Sebastian Pobot übernimmt Maritim Verlag

      Sebastian Pobot übernimmt Maritim Verlag

      Das ist schon ne fette Meldung. Ich musste auch erstmal kurz überprüfen, ob im Kalender nicht schon der 1. April steht.

      Hier die PM:

      Größter unabhängiger Hörspiel-Katalog entsteht: Verleger Sebastian Pobot übernimmt Traditionsmarke Maritim
      Musik-, Hörspielproduzent und Verleger Sebastian Pobot übernimmt den ehemals größten Konkurrenten des Hörspiel-Marktführers EUROPA für seine Firmengruppe.

      Paukenschlag auf dem Markt der Hörliteratur: Das Label Maritim, das seit über 40 Jahren für eine kaum vergleichbare Vielfalt an Hörspiel-Produktionen steht, hat in der Firmengruppe von Produzent und Verleger Sebastian Pobot eine neue Heimat gefunden. „Ich bin ein großer Fan der Maritim-Hörspiele, habe sie schon als Kind geliebt – und freue mich deshalb umso mehr, der Marke zu alter Größe zu verhelfen“, sagt Sebastian Pobot, Geschäftsführer u.a. von der Highscore Music GmbH. Dazu werde der digitale Maritim-Katalog mit Titeln wie „Sherlock Holmes“, „Pater Brown“ und „Mimi Rutherfurt“ mit den Copyrights von Sebastian Pobot, zum Beispiel „Batman“, „Offenbarung 23“ und „Star Trek“, fusioniert und mit einer insgesamt fünfstelligen Titelzahl der größte unabhängige Hörspiel-Katalog geschaffen. Und es gebe noch weitere Nachrichten, die neben Hörspielfreunden auch den Buch- und Tonträgerhandel erfreuen werden.

      Sebastian Pobot kündigt nicht nur die Fortführung der Marke an, indem alle bisherigen und auch neue Titel des Labels mit dem traditionsreichen Qualitätslogo erscheinen sollen. Darüber hinaus sollen alle Maritim-Produktionen, die es nur auf CD oder Kassette gab, demnächst erstmals digital erscheinen: „Wir werden die wunderbaren Geschichten aus der älteren wie auch der jüngeren Maritim-Zeit als Download und Stream anbieten, zusätzlich aber auch so viele Titel wie möglich weiterhin auf CD. Das schließt auch die Neuauflage vieler Klassiker mit ein.“ Zum Katalog gehören Kultproduktionen wie „Edgar Wallace“, „Tim & Struppi“ „Dark Trace“, „Sherlock Holmes“, „Pater Brown“, „Mimi Rutherfurt“ oder auch „Kleine Hexe Klavi-Klack“. Das Online-Lexikon Wikipedia ordnet Maritim als „ehemals größten Konkurrenten des Labels EUROPA“ ein. Lange wurde die Marke durch das Engagement des Gruner & Jahr Verlags sowie der Bertelsmann Gruppe geprägt und etabliert.

      Carsten Hermann, der das Label in den letzten zwanzig Jahren geleitet und nun an Sebastian Pobot übergeben hat, sagt zurückschauend: „Es waren nicht immer einfache Zeiten und Aufgaben. Doch mit der Unterstützung alter Haudegen, Mitarbeiter und neuer Talente ist ein recht ansehnliches Portfolio entstanden.“

      Mit den Produktionen des Maritim Verlags baut Sebastian Pobot das Portfolio seiner Firmengruppe weiter aus. So gilt die Highscore Music GmbH als Spezialist für das Lizenzieren musikalischer und literarischer Stoffe und hat sich auch mit der Produktion neuer Hörspiele und Hörbücher einen Namen gemacht. Neben dem Label führt Pobot den „von Bezold Verlag“ für Bücher und E-Books sowie den Pobot Musikverlag für Komposition, Produktion und Vertrieb von Musik. Seine neue Firma, die Skyscore Media GmbH, übernimmt in Zukunft die Schwerpunkte Copyrights und Brands. Alle digitalen und haptischen Produktionen sind auf den führenden Plattformen sowie im Buch- und Tonträgerhandel erhältlich.

      Nähere Informationen zur Firmengruppe finden Interessierte auf pobot.de und highscoremusic.com. Eine Internetseite zum „neuen“ Maritim-Verlag ist in Arbeit.
      Falls du auf der Suche nach weiteren News rund ums Hörspiel bist, schau doch einfach mal auf www.hoerspiel3.de vorbei.
      Neu: GRATIS-Hörspiele
      Wow, dann wünsch ich viel Erfolg! Liegen eigentlich noch unveröffentliche Perlen im Tresor?
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.
      WOW! einfach erstmal ... WOW!!

      Hört sich verdammt gut an. Vielleicht ergibt sich ja jetzt die Chance, ausgewählte Serien, die nicht abgeschlossen wurden, zu einem befriedigenden Ende zu führen. PLANET EDEN steht da bei mir ganz oben auf der Liste.
      "SAVE THE CHEERLEADER, SAVE THE WORLD"

      kamica schrieb:

      Wow, dann wünsch ich viel Erfolg! Liegen eigentlich noch unveröffentliche Perlen im Tresor?


      Ich glaub eine Folge von "Alphabase" liegt da noch irgendwo rum, aber ob das ne Perle ist?!
      Ich hoffe ja auf Fortsetzung mit guter Regie und guten Geschichten, auch gegen NYPDead hätte ich nichts (Nen NCIS-Clone, um die Lizenz zu sparen).
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Na dann toitoitoi ... hoffen wir mal, dass der Ruf von Maritim in der "is uns doch egal"-Zeit nicht doch zu ramponiert wurde.

      Aber wer soll das alles (nochmal) kaufen?
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

      Detlef schrieb:

      kamica schrieb:

      Wow, dann wünsch ich viel Erfolg! Liegen eigentlich noch unveröffentliche Perlen im Tresor?


      Ich glaub eine Folge von "Alphabase" liegt da noch irgendwo rum, aber ob das ne Perle ist?!
      Ich hoffe ja auf Fortsetzung mit guter Regie und guten Geschichten, auch gegen NYPDead hätte ich nichts (Nen NCIS-Clone, um die Lizenz zu sparen).


      Aber dennoch kein einfacher Clone. Prüter wird allerdings durch Bodo Wolf ersetzt werden müssen.

      Hoffe da auf Fortsetzung. Gute Regie ist ja vorprogrammiert.

      Friedel schrieb:

      Aber dennoch kein einfacher Clone. Prüter wird allerdings durch Bodo Wolf ersetzt werden müssen.


      Wie kommst du auf Bodo Wolf? Und "müssen" nicht. Da könnten auch andere Herren gut passen, um die Figur einzufangen. Ich hätte z. B. auch nix gegen Christian Rode, allerdings ist er ja schon Holmes und andere Kollegen freuen sich sicher auch auf Arbeit
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de

      Detlef schrieb:

      Friedel schrieb:

      Aber dennoch kein einfacher Clone. Prüter wird allerdings durch Bodo Wolf ersetzt werden müssen.


      Wie kommst du auf Bodo Wolf? Und "müssen" nicht. Da könnten auch andere Herren gut passen, um die Figur einzufangen. Ich hätte z. B. auch nix gegen Christian Rode, allerdings ist er ja schon Holmes und andere Kollegen freuen sich sicher auch auf Arbeit


      Da hatte mich meine Erinnerung belogen. Meinte Fred Maire. Der passt einfach super in die Rolle.

      Christian Rode währe zumindest bei der TV-Serie ein zu krasser Sprung gewesen.

      Sehr schoene Nachricht. ich bin mal gespannt, was da alles so in den naechsten Jahren so kommt.

      Ein absolutes Schaetzchen in den Maritim-Schubladen sind die zwei "Die Wikinger" Hoerspiele. Ausgezeichnete Hoerspiele. Hoffentlichen werden die wieder herausgebracht.

      Stand da wirklich, dass dies eine FUENFstellige Anzahl von Hoerspielen vereint? Ueber 10,000? Kaum zu glauben!

      Tobbe_ schrieb:

      Mal schauen was da am Ende bei rauskommt, wenn man die alten Sachen alle nur als Download raushaut dann hält sich meine Freude in Grenzen.


      Glaubst Du da werden CD gepresst?

      Natürlich geht es nur um Downloads und vor allem um Streams. Selbst vorher bei "Scotland Yard" waren die paar 100 Scheiben für die Sammler ja nur ein unbedeutender Beifang, den man an Pop.de abgestoßen hat.

      Ich freu mich auch auf etliche alte Schätze. Zudem freue ich mich, dass das Lebenswerk von Carsten Hermann, der uns so viele schöne Hörspielstunden beschert hat, jetzt auch noch finanziell wohl für ihn eine sehr lukrative Sache wurde!

      Win für Pobot, Win für Hermann und die größten Gewinner sind wir Hörer, da gehen mal beide :thumbsup:
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Meinen Respekt an Sebastian Pobot, keine Frage.

      Aber grade kommt mir auch in den Sinn, dass dies nun wirklich und wahrhaftig das Ende "meines" Maritim bedeutet. Da mag überall noch dieses Label draufkleben, vielleicht erscheinen ja auch mal neue Sachen, aber es wird nicht wirklich Maritim sein, der typische Sound, die geliebten Macken, die ewig gleichen Sprecher , einfach der Spirit....

      In diesem Sinne, eine Träne rausgedrückt und nun endgültig RIP Maritim 2015.... :(

      Chris schrieb:

      jetzt auch noch finanziell wohl für ihn eine sehr lukrative Sache wurde!


      Hmm sehr lukrativ? Kann ich mir nicht vorstellen, da das Label ja quasi gar nicht mehr existent war, nur das Logo und das Archiv von Serien, die nicht ganz so gut liefen, sonst gäbe es ja das "neue Maritim" heute noch...
      Aber schön ist es dennoch, dass nicht alles in der Versenkung verschwindet und weiterhin verfügbar ist bzw. verfügbar gemacht wird.
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de

      Detlef schrieb:

      Chris schrieb:

      jetzt auch noch finanziell wohl für ihn eine sehr lukrative Sache wurde!


      Hmm sehr lukrativ? Kann ich mir nicht vorstellen, da das Label ja quasi gar nicht mehr existent war, nur das Logo und das Archiv von Serien, die nicht ganz so gut liefen, sonst gäbe es ja das "neue Maritim" heute noch...
      Aber schön ist es dennoch, dass nicht alles in der Versenkung verschwindet und weiterhin verfügbar ist bzw. verfügbar gemacht wird.


      Naja, hergeschenkt wird er es auch nicht haben. bzw. Pobot wird sich das schon was kosten lassen haben.

      Markus0815 schrieb:

      ...der typische Sound, die geliebten Macken, die ewig gleichen Sprecher , einfach der Spirit....


      ...für mich ganz klar die Handschrift von Hans-Joachim Herwald. Aber so isses halt. Schon die Carsten Herrmann Ära war (bis auf die veröffentlichten Klassiker) nicht mehr das selbe. Obwohl ich den Konrad Halver-MAGIER irgendwie vermisse...
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...