JULES VERNE - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (eine Hörspielserie von MARITIM) ...

      JULES VERNE - Die neue Serie/Reihe von Maritim/HighsoreMusic

      hoerspielkassette schrieb:

      Meine Hochachtung, wenn du dies kannst, so sauber zu trennen. Dies schaffe ich leider nicht.


      Da sich das betreffende Label eh öffentlichen und socialmedial zurück gezogen hat, und jetzt weiß auch jeder wer's ist, ist es sowieso einfach.

      Markus G. schrieb:

      ...Als Download


      Ohho ungewöhnlich? :D
      Der Tag der Abrechnung und Thomas Nero Wolf in der neuen Talker-Lounge-Folge 111
      Ungehört gekauft (sofern auf CD erhältlich!). Schriftzug ist klasse, Cover sind cool, Layout stimmt, Geschichten sind mir fremd (also neue Erfahrung), Maritim-Logo mit dabei, interessantes Ensemble in der Konstellation. Bitte macht auch CDs!!!
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)
      @Flori1981: Ich meinte es auch nicht speziell auf diesen Fall bezogen, sondern im Allgemeinen. Du besitzt eine Gabe, die mir leider fehlt, denn wenn mir jemand so übel zusetzt, bin ich oft ziemlich Konsequent. Ich kann Markus Gedanken somit auch sehr gut verstehen. Natürlich ist auch alles vom Grad des Angriffs abhängig.

      Aber wie bereits an andere Stelle betont wurde, ist dies hier eine Highscore/Maritim Produktion, und ein Nichtkauf würde in erster Linie Highscore/Maritim treffen, was ganz sicher keiner will.

      hoerspiel-freunde.de/board64-l…-phileas-fogg/#post399051

      Flori1981 schrieb:

      Hoerspielzialist schrieb:

      Bitte macht auch CDs!!!


      Gibt's doch, deshalb ja Winterzeit als Vertrieb, eben für physikalische Medien (CD's).
      Versteh auch nicht warum man immer so geschwollen schreiben muss.


      Ach, tatsächlich. Habe ich überlesen. Na dann: Gekauft!

      Obwohl für die Hörer / den Markt der Hörspielkuchen größer zu werden scheint und dadurch die Kleinen Label noch mehr zum überleben kämpfen, so finde ich es trotzdem gut, dass Maritim wieder "aufersteht", so wie es Anfang der 2000er Jahre durch C. Herrmann war. Auch in der Hoffnung, dass da interessantere Titel das Hörspiellicht der Welt erblicken.

      Sind wir mal ehrlich: Vor etlichen Jahren lechtzte man jeder neuen Gabriel Burns entgegen. Heutzutage ist es einem fast schon gleichgültig, wann die nächste langweilige Folge erscheint. Lübbe Audio hat für mich (!) neben den beiden Sinclair Serien und Gruselkabinett (was für mich jetzt keine typische Lübbe Serie ist, sondern nur in deren Vertrieb) jetzt auch nichts interessantes anzubieten (wenn ich einen Blick auf meine Sammlung so werfe)... Point Whitmark? Keine Ahnung wann da was kommt und interessiert mich auch so gut wie nicht mehr.

      Also zu den Großen der Branche darf sich gerne wieder ein Großer wie damals in den 70ern/80ern gesellen. Vielleicht wacht ein anderer Großer wieder auf und bringt auch mal neue Erwachsenen-Serien oder seine raren Klassiker auf den Markt. Gell, Europa?
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)
      Hach ja... könnte ich doch bloß die Klappe halten. #dracula#

      Wenn ich eines von meinem Bro Florian bisher gelernt habe, so ist es die Produktion von den Machern zu trennen. Es ist ja wirklich so, das man Hörspiele hören will und sich dieses Vergnügen damit vermiest gewisse Sachen nicht zu kaufen, nur weil man mit den Machern aneinander gerappelt ist oder sie einfach nur Sch**** findet.

      Dann würde hier kein Amadeus stehen. Dann würden hier nicht Sherlock Holmes Phantastik, Die schwarze Fledermaus, Raumschiff Promet stehen. Dann würde hier kein Dreamland Action, Tony Ballard, Dreamland Grusel stehen. Dann würde hier kein Geister-Schocker, Christoph Schwarz, Die Schatzjägerin, Vampir Gothic stehen....

      ...denn mit all den Machern bin ich in den letzten Jahren irgendwie unangenehm aneinander geraten. Zumeist weil sie keine Kritik vertragen, aber auch aus privaten Dingen heraus.

      Trotzdem kaufe und höre ich die Hörspiele, rede aber nicht mehr offen darüber das ich dies tue. Keine Kritik ist schlimmer als schlechte Kritik. Über wen man nicht mehr redet, der ist eigentlich verblichen.

      Denn seien wir einmal ehrlich: Welche Eiche kratzt es, wenn sich ein einzige Sau nicht mehr an ihr reibt? Selbst ein Label wie Dreamland verkraftet locker ein paar weniger Käufer und wird deshalb keinen Konkurs anmelden müssen. Warum auch? Ist ja auch vollkommen unnötig.

      Nur weil ich eben auf Facebook mit Mark Freier aneinander gerasselt bin und mich Familie Winter als den "Feind" betrachtet - ich kaufe mir trotzdem den Verne. Vllt. ärgert die das ja! #lach1#

      Diese ganzen Kleinkriege gehen mir nicht nur als "Lukes Meinung" auf den *piep* sondern auch als Privatperson Thomas Rippert. Und ich würde selbst ein Hörspiel von Tobbe_ kaufen, auch wenn er keine Möglichkeit ausläßt mir an die Hose zu strullen! #freu#

      UND nicht zu vergessen das die Jules Verne ja keine Produktion von Winterzeit sind und von Highscore Music gemacht werden! Und wenn ich mit Sebastian auch schon öfter per PM diskutiert habe, ist er dennoch einer der Macher die immer auf dem Bodenbleiben bei Diskussionen! Also - Kaufgründe genug!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lukes Meinung“ ()

      Lukes Meinung schrieb:

      Und ich würde selbst ein Hörspiel von Tobbe_ kaufen, auch wenn er keine Möglichkeit ausläßt mir an die Hose zu strullen! #freu#


      Ich schwöre das ich Luke aka Thomas Rippert noch nie an die Hose gestrullt habe, ich gehe dafür wie jeder andere Mensch auf die Toilette. Nicht das hier wieder Gerüchte aufkommen.

      Über den Hörspielkauf können wir allerdings reden. :)
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Denn seien wir einmal ehrlich: Welche Eiche kratzt es, wenn sich ein einzige Sau nicht mehr an ihr reibt? Selbst ein Label wie Dreamland verkraftet locker ein paar weniger Käufer und wird deshalb keinen Konkurs anmelden müssen. Warum auch? Ist ja auch vollkommen unnötig.


      Na ja, ich weis nicht.
      Wenn ich manchmal so lese, dass sich ein kleines Label freut wenn Sie in den 1000 Bereich beim CD Verkauf vorstoßen und wohl auch Verkaufszahlen um die 300-500 Stück pro CD nicht so selten sind, dann sind bsw. 10 verärgerte Käufer die nicht mehr kaufen schon gar nicht mehr so wenige.

      Bei den ??? verkäufen sicherlich kein Problem aber bei kleinen Labeln denke ich, dass das dann schon schmerzhaft werden kann - vor allem wenn man dann mit diversen Äußerungen mehr als 10 der ständigen Hörspielkäufer und Fans vergräzt.

      Aber ich hab die Verkauszahlen auch immer mehr so durch "hörenlesen" mitbekommen - ob 500 CD Verkäufe pro Folge von Serien wie Amadeus, Lady Bedford, Faith, Buttler Parker, Batman etc. realistisch sind weis ich nicht vielleicht ist das auch viel zu tief gestapelt - aber wenn nicht sind 10 von 500 Käufern ja immerhin schon 2 % verlorene Käufer.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Ok, aber keines der Label wird etwas produzieren, wenn es zu viel Eigenkapital investieren muss. Die Gewinnspanne ist eh minimal, aber ich vermute einfach mal das sich eine 1000er Auflage nach einem Verkauf von 500 Exemplaren rechnet. Man möge mich gerne eines besseren belehren. Wenn man nach vergrätzen geht, dann müsste der Hörplanet theoretisch ja schon platt sein! :D
      Mehr als vermuten kann man bei dem Thema wohl nicht, da keiner die Zahlen kennt - daher kann man aber halt auch nicht sagen dass ein paar wenige ehemals treue und nun verlorene Käufer nichts ausmachen und egal sind :D

      Der Hörplanet polarisiert halt sehr stark :D
      Er unterscheidet ja auch zwischen würdigen Käufern und Leuten denen man lieber nichts verkaufen will, weil die gemein sind/waren :D
      Scheinbar haben die eben noch genug Hardcore Fans, dass es sich rentiert - oder zuviel unwürdige Käufer die trotzdem noch Kaufen weil Ihnen die Hörspiele mehr gefallen als Sie die Macher nicht leiden können :D

      Wahrscheinlich gibts von 500 angenommen Käufern eh nur 50 die sich für HSP Foren, oder Facebookseiten/Homepages der Label interessieren. Den andern ist das wurscht und Sie kaufen halt im Saturn ne CD ausm Regal oder nen Download bei Itunes :)
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Wie gesagt, klar kann Hiscore oder maritim erstmal rein gar nichts dafür, aber wenn ich höre dass der Herr W beteiligt ist, überlege ich mir einfach ob es mir das Hörspiel wirklich wert ist. Und wenn es nur der vertrieb ist. Bei dem Namen vergeht mir einfach zuerst einmal die Lust. Unfair für Highscore/maritim ich weiß, aber so ist es.

      Und du schreibst ja selbst flori dass du ein Label von dem du dich schlecht behandelt fühlst nicht mehr direkt unterstützt. Mir widerstrebt es Ws Verhalten zu unterstützen. Und solange es mehr Hörspiele gibt, als ich je hören/kaufen könnte selektierte ich.

      Es tut mir für das erscheinende Hörspiel an sich natürlich leid, dass es in eine w pro/von Diskussion abdriftet.
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      Aber so, Haisuli, hilfst Du Highscore nicht neue Hörspiele zu produzieren/finanzieren.

      Da Herr W. ( :thumbsup: ) ja nur die Soundmischung macht und den Vertrieb, handelt er als "Angestellter", also unter Weisung von Highscore. Ich würde es schade finden wenn Highscore auf Download Only abdriftet, da man mit Herrn W. zusammen arbeitet und das einen schlanken Fuß in der Wertung macht. Wenn selbst jemand wie ich über seinen Schatten springen kann, ohne Blutbäder in diversen Städten anzurichten, dann Du sicher auch.

      Wüsstest Du was ich mit dem Hörplaneten erlebt habe, würdest Du mich einweisen lassen für den Umstand das ich Amadeus kaufe! #urlaub1#
      Wenn ich gewusst hätte, was ich mit der Erwähnung der Jahreszeit alles auslöse, hätte ich meine Pappn ghalten ;)

      Spoiler anzeigen
      Im Ernst, ich habe in den Jahrzehnten als Hörspielfan mit KEINEM Label oder Verlag wirklich "persönlich" Probleme gehabt. Mit Patrick hatte ich früher als er noch kein Labelboss war meine Differenzen, die mich anfänglich dazu verleitet haben, seine Hörspiele nicht zu kaufen. Davon bin ich abgekommen. Erstens weil sich Patrick mir gegenüber als es mir nicht gut ging sehr zuvorkommend verhalten hat und zweitens weil seine Hörspiel-Reihe wirklich klasse ist. Ansonsten kann ich von keinem Label wirklich schlecht sprechen. Einzige Ausnahme habe ich vorher bereits genannt. Dieser Verlag hat für mich mehrere Grenzen überschritten, die ich nicht tolerieren kann und auch nicht tolerieren werde. Alles hier im Talk nachzulesen. Mir geht es da wirklich wie Haisuli. Ich möchte weder mit deren Hörspiele noch mit ihm persönlich etwas zu tun haben. Ich möchte auch nicht trennen. Kann ich gar nicht, weil bei mir auch mein Herz und mein Bauch und nicht nur mein Hirn eine Rolle spielt. Mit einem tollen Hörspiel(-erlebnis) bin ich nicht zu kaufen und kann nicht vergessen. Leider oder Gott sei Dank.


      Sebastian Pobot hat eine neue tolle Serie ins Leben gerufen. Ich denke mir, sie und auch Sebastian selbst hat es nicht verdient, dass man sich um ein kleines winziges Rädchen mokiert und ihr so viel Aufmerksamkeit schenkt. Plaudern wir doch lieber über Titel, über die Idee, die dahinter steckt, wer für die Geschichten zuständig ist (wer steckt hinter den Storys????) und über die tollen Sprecher, die zum Einsatz kommen.

      Ich freue mich über die Serie und werde mir die downloads kaufen, sobald sie angeboten werden.

      Übrigens @Lukes Meinung: #welcome# Ich glaube wir kennen uns :whistling: ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Markus G.“ ()

      Ich habe heute ein wenig Zeit damit verbracht, nach dem Komponisten Alexander Schiborr zu googeln und finde, dass der wirklich tolle Sachen geschrieben hat:
      soundcloud.com/schiborr

      Weiß jemand, ob er außer demnächst Phileas Fogg (und scheinbar Arragements für Offenbarung 23) noch andere Sachen im Hörspielbereich veröffentlicht hat?

      Ich hoffe, dass ich mich mit der Frage nicht blamiere, aber auf Soundtracks und Musik bzw. deren Komponisten achte ich meist nicht so sehr...
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)

      Markus G. schrieb:

      Vielleicht spricht ja <a href="http://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/1280-Audionarchie/">@Audionarchie</a> aus dem Nähkästchen <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/piks.gif" alt="#piks#" />


      Patrick wäre schön blöde, würde er das tun. Ihr habt ja hier selbst eindrucksvoll bewiesen das ihr mit genauen Infos nicht umgehen könnt... Stichworte: Contendo, Harry Potter Plagiat usw. usw. usw.
      Patrick wäre schön blöde, würde er das tun. Ihr habt ja hier selbst eindrucksvoll bewiesen das ihr mit genauen Infos nicht umgehen könnt... Stichworte: Contendo, Harry Potter Plagiat usw. usw. usw.

      Musste dies jetzt wirklich sein? Sorry, aber kann man die alten Sachen nicht einfach mal ruhen lassen? Außerdem finde ich diese "ihr" - Verallgemeinerung nicht so dolle.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...