Maritim Klassiker digital (Download/Stream)

      Überraschung ???

      Irgendwie bin ich ernüchtert und enttäuscht von Maritim.
      Maritim hat ein so schönes Hörspiel-Archiv was geplündert und gehört werden will.
      Was ich sehr schade finde. :(

      Bitte jetzt nicht etwas in den falschen Hals bekommen und sich deshalb angegriffen fühlen.
      Das hat nichts mit schlecht machen Zutun. :thumbup:

      Frage an euch Hörer.

      Würdet ihr …

      Auf 200 St. limitiert (kann angepasst werden) Einzel CD`s für 12,99 Euro oder lieber als Sammler-Box (4. CD`s) 29,99 Euro kaufen.
      Und das nur auf Vorbestellung.

      … was ist eure Meinung dazu.

      SchattenMan schrieb:

      Welche Maritim Serien wären es.

      Keine Ahnung, aber ich denke, WinterZeit wird mittlerweile wissen, was man in welcher Form in den Sammler-Markt prügeln kann und was nicht. Für mich persönlich völlig uninteressant, würde nichts davon auch nur geschenkt in Plastikform nehmen. Anhören ist was anderes. Für mich sind es nur besondere Erstauflagen wert, in eine edle Sammlerbox gepackt zu werden, Amadeus, Arkadien, Chronicles 25, 50, 75 und 100, darüber kann man reden. Den alten Krempel in die Stream- und Download-Portale stellen und gut ists. Wer von Maritim anderes erwartet, der hat die Denke von Deutschlands erfolgreichstem Hörspielmenschen nicht kapiert ;)
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      SchattenMan schrieb:

      Auf 200 St. limitiert (kann angepasst werden) Einzel CD`s für 12,99 Euro oder lieber als Sammler-Box (4. CD`s) 29,99 Euro kaufen.

      Das größte Problem aus meiner Sicht ist es, dass die Produktionen mehr oder weniger unbearbeitet auf den Markt kommen. Da gehe ich ganz konform mit Flori: „Dann kann ich auch meine MC-Ripps hören.“ Und dafür soll man dann noch mehr bezahlen als für aktuelle Neuheiten? Abgesehen davon kostet eine 500er Pressung nur knapp 60.- EUR netto mehr als eine 200er, was aber zu viel wäre für den übersättigten Markt. Außerdem kostet eine Pressung Geld, da ist der Download bzw. der Stream viel bequemer…und ohne Risiko!

      Chris schrieb:

      Den alten Krempel in die Stream- und Download-Portale stellen und gut ists.

      Da schließe ich mich an! Es geht ja in erster Linie darum, den Marktanteil zu vergrößern. Man schöpft aus einem großen Archiv ohne die üblichen Produktionskosten. Da kann man dann natürlich ganz schnell mal die ein oder andere Serie kurzfristig platzieren…
      Die Knickerbocker-Bande kommt zurück:


      Eine weitere Serie, die 2018 wiederkommen wird: "Die Knickerbocker Bande" Bereits am 12.1.2018 geht es mit den Ravensburger-Vertonungen der bekannten Kinderkrimi-Buchserie von Thomas Brezina los...



      Quele: facebook.com/highscoremusic.fa…351825227/?type=3&theater
      Bilder
      • knickerbocker1.jpg

        195,42 kB, 960×960, 17 mal angesehen
      • knickerbocker2.jpg

        181,25 kB, 960×960, 19 mal angesehen
      • knickerbocker3.jpg

        158,43 kB, 960×960, 18 mal angesehen
      • knickerbocker4.jpg

        141,64 kB, 960×960, 15 mal angesehen
      • knickerbocker5.jpg

        172,12 kB, 960×960, 16 mal angesehen
      • knickerbocker6.jpg

        146,77 kB, 960×960, 18 mal angesehen
      Mir reicht Download oder Streaming. Ich kaufe auch nur noch einen Bruchteil der Hörspiele die ich höre und konsumiere viele Sachen nur noch als Stream. CDs kaufe seit ein paar Jahren nicht mehr und bin momentan auch dabei den Großteil meiner physischen Sammlung zu veräußern. Die CDs habe ich fast alle nur einmal zum digitalisieren verwendet und seitdem stehen die einfach nur rum und verstauben. Dafür hab ich einfach keinen Platz mehr und ich will nicht mehr so viel Zeug besitzen...
      Ich habe bewusst paar Zahlen in den Raum gestellt um zu zeigen , das eine kleine Auflage Geld Kosten und nicht für 7 Euro zuhaben sind.

      Die Frage ist , ist der CD-Sammler bereit 4 x 12,99 Euro = 51,96 in Monat das x 12 = 623,52 Euro zu bezahlen breit sind.
      Und natürlich mit liebevollen Booklets & co.

      Leider ist Fakt wer Streamit kauft keine CD´s oder Download.
      Was für mich kein Problem ist. :thumbup:
      Wenn ich mal überlege das die 2. Serien Jahrelang auf YouTube zuhören sind. #gruebel#

      @pmartin
      @bocksbox

      Das macht schon Sinn wenn eine Auflage von 1000 CD`s geteilt auf 5. Produktionen.
      Und was viele Underground Musik Gruppen machen um Geld zu sparen wo 500 CD`s zu viel sind.

      Chris schrieb:

      Wer von Maritim anderes erwartet, der hat die Denke von Deutschlands erfolgreichstem Hörspielmenschen nicht kapiert :rolleyes:


      Erfolgreich ist immer relative die Frage ist in welchem Sparten. #daumenhoch#

      SchattenMan schrieb:

      Das macht schon Sinn wenn eine Auflage von 1000 CD`s geteilt auf 5. Produktionen.

      Pressung ist Pressung und bezieht sich immer nur auf einen Träger. 1000 bestellen (aus Kostengründen) um dann 5 verschiedene Hörspiele (5x200) zu erhalten, das macht kein Presswerk!

      Nur kurz zum Verständnis: Selbstverständlich verdient man auch an einer 200er Pressung. Die CD liegt da bei etwa 2,50 (Netto). Bei einem VK von 9,90 EUR braucht man kein Volkswirt sein um zu verstehen, dass sich das rechnen würde. Was ich versucht habe deutlich zu machen ist, dass 200 CD´s ca. 490.- EUR (Netto) kosten und 500 ca. bei 550.- EUR (Netto) liegen.
      Alles unter 1x1000 macht keinen Sinn. 5x200 geht nicht. Aber für 1000 musst Du die Käufer haben. Die gibt es nicht mehr. Zumindest nicht in einem Labelshop. Dann musst Du an einen Vertrieb herantreten. Das große A (und auch alle anderen Großhändler) nimmt sich 50% des Netto-VK. Das sind bei 10 Euro VK schon 4,20 Euro. Alle weiteren Kosten bitte selbst ausrechnen und daran denken, dass die 1000 sich tatsächlich durchverkaufen müssen.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...