Die fünf Orangenkerne (Folge 17) – Sherlock Holmes

      Die fünf Orangenkerne (Folge 17) – Sherlock Holmes

      Was verbirgt sich hinter "KKK"? Kennwort: Krimi Klub? Nee! Sherlock Holmes löst das Rätsel um die fünf Orangenkerne und erzählt Watson, was sich hinter der Abkürzung KKK verbirgt. Trotzdem kann er seinem Auftraggeber nicht helfen. Wieso? Hört es nach!

      Bisweilen finde ich es müßig, immer wieder über die gleichen Sherlock Holmes Geschichten zu schreiben, denn auch dieser Fall stammt von Sir Arthur Conan Doyle.
      Stets erfrischend empfinde ich hingegen die Titania Medien Vertonungen. Das Holmes und Watson Sprecherduo klingt etwas agiler und jünger (Joachim Tennstedt und Detlef Bierstedt wurden Anfang der 1950er geboren) als zum Beispiel Peter Groeger und Christian Rode, die beide in den 1930ern das Licht der Welt erblickten. Hinzu kommt eine einmalig genial von Regina Lemnitz gesprochene Mrs Hudson. Neben den drei Stammsprechern gibt es nur drei Gäste: Jannik Endemann, Horst Naumann und Max Schautzer, die allesamt die Rolle eines Openshaw Familienmitglieds gekonnt spielen. Auf weitere Sprecher wird verzichtet und damit das Hörspiel ebenfalls kurz und straff gehalten: Es hat eine Spielzeit von ca. 48 Minuten und ist damit das bisher kürzeste Sherlock-Hörspiel bei Titania Medien. Die Kürze tut der Produktion gut, da es zu keiner Zeit langatmig und damit langweilig wird.

      Fazit
      Dieses wunderbar produzierte Hörspiel weiß sehr gut zu unterhalten. Ein weiterer Holmes-Klassiker von Titania Medien.
      TKKG-Site.de - Alle Produkte, alle Medien - alles zu TKKG
      Das würde ich auch gut finden.

      Und eine etwas indiskrete Frage an den Threaderöffner, Du schreibst ja durch die Bank völlig unkritische Jubelrezensionen zu jedem Titania-Hörspiel. Solltest Du in irgendeiner Verbindung zu dem Label stehen, dann solltest Du das auf jeden Fall offenlegen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Wir haben es in der Vergangenheit eigentlich immer so gehandhabt, dass komplett gepostete Rezensionen auch sehr gerne einzeln hier veröffentlich werden können. Grünspatz, Friedel oder auch meine Wenigkeit haben dies immer so gemacht. So gehen diese Rezis auch nicht unter. Unübersichtlich fände ich es nur wenn jeder Rezensent zu ein und der selben Geschichte, in diesem Fall zu den 5 Orangenkernen, einen eigenen thread eröffnen. Dann sollte man diese Rezis alle in einen eigenen thread verschieben. Sollten sich noch andere Talker hier zu diesem Hörspiel äußern wollen oder eine Rezi posten, dann ist in diesem thread jetzt der richtige Ort!

      Danke aquire für für das Posten der Rezi und für Deine Mühe!!! Vielleicht wollen ja andere Talker/innen in Zukunft Ihre ausführliche Meinung in Form einer Rezi in einem eigenen thread zu einEl bestimmten HÖrspiel Posten?! :thumbsup:

      pmartin schrieb:

      Ich würde es gut finden, wenn du einen eigenen Thread wie die anderen Rezensenten aufmachst bzw. dieser verschoben wird. Nicht jede Rezension einzeln veröffentlichst. Allein der Übersicht zu liebe…


      Naja, wir haben das bisher ja immer so gehandhabt, wie auch Markus schreibt. Finde es so wesentlich übersichtlicher. Wenn es eine Rezension gibt, kann man einen Thread für die Folge aufmachen. So kann ich mir die einzelnen Folgen bequem heraussuchen.

      Chris schrieb:

      Das würde ich auch gut finden.

      Und eine etwas indiskrete Frage an den Threaderöffner, Du schreibst ja durch die Bank völlig unkritische Jubelrezensionen zu jedem Titania-Hörspiel. Solltest Du in irgendeiner Verbindung zu dem Label stehen, dann…


      Dem Einen oder Anderen wird es vielleicht noch im Gedächtnis sein, ich habe mal mit Hauke gemeinsam das HSPweb.de betrieben. Hauke hängt nicht mit Titania zusammen. Er ist leidenschaftlicher TKKG-Hörer und ein wirklich netter Mensch. Wie es nunmal so ist, hat jeder Mensch eine "subjektive" Meinung. Wenn ihm also ein Hörspiel gefällt, gefällt es ihm. Aber irgendwelche Zusammenhänge - nein. Hoffe, die Frage ist dadurch beantwortet ;)

      Friedel schrieb:

      Hoffe, die Frage ist dadurch beantwortet


      Ja, und natürlich bleibt jedem seine subjektive Meinung unbenommen. Vielleicht schreibt er ja auch mal was zu einem Hörspiel, was sich nicht wie ein übertriebener PR-Text liest ;)

      Grundsätzlich denke ich, dass wir da alle einer Meinung sind, wenn ein Mitarbeiter eines Labels Rezensionen und dergleichen veröffentlicht (oder negative Besprechungen eines Konkurrenzproduktes, soll es ja hier auch schon gegeben haben vor meiner Zeit und kommt letztlich auf dasselbe hinaus), dann sollte es das nicht unter einem anonymen Nick machen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      Friedel schrieb:

      Hoffe, die Frage ist dadurch beantwortet


      Ja, und natürlich bleibt jedem seine subjektive Meinung unbenommen. Vielleicht schreibt er ja auch mal was zu einem Hörspiel, was sich nicht wie ein übertriebener PR-Text liest ;)

      Grundsätzlich denke ich, dass wir da alle einer Meinung sind, wenn ein Mitarbeiter eines Labels Rezensionen und dergleichen veröffentlicht (oder negative Besprechungen eines Konkurrenzproduktes, soll es ja hier auch schon gegeben haben vor meiner Zeit und kommt letztlich auf dasselbe hinaus), dann sollte es das nicht unter einem anonymen Nick machen.


      Ja da sind wir einer Meinung. Wenn du mal in unsere Nutzungsbedingungen siehst, dann wirst du merken, dass wir gegen sowas absolut was haben und da wirklich NOT AMUSED sind.

      Vielen Dank für eure Rückmeldungen und die interessante Diskussion.
      • Besonders @pmartin:
      • Ich habe den Eindruck, dass die Mehrheit weiterhin wünscht, dass ich zu jedem Hörspiel in einem separaten Thema schreibe. Das behalte ich also bei. Mein Vorgehen sieht übrigens so aus:
        • Wenn ich in diesem Forum (Hörspiel-Meinungen) ein Thema entdecke mit dem gleichen Hörspiel, poste ich meine Rezension dort. Das ist mein generelles Vorgehen, von dem ich nur aus Zeitgründen abweiche (im Grunde heißt das: Thema nicht gefunden).
        • Ich poste meine Rezensionen immer in dem Forum, in dem ich zuletzt eine veröffentlicht habe. Ich vertraue immer darauf, dass es Moderatoren gibt, die mich auf Fehler / Änderungen hinweisen oder eingreifen.
      • Besonders @Chris:
      • Wie Friedel schreibt, habe ich keine Verbindung zu Titania-Medien. Sie schicken mir jedoch ihre Hörspiele (Dankeschön!) und erwarten im Gegenzug eine Besprechung.
        • Die Anfrage kam damals für mich überraschend, weil ich gerade meine Rezensionstätigkeiten aus Zeitgründen einstellen wollte (damals noch mit einer anderen Webseite). Aber wenn man schon Fan der Hörspiele ist, macht es natürlich umso mehr Spaß, darüber zu schreiben. :D Und irgendwie war es auch schmeichelhaft gefragt zu werden, ob ich meine Meinung zu ihren Hörspielen veröffentlichen würden. Ich glaube, die wussten garnicht, dass ich deren Hörspiele so mag. Zumindest hatte ich zuvor glaube ich nie eine Rezension zu Ihren Hörspielen veröffentlicht. Im Grunde müsste ich die Highlights Titania Spezial 1 und viele der ersten 10 GKs noch rezensieren. Die sind einfach Klasse. Ich glaube heute lausche ich nochmal den Unschuldengeln...
        • Fazit: Ich bin ein Fanboy von Titania Medien, weil ich mit einer Erwartungshaltung an die Hörspiele herangehe, die bis heute nie enttäuscht wurde. Das finde ich genial. Ich glaube auch, dass das jeder rauslesen kann und entsprechend mit meiner Schreibe umgehen. Ich persönlich lese Rezensionen, kaufe dann ggf. das Hörspiel und kann spätestens nach dem Hören dessen anfangen einzuschätzen, wie der Rezensent tickt, was er mag. Das hilft mir dann beim Einschätzen von Rezensionen und über die subjektive Meinung weiß ich dann ziemlich präzise, ob mir ein Hörspiel gefallen wird. Mir macht das Spaß und das ist der Grund, warum ich überhaupt noch welche schreibe. In der Hoffnung, dass andere ähnlich denken, mich einschätzen können und dann ggf. der Text auch irgendwie eine Hilfe ist, oder einem anderen Fanboy zumindest die Vorfreude auf das eigene Hören steigert. ;)
        • Speziell zu den Vertonungen des Doyle-Kosmos: Hier bewerte ich oft kaum die Geschichten selbst. Die findet jeder wohl mal besser oder schlechter. Ich bewerte da mehr die Umsetzung, weil ich die Geschichten eben schon so häufig aufgrund der unzäligen Hörspielumsetzungen gehört habe, wobei die von Maritim für mich die neuesten (abgesehen von maritim) darstellen.
        • Zum PR-Text: auf hspweb.de kannst du alle nicht-TKKG-Rezensionen (und auf TKKG-Site.de nur die der TKKG-Produkte) von mir nachlesen. Die meisten sind positiv. Wenn ich nicht gerade ein Rezensionsexemplar bekommen habe, habe ich grundsätzlich nur Hörspiele besprochen, die ich mochte. Aus Zeitgründen schreibe ich i.d.R. keine Rezensionen mehr. Titania Medien ist die Ausnahme. :D 8)
      Bei Fragen und Diskussionen beteilige ich mich immer gern. Aus Zeitgründen nur nicht unbedingt zeitnah. ;)
      TKKG-Site.de - Alle Produkte, alle Medien - alles zu TKKG
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...