Radio Hörspiele Empfehlung

      Ich habe heute „Fischgründe“ vom WDR gehört:

      ​Der junge Mediziner Markus Steinberger soll für zwei Monate eine Ärztin in der Nähe der Walfängerstadt Nantucket vertreten. Doch bei seiner Ankunft erfährt er, dass die Frau umgebracht wurde.Ihre Sprechstundenhilfe Jennifer vermutet, dass der Mord an der Chefin etwas mit dem erhöhten Auftreten von Leukämie bei den Kindern des Ortes zu tun hat. Immerhin wurden zeitgleich mit dem Mord alle Patientenakten und der Computer gestohlen. Die junge Ärztin hatte sich für Reihenuntersuchungen eingesetzt, die jedoch vom Stadtrat abgelehnt wurden, um dem Tourismus nicht zu schaden. Gemeinsam versuchen Markus und Jennifer auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Und die sind nicht ganz ungefährlich.


      #download# wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/…-10_fischgruende_wdr3.mp3

      Ein durchaus interessanter und kurzweiliger Umwelt-Krimi.
      Spoiler anzeigen
      ​Ein bisserl musste ich an die Gruselserie und an Ungeheuer aus der Tiefe denken
      In der ARD Audiothek App sind jetzt auch alle Folgen von „Die Verschiebung“ drin. Bin mal auf das Hörspiel gespannt.

      @Sepithane: Wenn, dann sollte das Hörspiel „Der Fall Maurizius“ auch in der DLF Mediathek App nach der Ausstrahlung auftauchen. Meiner Erfahrung nach werden aber gerade so alte Produktionen wie diese hier leider oft nicht nach der Radiosendung zum Download oder Stream angeboten.
      Das klingt, als könnte es mich interessieren:

      Am Ostersonntag und Ostermontag, jeweils um 14:04 sendet rbb Kulturradio eine neue Hörspielfassung von Gaston Leroux

      Das Phantom der Oper

      Schon die Sprecher*innenliste lässt Großes erhoffen:
      • Matthias Habich
      • Mirco Kreibich
      • Fabian Hinrichs
      • Marina Frenk
      • Ursina Lardi
      • Gerd Wameling
      • Regina Lemnitz
      • Martin Seifert
      • Carl Heinz Choynski
      • Carmen-Maja Antoni
      • Udo Schenk
      • Martina Hesse
      • Max von Pufendorf
      • Joachim Bliese
      • Dominik Maringer
      Regie führte Regine Ahrem

      Und der besondere Clou: Es ist wieder eine Produkiion in 'Kunstkopfstereofonie. Soll heißen: beim Hören über Kopfhörer kann man Raumklang erleben. Es wird also praktisch ein 'Hören in 3D' möglich. Ich freue mich, dass der rbb erneut (mittlerweile zum fünften Mal) in diesem Verfahren produziert. Und ich finde es auch gut, dass man sich nach 4 Krimiproduktionen, die der geneigte Hörer bereits aus legendären Verfilmungen kennt (Die Wendeltreppe, Verdacht, Der Mieter und Vertigo) nun einem anderen Genre, nämlich der Schauerromantik, zuwendet.

      Das Hörspiel gibt es auf CD beim dav

      Hier der phonostar-Link
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)

      Don Quijote von der Mancha (SWR 2019)

      Morgen und an den beiden darauffolgenden Tagen gibt es auf SWR2 das Hörspiel „Don Quijote von der Mancha“. Nach der Ausstrahlung soll das Hörspiel auch auf den Seiten vom SWR zum Download zu Verfügung stehen.

      Teil 1: 8. Juni 14:05 Uhr
      Teil 2: 9. Juni 14:05 Uhr
      Teil 3: 10. Juni 14:05 Uhr

      swr.de/swr2/programm/sendungen…=660014/q80z2u/index.html

      Agatha Christie - Das krumme Haus (DLF Kultur 2019)

      Am 29.06.2019 um 00:05 Uhr läuft als „Mitternachtskrimi“ das Hörspiel „Das krumme Haus“ von Agatha Christie. Es ist eine neue Produktion von 2019.

      Ich habe auf den Seiten vom DLF bisher nichts über einen nachträglichen Stream oder Download zu diesem Hörspiel gefunden. Daher hier schon mal den Link zum Einprogrammieren bei Phonostar...
      phonostar.de/radio/das-krumme-haus/v/149586/2019-06-24

      Alle Infos zum Hörspiel findet Ihr auch auf den Seiten vom DLF...
      deutschlandfunkkultur.de/mitte…ml?dram:article_id=449060
      Ui danke, das hab ich bei Studium des Juni-Progamms glatt übersehen, zum Ende der Liste lässt die Konzentration immer nach.

      Jetzt ists mit zwei Klicks auch schon programmiert :)
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Neu

      Zwar schon etliche Male gelaufen, aber immer wieder gut:
      Am 30.06.2019 um 14:04 sendet hr2
      Der Mord an Roger Ackroyd oder: Alibi

      nach dem Roman von Agatha Christie

      Dr. Sheppard, als Arzt in Kings Abbot tätig, grübelt noch darüber, ob Mr. und Mrs. Abbot, zwei Honoratioren des Dorfes, eines natürlichen Todes gestorben sind, da wird Roger Ackroyd, der wohlhabende Fabrikant, ermordet. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Todesfällen? Wer ist der Täter? Sheppards Schwester Caroline entdeckt, daß der ältere Herr, der kürzlich das Haus neben ihnen bezogen hat, der berühmte Detektiv Hercule Poirot ist. "Die Psychologie des Verbrechens soll beachtet werden", erklärt er, als er den Fall übernimmt. Und bald werden fast alle, die mit Roger Ackroyd zu tun hatten, der Täterschaft verdächtigt...

      Ich kann mich tatsächlich noch daran erinnern, welche Wirkung dieser Roman auf mich hatte, als ich ihn als Jugendlicher gelesen hatte. Nämlich die, dass ich nach der Auflösung sofort damit begonnen habe, das Buch erneut zu lesen um zu sehen, ob wirklich alles zusammenpasst und so gewesen sein kann. Selten hat mich die Auflösung eines Krimis dermaßen verblüfft wie hier.

      Dem breiten Publikum ist 'Alibi' auch deshalb nicht so bekannt wie andere große Poirot-Romane, weil das schlicht unverfilmbar ist (obwohl es für die Fernsehserie mit durchwachsenem Ergebnis versucht wurde). Als Hörspiel aber kann der Stoff problemlos umgesetzt werden.

      Regie Wolfgang Schwade
      Produktion: NDR 1958
      Laufzeit circa 58 Minuten

      Dr. Sheppard: Charles Regnier
      Poirot: Joseph Offenbach
      Roger Ackroyd: Hans Paetsch
      Raimunds: Holger Hagen
      Parker: Josef Dahmen
      Inspektor: Herbert Steinmetz
      Caroline: Liselotte Willführ
      Flora: Inge Stolten

      Phonostar-Link

      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...