Alte Hörspielschätze kurz vorgestellt!

      @'Tobbe_: So weit mir bekannt gibt es von der alten Fassung (von Intercord) keine CD Version. Dein Amazon Link verweist auf ein Hörspiel vom WDR. Von Robbie, Tobbi und das Fliewatüüt gibt es auf CD sonst nur noch die neue Fassung von Karussell aus dem 2005. Hier ist die Geschichte auf 2 CDs untergebracht. Die hat mein Sohn, von daher weiß ich, dass sie ganz anders und neu aufgenommen wurde.
      An welcher Stelle habe ich denn geschrieben das es die Intercort Version ist?
      Die WDR Version stammt von 1968 und ist eben nicht auf der Version die ich verlinkt habe. Auf der CD Version die ich Verlinkt habe ist das Hörspiel von 1991 in der Karussell Version.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Tobbe_“ ()

      Die DVA Version habe ich auch verlinkt, auf der CD steht auch WDR drauf aber diese Version ist dort nicht drauf sondern die 91er Version von Karussell. Es ist schlichtweg ein Druckfehler auf der Hülle das es sich um die WDR Version handelt. Wie dieser Fehler auch immer Zustande gekommen ist.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tobbe_“ ()

      Die Abenteuer von Hubba+Bubba - Das Geheimnis der Dondra (Europa) LP

      Ein Hörspiel meiner Kindheit. Endlich mal wieder gehört. Habe ich inzwischen auch auf MC. Zwar steht vorne nicht Europa drauf, ist aber drin.
      Schade jedenfalls das es nur dieses eine Abenteuer mit den sehr unterhaltsamen Kaugummis gibt.
      Ein Abenteuer das für die ganz Kleinen evt. zu gruselig ist. Es gibt sehr liebenswerte Charaktere. Und das Namens gebende Duo erinnert an "Dick und Doof". Und das ist ja schon einmal gut.

      Eine auf den ersten Blick sehr liebenswerte und hübsche Sternebewohnerin kommt auf die Erde. Doch ist sie wirklich so freundlich? Dazu noch ein Ingenieur, der zu Beginn eher unsympatisch erscheint und dazu noch ein weiterer Sternenbewohner.
      Und alles liebevoll gesprochen und mit schöner Musik untermalt. Wunderbar.
      Karl Ulrich Meves als Hubba und Gernot Endemann als Bubba. Das passt perfekt. Reinhilt Schneider in jungen Jahren. Horst Frank ist immer eine Bank. Harald Pages als Erzähler auch sehr gut. Und Hans Hessling (The Voice of Asterix in den ersten 3 Filmen) ist auch eine Bank.
      Absolut Empfehlenswert. Note 1

      Die geheimnisvolle Insel (Box Für Dich) LP

      Eines der bekanntesten Werke von Jules Verne, in einer wunderbaren Version von Ruth Scheerbarth. Und obwohl ich diese LP schon länger habe, das erste Mal im Plattenspieler gelandet.
      Eine wunderbare Geschichte. Und von Beginn bis zum Ende sehr unterhaltsam.
      Die Geschichte um Kapitän Nemo wird fortgesetzt.
      Fünf Männer kommen durch den Amerikanischen Bürgerkrieg zusammen und gelangen durch einen lange Ballonfahrt zu einer einsamen Insel. Zu Beginn weiß niemand, wo man sich befindet. Jahre des Überlebens beginnen. Eine Insel wird wohnbar und fruchtbar gemacht. Doch es kommt nach und nach zu merkwürdigen Ereignissen. Bis zum Schluss eine Überraschung folgt.
      Die Geschichte wurde fesselnd in Szene gesetzt. Dazu tolle Sprecher. Ein Erzähler, wie Claus Biederstaedt (Deutsche Stimme von James Garner oder Peter Falk) ist eh eine Wucht. Wunderbar.
      Das Cover ist eh toll. Alleine dadurch lohnt sich schon der Kauf einer alten LP auf Flohmärkten.

      Fazit: Eine wunderbare Vertonung. Sehr empfehlenswert: Note 1

      Ein Hörspiel aus meiner jüngsten Kindheit! #freu2#

      So frech kann nur ein Kobold sein (Europa) MC

      Momme ist ein Troll und wie alle anderen Kobolde frech und streitlustig. Kein Wunder das er bald zum Stadtgespräch wird und in der Zeitung steht.
      Früher rauf und runter gehört und nun endlich mal wieder ausgegraben.
      Die Abenteuer des Kobolds Momme sind einfach saukomisch.
      Und das liegt natürlich auch an dem grandiosen Sprecheraufgebot, das Heikedine Körting um sich angesammelt hat.
      Gernot Endemann in jungen Jahren (wie auch als Bubba) ist einfach wunderbar komisch. Jens Wawrczeck als kleiner Gunnar oder die Sprecherurgesteine Hans Ulrich Mewes, Ursula Sieg oder auch F.-J. Steffens sind eine Ohrenweide. :) Renate Pichler als Sofie Plumm ist urkomisch.

      "Weil es mir einfach überhaupt gar nicht bei dir gefällt - Bäääääätttttsch!" #roll#
      Hinter ihm hing, wie ein Sack Kartoffeln, die Rosenkönigin.

      Fazit: Eine bedenkenlose Empfehlung für Jung und Alt! Und für alle, die mal wieder herzhaft lachen wollen! #roll# Note 1

      Hey, Moment mal!
      Das hatte ich, glaube ich, auch als Kind! Leider kann ich mich gar kein Stück daran erinnern. Wenn, dann muss das mal irgendwo verschwunden sein (Flohmarkt, Cousins,...). Das Cover kommt mir so dermaßen bekannt vor... Mal schauen, ob ich's noch irgendwo auftreiben kann.
      Alles über unsere Produktionen findet ihr auf rrr-audiovisuelle-medien.de.

      Findet uns auf Facebook unter https://www.facebook.com/RRRAudiovisuelleMedien.
      Der kleine Mann (Poly) LP

      Eine Geschichte von Erich Kästner in Szene gesetzt 1967 unter der Regie von Paul Vasil.
      Auch ein Hörspiel aus meiner Kindheit. Sehr lange nicht gehört und jetzt nach langer Zeit mal wieder auf den Plattenspieler gelegt.
      Und trotz der langen Zeit, erinnerte ich mich noch an die ein oder andere Begebenheit des Hörspiels.

      Hans Clarin (Pumuckl und Hui Buh) ist einfach immer ein Grund ein Hörspiel zu hören. Seine Stimme ist einfach einzigartig.
      Als kleines Männchen Mäxchen Pichelsteiner erlebt er Abenteuer im Zirkuss, wird entführt und ausgenutzt.
      Eine wirklich hintergründige, etwa 50 Minütige Geschichte ohne aufkommende Langeweile.

      Empfehlenswert für Jung und Alt

      Die Fraggles (Intercord) LP

      Wer kennt sie nicht: Die frühere Serie aus der Arbeitsstätte von Jim Henson. Der Meister der Muppets! :)

      Die Serie habe ich in meiner Kindheit gerne gesehen. Die Geschichten sind lustig und teils auch etwas spannend. Aber das Besondere war der sehr lehrreiche Inhalt.
      Und die LP ist eine Aufnahme der ersten und zweite Folge. Wunderschön.
      Der Doc hat einfach keine Ahnung was da in und unter seiner Werkstatt so vor sich geht, nur sein treuer Hund Sprocket nimmt Notiz von den kleinen Gestalten, die durch ein Loch in der Fußleiste den Raum betreten.
      Gobo, Wembley, Boober oder Red erleben ihre Abenteuer und singen dabei das eine oder andere muntere Lied.
      Und durch die Briefe von Onkel Matt wird immer etwas Lehrreiches dargebracht. Im Fernsehen waren das meiner Erinnerung nach Real gefilmte Szenen.
      Und dann gibt es u.a. auch noch diese lustigen Gorgs. Eher tolpatschig wirkend, stat grausig böse. Aber auf alle Fälle riesig, gegenüber den kleinen Fraggles.
      Auf der LP geht es um die ersten beiden Folgen der Serie. "Anfänge" und "Wembley und die Gorgs". Besonders zweitere hat mir sehr gut gefallen.
      Da es keinen Erzähler gibt, viel es mir manchmal aber etwas schwer der Handlung zu folgen oder sie zu verstehen. Im zweiten abenteuer war dieses aber weniger der Fall.

      Fazit: Auf alle Fälle etwa 48 tolle Minuten. Eine absolute Empfehlung. Einfach herrlich: Note 1



      #dance# "Sing und schwing das Bein, lass die Sorgen Sorgen sein"! #dance#
      Ute, Schnute, Kasimir (RCA) LP

      Bereits vor ein paar Tagen gehört. Nach sicher über 25 Jahren mal wieder auf den Player gelegt. :)
      Das ganze soll es ja auch als Fernsehserie geben.
      Die Geschichte der drei, wie sie in das Märchen von Zwerg Nase gerieten, ist einfach herrlich.
      Die drei Kinder, die sich seit einigen Jahren kennen und mit Jakob und seiner Bratsche befreundet sind, werden durch einen launigen Spruch in ein Märchen hinein gezogen. Hier erleben sie ein Abenteuer, in dem sie einem schüchternen Zwerg zu wahrlich neuer Größe verhelfen. Und seiner sprechen Gans Mimi (gesprochen von Karin Mumm) verhelfen sie zu neuem Leben. Dank eines Elektroautos, das sie mit in das Märchen nehmen, können sie auch noch dem bösen Herzog einen gehörigen Schreck einjagen.
      Wunderbare Geschichte, tolle Musik mit ein paar schönen Liedern.
      Und die Sprecher sind großartig.
      Eva Maria Werth als Zauberbratsche Euphrosine ist herrlich schrill. Klaus Sonnenschein als Herzog hörbar deutlich jünger als Heute. Und der Erzähler Andreas Thieck war mir nicht bekannt, hat aber eine wirklich gefühlvolle Stimme.





      Fazit: Eine erneut wunderbare Geschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann.

      Akita Takeo schrieb:

      Der Geist im Glas


      Diese LP finde ich nach wie vor so großartig, dass ich sie vor 3 Jahren mal digitalisiert, auf CD gebrannt und meinem kleinen Neffen zum 5. Geburtstag geschenkt habe. Denn ich fand, dass solche Schätze auch an nachfolgende Generationen weiter gegeben werden müssen!

      Einige Szenen in Doktor Allwissend (wunderbar gesprochen von Horst Beck) sind so witzig, dass ich noch heute grinsen muss, wenn ich an sie denke. Zum Beispiel als er die Rechenaufgabe 1 x 1 lösen muss oder beim vornehmen Grafen in seinem ABC-Buch herumblättert. :D

      Inzwischen gibt es sie ja (soweit ich weiß) von Europa als Download. :thumbup:
      Viele in meiner Generation kannten ihn: Den kleinen, ulkigen Meisterdetektiv Balduin Pfiff. Größe 166 cm, Gewicht 199 Pfund, Schuhgröße 45. Schläft gern und isst noch lieber. Lustig, aber gefäääährlich! ^^

      Neben seinem Berufskollegen Perry Clifton war er wohl die populärste Figur, die Kinderbuchautor Wolfgang Ecke geschaffen hat.

      Dieses alte Hörspiel, das bei Maritim laut MC-Inlay 1982 erschien, in Wahrheit aber schon ein paar Jährchen älter sein durfte, weil es bereits beim Label Bunny mit anderem Cover erschienen war, war das allererste mit dem gemütlichen dicken Detektiv.

      Pfiff wird hervorragend gesprochen vom Lach- und Schießgesellschaft-Urgestein Hans-Jürgen Diedrich, der witzige Erzähler ist Ludwig Thiesen (der oft Perry Clifton sprach), und auch die restliche Besetzung ist glänzend. Regie führte Benno Schurr (siehe Ausgabe 7 der PLAYtaste).

      Auf Seite 1 soll Balduin Pfiff im Auftrag eines seltsamen Amerikaners eine verschwundene japanische Spieluhr suchen, die ein Geheimnis birgt … Schon die erste Szene, in der Balduin an einen hochnäsigen Hotelportier gerät, ist wunderbar komisch. Genauso die nächste Szene im Zimmer des Amerikaners, wo sich Pfiff viel mehr auf dessen leckere Kartoffelchips konzentriert als auf den neuen Auftrag. ^^ Und noch mehr witzige Situationen folgen, als Pfiff sich in den Uhrengeschäften der Stadt auf die Suche nach der Spieluhr begibt …

      Auf Seite 2 bittet ihn ein reicher Baron, die geheimnisvollen Diebstähle in seiner Villa aufzuklären. Und obwohl der Diener des Barons es gewagt hat, Balduin beim Mitschreiben eines brandneuen Kochrezepts aus dem Radio zu unterbrechen :D , übernimmt er den Fall. Klar, dass er mit seiner respektlos-munteren Art und seinen eigenwilligen Ermittlungsmethoden auf hörbar hochgezogene Augenbrauen stößt. Und so ein Dieb – ei der Daus und heiliges Kanonenröhrchen! – ist ihm wahrlich noch nie vorgekommen!

      Für mich nicht nur die erste, sondern auch das beste Pfiff-Hörspiel (noch ohne Musik und ohne Pfiffs späteres Haustier, den Hund Pinsel), das von seinen witzigen Dialogen und ulkigen Szenen lebt. Empfehlung! :thumbup:
      Bilder
      • Pfiff.JPG

        118,48 kB, 640×480, 89 mal angesehen
      Für mich gehören die Balduin Pfiff Geschichten zu meinen absoluten lieblings Hörspielen. Die höre ich mir immer wieder mal an. Vor allem die 8 Produktionen aus den 70er sind einfach nur klasse. Das Hörspiel "Glatze mit Somnersprossen" und die 6 Erzählungen aus den 80er von Schwanni könnten mich nicht mehr so begeistern.

      hoerspielkassette schrieb:

      Das Hörspiel "Glatze mit Somnersprossen" und die 6 Erzählungen aus den 80er von Schwanni könnten mich nicht mehr so begeistern.


      Nach "Glatze mit Sommersprossen" habe ich lange gesucht, aber leider erfolglos, und habe es dann irgendwann aufgegeben. Ich bekam irgendwann Anfang der 80er mal das Buch geschenkt und fand es großartig. Wie toll muss das als Hörspiel sein, dachte ich immer. Bis heute konnte ich nicht mal Sprecherangaben dazu finden.

      Die 6 Lesungen von H.-J. Diedrich kenne ich aber und finde sie ganz gut (obwohl sie natürlich als Kurzhörspiele besser gewesen wären). Die Geschichten stammen ja ebenfalls aus dem Buch "Glatze mit Sommersprossen". Ich fand nur immer schade, dass meine Lieblingsgeschichte aus dem Band ("Treffpunkt Bauerngirgl", wo Pfiff in einem Cafe ein Stück Torte nach dem anderen in sich reinschaufelt :D ) nicht dabei war.
      Aus meiner Kinder/Jugendzeit kannte ich bis vor einigen Jahren nur die 8 Hörspiele, die ich früher auf Schallplatte gehört hatte. Vor einigen Jahren fielen mir beim Kaufland weitere 4 CDs mit Baldiun Pfiff Abenteuer in den Händen, für 1 Euro das Stück. Ich war ziemlich erstaunt. Auf diesen 4 CDs war das Hörspiel "Glatze mit Sommersprossen" und die besagten Erzählungen. Ich fand das Hörspiel zwar gut gemacht, aber ziemlich in die Länge gezogen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoerspielkassette“ ()

      Hägar, der Schreckliche (PEG) LP

      Gab es von diesem Hörspiel auch mal eine Zeichentrickserie?
      Hört sich jedenfalls so an.
      Das ganze Hörspiel soll lustig rüber kommen. Immer wieder macht Hägar durch kleine Bewegungen etwas kaputt. Das Schiff sogar mehrmals. Auch seine Mitstreiter sollen nicht besonders helle sein. So überfällt die Truppe Wikinger sogar im Nebel ihre eigene Burg. Später kommt dann auch noch Pech hinzu.
      Aber wirklich lustig fand ich das alles nicht. Ernst Alisch als Hägar ist leider so überhaupt nicht lustig. Und das trifft auch auf die anderen Figuren zu.
      Hat mir nicht besonders gefallen.

      Fazit: Werde ich mir wohl nicht nochmal auf den Schallplattenspieler legen.

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...