STAR TREK: THE NEXT GENERATION Tod im Winter (eine SciFi-Hörbuchserie von HIGHSCORE MUSIC) ...

      STAR TREK: THE NEXT GENERATION Tod im Winter (eine SciFi-Hörbuchserie von HIGHSCORE MUSIC) ...

      HIGHSCORE MUSIC weiß uns Hörspielfans mal wieder zu überraschen =O ...

      Am 27.6.14 veröffentlichen wir unser erstes Hörbuch, STAR TREK tng "Tod im Winter" digital als Download und Stream, mit allen beliebten Sprechern der "Star Trek: the next generation" Staffel. Insgesamt 8 Episoden dazu.

      Ein Muss für alle Star Trek – Fans!



      Star Trek – The Next Generation 1: Tod im Winter

      In "Star Trek - Nemesis", dem zehnten Kinofilm der erfolgreichen Sci-Fi-Saga, ging die Geschichte von Jean-Luc Picard und der Crew der "Next Generation"-Enterprise - zumindest auf der Leinwand - zu Ende. Unter großen Opfern konnte die Mannschaft der Enterprise einen Staatsstreich auf Romulus, der die Galaxis in einen weiteren verheerenden Krieg zu stürzen drohte, verhindern. "Tod im Winter" ist nun der erste aus einer Reihe von Romanen, die die Geschichte von Jean-Luc Picard und der neuen Enterprise weitererzählen.

      Spoiler anzeigen
      Nach dem Tod des Putschisten Shinzon und dem Niederschlagen des remanischen Aufstands, ist auf der Heimatwelt der Romulaner ein politisches Machtvakuum entstanden. Verschiedene Fraktionen innerhalb des Romulanischen Reichs kämpfen um die Vorherrschaft über das zahlreiche Planeten und Kolonien umfassende Reich. Eine dieser Welten ist Kevratas, ein unwirtlicher Eisplanet am Rande der Romulanischen Neutralen Zone. Die Kevrataner, eins ein stolzes Volk und nun als Vasallen Teil des Romulanischen Imperiums, begehren gegen ihre Machthaber auf. Als eine biogenetische Seuche auf Kevratas ausbricht, schickt die Sternenflotte ihren ranghöchsten medizinischen Offizier auf den Quarantäneplaneten, Dr. Beverly Crusher. Kurze Zeit später wird der ehemalige Bordarzt der Enterprise als vermisst gemeldet, und Jean-Luc Picard muss sich auf die gefährliche Suche nach seiner ehemaligen Kollegin und einem Heilmittel gegen eine Krankheit machen, die Millionen Leben auszulöschen droht ...

      Quelle: cross-cult.de/science-fiction-…tion-1-tod-im-winter.html

      Autor: Michael Jan Friedman
      Erzähler: Douglas Welbat
      Captain Picard: Ernst Meincke
      Beverly Crusher: Rita Engelmann
      Beverly Crusher (jung), Frau: Alexandra Doerk
      Geordi La Forge: Charles Rettinghaus
      Worf: Raimund Krone
      Admiral Janeway: Gertie Honeck
      Tal´Aura: Kerstin Draeger
      Sela: Eva Michaelis
      Braeg: Gordon Piedesack
      Donatra: Ulrike Stürzbecher
      Admiral Edrich: Holger Löwenberg
      Tomalak: Lutz Riedel
      Manathas: Uve Teschner
      Eborion: Robert Missler
      Dr. Greyhorse: Santiago Ziesmer
      Decalon: Helmut Krauss
      Phajan: Thomas Petruo
      Hanafaejas: Till Hagen
      Keel, Momosaki, Beamter, Ronin: Martin Sabel
      Claboros: Rüdiger Schulzki
      Rijanus: Jan Spitzer
      Obrix: Udo Schenk
      Cly´rana: Katja Brügger
      Captain Jefferson, Kito: Jaron Löwenberg
      Blais, Diener, Pilot: Stefan Hagen
      Felisa Howard: Luise Lunow
      Mrs. Goldsmith: Philine Peters-Arnolds
      Pug Joseph, Mr. Goldsmith: Jürgen Holdorf
      Bobby Goldsmith, Romulaner: Tobias Schmidt
      Zippor, Akadia: Peter Flechtner
      Jojael: Marie Bierstedt
      Baroja, Solops, Mann: Michael von Rospatt
      Tan, McGovern, Centurio, Retrayan, Oritas: Klaus Dittmann
      Paisner, Suran, Poyaran, Tresius, Herran: Detlef Tams
      Rager: Anja Topf
      Offizier, Tinicitis: Patrick Holtheuer
      Schwarzmantel: Oliver Böttcher
      Blaumantel: Alexander Kruuse Mettin
      Pilotin: Katharina von Keller
      Monica Esperanza: Arianne Borbach
      Sicherheit: Marko Peter Bachmann
      Idun Asmund, Bewohnerin: Gabi Libbach

      Jetzt bei iTunes vorbestellen!
      itunes.apple.com/de/album/tod-…ter-episode-1/id881212979

      Quelle: Bearbeitete Pressemitteilung HIGHSCORE MUSIC
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Oh Mann, was soll ich da sagen:

      In Ohnmacht bin ich gefallen, als ich "STAR TREK - THE NEXT GENERATION als Hörspielserie" las. Ein langer Traum geht in Erfüllung.

      Nur fehlt bei näherer Betrachtung immer das Pünktchen auf dem i, sodaß alles rundum gelungen ist. Ich will jetzt nicht kritisieren, aber:

      1. Download! Mann-o-meter, bei STAR TREK hätte es sich doch sicherlich rentiert, wenn man die Hörspiele zusätzlich als limitierte CD-Auflage rausgebracht hätte.

      2. Cover! Sofern ein Lizenzbild zu STAR TREK gestattet ist bei dem Produkt, dann hätte man das Geld darin investieren können. Das aktuelle Cover ist sehr unauffällig. Und den Namen STAR TREK - TNG braucht man nicht an der Seite hochkant verstecken. Großstellen! Unbedingt! Darauf steht der Trekkie...

      3. Nichts gegen Ernst Meincke, aber ich hätte Kaspar Eichel als Stimme von Picard vorgezogen. Selbst wenn er die Serie und Filme niemals synchronisierte, da dies der leider verstorbene Rolf Schult übernahm, aber Kaspar Hauser ist sowas von identisch zu Rolf Schult, dass es mit ihm besser geworden wäre.

      Naja, ich lade mir das Hörspiel erstmal nicht in der Hoffnung, dass es doch noch CDs gibt.
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Audioromane“ ()

      1. kann man nicht wissen, wer gibt dir die Gewissheit? Und wenn, dann wird es höchstens eine Mp3-CD geben.

      2. Na, wenn Picard drauf ist, dann wird man schon wissen worum es geht. ;)

      3. Kaspar Hauser? 8o Du meinst Kasper Eichel, aber der ist nicht Picard gewesen, war er nie. Ernst Meincke ist Picard gewesen und wenn, dann wird das auch mit Originalstimmen gemacht. Du weißt doch, worauf der Trekkie steht, oder? Der steht auf Originalstimmen und das hätte Ärger gegeben, hätte man ihnen nicht Ernst vors Mikro geholt.

      Und es ist ein Hörbuch, kein Hörspiel.

      Audionarchie schrieb:

      Und es ist ein Hörbuch, kein Hörspiel.

      Ist es nicht ein inszeniertes Hörbuch ?

      Also mehr Hörspiel als Hörbuch, oder ?
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      Audionarchie schrieb:

      Nicht so wie Captain Future, nein. Keine Musiken oder Geräusche.

      Hmmm ... ich dachte ehrlich gesagt schon das es in der Art wie CAPTAIN FUTURE angelegt wäre #asche# ...
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      Audionarchie schrieb:

      1. kann man nicht wissen, wer gibt dir die Gewissheit? Und wenn, dann wird es höchstens eine Mp3-CD geben.

      2. Na, wenn Picard drauf ist, dann wird man schon wissen worum es geht. ;)

      3. Kaspar Hauser? 8o Du meinst Kasper Eichel, aber der ist nicht Picard gewesen, war er nie. Ernst Meincke ist Picard gewesen und wenn, dann wird das auch mit Originalstimmen gemacht. Du weißt doch, worauf der Trekkie steht, oder? Der steht auf Originalstimmen und das hätte Ärger gegeben, hätte man ihnen nicht Ernst vors Mikro geholt.

      Und es ist ein Hörbuch, kein Hörspiel.


      Zu 1. Natürlich kann man das nicht wissen. Aber ich spreche von einer CD-DA. Da eine solche in der Pressemitteilung nicht erwähnt ist kann man sehr wohl der Meinung sein, dass es eine solche zum Start der Reihe nicht geben wird.

      Zu 2. Also meine Meinung ist, dass man sehr genau hinschauen muß, um Picards Dienstrang am Kragen zu erkennen. Oder es liegt an meinem Laptop-Monitor. Etwas mehr Oberkörper wäre erkennbarer gewesen. Aber scheint wohl Buchverlagsbedingung zu sein.

      3. Ja, vor lauter Aufregung habe ich den Namen verwechselt. Aber Kaspar Eichel ist trotzdem ein Stimmtechnisches Duplikat zu Rolf Schult. Ist halt meine Meinung. Wenn ich einen Bezug auf den letzten Film Nemesis mache und stimmtechnisch zur 80er Jahre Serie zurückkehre, dann passt das in meinen Augen nicht so recht. Genauso wenig kann ich William Shatners Stimme von Klaus Sonnenschein bis heute akzeptieren. Aber egal. Ist halt meine Meinung.

      Bitte im Threadtitel das Wort Hörspielserie entfernen. Dann gibt es keine Mißverständnisse, wenn es sich also um ein Hörbuch ohne Musik und Geräusche handelt. Habe ich schon gesagt, dass alles meine Meinung ist?
      "Auf Wiedersehen, aber es eilt nicht." (Rainer Brandt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Audioromane“ ()

      Ich denke Freude ist angesagt, dass wir einen solchen Blockbuster hören dürfen. Natürlich ist nichts perfekt, aber hören wir zuerst einmal was uns da geboten wird, bevor im Vorfeld kritisiert wird.

      Ich bin auch kein Download-Fan, aber Sebastian gibt sich solche Mühe und lässt sich in den letzten Jahren wirklich viel einfallen und tut der Branche richtig gut, sodass ich das unbedingt unterstützen möchte :) Sollte CDs kommen, werden diese halt auch gekauft.
      Ich finde die Idee, STAR TREK zu vertonen generell sehr gut (obwohl ich kein Trekkie bin und die Serie ueberhaupt nicht kenne). Also Hut Ab fuer die Idee #hutheb# . Hier ein paar Kommentare:

      (1) Das Cover ist mir zu schlicht. Das Bild von Picard ist ja schoen, aber warum ist da kein Weltraum, kein Raumschiff, kein Anzeichen, dass dies ein SF Hoerspiel ist? Das haette meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit erzeugt.
      (2) Warum kann man aus Lizenzrechtlichen Gruenden keine Geraeusche einfuegen? Das man die Originalmusik nicht benutzen kann ohne die Lizenzen dafuer zu haben ist einleuchtend, aber was ist mit Geraeuschen und Effekten?
      (3) Vielleicht koennt ihr ja Pop.de ueberzeugen, eine limitierte CD Version herauszubringen. Die Pressemitteilung hoert sich in der Tat so an, dass keine CD herauskommen wird.
      Interna gebe ich hier sicherlich nicht preis.

      Nochmal: wenn ein Lizenzgeber etwas nicht erlaubt, dann geht es nicht. Das hat nichts mit aushandeln zu tun.

      Es haben alle Beteiligten das Maximum aus der Produktion rausgeholt.
      Zuerst habe ich mich auch über die Ankündigung gefreut, aber wenn ich ehrlich bin... ohne Geräusche und Musiken... ich bin da sehr skeptisch. Warum dann überhaupt mit mehreren Sprechern? Dann hätte man es doch lieber wie bei den Perry Rhodan Silber Edition Vertonungen machen sollen... ein super Sprecher aussuchen und gut ist. Aber so, stelle ich es mir so vor, wie ein Hörspiel, wo der "Ton" ausfällt. Ich kann, dass mit der Lizenzproblematik zwar verstehen, bewundere hier aber den Mut von Highscore Music, es dennoch zu wagen. Hoffentlich wird es vorher deutlich publiziert, dass es sich um eine "reine" Lesung handelt, denn bei der Anzahl der Sprecher, wird jeder sofort an an ein Hörspiel oder zumindestens an eine inzinierte Lesung denken. Ich werde da wohl erst mal auf Napster Probe hören, sofern es in dem Streaming Portal erscheint.
      Ich weiß auch noch nicht so recht, was ich von der Umsetzungsform halten soll, der Roman hat mir allerdings gut gefallen – im Gegensatz zu den Büchern aus der TV-Ära wird den Figuren nun endlich eine Weiterentwicklung zugestanden – also werde ich der Produktion auf jeden Fall eine Chance geben. Gute Wahl für einen Testballon. #daumenhoch#

      Wie andere hier frage ich mich allerdings auch, warum das Cover dermaßen trist aussehen muss? Download/Stream only hin oder her, das Auge isst mit! Wenn man sich anschaut, wie großartig Cross Cult die deutschen Buchausgaben einkleidet bzw. illustriert, wirkt diese Gestaltung doch ein wenig lieblos.

      Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet Gründe.
      (Götz Werner)


      Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Das sehe ich auch so. Ich habe den Eindruck, dass bei Downloads die Cover an Bedeutung verlieren. Und ich muss gestehen, so lange ich die Serie als Hörbuchdownload bekomme, ist mir das Cover eigentlich auch egal. Ganz anders wenn ich es als CD-AusgBe im Regal stehen hätte. Dann würde ich mir doch eine bombastische Grafik, passend zu einer Weltraum-Opera, wünschen :)
      Ich freue über das Hörbuch mit mehreren Sprechern.

      Ich habe die ersten drei "Star Trek Titan" sowie die "Star Trek Destiny" Triologie Hörbücher. Die "Star Trek Destiny" Hörbücher mit u.a. der TNG-Enterprise Crew hatte mir so gut gefallen, dass ich verzweifelt nach weiteren TNG-Hörbüchern in Deutsch bei iTunes gesucht hatte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Klein_Claudi“ ()

      Das Cover ist das original Buchcover. Ich vermute, sie können entweder kein anderes nehmen oder sie möchten die Buchleser ansprechen.

      Ich bin zwar großer Star Trek Fan, aber mit Hörbüchern kann ich so gar nichts anfangen. Sobald Hörspiele rauskommen bin ich dabei.
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.

      kamica schrieb:

      Das Cover ist das original Buchcover. Ich vermute, sie können entweder kein anderes nehmen oder sie möchten die Buchleser ansprechen.

      Deutsche Leser werden eher die Covers von Cross Cult vor Augen haben – und diese sind nun mal deutlich ansprechender gestaltet (s. oben). Aber gut, entscheidend ist natürlich und sowieso das Hörerlebnis.

      Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet Gründe.
      (Götz Werner)


    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...