| STREAMING-DIENSTE | Spotify, Apple, Amazon, Napster, etc.

      Danke, @HP. Göldner für diese aufschlussreiche Grafik. Gut, dann setze ich weiterhin auf Napster denn immerhin scheinen die ja noch ganz gut zu entlohnen. ;) Natürlich ist 2014 schon eine ganze Ecke her (im sehr schnelllebigen digtialen Zeitalter) und die Werte können sich mittlerweile auch geändert haben. "Simfy gibt es z.B. gar nicht mehr und "Rdio" wurde von Pandora übernommen. Dennoch sehr interessant.

      hoerspielkassette schrieb:

      Natürlich ist 2014 schon eine ganze Ecke her (im sehr schnelllebigen digtialen Zeitalter) und die Werte können sich mittlerweile auch geändert haben.

      Ja, ich weiß ... habe aber auf die Schnelle nichts Aktuelleres dazu gefunden #gruebel# ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Das waren noch Zeiten, als der Euro 1,25 USD wert war.

      Ansonsten ist es leider sehr schwierig aktuelle Zahlen zu bekommen. Die Ausschüttung hängt ja auch daran, in welchem Land der Track gehört wird. Vermutlich wird die Vergütung für einen norwegischen Hörer viel, viel höher sein als für einen philippinischen.

      Napster zahlt auch heute noch sicherlich viel mehr als Spoti, logisch ohne werbefinanziertes Angebot. Aber Spoti hat letztlich halt viel mehr Nutzer, daher wird der Scheck von Spoti für den speziellen Zeitraum trotzdem viel höher ausfallen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Tendre poulet schrieb:

      Will Amazon zu Prime noch ein zweites Angebot machen..?


      Momentan sieht alles danach aus. Ich hatte ehrlich gesagt auch nicht erwartet, dass für den derzeit super geringen Jahresbeitrag, der ja schon einen bevorzugten Versand und ein komplettes Filme-Streaming enthält, auch noch ein vollwertiges Musik-Streaming dazu kommen würde. Ich denke, dass würde preislich einfach nicht funktionieren.
      Dann solten Sie aber überlegen, den Preis entsprechend anzupassen, statt 49 Tacken meinetwegen 79 oder so, denn zusätzlich hole ich mir das nicht.

      Vielleicht werden sie ja auch so was machen. Dann hoffe ich allerdings wahlweise, mit oder ohne "Amazon Music Unlimited" als Option, denn ich bin derzeit mit Napster sehr zufrieden und weiß nicht, ob ich noch mal zusätzlich 79 Euro im Jahr hinblättern würde. Ob, ich dann komplett zu Amazon wechseln würde, hier wäre für mich entscheidend, wie groß das Angebot von Hörspielen und Hörbüchern in "Amazon Music Unlimited" sein wird.
      Ich hätte gerne ein Angebot, dass zusätzlich zum Streaming auch Cloudspeicher für meinen Kram beinhaltet, damit ich das Ganze mit meinen eigenen Hörspielen auffetten kann. Und das dann kombiniert. Wie oft habe ich mir schon gedacht, wie schön wäre es, wenn Spoti auch meine Hörspiele hätte. Da ich davon ausgehe, dass Amazon länger lebt als ich, könnte ich dann endlich die externen und internen Festplatten zum Teufel jagen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      Ich hätte gerne ein Angebot, dass zusätzlich zum Streaming auch Cloudspeicher für meinen Kram beinhaltet, damit ich das Ganze mit meinen eigenen Hörspielen auffetten kann.

      Du kannst schon jetzt, über das Amazon Music Programm am Computer, deine eigenen Hörspiele oder Musik hochladen. Die Sachen tauchen dann auch am Smartphone über die Amazon Music App auf. Habe ich teilweise auch schon so gemacht. Allerdings ist der kostenlose Platz in der Wolke begrenzt. Für ganze Festplatten reicht es nicht. ;)

      Siehe auch hier... amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201379280

      Nachtrag...
      Wenn du jedes Hörspiel 1-Track hast, dann sieht die Sache schon anders aus, was den Speicher angeht. Schau dir mal dieses Zitat hier, von der Amazon Hilfeseite, an... "Mit Amazon Musik Abonnement können Kunden bis zu 250.000 Songs hochladen."
      Nur, was meinen die jetzt mit "Amazon Musik Abonnement"? Ohne, sind es immerhin noch 250 Tracks in der Wolke.
      Danke, aber 250 Tracks sind jetzt eher nicht wirklich was, das mich hinter dem Ofen hervorlockt. Ich habe zwar hauptsächlich one tracks, aber halt auch einen Schwung Hörbücher.

      250.000 könnte reichen ^^, aber über die Kosten schweigt sich Amazon aus, zudem wäre mit die Integration mit dem Streamingdienst sehr wichtig. Eine Plattform für alle Hörspiele halt.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Bei google music gibts das auch - auch in der kostenlosen Variante. Hab da bsw. alle meine He-Man Hörspiele hochgeladen dass ich sie immer zur Verfügung hab :)

      ​GRENZENLOSER MUSIKGENUSS MIT GOOGLE PLAYNutzen Sie das volle Potenzial Ihrer iTunes® Bibliothek.Mit Google Play holen Sie Ihre iTunes Bibliothek auf Ihre Android-Geräte. Sie können bis zu 50.000 Songs kostenlos von Ihrem Computer in Google Play hochladen. Danach ist Ihre Musik sofort über das Web und auf Ihrem Android-Telefon oder -Tablet verfügbar. Keine Kabel, keine Downloads, kein lästiges Synchronisieren.


      Da meine Hörspiele 1 Track sind rechen mir die 50000 locker aus :D
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      @Chris: Musst du eine breitbandige Internetanbindung haben. ;) Wenn, ich mein ganzes Hörspiel-Archiv hochladen würde, dann würde ich Wochen, wenn nicht sogar Monate benötigen. Bisher habe ich es so wie @warbird, nur halt unter Amazon Music, gemacht und meine Lieblingskassetten hochgeladen, damit ich sie persönlich an meinem iPhone jederzeit über die Amazon Music App als Stream zur Verfügung habe. Die Hörspiele, die ich bisher unter iTunes gekauft habe, stehen mir sowieso jederzeit über meine Music App am iPhone zum Stream zur Verfügung.
      Da nutzt auch die breitbandigste Inetverbindung nix (daheim habe ich aber eh nur 10 Mbit), Upload ist trotzdem meist ein Flaschenhals, die Gegenseite auch. Musste heute Nacht 2,4 GB hochladen und das hat die ganze Nacht gedauert. Vermutlich, ich hab ja geschlafen :D

      Es wäre wirklich mal eine Überlegung, alles auf 1 Track einzudampfen. Bisher warte ich noch auf die Software "Hörspielkomplettsammlung komprinieren V2" :D
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Man muss ja vieles nicht hochladen. wenn google den Titel/ die CD erkennt wird Sie einfach ohne hochladen freigeschalten.
      Bsw wenn man die CD von DDF Folge 3 gerippt hat und die dateien hochladen will sind die auch bei ner DSL 1000 Verbindung in 5 Sekunden oben, bzw halt freigeschalten.

      Bei mir haben die Masters recht lang gebraucht da es halt analoge, selbst bearbeitete Dateien waren die vorher noch keiner in identischer Form hochgeladen hat.
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      @Tendre poulet: Was du meinst, ist sicher der Cloud Speicherdienst (Amazon Drive) bei Amazon.
      Bei der Upload Funktion bei Amazon Music, von der hier die Rede ist, dagegen kannst du nur deine eigene Musik oder Hörspiele in den Dienst Amazon Music mit "einbinden", so dass diese dir dann in der Amazon Music App zum Stream zur Verfügung stehen.
      Klar, warum sollte das auch nicht funktionieren?

      Die Frage ist nur ob man das überhaupt nutzt. Angenommen man hat 2000 Hörspiele und schiebt die alle mehr oder weniger schnell in die "Cloud" - wann hört man die überhaupt mal an.
      99% der Hörspiele habe ich 1x maximal 2x angehört und ich habe auch nicht wirklich vor viele davon nochmals anhören zu wollen. Meine Lieblingsserien/Hörspiele klar - die ja, aber die halten sich in engen Grenzen, das sind wohl keine 250 Stück die mir da einfallen und selbst von den 250 höre ich mir im Jahr vielleicht 50 Stück witklich auch nochmals an.
      Wenn du so viele Hörspiele auf deiner Festplatte hast, frag dich doch einfach mal selber wieviele bzw. welche davon Du dir in den letzen 5 Jahren wirklich nach dem erstmaligen hören nochmals angehört hast - die sind es dann in meinen Augen wert hochgeladen zu werden. Den ganzen anderen "Müll" der ja auch so kein gehör mehr findet wird sich auch nicht gehört werden, nur weil er dann in der Cloud rumliegt :D
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...