Welche Gruselhörspiele gefallen Euch besonders und warum?

      Welche Gruselhörspiele gefallen Euch besonders und warum?

      Erzählt doch mal welche Gruselhörspiele Euch besonders gefallen haben und warum!
      Einmal aus Lust zum Meinungsaustausch und zum anderen könnt Ihr vielleicht Interesse bei anderen Hörern für dieses Genre wecken!
      .......................

      Keiner ist weiter von der Wahrheit entfernt als jener, der alle Antworten weiß.
      ( Laozi )


      Es gibt ein paar Gruselhörspiele, die ich besonders gerne mag und ich finde, dass sie es wert sind, hervorgehoben zu werden:

      1.) Einsatz der Todesrocker (John Sinclair, Tonstudio Braun)
      2.) Dracula (EinsLive, Radio)
      3.) Der Magnetiseur (Edgar Allan Poe, Maritim)
      4.) Der John Sinclair-Zweiteiler "Das Ungeheuer von Loch Morar" und "Die Zombies" (Tonstudio Braun)

      "Einsatz der Todesrocker" war das allererste Gruselhörspiel von "John Sinclair", das ich je zu hören bekommen habe. Das muss so 1984 oder 1985 gewesen sein. Und es war überhaupt der erste Fall des guten Silberkreuzschwingers, den ich auf diese Weise kennenlernte. (Noch bevor ich die Heftromanserie für mich entdeckte.)

      "Dracula" habe ich in den 90er-Jahren durch einen "Zufall" - (im Sinne, dass einem das Passende manchmal eben "zufällt") - im Radio gehört und sofort auf Cassette aufgenommen. Das war die Zeit, die Älteren unter uns werden sich erinnern, als Hörspiele aber so was von absolut 200%ig "out" waren und kaum noch erhältlich, mit Ausnahme der üblichen Verdächtigen. Die Radio-Inszenierung war grandios, besser als alles, was ich vorher an Hörspielen gehört habe. (Nur das Hörspiel von "Die Säulen der Erde", WDR 5, konnte das später noch mal toppen.)

      "Der Magnetiseur" nach Edgar Allan Poe von Maritim hat für mich alles, was ein gutes Gruselhörspiel haben muss: Tolle Sprecher, Musiken und Geräusche. Eine fesselnde Handlung und genau das richtige "Grusel-Gemütlichkeits-Flair". Immer wieder gerne angehört.

      In eine ganz ähnliche Kerbe schlägt da für mich der Sinclair-Zweiteiler um "Das Ungeheuer von Loch Morar" und "Die Zombies". Keine Ahnung, wie oft ich die Cassetten aus ihren grünen Hüllen genommen habe, um mir das gruselig-regnerische Schottland-Flair reinzutun.

      "Friedhof der Kuscheltiere" kenne ich nur als Film. Das Hörspiel habe ich noch nicht gehört. Ich erinnere mich aber daran, dass der Film sehr, sehr spannend und düster war.
      »Only believe that I have power to raise from death thy brother who sleeps in Albion. - William Blake«

      Auch hier gibt es sicherlich sehr sehr viele.

      Spontan fällt mir "Sinclair-Stellas Rattenkeller" oder "Der Hexer kehrt zurück" ein. Diese Atmosphäre ist einfach toll und führt doch zu einem gruseligen Erlebnis.
      Einige Folgen von "Edgar Allan Poe" fand ich auch sehr gruselig. Hier ist die Atmosphäre einfach beängstigend. Z.B. als Menschenfleich verzeht wurde. Grausige Vorstellung.
      Einige Folgen von Gruselkabinett könne auch gruseln.
      Da gibt es sicher noch mehr.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...