Stellt euch vor, ihr könntet jedes beliebige Hörspiel machen ...

      Stellt euch vor, ihr könntet jedes beliebige Hörspiel machen ...

      In diesem Thread ist Fantasie gefragt, würde Frank Plasberg sagen. ^^

      Stellt euch vor, ihr hättet die Möglichkeit, aus beliebigen Vorlagen (Bücher, Comics, Filme, TV-Serien, Games, was auch immer) Hörspielfassungen zu machen.

      Das können auch Vorlagen sein, zu denen es bereits Hörspiele gibt, von denen ihr aber gerne eine eigene Version machen würdet.

      Alle nötigen Mittel (vor allem Schauspieler) stünden euch zur Verfügung und ihr hättet wirklich absolut freie Auswahl.

      Was würdet ihr nehmen? Und vielleicht auch: Mit welchen Schauspielern würdet ihr die Rollen besetzen?

      Ich bin gespannt. ^^

      hystereo schrieb:

      Ganz klar: "Reservoir Dogs"! Das will ich schon seit Jahren machen, aber allein schon aufgrund der horrenden Lizenz wird das wohl ein Traum bleiben!


      Aaaah - sehr schöne Idee. 8)

      Wobei der Film ja aber selbst nur (glaube ich) ein Remake (oder sollte ich sogar sagen: Plagiat?) eines Films aus dem fernen Osten war (Hongkong? Thailand?). Bin jetzt zu faul, den wiki-Artikel nochmal zu lesen.

      Also warum nicht auch etwas "sehr ähnliches" als Hörspiel machen? Hat H.G. Francis ja damals mit seinem "Krieg im All" auch gemacht. ;)
      Für den Charakter, der demjenigen nachgebildet ist, der von Steve Buscemi gespielt wurde, würde ich auf jeden Fall wieder Santiago Ziesmer nehmen, der würde immer noch wie die Faust auf's Ohr passen!!! :D
      Ich selbst würde schrecklich gerne Shining von Stephen King vertonen. Meine Wunschbesetzung wäre wahrscheinlich:

      Jack Torrance: David Nathan ;)

      Wendy Torrance: Marie Bierstedt

      Hallorann: Reiner Schöne

      Nur für Danny Torrance würde mir derzeit keiner einfallen ... :?:

      Außerdem bin ich mir noch nicht im Klaren, ob ich mit oder ohne Erzähler arbeiten würde?
      Da hätte ich gerne zwei Sachen.

      Einmal James-Bond-Hörspiele. Damit sie sich von den Filmen abheben, würde ich allerdings als James Bond nicht Dietmar Wunder, sondern irgendjemand anderen besetzen.

      Und dann gibt es da noch so ein, zwei (Kurz-)Geschichten im Edgar-Wallace-Stil aus meiner Feder, bei denen ich mir eine Vertonung gut vorstellen könnte. Die dann am Liebsten mit Peer Jäger in einer passenden Rolle.
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver
      Ich hätte drei Produktionen vor Augen:

      Zum Einen würde ich zwei 'übliche Verdächtige' vertonen wollen, nämlich ebenfalls die 'Harry Potter' - Reihe und die Fälle der guten Miss Marple. Über die Schauspieler / Sprecher müsste ich dabei noch nachdenken. Als Miss Marple könnte ich mir aber sehr gut (komplett gegen ihre sonstigen Rollen und ihr Image) Suzanne von Borsody vorstellen.

      Und dann würde ich mich der Comic-Serie 'Alex + Ada' von Jonathan Luna annehmen, die eine ähnliche Prämisse wie die Fernsehserie 'Real Humans' hat: Androiden, die über ihre Programmierung hinauswachsen und zu bewussten Individuen werden. Die Comic-Serie ist abgeschlossen und hat drei Handlungsbögen, die man wunderbar in drei Hörspielfolgen umsetzen könnte. Den Alex könnte Nico Sablik (deutsche Stimme von Daniel Radcliff) geben, eine gute Ada wäre Tanya Kahana (deutsche Stimme von Leighton Meester).

      Schön, wenn man einfach mal so träumen darf :)
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)
      Bei mir wäre das sehr Film- und TV-Serien bezogen:

      1. James Bond stünde bei mir auch ganz oben.
      Dicht gefolgt von
      2. Star Trek - The next Generation

      3. MASK Hörspiele, begonnen mit dem ursprünglichen Expose, welche endlich mal die Vorgeschichte aufzeigen sollten.

      4. Jan Tenner. Da würde ich mir Herrn Herwald als Autor und Regisseur engagieren, damit die Teile Retro würden.

      5. Zurück in die Vergangenheit. Da wäre jedes Hörspiel in einer anderen Epoche und würde Abwechslung in der Serie bieten.

      6. Die Bibel. Aber ohne erhobenen Zeigefinger und nicht kindisch. Da geht es auch mal richtig heftig und blutig zur Sache.
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)

      Hoerspielzialist schrieb:

      1. James Bond stünde bei mir auch ganz oben.
      Dicht gefolgt von 2. Star Trek - The next Generation


      Ich weiß nicht recht, ob Bond als Hörspiel funktionieren würde. Die Reihe lebt doch vor allem von ihren Maßstäbe setzenden Action-Sequenzen. #nachdenk#

      Aber wo du Star Trek erwähnst: Eine Hörspielreihe der "Star Trek Classics" mit Kirk, Spock und Konsorten wäre natürlich auch ganz wunderbar. Ich wüsste nur im Moment überhaupt keine passenden Stimmen dafür.

      H. Hatch schrieb:

      Ich weiß nicht recht, ob Bond als Hörspiel funktionieren würde. Die Reihe lebt doch vor allem von ihren Maßstäbe setzenden Action-Sequenzen


      Die Film-Reihe aus verständlichen Gründen schon. Deshalb wäre ich auch eher für ein "Back to the roots": Einfach mal in die Ian-Fleming-Romane schauen und sich verstärkt daran orientieren.

      Zudem weiß eine gut gemachte Agentengeschichte nicht nur durch Action, sondern vor allem auch durch Suspense zu überzeugen.
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thorsten B“ ()

      Wenn mir alle erdenklichen Mittel und Resourcen zur Verfügung stehen würden, würde ich gar kein Hörspiel umsetzen. Weder eine Vorlage nach einem Buch oder Comic oder etwas was es bereits gegeben hat aufwärmen. Nichts aber auch gar nichts würde ich umsetzen wollen. Ihr fragt Euch warum? Kurz gesagt, weil es nichts mit Phantasie zu tun hat, auf etwas bestehendem aufzubauen und weiter zu reiten. Wenn dann muss was gänzlich Neues her. Just my 2 Cents.
      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

      Thorsten B schrieb:

      Deshalb wäre ich auch eher für ein "Back to the roots": Einfach mal in die Ian-Fleming-Romane schauen und sich verstärkt daran orientieren.


      Interessanter Ansatz. Nur wahrscheinlich wären dann viele Hörer enttäuscht, weil sie sich mehr "Film"-Bond gewünscht hätten. ;)

      Aber nach potentiellem Verkaufserfolg soll es ja in diesem Thread nicht gehen. Und du hast recht, dass Suspense ebenfalls sehr gut wirken kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „H. Hatch“ ()

      Telliminator schrieb:

      Wenn mir alle erdenklichen Mittel und Resourcen zur Verfügung stehen würden, würde ich gar kein Hörspiel umsetzen. (...) weil es nichts mit Phantasie zu tun hat, auf etwas bestehendem aufzubauen und weiter zu reiten. Wenn dann muss was gänzlich Neues her.


      Das ist natürlich auch ein Standpunkt, den man vertreten kann. :)

      Aber dafür bräuchte man wieder einen eigenen Thread. ;)
      Hätte ich komplett freie Hand, dann würde ich einige europäische Comic-Klassiker adaptieren. Im Speziellen denke ich da an Serien wie "Blake und Mortimer", "Valerian & Veronique" (Luc Besson arbeitet ja gerade an einer Verfilmung, doch das spielt ja keine Rolle) oder "Luc Orient".

      Was die Besetzung angeht, so würde ich die Hauptrollen mit eher unbekannten Sprecherinnen und Sprechern besetzen, die Nebenrollen aber mit bekannten Stimmen. Deren Namen könnte ich dann nämlich werbewirksam auf dem Cover und in den Pressemitteilungen nennen. :D

      Ansonsten finde ich die Idee von @Telliminator sehr sympathisch. Wenn man als Produzent schon alle Möglichkeiten hat, dann sollte man sie eigentlich dafür nutzen, das Hörspiel als eigenständige Kunstform voranzubringen, jungen Autoren eine Chance geben und neue Geschichten bringen, anstatt bestehende aus anderen Medien zu adaptieren. Aber wie jemand anderes schon schrieb, ist das ein anderes Thema. ;)
      Wow, ein sehr toller Thread @H.Hatch ;)


      - James Bond würde ich mir auch wünschen, allerdings mit Dietmar Wunder, weil für mich Daniel Craig der beste Bond ist :)

      - bei Sherlock Holmes & Co hätte ich mir einen action-orientierten Holmes gewünscht. Warum? Na eben, weil die Stimmen aus den Filmen sind, die mir sehr gefallen haben.
      Man hat einfach diese Stars vor Augen und man erwartet dementsprechend etwas mehr Wumms. Aber naja...obwohl in den originalen Geschichten vorkommt, dass Holmes
      mit Eskrima-Stöcken kämpfen kann, wird oder wurde bis jetzt dies gar nicht in Hörspielen verwendet. Warum nicht, frag ich mich schon...muss sagen, schade...
      Also da hätte ich Holmes mit Action-Szenen modernisiert...

      - An meinem Nick erkennt der eine oder andere sicherlich, dass ich ein Prince of Persia-Fan bin ;) Daher würde ich mir sehr gerne Hörspiel-Abenteuer vom persischen Prinzen wünschen...
      mit exotischer Stimmung, packender Story und tollen Soundeffekten...aber leider wird dies nur ein Wunschtraum sein :)
      Zunächst einmal würde ich gerne nur die Sinclair-Romane vertonen, die ICH gut finde.

      Stephen King Romane, die ICH gut finde - und das wären nur eine bestimmte Auswahl.

      Alles von Andreas Franz, Sebastian Fitzek, Val McDermid, John Conolly

      Die Krimis von Helmut Rellergerd

      Wenn man das Visuelle von The Big Bang Theory akustisch perfekt umsetzen könnte, dann wäre ich aus dem Häuschen.
      (hier dann auch bitte ausschließlich nur die deutschen Originalstimmen ! )

      und ich würde etlichen HSP-Autoren und MinorProduzenten Gelegenheit geben ihre Ideen umzusetzen, solange es meine Genre betreffen versteht sich ^^






      Über Sprecher lohnt sich für mich erst dann zu reden, wenn es dann auch wirklich zu einer Umsetzung käme.
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      LskH schrieb:

      Wenn man das Visuelle von The Big Bang Theory akustisch perfekt umsetzen könnte, dann wäre ich aus dem Häuschen.
      (hier dann auch bitte ausschließlich nur die deutschen Originalstimmen ! )


      Gerade wollte ich das noch hinzufügen, aber du bist mir zuvorgekommen :) Ja, eine Hörspiel-Version mit den deutschen Original-Stimmen würde ich mir auch sehr gerne wünschen :)
      Sheldon ist einfach Geil :)
      Als großer Fan des frankobelgischen Comics hatte ich mir früher immer gewünscht, dass einige Alben als Hörspiel umgesetzt würden, wie Spirou, Valhardi, Rick Master, Blake und Mortimer, Jeff Jordan, Percy Pickwick, etc. Wäre auch auch heute noch ein kleiner Traum von mir, den ich mir mit "unbegrenzten" Mittel erfüllen würde.
      Ganz allgemeinen gesprochen würde ich es wohl wie in diesem thread Hörspielgott für einen Tag - was würdet ihr ändern? verlautbart, machen:

      Die vielen guten Hörspiele, die in einer Schublade versauern ans Tageslicht holen lassen, vertonen und veröffentlichen!


      Wenn wir ins Detail gehen, dann würde ich folgendes gerne unterstützen:

      @brudervomweber und @Hoerplanet finanziell unterstützen, damit sie Amadeus und Amelie weiter führen können
      die TSB-Folgen 108 bis 110 endlich der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und danach gleich mit den TSB-Sinclairs weiter machen
      die A nightmare on Elmstreet EUROPA Folgen weiter führen, die irgendwo in einem Keller verstauben
      Die Serie Edgar Allen Poe weiter und zu einem Ende führen
      LAUSCH unter die Arme greifen, damit sie endlich Die schwarze Sonne beenden können
      Hörsturz jenes Geld geben, um dass man die Vorkassekunden geprellt und betrogen hat und danach weiter unterstützen, damit die Gruselserie weiter gehen kann
      Mit der R&B Company gemeinsam die PSI-Akten wieder ins Leben rufen und fortsetzen
      Die Meteor-Gruselserie Folge 9 doch noch einem breiten Publikum zur Verfügung stellen
      Douglas Welbat und seine Frau für eine Neuauflage von MACABROS begeistern und diese im Sinne von Dan Shocker und seinen Hinterbliebenen neu starten!
      @Sönke & ears4fears helfen, damit ihre Serie Horror-Haus möglichst rasch Folgennachschub bekommt
      Jan Gaspard ermuntern eine Serie über Verschwörungstheorien zu machen
      Dem Lufer-Haus eine Fortsetzung spendieren!

      Da mich das Universum leider immer noch nicht erhört hat und ich daher am Freitag bei den Euromillionen wieder nichts gewonnen habe, müssen meine Wünsche und Ziele noch ein wenig aufgeschoben werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben :D
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...