch keine, oder? Und wie sieht es mit den Weltbildboxen aus?
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Ich stelle mir gerade die Frage was in den Kritiken oben bedeutet "nicht noch eine neue Holmes-Serie"? Also soviel ich weiß sind sämtliche Holmes Serien nebeneinander erschienen:

      1. Die Maritim-Holmes bis Folge 65 weiterhin
      2. Die "neuen Fälle"
      3. Die WinterZeit-Publikationen u.a. "Chronicles"
      4. Die "Sherlock Holmes & Co."
      5. Die Titania-Holmes
      6. Diverse Lesungen

      Daher kann man doch nicht davon sprechen, dass jetzt "wieder eine" kommt. Eher müsste es heißen: "Eine der Holmes Serien, die bei Folge 65 angekommen ist und eine kleine Pause eingelegt hat, wird fortgesetzt!" Das wäre der richtige Satz zum Thema. Und wenn sowieso die WinterZeit "Phantastik" stillgelegt werden, fällt sowieso ein "Spin-off" weg. Erst recht bleibt dann die Menge an Serien gleich, bzw. reduziert sich sogar.

      Ich bin wahrlich kein Holmes-Fan und kann auf alle Serien verzichten. Aber vielleicht findet sich ein Ermittler-Duo, welches von den Stimmen und der Leistung absolut überzeugen kann??? Und wer weiß, ob die neuen 10 Geschichten womöglich mit den letzten 5 Folgen in keinster Weise vergleichbar sind und womöglich deutlich besser?

      Natürlich fände ich es toll, wenn Hermann-Media als Hörspiel-Schmiede "auferstehen" und etwas anderes, neues inszenieren würde anstelle Sherlock Holmes. Aber wenn es ein Zugpferd bei Käufern ist, würde ich mich halt ebenso entscheiden.
      Ich bin mir sicher, dass z.B. die RTL-Chefin insgeheim denkt: "Dschungel-Camp? Wie kann man sowas nur anschauen?" Aber beim Blick auf die Einschaltquoten und den Presse-Rummel inkl. der Werbekunden wird sie sicherlich zugeben: "Mir muß es ja nicht gefallen. Wenn es halt anderen gefällt, lassen wir es Zähne knirschend im Programm!".
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hoerspielzialist“ ()

      Markus G. schrieb:

      In der Diskussion um die Maritim-Holmes Fortsetzung wird der Profit ganz vergessen.
      Nun, ich denke, niemand hier ist so naiv, nicht zu glauben, das Bocksbox mit der Reihe einen ordentlichen Profit machen will. Aber du zählst selbst genug andere gute Serien auf, die eine Fortsetzung sicherlich mehr verdient hätten als noch ein Holmes. Sie könnten also auch so genug Geld verdienen, ohne diesen schalen Eindruck zu erwecken, als wollen sie unbedingt eine längst ausgeblutete Kuh noch weiter melken.

      Zumal auch ein Sherlock Holmes keineswegs eine Lizenz zum Gelddrucken ist. Mit den Phantastik ist ein Teilnehmer bereits weggebrochen, die Reihe von Titania konnte sich erst nach einer kompletten Umstrukturierung richtig etablieren, und ob die neue Reihe "Sherlock und Watson" von DAV vom Markt überhaupt angenommen wird steht noch völlig in den Sternen.


      Markus G. schrieb:

      und Holmes trotz vieler verschiedener Versionen ( die es im übrigen nur deshalb gibt, weil Maritim und Carsten Hermann diesen Hype mit ins Leben gerufen hat) sehr beliebt ist
      Sorry, aber ich fürchte, da überschätzt du Maritim nun doch ein wenig. Diesen Hype haben wir wohl doch eher den Kinofilmen mit Robert Downey Jr. oder der Fernsehserie mit Benedict Cumberbatch zu verdanken.


      Hoerspielzialist schrieb:

      "Eine der Holmes Serien, die bei Folge 65 angekommen ist und eine kleine Pause eingelegt hat, wird fortgesetzt!" Das wäre der richtige Satz zum Thema.
      Auch wenn die Hörspiele offiziell als Fortführung der alten Reihe angepriesen werden: Wird der Endverbraucher dies auch so sehen?

      Die Sprecher sind ein wichtiger Identifikationspunkt einer Serie. Werden diese ausgetauscht, ist auch das Gefühl ein völlig anderes. Und dass "die produzierenden Personen doch die gleichen" sein, ist auch nur bedingt aussagekräftig, wenn von Literaturbearbeitungen auf eigene Geschichten umgestiegen wird.

      Okay, letzterer Punkt ist nicht ganz richtig, da der Umstieg bereits etwas früher stattfand. Aber... naja, dieses Thema wurde hier nun bereits zur genüge durchgekaut. Ein wirklich gutes Aushängeschild sind sie jedenfalls nicht.

      Niemand bestreitet, dass die neuen Hörspiele für sich genommen ein gutes Produkt werden könnte. Und falls dies passiert, wird sich sicherlich niemand mehr drüber freuen als ich.
      Aber dass diejenigen, die den Markt aktiv verfolgen, erstmal eine gewisse Grundskepsis hegen, ist nicht zu verdenken. Dies hat sich das Label teilweise auch selbst zuzuschreiben.
      Und ob Ottonormal-Gelegenheitskäufer wegen dem einst guten Ruf nun vermehrt zu diesen Hörspielen greift, oder ob sie in der Masse an gleichartigen Produkten eher untergeht, darf zumindest angezweifelt werden.
      Ich habe die Diskussion über die geplanten neuen SHERLOCK HOLMES-Hörspiele von Hermann Media mal hierher verschoben, denn es ist ja deren direkte Fortsetzung ;) ...

      NACHTRAG: Wir haben uns entschlossen der Fortsetzung der SHERLOCK HOLMES unter dem neuen Label HERMANN MEDIA diesen neuen Thread zu spendieren :saint: ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      bocksbox schrieb:

      Ich freue mich mitteilen zu dürfen, dass Sherlock Holmes, die
      Serie, ... die weiter geht! ... Drehbücher für zehn (10!) neue Hörspielfolgen mit Sherlock Holmes und Dr. Watson.
      Ebenso läuft die Suche nach einem neuen Pärchen für die Hauptrollen.


      Nach den bisherigen Likes mach ich dann mal ein Big Dislike. :thumbdown:

      Sorry, aber MUSS das nun wirklich sein ?!

      Da es nicht mehr das gleiche Duo sein wird, ist es somit auch keine Fortsetzung,
      sondern quasi eine neue und somit x-te weitere Holmes Serie ...
      Alter! Will man den Markt wirklich mit Sherlock verseuchen ????!
      Gut, es wird keine gefoltert zu kaufen, aber langsam sollte echt mal gut sein ....
      Selbst mir wird es langsam zu viel, und wenn das so weitergeht, dann schafft man es noch,
      alleine durch Neuankündigungen (ohne zu kaufen), dass ich vom Holmes-Fan zum Hater werde ...


      <X <X <X


      Schön, dass Du dich freust - ich kann diese nicht teilen - mir vergeht allmählich die Freude ... :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Tribble schrieb:

      Sorry, aber ich fürchte, da überschätzt du Maritim nun doch ein wenig. Diesen Hype haben wir wohl doch eher den Kinofilmen mit Robert Downey Jr. oder der Fernsehserie mit Benedict Cumberbatch zu verdanken.

      Mag sein, dass das einige Leute zu den Hörspielen gebracht hat - bei mir waren es die Weltbild-Boxen, die mir Lust auf mehr und mehr Holmes-HS gemacht haben. Die Downey-Filme hätten mich eher vergrault, wenn ich sie da schon gekannt hätte.

      Solange ich nicht mal weiss, wer die neuen Hörspiel-Skripte schreibt und wer die Hauptrollen spricht, freue ich mich auf jedes neue Holmes-Hörspiel (sofern Krimi und keine Phantastik) und werde die ersten Folgen sicher testweise kaufen. Und bei Gefallen mehr...
      bocksbox schrieb:
      Ich freue mich mitteilen zu dürfen, dass Sherlock Holmes, dieSerie, ... die weiter geht! ...
      Drehbücher für zehn (10!) neue Hörspielfolgen mit Sherlock Holmes und Dr. Watson.
      Ebenso läuft die Suche nach einem neuen Pärchen für die Hauptrollen.


      Sorry, aber MUSS das nun wirklich sein ?!

      Da es nicht mehr das gleiche Duo sein wird, ist es somit auch keine Fortsetzung,
      sondern quasi eine neue und somit x-te weitere Holmes Serie ...
      (aber egal ob neu oder Fortsetzung ...)
      Alter! Will man den Markt wirklich mit Sherlock verseuchen ????!
      Gut, es wird keine gefoltert zu kaufen, aber langsam sollte echt mal gut sein ....
      Selbst mir wird es langsam zu viel, und wenn das so weitergeht,
      dann schafft man es noch, alleine durch Neuankündigungen (ohne zu kaufen),
      dass ich vom Holmes-Fan zum Hater werde ...

      Schön, dass Du dich freust - ich kann diese nicht teilen - mir vergeht allmählich die Freude ...
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      LskH schrieb:


      Sorry, aber MUSS das nun wirklich sein ?!
      [,,,]
      Schön, dass Du dich freust - ich kann diese nicht teilen - mir vergeht allmählich die Freude ...

      Ja, das waren meine Gedanken auch. Tut mir zwar in der Seele weh, Thomas seine Freude kaputtzureden... ;(

      Thomas, kannst du nicht mal sowas verkünden wie:
      - "Dark Trace" von Ascan von Bargen wird fortgesetzt!
      - "NYPDead" von Andreas Masuth wird fortgesetzt!
      - "Danger" von Andreas Masuth wird fortgesetzt!
      :D

      bocksbox schrieb:

      Hermann Media befindet sich in der
      Beauftragungsphase der Drehbücher für zehn (10!) neue
      Hörspielfolgen mit Sherlock Holmes und Dr. Watson. Ebenso läuft
      die Suche nach einem neuen Pärchen für die Hauptrollen. Aufnahmen
      zu den Hörspielen sind ab Anfang 2016 geplant, die
      Veröffentlichung der neuen Folgen, soll dann im Laufe des Jahres
      stattfinden.


      Okay, ich bin offiziell verwirrt. Ich dachte der gesamte Maritim-Katlaog wurde von Hermann Media verkauft, wie kann dort also eine Fortsetzung beauftragt werden?!
      Eine Folge 66 mit komplett neuer Besetzung, wäre auch für mich keine Folge 66, sondern Folge 1 einer neuen Serie.
      .....zudem entsteht die Frage: Wenn Hermann Media jetzt doch weiter macht, warum dann den eigenen Katalog verkaufen?! :S
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...