FOSTER (eine Horror-Hörspielserie von IMAGA) ...

      Denkbar auch, dass The Border 1 weitergeführt wird. Ich habe gerade den Namen nicht parat, ...

      Spoiler anzeigen
      ... aber der Kerl, der durch das Röhrensystem an die Oberfläche will ist ja durch "Das Buffet" infiziert. Und wer infiziert ist, macht unschöne Dinge, um an FLEISCH! zu gelangen. Wenn er jetzt an die Oberfläche gelangt und die gesamte Menschheit infiziert ...

      Nee, eine Fortsetzung zu Border 1 brauch ich nicht, denn sie ist auch so Klasse ;)

      Was die neue Serie angeht, da bin ich sehr gespannt und bin mir sicher, dass Oliver was cooles kreiert hat ;)
      Oliver ist ja mein Lieblingshörspielmacher, daher mach ich mir kein Kopf, der Mann hat`s einfach drauf tolle moderne Hörspiele zu produzieren ;)
      Also auf eine Horror-Serie aus dem "Hause" Oliver Döring bin ich momentan am meisten gespannt was da kommen wird an Neuheiten.

      Was ich mir jedoch zeitgleich wünsche wäre bei einer solchen Serie ein etwas hörerer "output". Natürlich gibt es sofort Kritiker die sagen: "Lieber alles schön gemächlich veröffentlichen dass die Qualität nicht darunter leidet!". Aber trotzdem fände ich eine konsequente VÖ-Politik von seitens Imaga für eine solche Serie besser. Ich denke da immer an die Zeit der Premiere von John Sinclair Edition 2000 zurück. Natürlich müssen es 6 Folgen zeitgleich nicht sein, aber trotzdem mehr presto presto als bei The Border und End of time.
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)
      Eine Reihe wäre mir lieber - ich hab bei Serien-Ankündigungen automatisch immer ein unangenehmes Gefühl, auch wenn ich nichts gegen eine habe, aber das Risoko eines Endes ohne Ende ist immer gegeben.

      Was es sein könnte ? - Alles und nichts :D
      Solange aber in der Horror-Serie kein Fantasy oder Phantastic vorkommt und SciFi nur bedingt und gut ist - solange ist es mir egal. (vorerst wenigstens). ^^
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Erstmal finde ich es super dass End of Time fertig aufgenommen ist und dass alle 6 Folgen bis Ende des Jahres erscheinen werden.

      Ich finde es es interessant und clever die neue Serie nicht als Grusel sondern als Horror kategorisiert wird. Gruselhoerspiele gibt es wie Sand am Meer (ohne wirklich gruselig zu sein). Ich bin gespannt was Imaga da als neue Horrorserie herbeizaubert. Vielleicht war The Border ein Versuchsballon um zu sehen, welche Richtung am besten ankommt.

      Cherusker schrieb:

      Vielleicht war The Border ein Versuchsballon um zu sehen, welche Richtung am besten ankommt.

      Ist eine interessante Idee :)
      aber glaubst du wirklich, dass diese drei so unterschiedlichen Folgen schon eine Art "Trend" zeigen könnten ?? ... #nachdenk#

      Also die Folge 2 glaub ich kam inhaltlich bei vielen (ich mag mich irren) nicht so sonderlich an,
      während bei 1 und 3 schon mehr Begeisterung spürbar scheint .... - aber "Trend" ?! #schulterzuck#
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Das it's reine Spekulation meinerseits. Da alle drei Folgen sehr unterschiedlich sind könnte man ja z.B. sehen, dass Folge 3 am besten ankam und man entwickelt auf dem Konzept der Folge 3 eine neue Serie. Wer weiß? Ich bin auf jeden Fall gespannt. Oliver Döring hat nach End of Time viel Kredit bei mir.
      Ich bekomme bei Döring wohl nicht so schnell „Schnappatmung“ wie der ein oder andere hier. Gegen die Produktionen möchte ich gar nichts sagen, aber die VÖ-Politik ist schon recht gewöhnungsbedürftig. Vielleicht sollte man da mal nachlegen, anstatt mit noch einer neuen Serie zu kommen.
      Mir kommt es mittlerweile so vor als ob man bei IMAGA nur noch antestet, anstatt hinter seinen Produktionen zu stehen. Bloß kein Risiko eingehen, aber das ist rein subjektiv.

      Aus diesem Grund bin ich sehr erfreut darüber, dass die vermeintlich „kleinen“ Label eine andere Philosophie verfolgen und für mich das Aushängeschild, oder noch besser formuliert, der Nabel der Hörspielszene sind. Ohne euch (an die Produzenten gerichtet) wäre das Medium schon längst Geschichte! Meinen Dank an alle die dafür sorgen, dass unser Hobby weitergelebt werden kann! Ich ziehe meinen Hut und das aus vollster Überzeugung!
      Nobody is perfect und es gibt wohl kein Label bei dem man nicht irgendetwas beanstanden kann. So ist die VÖ-Politik von IMAGA sicher gewöhnungsbedürftig und ebenfalls verbesserungswürdig. Trotzdem würde ich (!) IMAGA sicher nicht zu den großen Playern im Hörspielbusiness zählen. Wahrscheinlich ging manches etwas schleppender weil man eben nicht über solche Ressourcen wie die ganz Großen da draußen verfügt. Da man mit Star Wars einen dicken Fisch im Hörspiel-Portfolio hatte, konnte ein mittelgroßes Label wie IMAGA die übrigen Serien/Reihen auch nicht locker aus dem Ärmel schütteln. Von daher empfinde ich die Warterei bei End of time (alles andere wurde in meinen Augen in normalen Tempo veröffentlicht) als noch zufriedenstellend. Klar könnte es schneller gehen. Und klar könnte man auch nur eine statt 2 CDs veröffentlichen um große Pausen zu vermeiden. Aber auch die kleinen Labels wie Pandoras Play, Innovative Fiction, Dreamland, R&B Company, Mediabühne, Hörformat, der Hörplanet,Contendo Media und und und müssen und mussten (größere) Auszeiten nehmen, um alles auf die richtige Reihe zu bringen, um sich neu zu sortieren oder Schwierigkeiten zu meisten. Von daher ist Respekt vor diesen kleinen Labels trotzdem zu 100% gerechtfertigt. Ich bin auch sehr froh darüber, dass es Dank dieser kleinen Labels eine Fülle an Auswahl für uns Hörspielfans gibt und wir Hörspielfans deshalb niemals das Gefühl haben und hatten, dass es der Branche schlecht geht (auch wenn dies nicht der Wahrheit der Labels entspricht).

      Aber IMAGA zählt hier für mich ebenso dazu. Einziger Unterschied, man hat einen sehr prominenten Regisseur an der Spitze des Labels, trotzdem leistet dieses Label wie die vielen anderen kleinen Labels da draußen ihren Beitrag für eine ansehnliche Hörspielauswahl für uns Hörspielfan.

      Mir kommt es mittlerweile so vor als ob man bei IMAGA nur noch antestet, anstatt hinter seinen Produktionen zu stehen. Bloß kein Risiko eingehen, aber das ist rein subjektiv.


      Das entspricht nicht meiner subjektiven Sichtweise. Hätte Döring kein Risiko eingehen wollen, dann wäre er wohl heute noch für Sinclair verantwortlich. Würde er kein Risiko suchen, dann hätte er wohl die Lizenz- und übrigen Kosten die aufwendige STAR WARS Hörspiele verursachen, gescheut und wäre diesen Deal nicht eingegangen, denn eine andere Geisterjäger-Serie mit Döring auf dem Cover hätte sich wohl ebenfalls gut verkauft. Ich habe auch nicht das Gefühl, das er antestet, zumindest nicht mehr als dies andere kleine Labels mit ersten Folgen, nicht auch machen. End of time ist eine Kurzserie, die vollendet wird/wurde. The Border hat bereits 3 Folgen auf dem Buckel. Nachdem End of time beendet wird, tritt an deren Stelle eine neue Horror-Serie. Für mich deutet hier nichts für ein antesten sondern für rationale Überlegungen. Man hat nun wieder mehr Zeit und Ressourcen und ist natürlich auch gezwungen eine bestimmte Anzahl an Hörspielen an die Frau/Mann zu bringen. Nachdem man nicht weiß wie es mit Star Wars weiter geht (ich zumindest nicht, vielleicht gibt es hier ja schon neue Infos), End of time fertig gestellt wurde, würde man sonst ja nur mit The Border als Reihe da stehen. Da empfinde ich es als legitim, dass man sich bereits Gedanken über eine neue Serie macht.

      Abschließend muss ich sagen, dass ich auch kein richtiger Döring-Fan bin. Er hat großes bei Sinclair geleistet, aber ich hatte mich bei Sinclair an seinem Stil satt gehört. Abgesehen davon hat mich Humor und fehlende Gruselatmo doch öfters gestört. Seine IMAGA Produktionen gefallen mir im Grunde besser als seine Arbeit als Sinclair-Regisseur. Von daher ist Freude angebracht, vor allem wenn ich an die richtig guten Folgen 1 und 3 von The Border denke. Aber eine 100% Begeisterung wie bei anderen seiner Kollegen erfasst mich (noch) nicht.
      Ganz ehrlich? Ich erwarte nix innovatives. Das _nicht innovative_ funktioniert besser und da IMAGA eine Serie braucht, die wie geschnitten Brot sich verkauft, wird's wohl sowas wie "John Sinclair" oder wie "Gespenster-Krimi" werden. Letztere wollte - laut Gerüchten - Imaga wiederbeleben, aber da war der gute Patrick H. etwas schneller :P
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Dann Gratulation an Audionarchie und seiner guten Geschäftsnase, wenn gleich ich zugeben muss, dass ich Döring bei den Gespensterkrimis nach weine, weil ich die ersten 3 Folgen der neuen Gespensterkrimis nur Durchschnittlich empfunden habe und mir die Döring Gespensterkrimis mindestens eine Klasse besser gefielen. Aber vielleicht wirds ja noch für mich besser...

      ​Das _nicht innovative_ funktioniert besser und da IMAGA eine Serie braucht, die wie geschnitten Brot sich verkauft, wird's wohl sowas wie "John Sinclair" oder wie "Gespenster-Krimi" werden.


      Nachdem es eine Horror-Serie wird, könntest Du recht haben. Ich glaube aber nicht an einen 0815 Geisterjäger. Den bräuchte ich eigentlich auch nicht.

      Markus G. schrieb:

      Nobody is perfect und es gibt wohl kein Label bei dem man nicht irgendetwas beanstanden kann.

      Das wär ja mal was. Wo alles perfekt ist und es gibt nichts zu beanstanden. :)
      Aber selbst WENN es bei jemandem subjektiv mal so vorkommen sollte, dann gibt es trotzdem immer mindestens EINEN, der etwas findet, was ihm nicht gefällt ...


      Jedes Label sollte sehr kritische Testhörer einsetzen bevor ein HSP in VÖ geht. Generell, mindestens aber was Logikfehler-Beseitigung angeht.
      Man kan als Autor oder Produzent ja noch so selbstkritisch sein, aber so wie es eine "Geruchsblindheit" gibt, so gibt es eben auch eine gewisse "Betreibsblindheit", wo wirklich nur Außenstehende eine andere Sichtweise haben und weiterhelfen können. :)



      Was die neue Horror-Serie angeht, die sich vlt.! wie "geschnitten Brot" verkauft - zumindest einen bekannten Namen hat - könnte ja rein spekulativ, mal so völlig wirr im Kopf :D , Döring die HörSPIELrechte für MACABROS haben und dann mal wirklich mit Sinn und Verstand eine top Umsetzung inkl. top VÖ in Gang kommen. Oder man versucht sich eben so vernüftig an bspw. ZAMORRA ... oder DER HEXER ....
      Wobei natürlich jetzt wahrer "Horror" nicht gerade für genannte Serien steht, aber man weiß ja nie - richtiger "grusel" ist es ja auch nicht. ;) ^^

      Gefallen würde mir u.a. eine extrem gute Umsetzung von Stephen KinG - wa sja dann eher eine Reihe wäre. Allerdings meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass King, bis auf Ausnahme, keine HSP-Umsetzungen gestattet ...
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...