Neue Hörspiel und Story Ideen

      Neue Hörspiel und Story Ideen

      Wie wäre es mit einem neuen Spiel?
      Ist mir gerade in den Sinn gekommen, weil mir beim Hörspiel A-Z einfach mit V nichts einfallen will.
      Interessante oder auch Lustige Titel selbst erdenken.
      Könnte doch ne lustige Sache werden.

      Ich fang dann mal mit A an.

      Alimama und ihre 30 Sklaven.
      (Alessandra ist eine Frau in den besten Jahren. Sie ist schön und intelligent. Im Ortsansässigen Lidl arbeitet sie hinter der Kasse. Doch des Nachts transformiert sie zur Alimama. Als Domina zeigt sie den Männern ihrer Straße wo die Reitgerte hängt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Akita Takeo“ ()

      Mir schwahnt, es werden viele typische Fantasy- und SF - Namen werden :D


      Berotec und die Pharmalüge
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Hihi wie witziges Spiel!
      Dann geht's bei mir mit der

      Buxdehudener Horrornacht

      in der Buxdehude wurde ein sensationeller Fund gemacht! Ein Schnabeltier wurde im hiesigen Baggersee entdeckt. wie ist es in diese Fauna gekommen? in welchem Zusammenhang stehen die gehäuften Vermisstenfälle rund um den See?
      Ausgerechnet jetzt kommt eine auswärtige Jugendfreizeit zum zelten an den See, und erlebt dort die Buxdehudener Horrornacht
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Haisuli“ ()

      Story muss aber mit rein!


      Charme oder Wie man es nicht machen sollte
      Martin Frank arbeitet in einer Versicherungsagentur, ist 37 und hat darüber ein überaus langweiliges Leben. Dies ändert sich schlagartig, als er seine attraktive Kollegin Julia beim Stehlen wichtiger Unterlagen ertappt. Für ihn stellt sich die Frage, ob dies nicht eine passende Gelegenheit ist, seinem Leben etwas Würze zu verleihen?

      Ein Hörspiel der Lauscherlounge. Mit Florian Lukas und Manja Döring. Ab dem 1.4.15 im Handel!
      (schöne Idee. Also mit Kurzstory)

      Donauwellen des Todes
      (Es schien ein Paradies zwischen "Schwarwälder Kirsch" und "Käsesemmeln" zu sein. Doch zwischen all diesen Leckereien machte sich etwas grauenhaft schreckliches und absolut ekelhaftes breit: Die Donauwelle. Und in ihr saß sie: Eine fette, faule und äußerst giftige Raupe.
      Davon wusste der gefräßige, hinkende und leicht miefende Pier (oder schreibt man ihn Peer?) nichts.
      Er biss schmatzend, die Tischnachbarin konnte dem Grauen kaum zusehen, in dieses widerwertige Stück Kuchen. Peer sah im letzten Moment die giftige Raupe. Doch weil er aufmerksamer Seher des Dschungelcamps ist wusste er, was diese Z Promis nun machen würden. Den Kopf abbeißen.
      Die arme Raupe konnte nicht entkommen. Sie starb durch Peer und die Donauwelle des Todes.
      Doch starb auch Peer???
      Auflösung in Teil 2
      Einer der Letzten
      1991, Hoyerswerda, Brand in einem Flüchtlingswohnheim. Nachdem die Flammenschwaden immer höher schlagen bleibt den Insassen nur die panische Flucht ins Freie. Nur Michaque, hält es noch in seinem Zimmer. Alle Notizen und Fotos befinden sich hier, Erinnerungen, die seine lange Flucht aus der Heimat in seine neue Zufluchtstätte zeigen. Als er sie hastig zusammensucht, vernimmt er ein Knirschen im Türrahmen. Einer der Brandstifter, der desillusionierte Steffen steht vor ihm, in der Hand einen weiteren Brandsatz. Ihm bleibt nur eine Chance- auf die Vernunft des Eindringlings zu bauen.

      Hörspiel von Sven Stricker, jetzt im WDR Hörspielspeicher!
      zu lange geschrieben
      Echo


      Franz & Bärbel wollen am Wochenende den Großglockner Berg steigen. Die Wanderung soll die beiden wieder zusammen schweißen und auf andere Gedanken bringen, nachdem sie einige Schicksalsschläge durchstanden haben.
      trotz sorgfältiger Recherche werden die beiden von einem Unwetter überrascht. Zum Glück finden Sie Unterschlupf in einer Höhle.
      während die beiden sich wieder etwas aneinander annähern bemerken sie, dass sich ihr Echo ändert. Es kommen Wahrheiten zu Tage, die sie lieber für sich behalten hätten! wie kommt es zu diesem Echo?
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      F: Freifall
      Der Fallschirm öffnete sich nicht, wie ein in der Luft schwebendes Tampon nähert sich Frank dem Boden, um schlussendlich darauf zu zerplatzen, wie schlechte Bolognese-Sauce, nur halt mit Knochen.
      Der belgische Ermittler Jean-Jacques de la Pierre nimmt den Fall an. Ausgerüstet mit einer Gießkanne Kaffee und einer positiven moralischen Einstellung stolpert er duch das Nachtleben um den Nebel zu lichten. Und welche Rolle spielt diese mysteriöse Frau, die spät in der Nacht nackt duscht? Jean-Jacques de la Pierre ermittelt...
      G: Grumartyrs Erwachen

      Norwegen. Irgendwo im Folgefonna Nationalpark zwischen Stavanger und Bergen. Kalte Winter sind hier kälter und die Nächte dunkler als anderswo. Im weitläufigen zerklüfteten Gebiet des Nationalparks, der im Winter nur wenige Menschen sieht, ruht - wenn man dem alten Bjørn Unnerson glauben darf - der uralte Grumartyr, Lord aller Trolle. Droht den Trollen Gefahr, erwacht der Grumartyr und unternimmt alles Notwendige zum Schutz seiner Untergebenen. Dieses Mal ist es die sich immer weiter ausbreitende Zivilisation, die die Trolle bedroht. Und Grumartyr wird die Seinen schützen.

      Jonas und Stine sind Geologen, die die Veränderungen des Buerbreen-Gletschers am Rande des Folgefonna Nationalparks dokumentieren sollen. Während ihrer Arbeit stoßen sie auf etwas Merkwürdiges...

      Fasto schrieb:

      Der belgische Ermittler Jean-Jacques de la Pierre


      :D Wahrscheinlich ein ähnlicher Chaot wie der hier.... Mir gefällt dein Stil "nur halt mit Knochen" "positive moralische Einstellung", hat sowas Clouseau-mäßiges...

      H:

      Hey, Sie schulden mir noch was!
      "Hallo Sie da! Hier, nehmen Sie meine Karte, Morgan mein Name, Thomas Morgan. Vielleicht haben Sie von mir gehört, ich betreibe hier eine kleine Detektei im Ort. Nicht das es hier viel aufzuklären gäbe in Badger Springs. Der übliche Kleinstadt-Trott, vermute ich mal. Wie meinen, Sie sind nicht von hier? Oh, nur zur Durchreise? Sie Glücklicher! Dann kann ich Ihnen ja eins verraten: obwohl ich das hier schon eine Zeit lang mache, habe ich noch nie einen Fall wirklich aufgeklärt. Meist kriege ich mächtig eins auf die Nase, lande im Straßengraben oder verschlimmere das ganze noch. Meistens alles zusammen. Ich werde nie zweimal von der gleichen Person beauftragt. Das sollte mir wohl zu denken geben. Na was solls, man kann nur dazulernen! Gute Reise Ihnen!"

      Ein neuer Fall für den wohl erfolglosesten Detektiv der Menschheitsgeschichte! Diesmal verfolgt Thomas Morgan einen berüchtigten Mietpreller quer durch seine geliebte Heimatstadt. Doch sollte hinter diesem einfachen Fall in Wirklichkeit ein viel komplexeres Geflecht aus Lügen und Korruption bis hinauf in die höchsten Regierungskreise stecken? Betrachtet man die bisherigen Abenteuer unseres geschätzten Helden, so kann die Antwort wohl nur
      nein lauten!

      Eine Krimi-Groteske nach dem Beststeller von Frauke Hartmann. Mit Santiago Ziesmer als Thomas Morgan. Hörspieladaption von Josef Seiblitz. WDR 2011.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Markus0815“ ()

      Wahnsinn! Das macht richtig Spaß eure Storys zu lesen.
      Wieder ein Beweis für mich, das wir Hörspielliebhaber mehr Fantasy haben, als andere.

      Ines

      Es war kalt. Wie an jedem der vergangenen Tage war es dunkel. Das Mädchen konnte nur ein schwaches Flackern einer Laterne erkennen.
      Wahrscheinlich funktionierte sie schon lange Zeit nicht mehr richtig.
      Wo war sie? Warum wurde es nie richtig hell an dem Ort, an dem sie sich befand? Wer hatte sie hier hingebracht?
      Sie zerbrach sich den Kopf. Das einzige was ihr blieb, war ihr Verstand. Den sollte ihr niemand nehmen.
      Sie wusste nicht, wie lange sie schon hier war, sie konnte es nur erahnen.
      Es müssen Jahrzehnte sein.
      Ihr Name ist Ines
      Bevor mir meine Idee wieder entfällt, mach ich mal weiter.

      James Edward Smith

      James hatte einen harten Arbeitstag hinter sich. Im Winter war es immer besonders hart am Hafen von Dover zu arbeiten. Doch die letzten Tage boten mit Sturm, Gewitter und eisig kalten Wind nochmal alles, was den Februar so ungemütlich machte.
      Nun saß er in seiner gemütlichen Wohnung am Stadtrand. Es wurde bereits langsam dunkel. Seine Tochter Mary war nach der Schule noch bei Freunden. Das machte sie zuletzt immer öfter. Aber was sollte er machen, seine Arbeit ging doch vor.
      Nun schaute er auf sie. Er hatte sie ganz zufällig am Strand gefunden. Er wurde mal wieder losgeschickt eine Wasserprobe zu nehmen. Immer er, warum nicht mal Paul, dieser Idiot.
      Eine Flasche. Sicher schon etwas älter. Ziemlich dreckig. In ihr war etwas. Verschlossen war sie mit einem normalen Drehverschluss. Eine Flaschenpost? Da hatte sich jemand wohl einen Spaß gemacht und von einem Boot oder der Fähre, die nach Frankreich geht, das Ding ins Wasser geschmissen.
      Egal, dachte er sich. Mal sehen was drin ist. Er öffnete die Flasche. Doch es war kein Zettel. In der Flasche war ein Tuch. Er nahm es vorsichtig und nahm es auseinander.
      Seine Miene wurde zu einer Fratze. Von jetzt auf gleich wurde er blass. Ihm wurde schlecht. Angst kroch in ihm hoch.
      In dem Tuch befand sich ein Finger. Und er kannte ihn. Das Tattoo das sich um den schlanken Finger wand kannte er nur zu gut. Er hatte das Gleiche am Ringfinger. Er und seine Frau hatten es sich zur Hochzeit stechen lassen. Vor über 10 Jahren. Kurz danach hatte er sie umgebracht in im nahegelegenen Wald vergraben.
      Dazu schreibt die Presse:

      "Nach dem Überraschungserfolg "Ines" präsentiert Akita Takeo einen weiteren dreckigen Psychothriller, der gekonnt mit den Erwartungen des Leser spielt. Empfehlenswert!" (taz)

      "Der beste Roman des Jahres, also zumindest bevor mein neuer erscheint!" (Stephen King)

      "Der Kerl verkauft mehr als ich mittlerweile! Ich versteh die Welt nicht mehr." (Sebastian Fitzek)

      "Der Download der Hörbuchfassung ist erst ab Montag freigeschaltet!" (Kundendienst audible)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...