Gespenster-Krimi (02) Teufelstochter (Contendo Media, Audionarchie)

      SciFi Watchman schrieb:

      Es ist der klassische Fall von: "So etwas würde niemand sagen. Doch wir lassen das die Figur jetzt dennoch tun, damit der Hörer damit der Hörer das auch kapiert."

      Das ist schon eine sehr postmoderne Form des Genießens. Hut ab. Mir gelingt sowas nur eingeschränkt.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
      Gelungenes Werk, hat mir sehr gut gefallen. Super gespielt, Möhrchen. ;)

      Aber eines muss ich loswerden, und zwar an die entsprechenden Kommentatoren: Rassismus? Please, you're kidding... Was ist denn dann mit TKKG?

      Contendo sind alles andere als rassistisch, und die Hörspiele auch nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „P.S.“ ()

      Selbstverständlich gilt "quod licet Iovi, non licet bovi".

      Ein Künstler darf im Rahmen seiner Kunst (fast) alles und ein Autor Zigeunerflüche, derbe (witzige) Sexszenen einbauen, was immer er will. Das macht ein Tobias Graf-Karl mit geradzu jugendlicher Chutzpe und da haut eben auch Markus Topfvoll in die Tasten. Ich sehe das so wie SF Watchman, die Stärke des Hörspiels liegt gerade in seine Schablonenhaftigkeit und Überzeichnung, Handlung im eigentlichen Sinne gibt es ja keine.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      Selbstverständlich gilt "quod licet Iovi, non licet bovi".

      Ein Künstler darf im Rahmen seiner Kunst (fast) alles und ein Autor Zigeunerflüche, derbe (witzige) Sexszenen einbauen, was immer er will.


      Allerdings sollte man es, wenn der Ton im Rahmen liegt, auch bemängeln dürfen ohne Zensiert zu werden.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Tobbe_ schrieb:

      Genau das ist aber passiert, denn das Zitat welches ich gestern hier gepostet habe ist verschwunden.

      Das Zitat habe ich wieder entfernt, nachdem die Rezension im HORROR-FORUM (aus dem Du es ja kopiert hattest) ebenfalls entfernt wurde. Meiner Meinung nach hat sich der Rezensent dabei etwas zu sehr auf einen Teilaspekt fixiert, ohne das gesamte Hörspiel zu würdigen :saint: ...

      Gleich wohl glaube ich nicht, das es die Absicht des Rezensenten war, die Macher zu diskreditieren #gruebel# ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      HP. Göldner schrieb:

      Meiner Meinung nach hat sich der Rezensent dabei etwas zu sehr auf einen Teilaspekt fixiert, ohne das gesamte Hörspiel zu würdigen ...


      Und das reicht als Grund für eine Löschung? =O

      Das ist dann ja subjektivste Willkür pur.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      Und das reicht als Grund für eine Löschung?

      Nein, aber der Umstand, das es als Orginal im HORROR-FORUM ebenfalls entfernt wurde, und ich davon ausgehen muss das der Rezensent seine Rezension daher zurückgezogen hat #gruebel# ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      HP. Göldner schrieb:

      Chris schrieb:

      Und das reicht als Grund für eine Löschung?

      Nein, aber der Umstand, das es als Orginal im HORROR-FORUM ebenfalls entfernt wurde, und ich davon ausgehen muss das der Rezensent seine Rezension daher zurückgezogen hat #gruebel# ...


      Vielleicht hätte man dann Infos einholen sollen warum sie dort Verschwunden ist. Auf Amazon steht sie nach wie vor Online und in dem Kommentaren ist ja auch zu lesen das sie dort erstmal von Amazon runtergenommen wurde nachdem es eine Beschwerde gab. Hier kann wohl davon ausgegangen werden das sich die Macher bei Amazon beschwert haben, Amazon hat allerdings wohl geprüft und hatte nichts zubeanstanden. So wird es wohl auf im Horror Forum gelaufen sein und jetzt kommt natürlich schnell der Verdacht auf das man sich hier im Forum wohl auch beschwert hat und dass das Zitat deswegen entfernt wurde. Vor Wochen wurde noch drüber diskutiert das die Meinungsfreiheit ein hohes gut darstellt und jetzt wird sie mit Füßen getreten.

      Als Label sollte man sich auch mal Fragen wie es wirkt wen unliebsame Meinugen einfach löschen lässt. In dem Beitrag steht ganz klar drin das das Hörspiel gut fand und man auch keinem der Beteiligten Vorwirft einen rassistischen Hintergrund zu haben.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tobbe_“ ()

      HP. Göldner schrieb:

      Nein, aber der Umstand, das es als Orginal im HORROR-FORUM ebenfalls entfernt wurde, und ich davon ausgehen muss das der Rezensent seine Rezension daher zurückgezogen hat <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/gruebel.gif" alt="#gruebel#" /> ...


      Gut, dass kann man schon eher als Argument gelten lassen. Allerdings bleibe ich dabei, dass eine Löschung als allerletztes Mittel grundsätzlich sehr verantwortungsbewusst eingesetzt werden sollte. Bei einem reinen Zitat wie hier erst recht, Du kannst ja auch nicht überprüfen, warum das in einem anderen Forum gelöscht wurde oder auch nicht. Habe mir eben das angeschaut, was Tobbe hinsichtlich Amazon geschrieben hat, daraus hat sich ergeben, dass der Rezensent dies keineswegs selbst zurückgezogen hat.

      Langer Rede, kurzer Sinn, ich wäre sehr froh, wenn wirklich nur dann gelöscht wird, wenn es eine juristische Notwendigkeit dazu gibt wie neulich in dem Fall mit der unerlaubten Nennung des Nachnamens von Markus G.

      Was das inhaltliche angeht, da halte ich die Schlussfolgerungen dieses Rezensenten für kompletten Unsinn, aber das ist eine andere Sache.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      @Chris: Nur um Missverständnisse vorzubeugen, ich habe dem Hörspieltalk-Team mitgeteilt, dass eine Editierung von meiner Seite aus nicht notwendig ist. Ich hätte mich gefreut wenn Thomas sein Posting von sich aus geändert hätte. Meine Meinung lautete, wenn er dies nicht selbst macht, dann kann man es auch gerne stehen lassen. Diejenigen, die mich kennen, wissen ohnehin wie absurd eine solche Behauptung ist, wenngleich sie mich überrascht wie gekränkt hat, höchstwahrscheinlich weil sie zu einem besonders blöden Zeitpunkt passiert ist.
      Im aktuell besagten Fall liegt die Sachlage etwas anders, weil die Editierung der Wunsch der betreffenden Labels war, der wir nachgekommen sind. Ob dies gerechtfertigt oder nicht gerechtfertigt war, soll jeder selbst entscheiden. Eines sollte sich jedoch jeder im klaren sein: Forumsinhaber, wie auch Moderatoren-Team betreiben aus Idealismus, aus Freude an der Korrespondenz und aus Spass am Hobby Hörspiel dieses Forum und haben kein Interesse in irgendeiner Art und Weise Schwierigkeiten juristischer Natur zu bekommen. Als Forumsbetreiber hat man viel Verantwortung und auch Haftung zu tragen. Von daher hoffe ich auf euer Verständnis, dass so gehandelt worden ist #danke#

      Markus G. schrieb:

      Eines sollte sich jedoch jeder im klaren sein: Forumsinhaber, wie auch Moderatoren-Team betreiben aus Idealismus, aus Freude an der Korrespondenz und aus Spass am Hobby Hörspiel dieses Forum und haben kein Interesse in irgendeiner Art und Weise Schwierigkeiten juristischer Natur zu bekommen. Als Forumsbetreiber hat man viel Verantwortung und auch Haftung zu tragen. Von daher hoffe ich auf euer Verständnis, dass so gehandelt worden ist #danke#


      Ich habe den Beitrag mal meinen Eltern gezeigt, beide Anwälte von Beruf, und beide sind der Meinung das kein Anwalt der der seriös Arbeitet ihr etwas gefunden hätte das juristisch durchsetzbar gewesen wäre. Der Verfasser hat seine Meinung niedergeschrieben wie es sein gutes Recht ist und er hat klar zuerkennen gegeben das er keinem der Beteiligten etwas unterstellt.

      Andersrum sähe die Sache wieder anders aus wenn der Verfasser nun gegen die Löschung vorgehen würde. Hier geht es um das Recht seine Meinung frei zu äußern und diese ist im Grundgesetzt verankert.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Das ein Jurist sowas weiß ist auch nicht verwunderlich. Die Forumsbetreiber sind aber keine Juristen. Und jedesmal einen Anwalt bezahlen, um das rechtlich abklären zu lassen, ist einfach teuer. Außerdem gibt aus unseriöse Anwälte, die einfach mal etwas behaupten nur um zu sehen, ob der andere nicht einfach kampflos nachgibt, weil derjenige keine juristischen Scherereien möchte. Die wenigsten stellen sich hin und sagen "dann verklagen Sie mich doch."
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.
      Als Forum (ganz allgemein Gesprochen) sollte ich mir schon sicher sein was ich löschen kann und was nicht und wenn man sich nicht sicher ist dann muss man sich eben Rat einholen. Einfach zu löschen was mir oder anderen nicht passt ohne den rechtlichen Hintergrund zuklären geht eben nicht. Auch nicht wenn sie die Macher noch so laut beschweren. Alternativ müsste eben das Label belegen dass das Verfasst klar Recht und Gesetz verletzt dann sieht die Sache anders aus.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Man sollte aber auch noch mal betonen, dass das hier ein Hobby Forum ist und die Betreiber das alles in ihrer Freizeit machen!

      Dass sie doch mit solchen juristischen dauern und möglicherweise mit Anwälten auseinander setzten, ob etwas gepostet werden darf, oder nicht kann doch nicht ernsthaft von ihnen verlangt werden! Oder sie wenn sie es missachten dafür belangt würden!
      Schoner dank dass hier die Betreiber ihre Freizeit rein stecken. ...

      Versteh mich nicht falsch, ich fand den Kommentar/Bericht gut (ist auf Amazon ja noch zu lesen) aber ich bin doch sehr erschrocken, was das alles fit Ausmaße annimmt. ...
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      Ich glaube du siehst die Pflichten der Forumsbetreiber zu eng. Löschen können sie prinzipiell erstmal alles, denn es ist ein privates Forum. Die Meinungsfreiheit ist ein Abwehrrecht des Bürgers gegen den Staat und verpflichtet nicht Privatpersonen jede Meinungsäußerung stehen zu lassen, bis bewiesen ist, dass sie unrechtmäßig ist. Ich kann z.B. als Betreiber eine Webside Kommentare löschen, die mir nicht passen und keiner kann mich rechtlich daran hindern.
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.
      Wenn diese Äußerung auf ihrer Webside stattfinden, ja. Wenn es auf anderen Websides ist, dann entscheidet der Betreiber der Webside, ob er dem Wunsch nachkommt oder nicht.
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...