POTZ BLITZ - DIE ZAUBER-AKADEMIE (eine Hörspielserie von CONTENDO MEDIA) ...

      Potz Blitz - Die Zauber-Akademie (Hörspielserie von Contendo Media)


      Krefeld, den 09.04.2015
      Potz Blitz - Die Zauber-Akademie (Hörspielserie von Contendo Media)

      2015 wird es endlich wieder magisch!
      Die Potz Blitz Zauber-Akademie für junge Hexen und Hexer öffnet ihre Pforten. Pforten, die in eine magische Welt entführen.
      Eine Welt voller Wunder… Eine Welt voller Magie...
      Eine Welt voller Gefahren… Alles wird sich ändern.
      Denn Flo und Finn sind endlich 555 Wochen alt. Jetzt beginnt für sie ein neuer und spannender Abschnitt an der Potz Blitz Zauber-Akademie.
      Als junge Hexen und Hexer erlernen sie die geheimnisvolle Kunst der Magie und erleben mit ihren neuen Freunden zauberhafte Schulstunden,
      verhexte Momente und atemberaubend spannende Abenteuer!

      Potz Blitz – Die Zauber-Akademie – flieg mit uns in eine Welt voller Wunder.

      Contendo Media, das Team hinter den hochgelobten und mehrfach prämierten Jugendkrimihörspielen "Team Undercover" und dem ebenso hochgelobten Märchenhörspiel „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ sorgt mit seiner zauberhaften und liebevollen Inszenierung mit hochkarätiger Besetzung und eigens für die Serie komponiertem Orchester-Soundtrack für ein ganz besonderes Hörerlebnis für Jung und Alt!

      Die Besetzung ist dabei wie gewohnt erstklassig. Bereits in den ersten Folgen darf sich auf eine Riege prominenter Schauspieler und Synchronsprecher gefreut werden: Judy Winter, Karin Lieneweg, Sascha Rotermund, Santiago Ziesmer, Claudia Urbschat-Mingues, Ulrike Stürzbecher, Patrick Bach, Michael Deffert, Wolfgang Bahro, Wolf Frass, Kerstin Draeger, Martin Sabel, Nana Spier, Eckart Dux, Bernd Vollbrecht u.v.a.

      Das ersten Folgen, „Ein zauberhafter Anfang“ und „Die verhexte Mitternachtsparty“, erscheinen am 24. April 2015 überall im Handel.



      Rezensionsauszüge:

      „Mehr als Hogwarts! Spannung auf der Zauberschule. Nicht nur für Fans von Harry Potter absolut empfehlenswert!“
      Hoerspiele.de

      „Entzückende Welt voller Abenteuer und Schabernack. Spaß und Spannung in pädagogisch wertvoller Inszenierung!“
      Zauberspiegel Online

      „Hervorragender Auftakt zur neuen Reihe und erneut ein ausgezeichnetes Hörspiel für Kinder aus dem Hause Contendo.“
      Hoerbuchjunkies

      „So macht Schule Spaß. Spannende Unterhaltung für kleine Zauberlehrlinge.“
      Hoerspielsachen.de

      „Hogwarts war gestern, jetzt kommt Potz Blitz - Die Zauber-Akademie. Magische Überraschungen sind garantiert!“
      Leser-Welt

      „Verzaubert nicht nur junge Hörer! Starker Serienstart!“
      Multimania-Magazin




      Potz Blitz - Die Zauber-Akademie 1: Ein zauberhafter Anfang (VÖ: 24. April 2015)



      Klappentext:
      Der erste Schultag auf der Potz Blitz Zauber-Akademie für junge Hexen und Hexer wird für Flo, Finn und Jazz zu einem aufregenden Erlebnis.
      Nicht nur, dass die Kinder endlich lernen, richtig zu zaubern. Ein finsterer Dämon scheint in den alten Gemäuern der Schule sein Unwesen zu treiben!
      Werden die drei es schaffen, das Geheimnis um die düstere Erscheinung zu lüften?
      Finde es heraus!

      1 CD, Dauer ca. 61 Min.
      ISBN 978-3-945757-03-1

      Sprecher:

      Die Erwachsenen:
      Erzählerin - Judy Winter
      Frau Galassia - Karin Lieneweg
      Herr Breslow - Sascha Rotermund
      Oohzanikus - Santiago Ziesmer
      Frau Opheliane - Claudia Urbschat-Mingues
      Frau Tauser - Ulrike Stürzbecher
      Frau Wexikonia - Tatjana Auster
      Herr Knirch - Christoph Piasecki
      Herr Schott - Patrick Bach
      Herr Sukadev - Michael Deffert
      Bertie Blitz - Wolfgang Bahro

      Die Kinder:
      Finn - Kai Hogenacker
      Florentine „Flo“ - Lea Kiernan
      Jasmin „Jazz“ - Celina Walter
      Luka - Peer Scholmann
      Montano - Benny Hogenacker
      Ulrik - Patrick Mölleken
      Viola - Charlotte Bergmeier
      Lasse - Yann Moison
      Viktoria - Alissa Puke
      Mia - Saskia Puke
      Rotraut - Juliane Spillecke
      Hannes - Werner Spillecke

      Buch & Regie: Christoph Piasecki, Tatjana Auster
      Idee & Konzept: Christoph Piasecki
      Sounddesign: Konrad Dornfels
      Musik: Alexander Schiborr, Konrad Dornfels
      Cover-Illustration: Axel Steinhanses
      Layout & Design: Kito Sandberg
      Produktion & (C): Contendo Media GmbH

      Hörproben:
      Hörprobe 1:
      Hörprobe 2:
      Hörprobe 3:
      Hörprobe 4:


      Potz Blitz - Die Zauber-Akademie 2: Die verhexte Mitternachtsparty (VÖ: 24. April 2015)



      Klappentext:
      Flo, Finn, Jazz und ihre Freunde auf der Potz Blitz Zauber-Akademie für junge Hexen und Hexer haben etwas Geheimes geplant:
      eine Mitternachtsparty in einem abgelegenen Winkel des Schlosses.
      Doch gerade, als die Party richtig losgehen soll, geht alles mächtig schief.
      Ein mysteriöser Drache, ein unheimliches Tor und jede Menge verhexter Schabernack.
      Wie das geht? Finde es heraus!

      1 CD, Dauer ca. 63 Min.
      ISBN 978-3-945757-04-8

      Sprecher:

      Die Erwachsenen:
      Erzählerin - Judy Winter
      Frau Galassia - Karin Lieneweg
      Herr Breslow - Sascha Rotermund
      Oohzanikus - Santiago Ziesmer
      Herr Schott - Patrick Bach
      Herr Sukadev - Michael Deffert
      Frau Gundelisa - Nana Spier
      Herr Graubild - Martin Sabel
      Frau Wexikonia - Tatjana Auster
      Herr Knirch - Christoph Piasecki
      Frau Opheliane - Claudia Urbschat-Mingues
      Frau Tauser - Ulrike Stürzbecher
      Frau Marisala - Sylvie Nogler
      Bertie Blitz - Wolfgang Bahro

      Die Kinder:
      Finn - Kai Hogenacker
      Florentine „Flo“ - Lea Kiernan
      Jasmin „Jazz“ - Celina Walter
      Luka - Peer Scholmann
      Montano - Benny Hogenacker
      Ulrik - Patrick Mölleken
      Viola - Charlotte Bergmeier
      Lasse - Yann Moison
      Viktoria - Alissa Puke
      Mia - Saskia Puke
      Rotraut - Juliane Spillecke
      Hannes - Werner Spillecke

      Buch & Regie: Christoph Piasecki, Tatjana Auster
      Idee & Konzept: Christoph Piasecki
      Sounddesign: Tom Steinbrecher
      Musik: Alexander Schiborr, Konrad Dornfels
      Cover-Illustration: Axel Steinhanses
      Layout & Design: Kito Sandberg
      Produktion & (C): Contendo Media GmbH

      Hörproben:
      Hörprobe 1:
      Hörprobe 2:
      Hörprobe 3:
      Hörprobe 4:

      Ich habe soeben Folge 1 beendet.

      Lange musste man auf die Serie warten und was soll ich sagen? Das hat sich gelohnt. Ich bin voll des Lobes.

      Eine tolle Einstiegsfolge, die dem Hörer die Welt in der Akademie und drumherum greifbar macht. Viele Charaktere werden eingeführt und es entsteht somit bereits früh ein großer Serienkosmos. Die Macher schaffen es dabei, mit wenigen Worten und kurzen Szenen, die Charaktere kurz und prägnant einzuführen, ohne dass der Hörer überfordert wird. Man schafft einen großen Fundus an Personen, der in zukünftigen Folgen genutzt werden kann. So sollte ein Erstlingswerk genutzt werden. :)

      Die Sprecher der Kinder sind hervorragend besetzt und man merkt, wieviel Spaß sie beim Einsprechen gehabt haben müssen. :) Über die Sprecher der Erwachsenen braucht ja ohnehin keine großen Worte verlieren. Die Liste der Sprecher spricht dabei für sich. ;)

      Die Story mit ersten kleinen Zaubereien hat mir gut gefallen und ist auch für das jüngere Publikum geeignet. Dabei wird aber keinesfalls der ältere Zuhörer durch allzuviel Kindlichkeit verschreckt. Hier ist der sicherlich nicht so einfache Spagat perfekt gelungen.

      Am allermeisten hat mir allerdings die herrliche Atmosphäre gefallen. Die Musik ist einfach fantastisch und vermittelt einem das richtige Gefühl, in einem Zauberland zu verweilen. Da konnte ich einfach die Augen zu machen und genießen. :)

      Fazit: Ein ganz ganz tolle Einstiegsfolge. Schöne Atmo, gute Charaktere, die auch in Zukunft viel zu bieten haben werden und eine gute Story für den Einstieg. Hier sollten sowohl jung als auch alt mal ein Ohr riskieren. :)
      Ich habe soeben Folgen 2 beendet.

      Was soll ich groß sagen. Ich finde, dass Contendo hier ein großer Wurf gelungen ist. Für mich stimmt alles. Die Charaktere sind grandios und mit viel Leben durch die Kindersprecher gefüllt. Die Erwachsenensprecher leisten auch grandiose Arbeit und jede Person hat seine ganz individuelle Note.

      Inhaltlich geht es hier auch voran. Die Kinder lernen erste Zaubereien, was nicht ohne kleine Zwischenfälle bleibt. :D Außerdem wird hier auch Bezug auf Folge 1 genommen, was das ganze sehr rund wirken lässt. Sehr schön zu sehen, wie man schon nach 2 Folgen einen großen Serienkosmos erschaffen hat. Das lässt das ganze sehr heimelig wirken. :)

      Auch schön, wie man etwas Inhaltliches erst einmal gar nicht groß weiter thematisiert und somit auch für zukünftige Folgen noch etwas offengelassen hat. Etwas ähnliches hatte man auch bereits in Folge 1 gemacht, was in Folge 2 schon wieder aufgegriffen wurde. Das schafft Spannung und Kontinuität. Gefällt mir! :) Auch ein kleines Haustier könnte in zukünftigen Folgen noch für eine Menge Spannung sorgen. ;)

      Außerdem wird sich die Zielgruppe sicherlich an an der Mitternachtsparty erfreuen. Hier haben die Macher so viele tolle Einfälle gehabt, was sicherlich für Heiterkeit in den Kinderzimmern sorgen wird. :D

      Auch hier möchte ich nochmal die ganze erzeugte Stimmung und den Musikeinsatz hervorheben. Einfach klasse. :)

      Man kann wirklich nur hoffen, dass die Serie gut ankommt. Mich faszinieren die ersten beiden Folgen. Es sind so viele kleine Dinge, die die Serie absolut liebenswürdig machen. Also: Zugreifen! :thumbup:
      An einer anderen Stelle für Hörspiele diskutiert man ja momentan ob der Audio Verlag bei der BBC den Sherlock abkupfert und ob Lizenzgebühren dafür bezahlt werden oder ob nicht. Ich habe mich da gefragt ob Contendo Media wohl Lizenz Gebühren an den Harry Potter Rechteinhaber zahlt so offensichtlich wie man Potz Blitz bei Harry Potter abgekupfert hat. Ich war mal so frei und hab mal rausgeschrieben was dreist von Harry Potter entnommen wurde.

      - Die verwendete Musik ähnelt der Harry Potter Titelmusik aus den Filmen doch sehr ver verdächtig.
      - Die Zauberakademie ähnelt Hogwarts doch sehr, verwinkelte Gänge, Portraits der Gründer, unsichtbare Brücken, Geheimverstecke...
      - Die Astronomie-Lehrerin mit ihrer leicht verwirrten Art erinnert stark an die Wahrsagelehrerin Sibyll Trelawney von Harry Potter
      - Jazz als sehr begabte Schülerin aus einer nichtmagischen Familie erinnert an Hermine Granger
      - Mantano als dicklicher und ungeschickter, unbeliebter Junge trägt starke Anleihen an Neville Longbottom
      - Die erste Flugstunde endet in einem Chaos, da ein Schüler unkontrolliert durch die Luft fliegt. Wir erinnern uns das es das so auch mit Harry Potter gegeben hat.
      - Ein Klassenzimmer ist hinter einem Bild versteckt, ähnlich wie der Gemeinschaftsraum der Gryffindors
      - Die Idee des Gemeinschaftsraumes wird für die Erstklässler ebenso aufgegriffen und ist in der Beschreibung fast identisch
      - Magische und nichtmagische Welt sind voneinander getrennt, die Nichtmagier sollen nicht von den Zauberern erfahren.
      - Verbot der Schüler, allein ins nahestehende Dorf zu gehen - Bei Harry Potter dürfen die Schüler ab den dritten Klasse nach Hogsmeade mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten.
      - Nichtmagische Familien werden von den alteingesessenen Familien mit Missachtung gestraft - Bei Harry Potter werden die Schlammblut genannt.
      - Die Schule hat zwei Hauskatze, die wie Mrs. Norris die Katze des Hausmeisters in Hogwarts durch die Gänge streifen.
      - Das Eindringen des Dämons erinnert stark an die Halloween-Szene aus dem ersten Band mit dem Troll, der Hogwarts unsicher macht
      - Natürlich gibt es sehr unbeliebte Schüler, die in ihrer Bosheit stark an die Slytherins erinnern
      - Wie Draco Malfoy auch versucht sich Luka, bei den Lehrern einzuschmeicheln.
      - Neben „normalen“ Zauberern und Hexen werden die Kinder auch durch andere magische Wesen unterrichtet, hier ein Waldschrat, bei Harry Potter ein Zentaur

      Das diese Ähnlichkeiten jetzt alles Zufälle sein sollen vermag ich nicht zuglauben. Bleibt zu hoffen das nie jemand der Potter Verantwortlichen diese Serie in die Hände bekommen wird.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Ich möchte ja niemandem zu nahe treten, aber manche der aufgeführten Ähnlichkeiten finde ich einfach lächerlich. Ich mag nicht der Experte von Harry Potter sein, da ich damals nur die ersten drei Bände gelesen habe, aber viele der folgenden Ähnlichkeiten sind doch im allgemeinen klassich für eine an Kinder ausgerichtete Geschichte, unabhängig vom Genre.

      Tobbe_ schrieb:

      - Jazz als sehr begabte Schülerin aus einer nichtmagischen Familie erinnert an Hermine Granger
      - Mantano als dicklicher und ungeschickter, unbeliebter Junge trägt starke Anleihen an Neville Longbottom


      Tobbe_ schrieb:

      - Natürlich gibt es sehr unbeliebte Schüler, die in ihrer Bosheit stark an die Slytherins erinnern


      Tobbe_ schrieb:

      - Wie Draco Malfoy auch versucht sich Luka, bei den Lehrern einzuschmeicheln.


      Das sind doch einfach nur die Charaktere, die in vielen Kinderbüchern genutzt werden. Damit kann sich jedes Kind identifizieren oder kennt genau so ein Kind. Und ja, so welche Kinder gibt es überall, an jeder Schule, in jeder Klasse usw. Das sind doch keine Ähnlichkeiten zu Harry Potter. Das sind stereotypische Kinder aus Kinderromanen. Nicht mehr und nicht weniger.

      Tobbe_ schrieb:

      - Die Zauberakademie ähnelt Hogwarts doch sehr, verwinkelte Gänge, Portraits der Gründer, unsichtbare Brücken, Geheimverstecke...


      Mag alles sein. Aber hey, an was denke ich denn, wenn ich Zaubergeschichten erzählen würde? Verwinkelte Gänge, unsichtbare Sachen, Geheimverstecke...Das ist doch typisch für solche Gemäuer. Und selbst in meiner Schule, in der ich unterrichte, hängen Fotos vom Gründer der Schule und alten Aufnahmen der Schule.

      Tobbe_ schrieb:

      - Magische und nichtmagische Welt sind voneinander getrennt, die Nichtmagier sollen nicht von den Zauberern erfahren.


      Ist doch auch logisch und auch das gab es doch sicherlich schon vor Harry Potter. Ist doch klar, dass die Nichtmagier nichts von den magischen Dingen erfahren sollen.

      Tobbe_ schrieb:

      - Neben „normalen“ Zauberern und Hexen werden die Kinder auch durch andere magische Wesen unterrichtet, hier ein Waldschrat, bei Harry Potter ein Zentaur


      Finde ich auch logisch. Es gibt natürlich bei einer Zauberserie auch magische Wesen. Und ob die nun bei Harry Potter auch unterrichten oder nicht.

      Tobbe_ schrieb:

      - Die Schule hat zwei Hauskatze, die wie Mrs. Norris die Katze des Hausmeisters in Hogwarts durch die Gänge streifen.


      Und wir haben in meiner Schule, in der ich unterrichte, einen Hund und der läuft auch mal durch den Lehrertrakt. :D Das ein Internat ein Haustier hat, hat doch weder mit Harry Potter noch mit Zaubergeschichten etwas zu tun.

      Sorry, wenn ich etwas harsch reagiert habe. Aber mal ganz ehrlich, ich finde es immer interessant, wie schnell man Plagiatsvorwürfe vor den Kopf geknallt bekommt. Mir als Hörer können solche Vorwürfe ja eigentlich egal sein, aber stichhaltig finde ich so etwas nicht. Die aufgeführten Punkte, sind FÜR MICH größtenteils einfach nur typische Punkte für Zaubergeschichten. Und eigentlich nicht mal das. Verwinkelte Gänge, Geheimgänge und ähnliches sind auch durch Enid Blyton sehr stark genutzt worden und sicherlich auch schon davor. Also von daher, wird es wohl immer irgendwelche Ähnlichkeiten geben. Und mal ehrlich. Ist es so schlimm sich inspirieren zu lassen?

      SashOne87 schrieb:

      Und mal ehrlich. Ist es so schlimm sich inspirieren zu lassen?


      Nenn mir doch mal eine andere so dermaßen bekannte und erfogreiche Kinderbuchreihe die sich mit dem Thema Zauberer/Hexen beschäftigt. Und ganz ehrlich zwischen Inspirieren und dreist abkupfern und sich nicht mal die Mühe zumachen es Unauffällig zumachen gibt es einen kleinen Unterschied.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Was? Ein SKANDAL! Harry Potter wurde von der 25 Jahre älteren Buchserie "Worst Witch" abgekupfert? Frechheit!
      Was? Die HP-Filmreihe entstand erst, als es bereits im TV 3 Staffeln lang eine Verfilmung von "Worst Witch" gab? Unglaublich!
      Und was für eine bodenlose Frechheit, dass die ältere Buchserie immer noch von derselben Autorin fortgesetzt wird, das kann doch nicht sein!
      Und wie verkommen muss die Jill nur sein, dass sie auch noch witzig und gut schreiben kann! Nochmal Skandal!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Contendo“ ()

      @ Tobbe

      Da ist ja unsere Differenz in der Auffasung. Für dich sind die Dinge dreist geklaut und für mich persönlich, sind die meisten deiner Beispiele einfach nur Zaubertypisch oder einfach nur typisch für Kinderliteratur...

      Wäre gut, wenn du nicht nur mein Fazit zitieren würdest, sondern auch meine Argumente betrachten würdest. Du musst es ja nicht so sehen, aber nur nur drüber hinweggehen finde ich dann auch nicht förderlich...

      Tobbe_ schrieb:

      An einer anderen Stelle für Hörspiele diskutiert man ja momentan ob der Audio Verlag bei der BBC den Sherlock abkupfert und ob Lizenzgebühren dafür bezahlt werden oder ob nicht. Ich habe mich da gefragt ob Contendo Media wohl Lizenz Gebühren an den Harry Potter Rechteinhaber zahlt so offensichtlich wie man Potz Blitz bei Harry Potter abgekupfert hat. Ich war mal so frei und hab mal rausgeschrieben was dreist von Harry Potter entnommen wurde.
      ...
      Das diese Ähnlichkeiten jetzt alles Zufälle sein sollen vermag ich nicht zuglauben. Bleibt zu hoffen das nie jemand der Potter Verantwortlichen diese Serie in die Hände bekommen wird.


      Ich bin da völlig neutral, da ich weder eine Zeile/Minute Harry Potter kenne, noch die Produktion von Contendo. Aber Tobbes Worte sollte man nicht so einfach abkanzeln, denn juristisch ist das mit der "Inspiration" wie so oft ein sehr weites Feld. "Klagen kann man immer", der Verlang von Frau Rowling macht das wahrscheinlich zehnmal pro Woche. Und im Falle von "Sherlock" bin ich mir absolut sicher, dass die BBC-Anwälte das deutsche Hörspiellabel in der Luft zerreißen würden, wenn da vorher nicht bezahlt wurde.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Contendo schrieb:

      Was? Ein SKANDAL! Harry Potter wurde von der 25 Jahre älteren Buchserie "Worst Witch" abgekupfert? Frechheit!
      Was? Die HP-Filmreihe entstand erst, als es bereits im TV 3 Staffeln lang eine Verfilmung von "Worst Witch" gab? Unglaublich!
      Und was für eine bodenlose Frechheit, dass die ältere Buchserie immer noch von derselben Autorin fortgesetzt wird, das kann doch nicht sein!
      Und wie verkommen muss die Jill nur sein, dass sie auch noch witzig und gut schreiben kann! Nochmal Skandal!

      Los, lasst uns die Drecksäcke von Contendo teeren und federn wie in jedem anderen Thread, konsequent sein!

      Oder habe ich da jetzt was durcheinander gebracht? ;)


      So kann man es natürlich jetzt auch Drehen :)
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Ich finde sowohl Tobbes, als auch SashOnes Einwände sehr interessant und auch die Antwort von Contendo hat was für sich.

      Alle drei haben auf ihre Weise gesehen recht - aber wer hat wirklich recht ?

      Ich glaub, das ist ein eigener Thread wert. :)
      Plagiatsvorwürfe - Kopie(r)en von Inhalten, Titeln, Covern - Wie weit darf es gehen ?
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Nun konnte ich die beiden Folgen auch hören - und schließe mich dem Lob von SashOne87 an. Das ist toll gemacht, die Sprecher sind durch die Bank super (auch die Kinder), die Geräuschkulisse klingt toll, die Musik ist eingängig und unterstreicht die jeweils beabsichtigte Atmosphäre. Schön auch, dass der Humor nicht zu kurz kommt. Ich bin mir sicher, dass Kinder diese Serie lieben werden. Wünschen würde ich mir, dass die Serie so etwas wie einen roten Faden erhält und nicht eine Endlos-Geschichte wird, bei der die Protagonisten nie altern, sich die Figuren nicht entwickeln, etc.

      Natürlich sind die Ähnlichkeiten zu Harry Potter unüberhörbar, das wurde ja teilweise von Tobbe aufgelistet und auch ausgiebig diskutiert. Der wesentlichste Unterschied (neben der noch fehlenden Rahmenhandlung) ist m. E., dass Potz Blitz ein noch jüngeres Publikum anspricht als Frau Rowlings Zauberschüler. Da würde ich die ersten drei Bücher so ab 8 bis 9 Jahren empfehlen, Potz Blitz geht sicher schon für Kinder ab 5 bis 6 jahren. Für mein Gefühl ist das kein Plagiat, aber schon sehr deutlich an HP angelehnt. Stört mich aber nicht sonderlich - und Kindern wird es sowieso komplett egal sein.

      Es gibt nur wenige Kinderserien, die ich gerne höre - Potz Blitz gehört dazu. Ich finde das bis jetzt so liebenswert, dass ich die Serie wohl sogar sammeln werde. Schön, dass es schon bald weitergehen soll.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stollentroll“ ()

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...