Radio Hörspiele Empfehlung

      Paul Auster hat mich bisher noch immer enttäuscht. Brückner höre ich aber sehr gerne. Trotzdem, da mir schon alle Hörspiele nicht gefallen haben, glaube ich nicht, dass das was für mich ist: Ich bin raus ;)
      Och jetzt lacht doch mal, ihr verkniffenen Kinderhörspielficker!

      Das Kopieren dieser Signatur ist gestattet. Dies gilt vor allem für alle.

      Dekkard schrieb:

      Bitte präzisieren.


      Naja, ich hab halt "Stadt aus Glas" und "Leviathan" zu lesen begonnen, beides hat mir nicht zugesagt. Dann dachte ich, probierst den Leviathan als Hörspiel, ist schließlich eine monströse Besetzung, hat mir auch nicht gefallen. So wie auch die Hörspiele zu Stadt aus Glas und Timbuktu, letzteres ganz und gar nicht. Geschmäcker sind halt verschieden...


      Zum anderen Punkt, ob da mehr kommt, das weiß ich nicht, aber es gibt so rund 10 Hörspiele mit Christian Brückner als Nestor Burma. Und ich wüßte da jetzt keines, das mir nicht ausgezeichnet gemundet hat 8) Wenn Du also nur Bambule kennst, dann darfst Du Dich auf einiges freuen...
      Och jetzt lacht doch mal, ihr verkniffenen Kinderhörspielficker!

      Das Kopieren dieser Signatur ist gestattet. Dies gilt vor allem für alle.
      Montags, Mittwochs und Freitags, jeweils um 08.10 Uhr, läuft auf MDR Figaro die 15-teilige Radio-Soap 'Thälmannstraße 89', die sich dem Thema 'Wende in der DDR' auf ungewöhnlich humorvolle Weise nähert. Die Folgen dauern jeweils circa 5 Minuten. Man kann die bereits gesendeten Folgen noch nachträglich downloaden und/oder die Reihe auch als Podcast abonnieren.

      Alle wichtigen Infos zur Serie, die Downloads sowie die Podcast-Abos gibt es auf der MDR Figaro - Website.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)
      Danke für den Tipp. Ich habe erst vor zwei, drei Monaten die (auf Phonostar erwähnte) Vertonung von Mondnacht gehört und war beeindruckt. Sowohl von der ausgefeilten, in ihrer Konsequenz wirklich beunruhigenden Geschichte als auch von der zwar einfachen, aber sehr atmosphärischen Umsetzung. Lem war und ist für mich immer wieder eine Entdeckung.

      Kennst du Der Elektrobarde bereits? Dein Eindruck?

      Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet Gründe.
      (Götz Werner)


      daneel schrieb:

      Der Elektrobarde von Stanislaw Lem

      So. Fertig. Was'n schräges Ding. #wirr2#

      Spoiler anzeigen
      Als sich der Erzähler das erste Mal "verspricht", war ich für einen Moment richtig angepisst, was für eine g'schlamperte Produktion sich die Herrschaften da erlaubt haben. ;) Diese Brüche, in denen er mit der Regie palavert, sind schon speziell, aber teilweise richtig gelungen. Ich habe mich jedenfalls gut amüsiert. Und auch die Masse an kuriosen bis albernen (Text)-Ideen ist nicht von schlechten Eltern, einige Male entsteht wirklich der Eindruck von Situationskomik, das ist schon beachtlich. Toll finde ich außerdem, dass nun endlich geklärt ist, wie man künstliche Intelligenz erzeugt: man muss zuvor lediglich die Entwicklungsgeschichte des Universums eingeben, der Rest ergibt sich dann von selbst. :D


      Mein Fazit: Sicher nichts für jeden Tag, in der richtigen Stimmung aber ein cleverer Spaß.

      Randnotiz: Wie wir jetzt wissen, spucken Elektrobarden 16-32x bessere Gedichte aus, als sie ein menschlicher Lyriker schreiben könnte. Vielleicht sollte man auch den einen oder anderen Hörspielautor durch so einen Kasten ersetzen!? #schulterzuck#

      Wie hat's euch gefallen?

      Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet Gründe.
      (Götz Werner)


      pops schrieb:

      Es soll Hörspielautoren geben, die durch jedweden Kasten locker ersetzbar sind.

      Ja, die ??? werden ja seit Jahren von einer Maschine geschrieben, die sich irgendwelche Rätsel ausdenkt und sinnfrei aneinander fügt.

      Den Elektrobarden habe ich auch angetestet, aber da hat JMB völlig recht, da braucht es den richtigen Tag dazu. Heute ist dieser nicht ;)
      Och jetzt lacht doch mal, ihr verkniffenen Kinderhörspielficker!

      Das Kopieren dieser Signatur ist gestattet. Dies gilt vor allem für alle.
      Das hier hat bestimmt kein Automat geschrieben ;) :

      Meister und Margarita
      Nach dem Roman von Michail Bulgakow

      Hörspiel in 12 Folgen.

      Ab dem 28.09.2014 jeden Sonntag um 15.00 Uhr auf Bayern 2, Wiederholungen dann jeweils am Montag um 20.03 Uhr.

      Mehr Infos z. B. hier.
      Das Leben ist eine wilde Reise! Gefährlich! Unvorhersehbar! Voller Überraschungen - selbst wenn du es damit verbringst, irgendwo auf einem Stuhl an ein und derselben Stelle sitzen zu bleiben. (Walter Moers)

      Stollentroll schrieb:

      Meister und Margarita
      Nach dem Roman von Michail Bulgakow


      Anspruchsvolle Kost, aber die Besetzung ist gewaltig. Da muss der Phonostar ranklotzen, vermutlich gibt es das Ding ja beim BR nicht zum Download, weil man es schon an die Radiokl..., äh, Radiofreunde, vertickert hat.
      Och jetzt lacht doch mal, ihr verkniffenen Kinderhörspielficker!

      Das Kopieren dieser Signatur ist gestattet. Dies gilt vor allem für alle.
      Das stimmt, seine Werke bieten oft viel Interpretationsspielraum, was ich persönlich aber schätze. So eine Entdeckungsreise kann ja auch sehr lohnend sein, während ich eine allzu vordergründige "Moral von der Geschicht" persönlich eher ermüdend finde.

      Unahängig davon wirkt der Elektrobarde wie eine recht freie Umsetzung auf mich, die weniger auf tiefschürfende Botschaften als auf zwar hintergründige, aber vor allem augenzwinkernde Unterhaltung setzt.

      Bin gespannt, wie du das wahrnimmst.

      Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet Gründe.
      (Götz Werner)


    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...