Macht es Sinn mit "gescheiterten Serien" zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal die Hörspielwelt erobern zu wollen?

      Hoax schrieb:

      So eine Antwort find ich gut . Noch besser wäre es, wenn sich die Dow n loads gut Verkaufen und es mit Leon Kramer weiter gehen wird. Ausgeschlossen wird es ja nicht.
      Es muss beides gut laufen. ;) Nur eines von beiden wird wohl leider nicht reichen. Man muss ja auch sehen, dass ein auf dem heutigen Stand produzierter Leon Kramer erwünscht ist und gut läuft, deshalb auch die Frage, ob MN14 gut laufen wird. Wir werden sehen, drücken wir einfach mal die Daumen. Ich würde einfach zu gerne weitere Abenteuer mit Markus zusammen machen.

      Markus G. schrieb:

      Mit Sieben Siegel die Fortsetzung. versucht noch ein Verlag eine Serie mit Potential zu einem späteren Zeitpunkt durchstarten zu lassen. Vielleicht ist hier ein kleiner Trend erkennbar und wir dürfen uns in den nächsten Monaten über weitere tot geglaubte Serien mit Potential freuen.


      DAS "Erbe" der Sieben Siegel ist aber tragbar , wenns schlau angefasst wird !

      Zum einen kann das Remake punkten , indem es "homogenere" Sprecher wählt (die Hauptakteure ; Lisa , Kyra,Chris und Nils waren doch eher durchschnittlich)

      Andreas v.d.Meden war teilweise sehr "müde" ; sehr kraftlos .

      Steffens und Habeck sind/waren zwar absolute "Champions League" (Gott hab euch beiden selig und danke für die vielen schönen Stunden) ; aber in diesem Kontext ersetzbar , da die Serie "klein" und "Insider" ist.

      Klebsch würde meiner Meinung nach ne gewisse Frische geben , wenn er den Erzähler gäbe ...(Seine Stimme hat immer was überhebliches , latent bedrohliches)

      Ferner kann das Remake punkten , wenn die Umgebungssounds atmosphärischer wären...

      War in der Urfassung immer ein Manko ; wirkte irgendwie , als wären die Folgen in ner Garage aufgenommen .

      Musik war toll und "dicht"
      Si tacuisses, philosophus manisses
      Seit gestern gibt es die Leon Kramer Folgen als Download bei Amazon. Die ersten beiden für schlanke 3,99 € die übrigen für 6,49 €.

      Hier der Direktlink zur ersten Folge: amazon.de/Ein-Fall-Leon-Kramer…8&qid=1376750311&sr=301-5
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. ( Heinrich Heine)
      Ebenfalls ein älteres Thema, das ich vor rund 6 Jahren gestartet habe. Angesichts der Schwemme der wieder neu gestarteten oder fortgesetzten „Alt-Serien“ kann man heute auf jeden Fall von einem Trend sprechen. Dabei ist damit nicht nur MARITIM sondern auch EUROPA, R&B, Zauberstern, WinterZeit, Zaubermond und noch einige andere gemeint. Wie seht ihr das heute? Macht es Sinn? Können auch die Fortsetzungen oder Neustarts begeistern oder können sie im Grunde niemals dem alten Original das Wasser reichen?

      Markus G. schrieb:

      Können auch die Fortsetzungen oder Neustarts begeistern oder können sie im Grunde niemals dem alten Original das Wasser reichen?

      Was Hörspiele angeht kenne ich da jetzt nur die Beispiele "John Sinclair" (TSB / Edition 2000 usw) die mir allerdings allesamt gut bis sehr gut gefallen,
      und eben die neue "Europa Gruselserie", welche bisher in meinen Augen nur höchstens durchschnittliches hervorgebracht hat.
      Auch die alte Serie war nicht komplett gelungen, gerade die Klassiker" rund um Dracula und Frankenstein fand ich schon immer eher öde,
      aber einige Highlights waren durchaus dabei. Die bisherigen neuen 3 Folgen waren für mich aber ihr Geld nicht wert...

      Es KANN natürlich durchaus funktionieren, die Wahrscheinlichkeit damit einen Flop abzuliefern ist aber vermutlich recht groß...

      Ist ja im Filmbereich nicht anders- der Großteil an Remakes oder eben späteren Fortsetzungen ist eher schwach bis komplett schlecht-
      aber auch da gibt es gelungene und vor allem unerwartete Ausnahmen bei Fortsetzungen nach langer Pause wie z.B. "Psycho 2" oder "Warte bis es dunkel wird",
      oder eben FRemakes wie dem "Texas Chainsaw Massacre" oder "Dawn of the Dead".
      Dieser Beitrag ist ein Anti-Terror-Anschlag des Asozialen Netzwerks!

      Meine Hörspiel und Hörbuchsammlung
      Also ich bin immer noch der Ansicht Ja, es kann Sinn machen. Heute hat man zudem Dank Streaming und Download andere und günstigere Vertriebsformen als früher wo CDs an den Mann gebracht werden mussten. Ich muss aber auch schreiben, dass die wieder belebten Serien zumeist nicht mehr an das Original heran reichen können, Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber zumeist machen sie trotzdem noch Spaß.

      daneel schrieb:

      John Sinclair oder Sherlock Holmes verdienen auf jeden Fall einen Neustart! <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/evil.png" alt=":evil:" />


      Für mich ist "Sinclair Dead Zone" wie ein Neustart auch es anders kommuniziert wird.
      "John Sinclair Classics", Twilight Mysteries", Marco Göllner u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 130 .
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...