MARK BRANDIS - Raumkadett (eine SciFi-Hörspielserie von FOLGENREICH) ...

      Genau die Ansicht meinte ich mit den Staffeln ^^ . Ich hatte nur noch was mit Farben im Kopf.
      Ich werde wohl die ersten 4 Folgen noch mal hören und dann evtl noch die nächsten antesten bzw deine Vorschläge.

      Danke für den Tipp mit den Kopfhörern und den Sternenhimmel. Mal sehen ob und wie sich das umsetzen ließe :)
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      JMB schrieb:

      Das stimmt natürlich. Auf der anderen Seite ist dem Raumkadetten somit vom Start weg die Aufmerksamkeit aller Käufer der Originalserie sicher, und wahrscheinlich greifen die meisten davon auch gleich zu, eben weil sie vergleichen wollen (und natürlich, weil sie auf die Vorgeschichte ihres Helden neugierig sind). Von solchen Voraussetzungen können Produzenten von neuen Formaten üblicherweise nur träumen, meinst du nicht?


      Da stimme ich die Dir vollkommen zu. Diese Ausgangssituation war ohne Zweifel einer der Gründe (es gab daneben bekanntlich auch andere), weshalb man sich dafür entschieden hat, dieses Prequel zu machen und es auch jetzt schon zu bringen. Viele andere Hörspielmacher würden etwas darum geben, wenn ihren neuen Serien das gleiche Maß an Aufmerksamkeit entgegen gebracht würde, wie es bei "Mark Brandis - Raumkadett" der Fall ist. Solange "Raumkadett" in den Augen der Fans dem Vergleich mit der Originalserie standhält, ist ja auch alles in bester Ordnung.
      Das jene Vorlagen, die Interplanar umsetzen wollte, dann auch erschienen sind, Ist ein Grund. Im Produktionsblog zu Mark Brandis liest man darüber hinaus dazu folgendes:

      Die bisherige Mark-Brandis-Serie über das Ende der Romane hinaus mit komplett neuen Geschichten zu verlängern, ist keine Option. Mit dieser Idee kann sich Reinhild von Michalewsky, die Witwe von Mark-Brandis-Erfinder Nikolai von Michalewsky, nicht anfreunden. Von Weymarn: „Sie möchte nicht, das wir konzeptionell und zeitlich in Bereiche vorstoßen, die nicht ihr Mann bearbeitet hat.“ Auch der Manuskript-Autor selbst wird mit diesem Gedanken nicht so recht warm: „In den letzten Geschichten wird Mark Brandis schon Ende 50 sein und denkt eigentlich schon über das Ende seiner Laufbahn nach.“ Die wirklich interessanten Geschichten würden bis dahin erzählt sein. Neu und nicht erzählt sei aus den Romanen nur noch, dass Mark Brandis und seine Frau Ruth O’Hara einen Sohn adoptierten. „Nach vorne hätte ich das Mark-Brandis-Universum noch extrem erweitern müssen. Da wäre vielleicht dann noch mal ein Krieg ausgebrochen, und am Ende hätte ich dann wahrscheinlich noch Aliens gebraucht“, fügt von Weymarn schmunzelnd hinzu.


      Das erste Argument (und es ist ja auch das ausschlaggebende) kann ich nachvollziehen. Dass man das MB-Universum massiv hätte erweitern müssen, um neue Geschichten erzählen zu können, sehe ich so nicht. Er ist immerhin Raumnotretter. Da gibt es immer jede Menge Arbeit - auch ohne Krieg, eine weltumspannende Verschwörung usw.
      Sache ma, es gibt wohl gar keine likes mehr hier?

      Muss ich jetzt wieder manuell ran??

      Zum Thema: Wenn die Witwe des Autors da so ihre Hand drauf hat, wie steht sie denn dann dazu, dass eben doch neue Brandis-Geschichten (zwar in die andere Richtung, aber Name und Universum sind doch dasselbe) ohne Original-Vorlage entstehen? Irgendwie widersprüchlich?!


      Edit: SciFi: nicht,dass wir uns missverstehen, ich seh bei mir grad den entsprechenden Button nicht mehr, aber du hast mir ja nun das Gegenteil bewiesen..
      Off-Topic: Der Button zum "Liken" erscheint bei mir; wenn ich den Mauszeiger über die rechte untere Ecke des Feldes für die Forenposts ziehe - zusammen mit der Funktion fürs Zitieren.

      Zurück zum Thema: Ich sehe da nicht unbedingt einen Widerspruch. Frau v. Michalewski möchte keinen Geschichten die Freigabe erteilen, welche die Legende von MB weiter in die Zukunft fortschreiben. Das Prequel wiederum spielt innerhalb des zeitlichen Rahmens, den NvM bearbeitet hat, denn Folge 1 von "Raumkadett" basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Nikolai v. Michalewski. Alles, was in dieser Serie passiert, führt auf die Mark Brandis Originalserie hin - erzählerisch bewegt man sich da in einem gewissen Korridor. Es war (das ist aber nur eine Vermutung von mir) wahrscheinlich ein Kompromiss, auf den man sich verständigen konnte.
      Hm, hm.

      Sind mE ganz spezielle Restriktionen, die man da erteilt hat. Normalerweise ist doch der Name das Ding, was man erwerben muss. Hier ist es quasi "Erzähloption endet mit Sternenjahr xyz" (letzer Roman). Sicher wird man sich auch in der neuen Serie abstimmen müssen. Oder sollte Interplanar hier völlig freie Hand haben, denn außer der Vorgabe, dass Mark Brandis nicht sterben kann, wäre alles möglich und dass dürfte dann eigentlich auch nicht im Sinne des Erfinders (bzw. seiner Frau) sein, wenn sie schon so spezifische Vorgaben bezüglich des erwachsenen Brandis stellt.

      offtopic: der entsprechende Button erscheint tatsächlich nicht bei mir. Wird wohl an diesem Rechner hier liegen.
      Sicher wird man sich auch in der neuen Serie abstimmen müssen. Oder sollte Interplanar hier völlig freie Hand haben, denn außer der Vorgabe, dass Mark Brandis nicht sterben kann, wäre alles möglich und dass dürfte dann eigentlich auch nicht im Sinne des Erfinders (bzw. seiner Frau) sein,...


      Interplanar wird sich sicherlich im Bezug auf die Geschichten mit der Rechteinhaberin abstimmen. Das hat man ja auch schon bei den Adaptionen der Romane von Nikolai v. Michalewski getan. Carte blanche hat man mit Sicherheit nicht. Storys zu schreiben, die dem "Geist" der MB-Geschichten von NvM entsprechen, ist wahrscheinlich keine ganz leichte Aufgabe.

      SciFi Watchman schrieb:

      Ich sehe da nicht unbedingt einen Widerspruch. Frau v. Michalewski möchte keinen Geschichten die Freigabe erteilen, welche die Legende von MB weiter in die Zukunft fortschreiben. Das Prequel wiederum spielt innerhalb des zeitlichen Rahmens, den NvM bearbeitet hat, denn Folge 1 von "Raumkadett" basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Nikolai v. Michalewski. Alles, was in dieser Serie passiert, führt auf die Mark Brandis Originalserie hin - erzählerisch bewegt man sich da in einem gewissen Korridor. Es war (das ist aber nur eine Vermutung von mir) wahrscheinlich ein Kompromiss, auf den man sich verständigen konnte.

      Genau so war es.

      Die "Raumkadett"-Serie soll nun auch eine Art "Entwicklung" durchlaufen, genau wie ihr Protagonist. Von naiv über unschuldig über lernend über übermütig zu erschüttert und desorientiert und energiegeladen ... bis sie an einem Punkt angelangt ist, an dem der Sprung zu "Bordbuch Delta VII" logisch erscheint. Im Idealfall sollte sich das am Ende stimmig anfühlen.
      Ich habe mir heute während eines Gewitters (passte akustisch perfekt zum Anfang der Geschichte) die erste Folge angehört. Wieder ein tolles Hörspiel von Interplanar. Besonders der Anfang mit dem ersten Einsatz von Michael Llott als Erzähler hatte Gänsehautcharakter und sorgte für eine tolle Stimmung - Bravo! Auch die weitere Geschichte konnte mich überzeugen. Den Eindruck ein reines Jugendhörspiele vor mir zu haben, hatte ich nicht. Es ist für mich ein Hörspiel für eine Zielgruppe, die von Jung bis alt eigentlich alle ansprechen könnte. Ich freue mich auf Folge 2!!!

      Gelegentliches Update

      Aus Phantastik-News:
      Das Hörspiel basiert auf einer Kurzgeschichte des Erfinders von „Mark Brandis“, die Handlung wurde aber entsprechend angepasst, um möglichst viele Elemente auch noch weiter benutzen zu können. Als Bonus findet der Fan daher auch noch die Originalgeschichte und die Comic-Adaption der grundlegenden Erzählung und kann die Fassungen so gut miteinander vergleichen.

      Den Machern gelingt es, den Geist der eigentlichen Serie einzufangen, auch der junge Mark hat schon ansatzweise die Qualitäten, die ihn später auszeichnen werden und weiß sehr genau, was er will, auch wenn er natürlich auch noch einiges an Fehlern macht. Die Geschichte ist spannend aufbereitet, und sorgt durch viele kleine Wendungen für Überraschungen, die man bei der eigentlich geradlinigen Handlung so nicht erwartet. Und man bleibt in vielem konsequent, anderes ist natürlich dem Fortkommen des Helden geschuldet.

      Das Ambiente stimmt weiterhin: der Zusammenhalt der Crew, der Aberglaube, der unter Raumfahrern genau so zu grassieren scheint wie unter alten Seebären, und die sich latent anbahnende Bedrohung. Als Fan fühlt man sich in die Zeit zurückversetzt, in der man auch gerne auf ähnliche Weise ins All reisen wollte und genießt das lebhafte Spiel der Sprecher, die von den passenden Klängen untermalt werden.

      Heraus kommt ein spannendes Science-Fiction-Abenteuer für jung und alt, das nicht nur das Ambiente der Mutterserie „Mark Brandis“ a.k.a. „Weltraumpiraten“ einfängt, sondern auch noch Lust auf weitere Abenteuer des pfiffigen jungen Helden macht.

      --> und auch die Hörspieljury von E-S hat sich 15 Minuten lang mit dem Hörspiel auseinandergesetzt.


      Mark Brandis

      Für alle "Raumkadetten" unter Euch: Voraussichtlich am 15. August 2014 erscheint Folge 3 von "Mark Brandis – Raumkadett", natürlich wie gewohnt als CD & Download, mit dem Titel "Tatort Astronautenschule".
      Die dritte Folge ist bereits vorbestellbar: amzn.to/1ymCePR
      Alle weiteren Informationen und eine Hörprobe gibt es in Kürze!

      universal-music.de/folgenreich…nschule-ab-15-august-2014

      Quelle: facebook.com/permalink.php?sto…266030011&id=196295680010
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------


      Der Direktor der VEGA-Astronautenschule ist tot aufgefunden worden – und die Aufregung unter den Kadetten ist groß. Während Ermittler nach dem Täter suchen und der geplante Besuch des Außenministers Samuel Hirschmann offiziell abgesagt wird, werden Mark, Alec, Annika und Rob Zeugen eines konspirativen Treffens: sollte der Schuldirektor vor seinem Tod auf eine Verschwörung gestoßen sein?

      Gesamtspielzeit: ca. 53 Minuten
      Altersempfehlung: ab 12 Jahren

      Sprecher:
      Annika Melnikova: Friedel Morgenstern
      Mark Brandis: Daniel Claus
      Alec Delaney: Sebastian Kluckert
      Cmdr. Richard Westhoff: Leon Boden
      Mark Brandis (Erzähler): Michael Lott
      Lt. Wilhelm Eckmann: Wanja Gerick
      Anne Renard: Ulrike Kapfer
      Robert Monnier: Sebastian Fitzner
      Natascha Dolezal: Judith Neichl
      Kim Pearby: Leyla Rohrbeck
      Eliane Thomassin: Joanna Praml
      Giorgio Cappelletti: Konstantin Seidenstücker
      Samuel Hirschmann: Wolf Frass
      Achmed Bengas: Richard Barenberg
      Präsident Bähler: Detlef Bierstedt

      Sowie Steve Brembach, Kai Jürgens, Kaya Laß, Carsten Litfin, Thomas Müller und Hanna Ziemens

      Credits:
      Unter teilweiser Verwendung von Charakteren erschaffen von Nikolai v. Michalewsky
      Manuskript: Balthasar von Weymarn
      Sounddesign & Musik: Jochim-C. Redeker
      Aufnahme: Jochim-C. Redeker und Stefan Schieffer Tonstudios: Schieffer & Schieffer Berlin
      Produktion, Regie und Schnitt: Jochim-C. Redeker und Balthasar von Weymarn
      Artwork: Alexander Preuss
      Layout/ Satz: Jürgen Straub
      Product Management: dp

      Quelle: universal-music.de/mark-brandi…-tatort-astronautenschule
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      Die Sprecherliste der nächsten Folgen steht im Blog:
      In den letzten Wochen liefen neben den Sprachaufnahmen für HELIOSPHERE 2265 auch vor allem die für die Folgen 4-6 der Serie MARK BRANDIS, RAUMKADETT. Dafür standen nun vor dem Mikrofon:
      • Daniel Claus
      • Manja Doering
      • Sebastian Fitzner
      • Romanus Fuhrmann
      • Wanja Gerick
      • Sebastian Kluckert
      • Marie-Christine “Friedel” Morgenstern
      • Anke Reitzenstein
      • Leyla Rohrbeck
      • Konstantin Seidenstücker
      • Horst Stark
      • Uve Teschner
      • Thomas Nero Wolff

      Ab Mitte August geht es weiter, dann stehen auch wieder Aufnahmen in Hamburg an.

      Ich habe mit "Tatort Astronautenschule" bereits angehört. Insgesamt eine kurzweilige und unterhaltsame Folge, die durch zahlreiche Details und Verweise auf die "Originalserie" hinarbeitet. :thumbsup:

      Es gab jedoch auch Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben. Meine gesammelten Eindrücke habe bei mir im Blog in einer Rezension festgehalten.
      Folge 3 setzt die Tradition der Mark Brandis Hörspiele gekonnt fort, dass man niemals ein reines SF-Hörspiel zu hören bekommt, sondern immer mehrere Genre gleichzeitig eingesetzt werden. So bekommt man hier neben SF auch einen Kriminalfall mit jugendlichen Helden vorgesetzt. Daneben spielt wie gewohnt im Brandis-Universum auch Politik und deren Vertreter eine wichtige Rolle.

      Mir hat der SF-Jugendkrimi gut gefallen. Der Junge entwickelt sich. Die Person wie die Serie :thumbsup:


      Mark Brandis
      Kadetten, Achtung!
      Mit dem Titel „Hinter den Linien“ erscheint am 07. November 2014 die vierte Mark Brandis–Raumkadett Hörspielfolge!
      Die Folge ist bereits vorbestellbar: amzn.to/1suREeW
      Alle weiteren Informationen und natürlich auch eine Hörprobe gibt es in Kürze!

      Quelle: fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net…527573a3531b76b3f4ce0edf4
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...